Frohe Weihnachten zusammen,

Hier könnt Ihr euch vorstellen und allen Anderen einen kleinen Überblick über eure Person geben (Vorname wäre auch schön :P ) und vielleicht schreiben wie Ihr hierher gefunden habt.
Tom1972
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 59
Registriert: Mo 23. Nov 2015, 13:35
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Frohe Weihnachten zusammen,

Beitrag #1 von Tom1972 » Fr 25. Dez 2015, 16:36

tja, was soll ich groß schreiben? Mir geht es wahrscheinlich, wie den meisten von Euch am Anfang. Gekauft, zusammengebaut und mit großen Erwartungen den ersten (Beispiel-)Druck gestartet. Soweit so gut, drucken tut er.......... Dann das erste eigene Modell erstellt (und dabei Vieles nicht bedacht). Er druckt zwar immernoch, aber die Qualität.........naja...... Jetzt bin ich gerade dabei, die für mich richtige Software zu finden. Gibt es die überhaupt? Oder muss man anforderungsbezogen die jeweils geeignetere Software benutzen? Dann stelle ich mir schon die nächste Frage. Ist die Software in diesem Punkt wirklich besser oder finde ich bei den anderen nur die richtige Einstellung nicht? Fragen über Fragen...... :silly:

Ich finde es aber sowas von beeindruckend, wie sich viele von Euch mit dem Thema befassen. Die Problemlösungen sind teilweise so toll, dass sich einem der Gedanke aufdrängt, Conrad hätte bei seinem RF2000 einige davon übernommen (...hüstel...). Großes Kompliment an Euch, weiter so.

Frohe Feiertage wünscht Euch
Tom

Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Frohe Weihnachten zusammen,

Beitrag #2 von Zaldo » Fr 25. Dez 2015, 18:16

Hallo Tom und willkommen im Forum! Fröhliche Weihnachten auch zu Dir.

Ich denke, die "richtige" Software gibt es nicht. Der eierlegende Wollmilchslicer ist noch nicht erfunden. Es gibt tatsächlich Unterschiede, die Slicer verwenden unterschiedliche Algorithmen, insbesondere was die Führung der Perimeter angeht - was sich letztlich im Druck bemerkbar macht. Simplify 3D soll recht gut sein und wird von vielen verwendet. Ist allerdings eine Kaufsoftware, und es gibt Probleme mit der USB Verbindung zwischen Software und RF. Wer S3D nutzen möchte ist also auf die SD Karte angewiesen. Vorteil ist die freie Platzierbarkeit von Support. Dieses Feature bietet auch Craftware. Ich persönlich nutze am liebsten Kisslicer, das ist aber eine ziemlich proprietäre Software mit einer gruseligen GUI und etlichen Bugs. Das Druckbild ist aber sehr schön. Den richtigen Slicer zu finden hängt auch vom persönlichen Anspruch und dem jeweiligen Modell ab. Man kommt kaum umhin, mehrere Slicer installiert zu haben.

Soviel in Kürze dazu, für tiefergehendes solltest Du in der Rubrik "Slicer" ein neues Thema starten.

der Gedanke aufdrängt, Conrad hätte bei seinem RF2000 einige davon übernommen


Wenn das mal nicht nur ein Verdacht ist... :whistle:

Liebe Grüße
Holger
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel


Zurück zu „Vorstellungen“