Laser für RF1000 läuft

Hier könnt Ihr Erweiterungen oder Verbesserungen des RF1000 vorstellen oder diskutieren. Verbesserungspotential ist ja vorhanden. Modifikationen und Zubehör können hier ebenfalls diskutiert werden.
Benutzeravatar
georg-AW
Developer
Developer
Beiträge: 527
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 14:43
Wohnort: Schweiz Nordost
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 233 Mal

Re: Laser für RF1000 läuft

Beitrag #81 von georg-AW » Di 19. Jan 2016, 10:53

Hi

Es genügt mal nach Rauchabsaugung Laser zu googeln. Die dort präsentierten Anlagen sind meistens grosse, umfangreiche Anlagen mit grösseren Anschlussleistungen. Die gezeigten Filter sind auch bei kleinen Laseranlagen schon eindrücklich.
Gemäss 3D genügt jedoch ein besserer Küchenabluftventilator und das Problem ist gegessen.

ciao Georg

Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Laser für RF1000 läuft

Beitrag #82 von Zaldo » Di 19. Jan 2016, 10:55

Das trifft nur teilweise zu hal, weil das Rauchgas ja durch Expansion des Feststoffs entsteht, als zusätzlichen Raumvolumen einnimmt (und ansonsten Raumvolumen - Luft im Raum) verdrängen würde. Aber natürlich ist die Absaugung nicht selektiv sondern saugt auch immer Raumluft mit ab.

die Dämpfung durch den Filter habe ich, als ich das grob überschlagen habe, garnicht erst berücksichtigt.
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel

Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Laser für RF1000 läuft

Beitrag #83 von Zaldo » Di 19. Jan 2016, 10:59

georg-AW hat geschrieben:Küchenabluftventilator und das Problem ist gegessen.


Drum kam ich ja auf die Idee mit der Dunstabzugshaube. meine in der Küche hat eine Förderleistung von (glaube ich) 750m3/h, wenn die läuft hast Du Probleme die Küchentür zuzubekommen. Und hier hast Du keine Probleme mit steigendem dynamischen Druck, weil der Motor quasi aus dem freien Raum saugt - ohne Reduktion durch ein Rohr. Das niedrig genüg über den RF gesetzt (damit das Rauchgas nicht durch Verwirbelungen aus der Saugzone kommt sollte das Problem eigentlich beheben)
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel

Benutzeravatar
georg-AW
Developer
Developer
Beiträge: 527
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 14:43
Wohnort: Schweiz Nordost
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 233 Mal

Re: Laser für RF1000 läuft

Beitrag #84 von georg-AW » Di 19. Jan 2016, 11:07

Hi

Das Kohlefilter, bei mir ist es Kohlegranulat bzw. kleinstückige Holzkohleteilchen, dämpft den Volumenstrom massiv. Die Leistung meines Staubsaugers wird dadurch massiv reduziert. D.h. die Saugleistung ist gerade noch knapp genügend. Problematisch ist es aber, dass sich der Staubsauger extrem erwärmt wenn er über längere Zeit so betrieben wird. Ich habe mich umgesehen, es gibt kleine Turbinen welche im Dauerbetrieb laufen können und auch relativ leise sind. ( ob das noch stimmt wenn eingebaut ? ) Sie können 100l/min oder mehr bei einem Absolutdruck von 0.25 bar. (1/4 Normaldruck)

ciao Georg

hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 1102
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Laser für RF1000 läuft

Beitrag #85 von hal4822 » Di 19. Jan 2016, 11:07

Zaldo hat geschrieben:
georg-AW hat geschrieben:...sollte das Problem eigentlich beheben)


Tja - welches Problem ?
Wer nicht grad über grenzenlose Zufuhr von wohltemperierter Luft verfügen kann, der sollte sich den ganzen Schmarrn aus dem Kopf schlagen.

Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Laser für RF1000 läuft

Beitrag #86 von Zaldo » Di 19. Jan 2016, 11:10

hal4822 hat geschrieben:Wer nicht grad über grenzenlose Zufuhr von wohltemperierter Luft verfügen kann


Keine Arme, keine Kekse! :diabolisch:
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1293
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal
Kontaktdaten:

Re: Laser für RF1000 läuft

Beitrag #87 von riu » Di 19. Jan 2016, 12:05

Hallo zusammen.

Da sich ja die Gemüter wieder beruhigt haben schlage ich einen neuen Thread "Absaugung RF1000/RF2000" vor wo man dies ausgiebig Diskutieren kann. :good:

Wie wäre es mit einem ordentlichen Lastenheft für eine universelle Absaugung? Die ist doch aus Baumarkt Plexi relativ schnell gebastelt. Über den RF gestülpt oder an der vorhandenen Einhausung angebracht sollte die nicht allzu laut und der Wirkungsgrad hoch sein. (Aktiv)kohle halte ich für übertrieben, aber wohl notwendig wenn man die Abluft nicht zum Fenster rausblasen kann/will. Einen zu hohen Volumenstrom halte ich für kontraproduktiv, da er auch das Druckobjekt tangiert. Eine regelbare Einheit sollte also eventuell über ein PWM Siglan rudimentär gesteuert werden können?

Ich finde die Idee einer Absaugung gut, da ABS und Lasern aber auch Fräsen "Gerüche und Qualm" verursachen (können).

Liebe Grüße,
Udo

hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 1102
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Laser für RF1000 läuft

Beitrag #88 von hal4822 » Di 19. Jan 2016, 23:12

riu hat geschrieben:Hallo zusammen.

Wie wäre es mit einem ordentlichen Lastenheft für eine universelle Absaugung? ...
Ich finde die Idee einer Absaugung gut, da ABS und Lasern aber auch Fräsen "Gerüche und Qualm" verursachen (können).

Liebe Grüße,
Udo


Ausnahmsweise mache ich für Conrad mal Werbung, damit nicht ständig nur über Mutmaßungen sondern Messungen gelabert wird: https://www.conrad.at/de/sensormodul-zu ... %20Details

Natürlich meine ich nicht nur diesen Sensor.

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1293
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal
Kontaktdaten:

Re: Laser für RF1000 läuft

Beitrag #89 von riu » Mi 20. Jan 2016, 11:46

hal4822 hat geschrieben:...
Riu hat z.B. deinen einzigen brauchbaren Hinweis (Kohlefilter) quasi abgewertet.


Das hört sich so negativ an. Ich habe Kohle oder Aktivkohle keinesfalls als Unnütz bezeichnet. Es kommt auf die Gegebenheiten an finde ich. In unserer Küche haben wir ne Dunstabzugshaube ohne nennenswerte Filter, weil der Abzug über eine Kernbohrung nach aussen geführt wird. Wozu da also teure Aktivkohle verwenden? Die Nachbarn bekommen das nicht mit, weil weit weg.

Wenn man, wie die meisten keine Ausleitung der angesaugten Luft ins Freie hat, muss diese ja wieder in die Umgebung abgegeben werden. Hier ist ein Kohlerfilter natürlich völlig sinnvoll.

Für meine Laseranlage habe ich einen 150er Abluftschlauch aus Alu im Baumarkt gekauft und mir dafür einen Adapter fürs gekippte Fenster gebaut. Ich hänge den Schlauch rein wenn ich Schneide und die Luft wandert aus dem Fenster ins Freie und kommt durch die Dichtung aus 1mm Teichfolie auch nicht wieder rein :yes:

Wie gesagt. Das Einfachste ist meist das Beste. Raus mit dem Qualm ist immer besser als den Qualm zu filtern. Beides ist natürlich das Optimum für Gesundheit und Umwelt!

Liebe Grüße,
Udo

Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Laser für RF1000 läuft

Beitrag #90 von Zaldo » Mi 20. Jan 2016, 11:58

Wenn es um das Lasern von Kunststoffen geht würde ich aber die Ausleitung dennoch filtern, zumindest in einem Wohngebiet. Das könnte sonst Ärger mit dem Emmisionsschutz geben. Und die Menge des entstehenden Rauchgases ist ja auch nicht unerheblich.
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel


Zurück zu „Erweiterungen“