Extruder V2

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF1000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
Benutzeravatar
Robotniks
Developer
Developer
Beiträge: 53
Registriert: Mo 6. Okt 2014, 11:25
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Extruder V2

Beitrag #31 von Robotniks » Di 20. Jan 2015, 09:39

Hi,

es wurden für das neue V2 Hotend die PID - Reglerparameter angepasst.
Er druckt auch mit den HOTEND_TYPE_1 oder 2 gut, aber er wird immer ein paar Grad Abweichung haben, ganz besonders wenn der Lüfter aktiv ist.


In diesen Define könnt Ihr das ändern:

/** Define the type of the present extruders */
#define EXT0_HOTEND_TYPE HOTEND_TYPE_3


Grüße

vip-klaus
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 82
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 16:11
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Extruder V2

Beitrag #32 von vip-klaus » Di 20. Jan 2015, 18:33

Kann es sein, dass Conrad den Liefertermin des neuen Extruders jede Woche um genau sieben Tage nach hinten korrigiert? Bei mir steht inzwischen "ab 04. Februar". Vor zwei Wochen hieß es noch "20. Januar" ... :dash:

Benutzeravatar
obseus
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 41
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 20:20
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Extruder V2

Beitrag #33 von obseus » Di 20. Jan 2015, 19:12

Jetzt hab ich auch keinen Extruder mehr.
Hab bei meinem V1 die Düse zu fest anziehen wollen und dann ist das Gewinde ab - ich Depp. :dash:

Schliesse mich hiermit der wartenden V2-Gemeinde an.
:freunde:

Benutzeravatar
plastiker
Elite 3D-Drucker
Elite 3D-Drucker
Beiträge: 523
Registriert: So 21. Sep 2014, 17:42
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Extruder V2

Beitrag #34 von plastiker » Di 20. Jan 2015, 19:38

Hallo obseus,

ging mir ganz genauso! Scheint 'ne Soll-Bruchstelle zu sein :weinen:

Jetzt habe ich mir gerade noch aus altem Extruder-Schrott ne Kombi aus V0 und V1-Extruder zusammen gebastelt :lol:

Das mit der Lieferterminverschiebung kann ich bestätigen, geht mir seit Wochen so. Letzte Info von Conrad auf meine Beschwerdemail hin:

"Zu unserem Bedauern müssen wir Ihnen heute mitteilen, dass der Artikel mit der Bestellnummer 001296245 zurzeit vergriffen ist, da unser Lieferant der großen Nachfrage nicht mehr gerecht werden kann. Selbstverständlich werden wir Ihren Auftrag sofort nach Wareneingang an Sie weitersenden. Gerne können Sie Ihrem Auftrag weitere Artikel hinzufügen, ohne dass zusätzliche Transportkosten anfallen." :sick:

gruesse,
plastiker
RF500-Bausatz, div. Modifikationen/Verbesserungen (E3D, NOT-AUS, TMC2100-Stepper Driver, RAMPS + FanExtension, DDP, Frontdoor, LED-Beleuchtung, Elektronik-Gehäuse mit Lüftern, Filament-Kammer, Einhausung,..)

jwdberlin
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 36
Registriert: Di 14. Okt 2014, 10:43
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Extruder V2

Beitrag #35 von jwdberlin » Di 20. Jan 2015, 19:56

Wie kann man denn V0 und V1 Extruder unterscheiden? Ich habe vermutlichen einen sehr frühen, der auch nicht mit einem Schlüssel beim Abschrauben fixiert werden kann. Evtl. muss da auch in der configuration.h entsprechend der Extruder angegeben werden.

Chrissi
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 14
Registriert: So 18. Jan 2015, 00:50

Re: Extruder V2

Beitrag #36 von Chrissi » Di 20. Jan 2015, 22:46

Meinernläuft ab Werk mit der .33 Fw und V2 Hotend! Musste nichts ändern! Druckt wunderbar...druckte... :(

Hotend ist heute zur Post gegangen, mal sehen wann ich ein Neues bekomme!

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2178
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Extruder V2

Beitrag #37 von Digibike » Di 20. Jan 2015, 23:15

Hi jwdberlin,

vermute mal, du hast einen ganz normalen Extruder der ersten Generation. Da gab es ein paar Probleme damit, dass
man mit dem Zement diese Konterflächen zugeschmiert hatte...
Conrad damit mal konfrontiert? Man könnte versuchen, die Flächen vorsichtig frei zu kratzen, aber die Gefahr ist halt,
daß er Bröselt und die Risse nach oben gehen...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

jwdberlin
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 36
Registriert: Di 14. Okt 2014, 10:43
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Extruder V2

Beitrag #38 von jwdberlin » Di 20. Jan 2015, 23:46

Hallo Christian,

vielen Dank für die Info. jetzt verstehe ich auch warum sich da zwischen Düse und Keramik immer mehr Material löst mit der Zeit! Da das Ding aber immer noch druckt, werde ich erst mal nichts ändern, habe aber vorsorglich vor ein paar Wochen zwei V2 Extruder bestellt, damit ich was auf Reserve habe :-)

Ciao,
Johann

Benutzeravatar
obseus
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 41
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 20:20
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Extruder V2

Beitrag #39 von obseus » Do 22. Jan 2015, 12:25

Ich glaub Conrad hat jetzt V2 extruder an Lager.
Ich hab heute die Rechnung im Kasten. Sie wollen Vorauszahlung (bin zwar seit über 20 Jahren Kunde und bisher immer auf Rechnung...)

Die Extruderlosen unter euch werden also bald wieder oozen können!

.... Schluss jetzt. Muss schnell zahlen. Mein Filament zappelt schon ungeduldig.

3dholgi
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 17
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 09:22
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Extruder V2

Beitrag #40 von 3dholgi » Do 22. Jan 2015, 14:06

Autsch, ist das vielleicht ein leidiges Thema :dash: :dash:
Kurzer Rückblick: Habe den RF1000 als Bausatz jetzt seit ca. 12 Wo. und i.d.R. druckt der gut, nach einigen überraschenden
Knalleffekten und deren Sofortbeseitigung von Beginn der Inbetriebnahme an.
Auf Extruder (V2) warte seit ca. 6 Wo., allerdings nicht bei C sondern 3d-Printhub, ist vom Verhalten her
aber kein Unterschied ...
Am V1 sind mir zwei Thermoelementkabel abgerissen, deshalb wollte ich natürlich einen neuen samt 0.3- und 0.4-Düsen nachbestellen - Pustekuchen, gab es nicht mehr, aber die 'alte' 0.4- Düse haben die noch geliefert, obwohl der ganze Rest nicht mehr irgendwie erschwinglich oder beschaffbar scheint. Gibt's nicht, oder ? Was soll denn bitteschön so exotisch an diesen dussligen Extrudern sein, dass a) die Vorgängerversion plötzlich samt Zubehör total ausgestorben sein soll und b) die Neuversion nicht oder schon wieder nicht mehr lieferbar ist, hier auch samt Zubehör NICHT, jedenfalls auf absehbere Zeit nicht. Was fürn Krampf soll das sein, verarschen kann ich mich selbst.
Habe den Eindruck (nicht nur beim Extruderthema), die verkaufen erstmal Pseudoware, und danach fangen sie an, fertigen zu lassen
wobei sie mit der eigentlichen Konstruktion bzw. Beseitigung von enormen Denkfehlern noch lange nicht fertig sind ? Häh ? Und solange das dauert (laaaange nämlich) sitzt man - wie bei Einigen hier zu lesen -
blöd herum auf seinem '2k-Briefbeschwerer'.
Den V2-Ext. samt 0.5-er Düse hatte ich komischerweise nach 3 Tagen, und das von C. Wow - Science Fiction.
Ging auch seltsamerweise auf Rechnung, nur - wo bleibt dieselbige ? Bis heute nichts und auch keine Mahnerei etc.
Die Frage 'Häh ?' stellt sich mal wieder ...
Dann: Wird noch angeblich eine alte 0.3-er Düse nachgeliefert, auch eine Rolle Filament (Renkforce-ABS 3er, silber) steht noch aus, dies beides seht aber schon per Vorkasse seit gefühlten 8 Wochen aus ...
Nochmal die Frage: Häh ?

Wissen die dort eigentlich noch, was sie tun ? Diese bescheuerten Extruder sind doch echt keine
goldenen Zauberwerke mit Platinbeschichtung, mannomann ...

Ausserdem: Ich brauche den Teflonring nicht, ich brauchte bisher auch kein Dichtband (beim V1), gesifft hat bei mir auch noch nichts, und wenn eben eine Kontergeometrie fehlt oder zugeschmiert oder sonstwas ist, weil die 'Profis' das vergessen haben, dann behelfe ich mir halt anders, mit Warmmachen, Rohrzange am Messinggehäuse vorsichtig ansetzen etc. etc. Geht alles irgendwo, ohne dass
mir was 'zerbröselt'. Das Zerbröseln erledigt dann eher die eine oder andere FW-Variante, da habe ich keine Bedenken. Nun ja, ich bleibe bei meiner .33-Version, und mit diversen kleinen Verbesserungen entschärfe ich die paar Ungereimtheiten schon, es wird eigentlich immer besser und verlässlicher mit jeder umgesetzten Eigenbaumassnahme. Schde nur, dass man soviel Patte für sowas bis hierher lassen musste.
Ich werde einen TEUFEL tun, irgendwas 'Neues' oder 'Besseres' aufzuspielen, was FW angeht. Fazit: Gut gemacht, C. ! Bis jetzt bekommt Ihr insgesamt die Note 6- von mir.

Einen nächsten Drucker baue ich 100%-ig selbst,
der ist dann wenigstens bischen durchdachter hoffentlich.

Ciao,
3dholgi


Zurück zu „Extruder“