Versatz auf der Y-Achse

Hier könnt Ihr Probleme und Fragen zum Antrieb des RF1000 behandeln. Damit sind ausschließlich die Schrittmotoren, Kugelgewindetrieb und Zahnriemen gemeint
ReveryX
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 25
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 12:22
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Versatz auf der Y-Achse

Beitrag #1 von ReveryX » Di 16. Dez 2014, 23:42

Hallo zusammen,

hab seit kurzem extreme Probleme beim drucken (siehe Anhang), vermutlich sind es Schrittverluste. Hab vor ein paar Tagen die Firmware auf den neusten Stand (.48) gebracht, konnte damit aber zunächst problemlos drucken.
Das Problem mit dem Versatz hatte ich in der Vergangenheit auch schon hin und wieder mal, jetzt ist es allerdings plötzlich so extrem geworden das quasi jeder Druck kaputt geht, zuletzt schon nach wenigen Layern.
Beim zweiten Objekt ist der Versatz bereits nach ganz kurzer Zeit aufgetreten (nur 1mm Höhe gedruckt) - hab das Foto gegen Licht gemacht, damit man durch die Helligkeitsunterschiede die Materialdicke erkennen kann...

Bin etwas ratlos, ich hoffe ihr habt eine Idee wo das her kommen kann?

Vielen Dank und beste Grüße,
Jens
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
JoBo
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Versatz auf der Y-Achse

Beitrag #2 von JoBo » Di 16. Dez 2014, 23:57

Hi Jens,

das ist allerdings heftig. Hast Du mal den GCode geprüft. Nicht das der Slicer da schon Blödsinn gemacht hat...

Gruß
Jörg
Think positive, flaps negative

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Versatz auf der Y-Achse

Beitrag #3 von riu » Mi 17. Dez 2014, 00:31

Kann da Jens nur zustimmen. Lade uns bitte mal den gezippten Gcode hoch. Ich kann mir das gerne mal ansehen.

Gruß,
Udo

ReveryX
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 25
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 12:22
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Versatz auf der Y-Achse

Beitrag #4 von ReveryX » Mi 17. Dez 2014, 00:36

Hallo Jörg,

danke für den Tipp! Halte ich aber eigentlich für sehr unwahrscheinlich, da der Fehler in der Vergangenheit beim mehrfachen Druck eines Objektes in unterschiedlichen Höhen aufgetreten ist. Ferner hat es ja bis vor kurzem auch noch funktioniert.
Werde morgen mal testweise eine Datei drucken, die er zuvor fehlerfrei gedruckt hat.
Als Slicer verwende ich Cura, hab meine aktuelle Profil-INI-Datei mal mit einem Backup verglichen. Es gab nur einen Unterschied, aktuell habe ich dort "travel_speed = 50.0", Anfang November war es "travel_speed = 150.0" - war mir nicht bewusst dass ich das geändert hätte, werde ich aber auch direkt mal prüfen.
Kann ich mir aber eigentlich nicht vorstellen dass das so einen Versatz verursacht.

Ich vermute aktuell eher ein Hardware-Problem, hab aber leider keinen blassen Schimmer wo ich suchen muss - notfalls müsste ich wohl alles was mit der Y-Bewegung zu tun hat auseinander nehmen und neu zusammen setzen.

Habt ihr vllt noch andere Ideen?

Liebe Grüße,
Jens

ReveryX
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 25
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 12:22
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Versatz auf der Y-Achse

Beitrag #5 von ReveryX » Mi 17. Dez 2014, 00:40

Hallo Udo,

danke für deine Hilfe! Anbei die ZIP-Datei mit dem gcode zum zweiten Bild.

Gruß,
Jens
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Versatz auf der Y-Achse

Beitrag #6 von riu » Mi 17. Dez 2014, 00:42

Es kann viele Gründe haben, warum deine Y-Achse spinnt. Ich für meinen Teil fange immer an der Quelle an. Also erstmal G-Code ansehen. Ich kann den dann auch mal nachdrucken und sehen ob es praktische Probleme gibt. Aber wir sollten den Code als erstes empirisch ausschliessen.

Gruß,
Udo

ReveryX
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 25
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 12:22
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Versatz auf der Y-Achse

Beitrag #7 von ReveryX » Mo 26. Jan 2015, 22:02

Hallo zusammen,

hab den Fehler jetzt endlich - zufällig - gefunden :tanzen2:
Hoffe ich jedenfalls, man soll ja den Tag nicht vor dem Abend loben...
Der Gurtspanner "Basiskörper" an der Y-Achse ist scheinbar kaputt. Die Spann-Schraube lässt sich durch leichtes hin und her ruckeln komplett rein drücken und wieder rausziehen - dadurch hat sich offenbar durch Vibrationen immer wieder der Gurt gelockert.
Hab jetzt testweise eine M3-Schraube und Mutter zum festspannen genommen, damit konnte ich nun zwei Teile drucken.
Werde mir wohl eine M4 Mutter besorgen und die irgendwie am Basiskörper befestigen.

Vielen Dank für eure Ideen und die Unterstützung!

Beste Grüße,
Jens

Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Versatz auf der Y-Achse

Beitrag #8 von wolfkarst » Di 27. Jan 2015, 14:55

Hallo,
hatte mal ein ähniches Problem, bei dem ich Versatz hatte . Ursache war ein Hart gewordener Krümel an dem sich der Druckkopf bei der Schnellfahrt gestossen hat. Nach dem ich ein Z-Hop (Kopf wird bei Schnellfahrt angehoben - zu Finden bei den Extrrudereinstellungen) von 0,2mm eingerichtet habe, trat es nicht mehr auf.
Gruss
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...


Zurück zu „Antrieb“