Schwere Bugs in Firmware RF.01.10 (RF1000)

Firmware Veröffentlichungen und Einstellungen können hier angekündigt und diskutiert werden.
Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Schwere Bugs in Firmware RF.01.10 (RF1000)

Beitrag #31 von RAU » Mi 23. Dez 2015, 20:59

Hm, 0.05mm wäre mir aber auch viel zu viel. Wie soll ich denn die Anfangshöhe auf 0.2mm einstellen, wenn bei einem Tastendruck schon ein Viertel davon verfahren wird? Bei der 0.91.59 kann ich um 0.01mm verstellen und finde die richtige Einstellung problemlos auf ein bis zwei Tastendrücke genau.

Edit: 0.03mm sind auch nicht optimal.

Noch*n Edit: aber wenn die Funktion der schrittweisen Verstellung wenigstens noch vorhanden ist, kann man bestimmt auch die Stelle finden, diese auf 0.01mm einzustellen.

Benutzeravatar
JoBo
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Schwere Bugs in Firmware RF.01.10 (RF1000)

Beitrag #32 von JoBo » Do 24. Dez 2015, 13:34

RAU,

wenn du den Wert ändern willst, dann kannst du das hiermit machen

Code: Alles auswählen

#define DEFAULT_MANUAL_Z_STEPS            (RF_MICRO_STEPS *2)


Weiter geh ich nicht darauf ein. Wer hier rumspielt, sollte wissen was er tut.

Gruß
Jörg

Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Schwere Bugs in Firmware RF.01.10 (RF1000)

Beitrag #33 von Zaldo » Do 24. Dez 2015, 14:02

Ich frage mich, warum man da überhaupt dran rumbasteln musste. Meiner Meinung nach gibt es da wesentlich größere Baustellen, an denen man seine Energie hätte verschwenden können.

Erinnert mich irgendwie an XBOX und Playstation: Microsofts neues Top Feature: Abwärtskompatibilität. Sonys neues Top Feature: Neue Smilies
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Schwere Bugs in Firmware RF.01.10 (RF1000)

Beitrag #34 von RAU » Do 24. Dez 2015, 15:32

JoBo hat geschrieben:RAU,

wenn du den Wert ändern willst, dann kannst du das hiermit machen

Code: Alles auswählen

#define DEFAULT_MANUAL_Z_STEPS            (RF_MICRO_STEPS *2)


Weiter geh ich nicht darauf ein. Wer hier rumspielt, sollte wissen was er tut.

Gruß
Jörg


Die Zeile steht genau so auch in den früheren FW Versionen. Offenbar wird ja eine Anzahl von full steps angegeben. Wir brauchen 80 pro mm, der Verfahrweg wäre dann 2mm/80 = 0.025mm. Ich habe bei der alten FW aber 0.01mm, so die Anzeige.

Vielleicht ist es so, dass die neu FW jetzt insofern gefixt wurde, dass diese Variablen nun auch zum ersten mal tatsächlich benutzt weden. Du hast zwar 0.03mm gesagt, aber ist das evtl. nur in der Anzeige gerundet? Mit zwei mal drücken müssten es dann 0,05mm sein...

Dann würde man mit

Code: Alles auswählen

#define DEFAULT_MANUAL_Z_STEPS            RF_MICRO_STEPS

auf eine Schrittweite von 0.0125 kommen, das wäre angemessen. Vereinfacht zum Merken: Acht mal drücken macht 0.1mm.

Um genau auf 0.01mm zu kommen, müsste man 25.6 microsteps einstellen anstelle der Variablen RF_MICRO_STEPS (=32). Das ist aber erstens keine ganze Zahl, und zweitens nicht mehr kompatibel zu einer Änderung von RF_MICRO_STEPS.

Ich selbst bleibe übrigens vorerst auf der alten FW (0.91.59), ich sehe noch keinen Anlass für eine Umstellung. Daher ist das auch nicht von mir getestet.

Benutzeravatar
JoBo
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Schwere Bugs in Firmware RF.01.10 (RF1000)

Beitrag #35 von JoBo » Do 24. Dez 2015, 15:41

Zumindest weisst du was du tust... :zwinkern:

Schildwolf
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 10:57
Wohnort: Ennepetal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwere Bugs in Firmware RF.01.10 (RF1000)

Beitrag #36 von Schildwolf » Do 24. Dez 2015, 21:37

Hallo,
nach 6 Monaten Montage in Vietnam hat sich viel getan hehe. Leider bin ich lesefaul, dafür experimentierfreudig. Habe die 1.10 Version aufgespielt da ich keine Fräser habe. Also ich bin blutiger Anfänger in Sachen Programmierung usw. Fakt ist, dass ich nun nicht mehr drucken kann.
Ich habe bemerkt:
1. die Z Achsen Ausrichtung auf 0.2 ist mehr oder weniger eliminiert, direkt mit dem Tasten vom Renkforce ausgeführt.
2. habe die lange Einstellschraube um ca. 0,7 mm runtergedreht um etwas Luft zu haben, nachdem anfahren des Z-Nullpunktes (Wollte dann die 4 Einstellschrauben an den Druckplatten halt solange ausspionieren um den Luftspalt von 0,2 zu erreichen) Drücke auf Z Home und siehe da nachdem erreichen des Nullpunktes fährt er solange mit dem Extruder herunter bis er auf die Druckplatte trifft und per Wägezellenmessung dann abschaltet und dann erst den Nullpunkt abgleicht. Das habe ich dann wiederholt und wieder das gleiche. So wie es aussieht ist die Funktion der Min und Max Sicherheitseinstellung zwar eine Super Sache doch wie soll ich ohne Schrittweise hochfahren können um 0.01 mm den Z-Nullpunkt herausfinden. Und bei Z-Home kompensiert der Nullpunkt anscheinend mit den Digits am Extruder.Ich die Z-home feedrate auf 1 eingestellt. Dann fuhr die Z-Achse wirklich sehr langsam rauf oder runter. Aber beim antippen läuft sie genauso sofort an. Keine Regelung ist möglich .
Auch die Z-Kalibierung insgesamt (Ablauf etc) verstehe ich nicht wirklich. Muss beim Z-Offset unter dem Menupunkt Scan Heat Beat von Hand korrigiert werden oder wird nach dem Scan dort der Wert eingetragen usw. Einen Heatbeatscan hatte ich direkt nach der Aufspielung
von. 1.10 durchgeführt, da der vorherige Abgleich mit der alten Firmenware noch gut war, hatte ich an der Druckplatte auch nichts geändert. Dort wurde mir im durchschnitt 0.30 mm Luft angezeigt. Wie gesagt die 0,2 mm kann ich zur Zeit nicht einstellen, weil was ich an der Einstellschraube wegnehme, wird durch die Wägemesszelle wieder kompensiert. Ergo müsste der Z- Nullpunktschalter irgendwann abbrechen. Hier würde ich mir eine genau Funktionsbeschreibung wünschen. Vielleicht mache ich auch etwas verkehrt. Bin völlig ratlos hehe!
3.Und jetzt kommt mein persönlicher Supergau. Der Filamentvorschub funktioniert nicht mehr im Druckbetrieb, bzw, ist Grottenlangsam. Von Hand oder per Software funktioniert der Vorschub aber einwandfrei. Auch Load und Unload funktioniert am Renkforce. Der Vorschub ist mit 18 mm/s beim anfahren vorgegeben und mit 25 mm/s im Fahrbetrieb( Firmenwareparameter) Sind die Werte eigentlich so okay? Was kann das denn sein? Im Changelog sind auch einige Befehle geändert weggelassen oder neu hinzugekommen. Vielleicht funktionieren die Vorschubbefehle von den Slicern (Silcr und Simply) mit dieser Firmenware nicht mehr. Die angezeigt Digit sind nun sehr gering anstatt zuvor zb. bei 0,3 mm layerhöhe ca. 4000 und nun nur noch 1800 was mir reichlich wenig erscheint!. Gibt es Licht am Ende des Tunnels ? Ansonsten weis ich nicht wie ich die alte Version wieder ausspielen kann. Hatte bei mir nicht funktioniert ! Macht das Eprom tilt hehe!
3. Die Baudrate ist mit 128000 vorkonfiguriert bis man das draufkommt um sie dann auf 250000 zu verstellen war auch nicht spaßig! ( Ist ein neuer Menupunkt)

Nu aber noch ein paar persönliche Vorzüge der neuen Firmenware:
1. Kein Heulen der Motoren bei mir fährt besser als in der alten Version.
2. Die Anzeige der Position direkt in mm
3- Load und Unload ist prima.

Frohe Weihnachten an alle !
RF 1000, S3D Version 3.03 , Einhausung, Lüfter, Notaus. Firmware 01.33, Z_Schalter mit Hebel; Motorabdeckung, separater Einschalter vorne,Notaus vorne, Aufsatz Filamentführung, Einfacher Federspanner. [b]==> Geht nicht gibt es nicht<==[/b]

Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Schwere Bugs in Firmware RF.01.10 (RF1000)

Beitrag #37 von Zaldo » Do 24. Dez 2015, 22:07

Schildwolf hat geschrieben:Muss beim Z-Offset unter dem Menupunkt Scan Heat Beat von Hand korrigiert werden oder wird nach dem Scan dort der Wert eingetragen usw.


· Was wir wollen: Das der Drucker das alleine macht weil er das eigentlich Problemlos könnte
· Was wir sollen (Weil Conrad das besser findet): Den ermittelten Wert dort von Hand eintragen
· Was nicht mehr geht: Den Wert ermitteln, weil man sich eben nicht mehr herantasten kann wie Du schon sagst,

Wegen der Extrudergeschwindigkeit: Hattest Du vielleicht die Steps/mm geändert (wegen anderem Vorschubritzel vielleicht)? Mir hatte es nämlich beim aufspielen der 1.10 das EEPROM auf Defaultwerte zurückgesetzt (Danke Conrad für den nicht gewesenen Hinweis, jetzt habe ich Übung im Vorschub ausmessen)

Den Menüpunkt mit der Baudrate gabs in der .48 schon. Was hattest Du vorher denn für ne Version?
Warum man die jetzt aber von 250000 aus 128500 geändert hat ist mir ein Rätsel, zumal in den original Sourcen drin steht, dass andere Baudraten als 250000 fehlerbehaftet sind

Ich habe auch wieder die .59 drauf, und bei dem Engagement von Conrad wird das auch so bleiben. Warum funktioniert das bei Dir nicht mit der älteren Firmware? Das geht eigentlich ganz genauso wie mit der neuen, und die hast Du doch auch draufbekommen...

Gruß
Holger
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel

Schildwolf
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 10:57
Wohnort: Ennepetal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwere Bugs in Firmware RF.01.10 (RF1000)

Beitrag #38 von Schildwolf » Sa 26. Dez 2015, 00:39

Herzlichen Dank für die schnelle Antwort.
Habe noch ein bisschen rumprobiert und dabei fast den Z-Endschalter zerstört. Ein aufheulen der Motoren und falsch Fahrten kamen dann leider auch.
Da ich nun wieder wegfahre kann ich den Renki sowieso erst wieder ab Januar benutzen.
Die Original Firmware die auf der SD karte war funzt nicht mehr, 91.48, beim hochladen mit Ardino, zeigt mir ständig Kompilierfehler an.Die 91.48 klappte einwandfrei, habe nie Fehler gehabt. Habe mir dann bei Conrad die Originalsoftware heruntergeladen. Die enthält aber kein Repetier. ini. Die alte Repetier. ini von der Sd karte dann darin rein kopiert. Funzt leider auch nicht, da auch hier Kompilierfehler angezeigt werden.
Dann bei Repetier und gifhub gesucht. ich komme dabei immer nur auf 10.1 bei gifthub. Die 91.48 kann ich bei gifthub, nicht mehr finden, bzw andere Versionen für den Renkforce. Und hier im Forum wird auch anscheinend immer nur auf die neueste stabile Firmware hingewiesen, die leider nicht stabil ist hehe. Also meine alte laufende Version ist defekt und kann keine Original Ersatz Version finden. Entweder muss mir jemand diese Version nochmals schicken oder ich muss warten bis die Bugs behoben sind.
RF 1000, S3D Version 3.03 , Einhausung, Lüfter, Notaus. Firmware 01.33, Z_Schalter mit Hebel; Motorabdeckung, separater Einschalter vorne,Notaus vorne, Aufsatz Filamentführung, Einfacher Federspanner. [b]==> Geht nicht gibt es nicht<==[/b]

Benutzeravatar
X4r3
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 145
Registriert: Mi 25. Nov 2015, 14:04
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Schwere Bugs in Firmware RF.01.10 (RF1000)

Beitrag #39 von X4r3 » Sa 26. Dez 2015, 00:56

Hier die .48: https://github.com/RF1000/Repetier-Firm ... 869e57030d
nurnoch auf "Download ZIP" klicken.
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
▐►►► X4r3's RF1000 ◄◄◄▌
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Schwere Bugs in Firmware RF.01.10 (RF1000)

Beitrag #40 von Zaldo » Sa 26. Dez 2015, 01:33

Schildwolf hat geschrieben:Herzlichen Dank für die schnelle Antwort.
beim hochladen mit Ardino, zeigt mir ständig Kompilierfehler an.


Okay, ich ahne was da schief läuft. Diesen Hinweis hast Du gesehen?

RF1000 hat geschrieben:damit man die aktuellen Sourcen mit Arduino V 1.6.0 kompilieren kann, genügt es die folgende Definition in Zeile 36 von HAL.h einzufügen:

Code: Alles auswählen

#define prog_char   char



Dann klappt es auch wieder mit der .48
Die .59 kannst Du auch ohne diese Änderung compilieren, da ist das schon angepasst.
Wenn C jetzt alle vorherigen Versionen eliminiert hat und die 1.xx als das Maß der Dinge ansieht, das wäre schon ein starkes Stück!! Ich habe jetzt hier: http://www.rf1000.de/viewtopic.php?f=7&t=68 mal auf den Development Download Link geklickt, und da bietet er mir eine Datei zum Download an. Ober der späten Stunde hab ich sie jetzt nicht mehr runtergeladen und geprüft, aber das sollte eigentlich die .59 sein.

Wenn nicht sag mich bescheid. Ich habe die .59 noch auf dem Rechner liegen (und die .48 müsste ich auch noch haben)

Das mit dem erscheinen der nächsten Version (im jeweiligen Branch Stable/Development) die vorherige(n) Version(en) nicht mehr verfügrabr sind, ist ja schon ein bisschen doof!)
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel


Zurück zu „Firmware / Tweaks“