RF 100 rattert auf X-Achse und Druck versetzt dann

Hier könnt Ihr Probleme und Fragen zum Antrieb des RF100 behandeln. Damit sind ausschließlich die Schrittmotoren, Kugelgewindetrieb und Zahnriemen gemeint
Benutzeravatar
Pyromixer
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 39
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 19:50
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

RF 100 rattert auf X-Achse und Druck versetzt dann

Beitrag #1 von Pyromixer » So 30. Jul 2017, 07:56

So... Ich denke ich habe meinen RF100 dahingerafft....

Nach anfänglicher Begeisterung bin ich nun kurz davor den Haufen Blech zu entsorgen. Erst kam ein Kabelbruch im Flachbandkabel auf der X-Achse. War schon vorauszusehen, dass dies nicht lange funktionieren würde. Und wie ich gesehen habe, wurde das bei den aktuellen RF100 Modellen mittlerweile durch ein Rundkabel ersetzt.
Alles mühselig geflickt mit längerem Flachbandkabel, austauschfreundlicher usw. Alles war gut.

Dann fing der RF100 auf einmal an immer kurz zu rattern. Darauf druckte er dann einen oder zwei Zentimeter nach rechts oder links versetzt weiter. Der Druck war hinüber. Das trat mal am Anfang des Drucks auf, mal in der Mitte, am Ende und selten auch mal gar nicht.

Reproduzieren kann ich es bei Bed Leveling wenn ich von Pos.1 auf Pos.2 fahre. Dann läuft er diagonal nach unten links und dabei rattert der X-Motor wie verrückt. Riemen, Mechanik alles geprüft. Das ist in Ordnung. Tippe auf Schrittmotor und/oder den Anschlußstecker am Motor... Wie soll man testen ohne Ersatz?

Habe auch langsam die Faxen dicke von dem Müllhaufen. Ich war wirklich positiv eingestellt und verzieh dem Ding einiges. Aber nun habe ich keine Lust mehr auf ein dermassen unzuverlässiges Gerät.
Ich denke ich zerlege das Ding, lagere die Einzelteile ein, entsorge das Gehäuse und kaufe mir einen Drucker auf dem nicht Renkforce stehen wird.

Peter-Bochum
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 130
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 12:52
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: RF 100 rattert auf X-Achse und Druck versetzt dann

Beitrag #2 von Peter-Bochum » So 30. Jul 2017, 09:50

Würde ich nicht machen, dass Beste ist das Gehäuse!
Der Rest ist sehr preiswert zu ersetzen.
So ein Schrittmotor ist unter 8 Euro in Deutschland zu beschaffen.
Dabei ist ein Schrittmotor, der rattert, nicht kaputt, sondern hat Schrittaussetzer.
Das kann 2 Ursachen haben, entweder klemmt etwas an der Achse und der kleine Motor schaft es nicht, den Wiederstand zu überwinden.
Überprüfe mal den Pfad deiner neu Verkabelung.
Oder, der Schrittmotortreiber (ist auf dem Board von "C" fest verlötet) bringt nicht genug Strom.
Ist aber beim Renkforce nicht einstellbar.
Mein Vorschlag, wenn es nicht an einer klemmenden Achse liegt, ein neues Board mit einzelnen Poluolu Schrittmotortreibern verbauen, diese auf eine Leelaufspannung von 0,7 V einstellen und der Motor bekommt genug Strom, um wieder korrekt zu arbeiten.

Wie gesagt, das Gehäuse ist das beste.

Wenn Du entsprechende Informationen über die von Mir verwendeten Teile brauchst, schau auf unser "2 Forum".
Möchte hier nicht auf Lieferanten verlinken, die nicht ins preisliche Schema des großen "C" passen.

Peter
Moderator bei Renkforcerf100.xobor.de
Das Forum für die "kleinen" Drucker von Renkforce RF100, RF100XL

Benutzeravatar
Pyromixer
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 39
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 19:50
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: RF 100 rattert auf X-Achse und Druck versetzt dann

Beitrag #3 von Pyromixer » So 30. Jul 2017, 11:46

Moin Moin....

Danke Peter... Ja ich schau da nachher eh rein bzw. bin ja aktiv dort. War nur niemand so wirklich da die Tage :-)

Nachdem ich nun eine Nacht drüber geschlafen habe: Du hast Recht. Das Beste ist das Gehäuse an dem Ding und ich will auch so einen kleinen stabilen Drucker behalten.

Der Schrittmotor sagt nun gar nichts mehr. Auf meiner Platine konnte ich die Treiber mit kleinen Potis einstellen. Dabei fing der Motor an zu jaulen bzw. leise zu fiepen usw. Habe nun nichts gemessen, einfach mal nur dran rumgedreht.
Dann am Stecker motorseitig herumgewurschtelt und festgestellt, dass der wohl mal weich geworden ist. So richtig stramm sitzt das nicht mehr.
Wie auch immer: Der X-Motor ist nun tot. Mangels Teilen kann ich auch nicht viel probieren.

Geklemmt hatte nach meinem Gefühl nichts. Alles läuft leichtgängig. Merkwürdigerweise rappelte es auch nur bei Diagonalfahrt. Und da auch nur in eine bestimmte Richtung. Immer dann kamen die Rappler. Aber eben nicht immer aber wenn, dann da.

Heute Nachmittag bekomme ich einen Haufen 3D Druckerteile. Diverse neue Prusa i3 Teile (Clones natürlich) wie Platinen, Netzteile, Schrittmotoren usw. Ich hoffe da ist einer dabei mit dem mal probieren kann.

Zur Not kommt der Klumpatsch raus und es wird die Elektronik neu gemacht. Irgendwas stabileres als das Zeug was nun drin ist.
Ich habe nachher wohl eine Platine. Keine Ahnung ob ich die verwenden kann, würde mich dann nochmal melden.

Schönen Sonntag erstmal :-)

Peter-Bochum
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 130
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 12:52
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: RF 100 rattert auf X-Achse und Druck versetzt dann

Beitrag #4 von Peter-Bochum » So 30. Jul 2017, 13:38

Du kannst JEDE Ramps 1.4 verwenden.
Als Steuerung den Arduino Mega.
Combi Controller gibt es ab 25 Euro.
Die Software passt, da für Arduino mit Ramps eingestellt.
Achte, wenn Du am Poti der Poluolu Motortreiber schraubst, unbedingt auf die Leerlaufspannung.
Die kleinen Motoren vom RF100 können nicht so viel ab.
Mit dem Multimeter zwischen Poti Mitte und Minus max. auf 0,7 Volt einstellen.
Sonst grillst Du den Motor oder den Steppertreiber.

Wie gesagt, dass Drucker Gehäuse ist Spitze und der kleine ist Super genau.
Die verbaute Hardware ist leider der Preispolitik zu Opfer gefallen.
Kabel, Board und Netzteil kann mann austauschen.

Peter
Moderator bei Renkforcerf100.xobor.de
Das Forum für die "kleinen" Drucker von Renkforce RF100, RF100XL

Benutzeravatar
Pyromixer
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 39
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 19:50
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: RF 100 rattert auf X-Achse und Druck versetzt dann

Beitrag #5 von Pyromixer » Di 1. Aug 2017, 19:07

Hallo Hallo.

Bin leider diese Woche wieder voll unterwegs, jobmässig. Komme kaum zu etwas. Aber am Wochenende habe ich meine Beute: einen ziemlich frischen CTC Bizer und einen Prusa Clone noch zerlegt im Karton heimgeschleppt. Beim Bizer haben sie die Extruder in den Grund gefahren, beide voll mit verschmolzenen Filament, Teflonröhrchen hinüber usw. Warte da auf Teile.

Habe dann mal prov. einen Schrittmotor aus dem Karton an den Renki gehangen aber da kommt irgendwie nichts. Auch der Y Motor sagt nichts mehr. Nur Z, also hoch und runter tuts noch wenn ich auf Home fahren will.

Wie ist das denn mit den Schrittmotoren? Kann ich da jeden nehmen den sie im Netz für die Drucker so anbieten oder gibts da auch Fallen auf die man achten muss? Ich würde dann nun alles an Elektronik aus dem Renki raus reissen und alles neu einbauen mit besseren Komponenten. Der Extruder vom 100er ist auch ganz brauchbar meiner Meinung nach. Ziemlich massiv gebaut und hat auch noch nie Ärger gemacht. Wenn ich dagegen die CTC Teile ansehe... Nur Murksplastezeug.

Schöne Grüße....

Edit...
Würde das hier im RF100 funktionieren?:
https://www.amazon.de/Professional-printer-arduino-Kuman-Mechanical/dp/B06Y2BSCL7/ref=sr_1_3?s=industrial&ie=UTF8&qid=1501609277&sr=1-3&keywords=3d+drucker+bausatz

Peter-Bochum
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 130
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 12:52
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: RF 100 rattert auf X-Achse und Druck versetzt dann

Beitrag #6 von Peter-Bochum » Di 1. Aug 2017, 20:24

Könnte mit der Höhe eng werden, da bei dem Bausatz das RAMPS 1.4 Board auf den Arduino gesteckt wird, darauf kommen noch die Poluolus und deren Kühlkörper.
Nimm ein Combi, ähnlich, wie er verbaut ist, dieser hier ist z.B. ca. 110 x 110 mm groß.

https://www.amazon.de/kfb2-0-Controller ... VBGY5C3TX7

dazu brauchst Du noch 4 Motortreiber, hier ist einer in Reserve dabei.

https://www.amazon.de/Schrittmotor-Trei ... tortreiber

Die Motoren und den Extruder kannst du weiter verwenden, da deine Reserve Motoren auch nicht laufen, gehe ich davon aus, dass Du deine Motortreiber gegrillt hast.
Passiert fast automatisch, wenn du versuchst, die Motortreiber ohne Messgerät einzustellen.
Zum einstellen brauchst Du auf jeden Fall ein Multimeter.

https://www.conrad.de/de/hand-multimete ... 01182230:s

Peter
Moderator bei Renkforcerf100.xobor.de
Das Forum für die "kleinen" Drucker von Renkforce RF100, RF100XL

Benutzeravatar
Pyromixer
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 39
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 19:50
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: RF 100 rattert auf X-Achse und Druck versetzt dann

Beitrag #7 von Pyromixer » Do 3. Aug 2017, 08:32

Danke Dir Peter... Ich habe erstmal geordert. Werde dann mal berichten :-)

Benutzeravatar
Pyromixer
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 39
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 19:50
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: RF 100 rattert auf X-Achse und Druck versetzt dann

Beitrag #8 von Pyromixer » Mi 9. Aug 2017, 19:27

So.. Das von dir empfohlene Board usw. ist da. Ich bekomme aber keine Verbindung zur Arduino Software... Es leuchtet eine blaue LED auf dem Board. Beim einstecken des USB Steckers blinkt kurz eine gelbe und das wars dann. Wenn ich das original RF100 einstecke kann ich unter "Ports" in Arduino den USB Port sehen. Beim neuen Board steht da nichts.

Habe schon mal testweise einige der anderen Boards angewählt. Ändert sich aber nichts. Habe es auch mit Stromversorgung auf der Platine probiert, auch keine Änderung. Als wenn am USB nichts hängen würde.

:-(

Peter-Bochum
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 130
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 12:52
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: RF 100 rattert auf X-Achse und Druck versetzt dann

Beitrag #9 von Peter-Bochum » Mi 9. Aug 2017, 21:32

Klappt ja inzwischen :good:
Moderator bei Renkforcerf100.xobor.de
Das Forum für die "kleinen" Drucker von Renkforce RF100, RF100XL

WingMan
Frischling
Frischling
Beiträge: 4
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 22:23

Re: RF 100 rattert auf X-Achse und Druck versetzt dann

Beitrag #10 von WingMan » Mo 20. Nov 2017, 17:56

Hallo,

ich habe nun exakt das selbe Problem :( Sehe ich das richtig das ich bevor ich einen Komplett-Umbau starte erstmal den Treiber vom Motor einstellen kann? Multimeter habe ich.
Eigentlich nervt mich der Drucker grad wieder. Hatte auch schon einen defekten Thermistor und langsam macht er mich etwas wütend. Habe ihn nun gerade 3-4 Monate.

LG


Zurück zu „Antrieb“