Elektr. Aussetzer

Hier gehts um die Elektronik des RF100. Damit sind Kabel, Platinen, Endschalter und das Display gemeint.
GreyEnt
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 47
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 20:45
Wohnort: 48612
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Elektr. Aussetzer

Beitrag #1 von GreyEnt » Mo 11. Mai 2020, 09:32

Hallo Forum.
Hab seit Gestern Aussetzer in der Stromversorgung.

Beim Versuch ein Programm zu starten passiert folgendes:

Lüfter setzt aus.
Display setzt aus. Hintergrundbeleuchtung bleibt aber an.
Programm ist Tod.

Diese Aussetzter treten unregelmäßig im Intervall ca. 10 sek. auf.
Ist die Temperatur über 40º so startet der Lüfter wieder.

Programm laden über SD oder USB ist egal. Die Aussetzer sind die selben.

Könnt Ihr mich mit Tipps überhäufen?
Ich würde sooo gern wieder den Alltag des Hobbyschmelzers frönen.

Gruß
GreyEnt

Deafspock
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 30
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 13:30
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Elektr. Aussetzer

Beitrag #2 von Deafspock » Mo 11. Mai 2020, 09:47

Moin GreyEnt,

es sieht nach Netzteilproblem aus.
Hast du Multimeter zur Hand?
Misst du mal Spannung und Strom.
Checkst du auch die Anschlüsse an, ob die nicht verkokelt sind. Kriechstrom durch schlechte Verbindung ist sehr hoch - > Zusammenbruch des Netzteiles.

Gruß Deafspock
RF500-Bausatz, diverse Modifikationen/Verbesserungen + Heizbett-Kit, FW 1.1.9 deutsch, Titan Extruder Clone als DirectDrive an V3 Hotend, RaspiB3+ Octoprint mit RaspiCam NoIr, alles eingebaut im IKEA Schrank (Platsa) mit WS2812b

GreyEnt
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 47
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 20:45
Wohnort: 48612
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Elektr. Aussetzer

Beitrag #3 von GreyEnt » Mo 11. Mai 2020, 09:59

Moin Deafspock.
Dankeschön.
Hab nen Multimeter. Weiß aber nicht was ich damit machen muß. :(
Werde mir ein Netzteil kaufen. Kannst Du mir ein passendes von Conrad empfehlen?
Auf einer Platine hab ich grad eine Tote Fliege entdeckt. Diese entfernt. Hat aber keine Heilung bewirkt.

Gruß
GreyEnt

Peter-Bochum
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 130
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 12:52
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Elektr. Aussetzer

Beitrag #4 von Peter-Bochum » Mo 11. Mai 2020, 11:04

Original:

https://www.conrad.de/de/p/stromversorg ... 22164.html

Baugleich:
https://www.ebay.de/i/182524496309?chn= ... kUQAvD_BwE

Das Baugleiche gibt es auch mit 10 Ampere, also 120 Watt.


Peter
Moderator bei Renkforcerf100.xobor.de
Das Forum für die "kleinen" Drucker von Renkforce RF100, RF100XL

GreyEnt
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 47
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 20:45
Wohnort: 48612
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Elektr. Aussetzer

Beitrag #5 von GreyEnt » Do 14. Mai 2020, 23:36

Guten Abend Forum.
Habt Ihr noch eine Idee?
Nun habe ich ein Neues Netzteil eingebaut.
Die Symptome sind aber leider noch da.
Druck Abbruch.
Lüfter stoppt und läuft wieder an
Display erlischt und baut sich wieder auf.

Könnt Ihr mir was empfehlen?

Gruß
GreyEnt

Deafspock
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 30
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 13:30
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Elektr. Aussetzer

Beitrag #6 von Deafspock » Fr 15. Mai 2020, 10:38

Moin GreyEnt,

was für ein Drucker hast du? RF100?
Ist deine Hauptplatine ein MKS Base V1.5?

Möglicherweise einen Kurzschluss des Display mit Gehäuse? Versuch mal das Display zu isolieren.

Flachbandkabel zwischen Mainboard und Display checken.

Das ist alles, was ich zuerst machen würde.

Vielleicht kann anderer User dir weiterhelfen.

Gruß Deafspock
RF500-Bausatz, diverse Modifikationen/Verbesserungen + Heizbett-Kit, FW 1.1.9 deutsch, Titan Extruder Clone als DirectDrive an V3 Hotend, RaspiB3+ Octoprint mit RaspiCam NoIr, alles eingebaut im IKEA Schrank (Platsa) mit WS2812b

GreyEnt
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 47
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 20:45
Wohnort: 48612
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Elektr. Aussetzer

Beitrag #7 von GreyEnt » Fr 15. Mai 2020, 15:30

Hi Deafspock,
Hab ein RF100 V2 so wie er geliefert wird.
Jedoch das Netzteil ist jetzt ein anderes.
Die Hauptplatine ist eine: MPX.3 (Das Einzigste was auf eine Nummer hinweist)

zero K
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 468
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Elektr. Aussetzer

Beitrag #8 von zero K » Fr 15. Mai 2020, 20:39

Guten Abend GreyEnt

Dann veröffentliche doch mal ein Foto.
Das Hictop Board, das einzige, welches ich unter der Bezeichnung fand, ist nicht so groß, dass man die aufgelöteten Teile mal auf verdächtige
Verfärbungen hin betrachten kann - wie gesagt ein Foto wäre dann schick - vielleicht hier einer etwas.
https://athorbot-dev.myshopify.com/coll ... ther-board

Deine Elektronik kenne ich zu wenig bis gar nicht, daher wäre mein nächster Schritt die Anbauteile wie Heizkörper, Motoren und Sensoren, mit den langen Leitungen direkt am Mainboard abgestöpselt zu messen.
Wen der Kontakt der Messstrippen sicher ist, versuche mal die Leitungen zur gemessenen Komponente zu bewegen - Kabelbruch?
Wenn Messungen an den Anbauteilen, auch Beleuchtungen und Lüfter, keinen Anhaltspunkt liefern, muss den Aufwand zum Austausch des Mainboards bewerten.

Gruß zero K

GreyEnt
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 47
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 20:45
Wohnort: 48612
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Elektr. Aussetzer

Beitrag #9 von GreyEnt » Mi 20. Mai 2020, 21:02

Guten Abend Forum.
Nun hab ich eine Neue Hauptplatine eingebaut und es scheint wieder alles i.O. :woohoo:
An der alten Platine konnte ich keine schadhaften Stellen finden.

Passiert so etwas öffters? Was mag der Grund gewesen sein?
Was ich doof fand ist das manche Stecker mit Heißkleber fixiert waren. :huh:

Vielen Dank an euch.
Das WE ist gerettet. :good:

Gruß
GreyEnt

GreyEnt
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 47
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 20:45
Wohnort: 48612
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Elektr. Aussetzer

Beitrag #10 von GreyEnt » Do 21. Mai 2020, 10:02

Guten Morgen Forum.
Eine Frage hätte ich noch.
Gibt es eine Hauptplatine für mein RF100 als Alternative?
Eine Platine die nicht so schnell ins Nirvana möchte?
Das war schon die Zwote. Vielleicht ist die Type MPX.3 etwas anfällig?

Vielen Dank schonmal.
Gruß
GreyEnt


Zurück zu „Elektronik“