Simplify3D und 0.91.48 verstehen sich NICHT

S3D ist ein sehr komplexer und für den RFx000 ausgelegter Slicer. Es können viele Einstellungen sogar auf Layerbereiche begrenzt, gemacht werden. Das Programm ist jedoch nicht kostenlos.
Benutzeravatar
gilby56
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 20
Registriert: Di 30. Dez 2014, 15:43
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Simplify3D und 0.91.48 verstehen sich NICHT

Beitrag #11 von gilby56 » Mi 7. Jan 2015, 22:38

Hey Cyco,

wenn man die Einheiten ändert wie bei dem Wechsel zwischen M3004 und M 3006, dann ist das gleichbedeutend mit einem komplett neuem Offset.
Das halte ich füe SEHR gefährlich, Deine Erfahrungen bei der Umstellung bestätigen das.
Denn -x offset beim 3004'er Code kann ja y*x so groß sein bei einer anderen Einheit. Da bin ich aber froh,daß ich gestern keine Zeithatte, selbst zu experimentieren.
Fest steht für mich, dass ich erst einmal bei der alten Firmware bleibe, bis die Umstellungsprobleme behoben worden sind.
Es scheint ja geradezu, als wenn wir gut zahlenden Kunden von Conrad als Versuchskaninchen mit hohem Risiko der Zerstörung des eigenen Gerätes verwendet werden. Ein unglaublicher Vorfall!!
Oder werden die zerstörten Teile von Conrad dann auch kulanterweise kostenfrei und vor allem SCHELL ersetzt?
Ich bin schwer enttäuscht von solchen Zuständen und werde auch in Zukunft äußerst vorsichtig mit meinem Gerät umgehen.
Zumal ich immer noch nicht weiß, warum meine Z-Achse überfahren wurde und der Endschalter zerstört wurde.

Also: Per Simplify3D werden ich slicen, alles auf die SD Card schieben und dann ausdrucken. Das hat bis jetzt gut geklappt.
Aber wer experimentieren möchte, kann das ruhig tun und wenn möglich die Ergebnisse hier in diesem Thread posten. Ich werde dies neugierig verfolgen.

Gruß Gilbert

RF1000
Developer
Developer
Beiträge: 340
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 16:31
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Simplify3D und 0.91.48 verstehen sich NICHT

Beitrag #12 von RF1000 » Do 8. Jan 2015, 13:44

Hallo gilby56,


M3004 wurde entfernt und durch M3006 ersetzt, gerade WEIL eine Änderung der Einheit sinnvoll war. M3004 kommt aus einer Zeit als der RF1000 mit 8 Mikrosteps gearbeitet hat, die nicht änderbar waren. Mittlerweile kann man die Anzahl der Mikrosteps aber einstellen, d.h. M3004 S128 würde sich unterschiedlich verhalten je nachdem ob 8 oder 32 Mikrosteps eingestellt sind. Genau damit könnte man also ungewollt weiter fahren als man will (z.B. wenn man M3004 für 32 Mikrosteps eingestellt hat und dann aber nur 8 Mikrosteps verwendet) - und daher wurde M3004 entfernt.

Wenn man der V 0.91.49 ein M3004 sendet, bekommt man keine Reaktion außer dem folgenden Logeinträg (im Repetier-Host):

M3004: this command is not supported anymore, use M3006 instead and consider the changed meaning of the configured value

Ich denke die Firmware tut also einiges dafür dass man als Anwender nicht aufgrund dieser Funktionserweiterung irrtümlich seinen Extruder gegen das Heizbett fährt. Ungeachtet dessen weiß ich nicht inwieweit diese Umstellung jetzt mit dem Verhalten von Cyco zu tun hatte weil sich M3006 ja wie gesagt im Grunde gleich verhält wie M3004 (außer dass die Einheit anders ist - aber die andere Einheit kann nicht bewirken dass der vorherige negative Wert nun plötzlich positiv sein muss).


mfG
RF1000

Benutzeravatar
Cyco
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 79
Registriert: Do 18. Sep 2014, 18:10
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Simplify3D und 0.91.48 verstehen sich NICHT

Beitrag #13 von Cyco » Do 8. Jan 2015, 15:18

Holla,

das M3004 entfällt, ist ja auch ok. Aber für mich sieht es so aus, als ob sich das Verhalten mit der 0.9.49 so geändert hat, dass beim Druck mit Berücksichtigung der Kalibrierungsdaten und ohne Offset der Extruder zu nah am Bett anfängt. Ich wollte 0.3 mm haben, aber es sah eher nach 0,1 mm aus, weshalb ich über M3006 halt 'nen positiven Wert angegeben hatte, wodurch der Extruder höher anfing; früher fing der Druck immer höher an, weshalb ich mit neg. Offset gearbeitet hatte...
Außerdem kommt da nun noch die nervige Höhenanpassung hinzu, welche sich unzumutbar anhört :skeptisch:

Cyco

MrMmmkay
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 14
Registriert: Mi 7. Jan 2015, 15:56
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Simplify3D und 0.91.48 verstehen sich NICHT

Beitrag #14 von MrMmmkay » Do 8. Jan 2015, 15:26

Cyco hat geschrieben:Holla,

das M3004 entfällt, ist ja auch ok. Aber für mich sieht es so aus, als ob sich das Verhalten mit der 0.9.49 so geändert hat, dass beim Druck mit Berücksichtigung der Kalibrierungsdaten und ohne Offset der Extruder zu nah am Bett anfängt. Ich wollte 0.3 mm haben, aber es sah eher nach 0,1 mm aus, weshalb ich über M3006 halt 'nen positiven Wert angegeben hatte, wodurch der Extruder höher anfing; früher fing der Druck immer höher an, weshalb ich mit neg. Offset gearbeitet hatte...
Außerdem kommt da nun noch die nervige Höhenanpassung hinzu, welche sich unzumutbar anhört :skeptisch:

Cyco



Hi!

Hast du zufällig ein ähnliches Verhalten wie ich es hier beschreibe?

Gruß
Boris

Benutzeravatar
Cyco
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 79
Registriert: Do 18. Sep 2014, 18:10
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Simplify3D und 0.91.48 verstehen sich NICHT

Beitrag #15 von Cyco » Do 8. Jan 2015, 15:43

Hey Boris,

jau, klingt für mich genauso. Ich habe so das Gefühl, dass früher immer dort gedruckt wurde, wo der Z-Schalter ausgelöst hat (was man dann evtl. durch einen Offset angepasst hat), und nun durch die Z-Kompensation darüber hinaus der Nullpunkt für die Z-Achse verschoben wird... :unsure:

Joe

Benutzeravatar
shaddi
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 64
Registriert: Fr 7. Nov 2014, 13:18
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Simplify3D und 0.91.48 verstehen sich NICHT

Beitrag #16 von shaddi » Fr 9. Jan 2015, 08:40

Cyco hat geschrieben:jau, klingt für mich genauso. Ich habe so das Gefühl, dass früher immer dort gedruckt wurde, wo der Z-Schalter ausgelöst hat (was man dann evtl. durch einen Offset angepasst hat), und nun durch die Z-Kompensation darüber hinaus der Nullpunkt für die Z-Achse verschoben wird... :unsure:


und ich hoffe, dass das genau so geplant ist vom Software-Entwickler! Da der Z-Schalter nur als Referenz-Schalter dient und der Abstand bei jedem ein wenig anders ist, ist nur so sichergestellt, dass Z=0 theoretisch wirklich bedeutet: "Düse liegt auf dem Druckbett auf". Im Sourcecode habe ich allerdings gesehen, dass die Z-Compensation aussetzt, wenn "G1 Z0" angegeben wird, damit das eben nicht passiert. Aber alles > Z=0 sollte man auch mit einer Fühlerlehre kontrollieren können.

Die Slicer gehen davon aus, dass wenn sie bei der ersten Schicht "G1 Z0.3" ausgeben, dass zwischen Düse und Bett wirklich nur noch 0.3mm sind.

Edit:
Ich habe gerade nochmal in den Sourcen geschaut. Die genaue Höhe fährt er nur an, wenn Z =2mm ist die Kompensation komplett aus. Der Wert aus M3004/M3006 wird IMMER dazu addiert, sobald M3001 im gcode-steht.

Benutzeravatar
Cyco
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 79
Registriert: Do 18. Sep 2014, 18:10
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Simplify3D und 0.91.48 verstehen sich NICHT

Beitrag #17 von Cyco » Fr 9. Jan 2015, 10:16

Holla,

für mich stellt es sich halt so da, dass sich das Verhalten von 0.9.48 zu 0.9.49 geändert hat. Bei der 48er habe ich bei Druck mit Kompensation durch einem negativen Offset den Extruder auf die gewünschte Höhe für den ersten Layer eingestellt, da der Abstand zu hoch war. Mit der 49er und einem nötigen neuen Scan ist der Abstand bei Druck mit Kompensation plötzlich viel kleiner, sodass ich sogar in die entgegengesetzte Richtung korrigieren muss.
Ich finds schade, dass man fast jedesmal, wenn man die Firmware wechselt, immer wieder von vorne anfangen muss und durch einige Tests ersteinmal die neuen "perfekten" Einstellungen für seine ganzen Druckprofile ermitteln muss...

Joe

Benutzeravatar
shaddi
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 64
Registriert: Fr 7. Nov 2014, 13:18
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Simplify3D und 0.91.48 verstehen sich NICHT

Beitrag #18 von shaddi » Fr 9. Jan 2015, 13:43

Naja, die .48 hat eigentlich NUR die Delta-Offsets nachjustiert mit M3001. Da der Drucker aber beim Heatbed-Scan den echten Abstand (über den Z-Schalter hinweg) auch kennt, kann man diese Info ja auch gleich mit nutzen. Leider steht davon absolut nichts in den Changelogs...

Benutzeravatar
shaddi
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 64
Registriert: Fr 7. Nov 2014, 13:18
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Simplify3D und 0.91.48 verstehen sich NICHT

Beitrag #19 von shaddi » Fr 9. Jan 2015, 19:16

Urgs, hab gerade ein wenig mit dem Heatbed-scan gespielt. Wenn man mehrmals hintereinander M3001 schickt, schiebt er die Platte jedes mal höher!!

Das könnte auch erklären, warum bei einigen das Ding dann an der Oberfläche kratzt. Beim ersten Druck stimmts (vielleicht) und beim Nächsten M3001 im Gcode kratzt er über die Druckfläche :(

@RF1000: Werft hier bitte dringend einen Blick drauf!

Benutzeravatar
shaddi
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 64
Registriert: Fr 7. Nov 2014, 13:18
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Simplify3D und 0.91.48 verstehen sich NICHT

Beitrag #20 von shaddi » Sa 10. Jan 2015, 13:55

Ok, die .49 scheint echt viele Bugs zu haben die die Hardware kaputt machen kann!

Ich habe jetzt viele Sachen probiert...
- Firmware komplett Clean auf die Maschine, ohne Änderungen an der Sourcen.
- Heatbed-Scan durchlaufen lassen. Alles OK.

Kurzer Test-Gocde auf die Karte:
1. G28 ;home all
2. M3001 ;Z-Comp an
3. G1 Z0.2 ;Z-Achse auf 0.2mm

Wenn ich jetzt im Menue per LCD und Tasten an den Positionen rumdrehe (X oder Y) fährt bei jedem Tastendruck die Z-Achse noch ein Stück nach oben. Hätte ich den Z-Schalter nicht schon ausgetauscht, wäre er jetzt definitiv ab.

Das selbe gilt auch, wenn ich manuell per USB die Gcodes zum Bewegen absetze. G1 X10 -> Z-Achse fährt ein Stück hoch. G1 X12, z-Achse fährt wieder höher.

Lustigerweise passiert das nicht, wenn ich in den kurzen Test-GCode einfach nacheinander die G1 X[10,20,30] Befehle schreibe.

Ich glaube ich werde wieder auf die .48 gehen müssen und mit dem doofen M4008 weiter kämpfen :(


Zurück zu „Simplify 3D“