Filament haftet nicht am Bett

Die Wahl des Filaments ist nicht ganz unwichtig für ein erfolgreiches Umsetzen einer Idee in ein Produkt. Hier kann alle Erfahrung geteilt werden.
Chrigel
Donator
Donator
Beiträge: 21
Registriert: Do 20. Feb 2020, 07:43
Wohnort: Tisens

Filament haftet nicht am Bett

Beitrag #1 von Chrigel » Fr 21. Feb 2020, 12:59

Hallo
ich bin absoluter Neuling, was 3d Druck überhaupt anbelangt. Ich lese mich zwar durch viele Beiträge, die im WWW zu finden sind zu jeweiligen Themen, aber die verstehe ich z.T gar nicht oder es kommt mir vor, dass sie sich oft widersprechen. Ich habe auch in den verschiedenen Foren von rf1000.de geschaut, kann aber mit dem meisten Nachrichten leider noch nicht viel anfangen.

Meine Einstellungen (Thread Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht? folgend):
Ich habe mir kürzlich einen Renkforce rf1000 (refurbished) gekauft mit einem Extruder für 3mm Filament. Ich habe keine Modifikationen vorgenommen. Als Firmware benutze ich Repetier in der Community Edition (V 01.45.00.Mod (2020-01-03)). Ich habe bereits mit Filament Verbatim PLA 2.85mm Natural gedruckt (kleine Sachen, z.B. Batteriehalter, Script von Thingiverse heruntergeladen oder ein Gehäuse https://www.thingiverse.com/thing:2470712). Ich habe einen Headset-Scan gemacht, der mit folgender Fehlermeldung abgeschlossen hat: Error: Heat Bed Scan leftovers snot incrustation. Als Düse verwende ich die mitgelieferte 0.5mm (gemäss https://www.conrad.de/de/p/renkforce-rf ... 60496.html). In Slic3r habe ich als Layerdicke 0.3mm und 0.35mm (erster Layer). Als Temperaturen sind 220 Grad für den Extruder und 55 Grad für das Bett eingestellt. In Slic3r sind folgende Einstellungen: First Layer Speed 30mm/s, Perimeters 60mm/s, Infill 80mm/s. Der Lüfter läuft nicht (keinen entsprechenden Eintrag in der .gcode Datei gefunden). In Slic3r habe ich folgende Angaben zum Flow gefunden: Bridge flow ratio: 1.

Das Problem-Filament ist: BASF Ultrafuse 3D Printing Filament, 2.85mm PLA White, 750g, Print temperature 200-220 Grad Celsius.Als Durchmesser habe ich 2.85mm (gemäss Herstellerangaben) angegeben.

Nun mein Problem: ich versuche mit dem Problem-Filament ein selbst designed Gehäuse auszudrucken. Designed mit Openscad (super Programm übrigens, das erste von den ausprobierten, mit dem es mir in angenehmer Zeit gelang, etwas zu designen). Gesliced mit Slic3r (Einstellungen siehe oben). Beim Druck passiert folgendes: Beim Skirt beginnt das Filament zu fliessen, hält aber nicht am Boden und wird vom Extruder dann mitgezogen. Am Extruder sammelt sich das Filament bis ein Klumpen entsteht. Ich breche den Druck dann ab. Das Bett habe ich mit einem Sprühkleber besprüht.

Kann mir jemand Hinweise geben, woran das Problem liegen könnte. Gerne gebe ich bei Bedarf weitere Informationen.

Danke und herzliche Grüsse
Christian

zero K
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 421
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Filament haftet nicht am Bett

Beitrag #2 von zero K » Fr 21. Feb 2020, 13:51

Guten Tag Christian

Eigentlich können R1000 Nutzer dabei besser helfen.
Hast Du mal eines der mitgeliferten Modelle im Anlieferzustand des Druckers ausgedruct und funktionierte dabei alles zufriedenstellend?

Was Du aber auf jeden Fall schon mal überprüfen und durchführen solltest, ist ...

- Z-Enschalterpostion nach Betriebsanleitung, 0,8 mm zwischen Düse und Bett,
- PID-Autotune für Heizbett und Hotend, weil Du die Firmware geändert hast,
- den Heat Bed Scan mit unbelastetem Hotend, also ohne Filament zwischen Hotend und Extruder das die DMS belastet.

Als letzte Meldung danach sollte die Meldung erscheinen dass der Scan erfolgreich ablief und die Matrix im Eprom abgelegt wurde.

Danach erst können die Haftungseigenschaften diskutiert werden.

Gruß zero K

Chrigel
Donator
Donator
Beiträge: 21
Registriert: Do 20. Feb 2020, 07:43
Wohnort: Tisens

Re: Filament haftet nicht am Bett

Beitrag #3 von Chrigel » Fr 21. Feb 2020, 15:12

Hallo zero K
vielen Dank für Deine Antwort. Ich kann - nach anfänglichen Problemen - relativ gut Sachen drucken mit dem Filament Verbatim PLA 2.85mm 210 +- 10 Grad mit Farbe Natur. Was ist ein PID-Autotune? Ich habe, wie bereits erwähnt, einen Head Bed Scan gemacht, der den Fehler Error: Heat Bed Scan leftovers snot incrustation gemeldet hat. Ich versuche einen weiteren Head Bed Scan, wie Du beschrieben hast, zu machen.
Herzliche Grüsse Christian

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 1782
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 486 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Filament haftet nicht am Bett

Beitrag #4 von AtlonXP » Fr 21. Feb 2020, 16:21

Hallo Chrigel,
du brauchst unbedingt die Bedingungs- und Zusammenbau- Anleitung für den RF 1000.
Die gibt es bei Conrad zum Download.

Dein HBS muss durchlaufen.
Das liegt an dem, wo dahinter sitzt.

Es gibt hier im Forum das WIKI.
Dort sind unter anderem auch die G Code Befehle hinterlegt.
S.H.: M3001 und M3013 P1.

Dein Hot End ist aus Kunststoff und wird bei dem Erwärmen länger.
Was aber meistens nicht beachtet wird ist die „Nachlängung“ innerhalb der ersten 20ig Minuten!

Ich bitte um dein Verständnis, ich möchte nicht jedem Anfänger hier das gleiche schreiben.
Nur Mut, es wird eine Weile dauern, bis du da durchblickst.
Stichwörter als Hilfe habe ich dir nun gegeben.
Die Intelligenteste Frage ist die, nach der Bedienungsanleitung. :coolbubble:

LG AtlonXP

Chrigel
Donator
Donator
Beiträge: 21
Registriert: Do 20. Feb 2020, 07:43
Wohnort: Tisens

Re: Filament haftet nicht am Bett

Beitrag #5 von Chrigel » Sa 22. Feb 2020, 10:15

Hallo AtlonXP
danke für Deine Informationen. Ich habe zwar die Benutzungsanleitungen von Conrad, da ich aber nicht den Bausatz gekauft habe, habe ich auch nicht in der Bausatz-Version nach Informationen gesucht, mein Fehler, sorry :dash: .
Nachdem ich mit Googeln herausgefunden habe, was HBS bedeutet (ich bin wirklich noch ein Anfänger), bin ich so vorgegangen, wie Du beschrieben hast:
1. Filament entfernen und dann gemäss Benutzeranleitung, S. 60 wieder bis zwischen Kugellager und Vorschubrändel eingeführt.
2. Restfilament extruded, bis nichts mehr kommt.
3. Endbetätigung ganz eingeschraubt (wie beschrieben auf S. 54) und 5 Papiere 80 g zwischen Bett und Extruder eingelegt.
Frage: da steht, dass ich den Zahnriemen der Bodenplatte so lange drehen muss, bis zwischen Heizplatte (ich nehme an, damit ist das Bett gemeint) und Extruder ein Abstand von 0.5mm ist (die 5 80 g Blätter). Wenn ich den Zahnriemen betätige, bewegt sich das Bett horizontal, nicht vertikal, damit kann ich den Abstand zwischen Bett und Extruder also nicht einstellen. Was verstehe ich da falsch?

Ich bitte nochmals um Entschuldigung, falls ich zu doofe Fragen stelle, die Benutzeranleitung ist sicher sehr gut gemacht, aber wenn ich das Teil nicht selber zusammengebaut habe, fehlt mir z. T. noch das praktische Verständnis. Nichts für ungut.

Danke Christian

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 1782
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 486 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Filament haftet nicht am Bett

Beitrag #6 von AtlonXP » Sa 22. Feb 2020, 11:44

Hallo Chrigel,
das was du machen musst, nennen wir hier das „Bett leveln“.

Das mit dem Zahnriemen vergesse am besten.

Erläuterung:
Die beiden Z Spindeln müssen beide die gleiche Höhe haben, sonst verkannten die zueinander!
Dies stellt man beim Zusammenbau einmalig ein.
Somit sollte die Y Platte (Trägerplatte unter deinem Heizbett) komplett waagerecht stehen.

Das bedeute aber nicht, dass deine Druckplatte ebenso waagerecht in X und Y ist.
Das muss man mit dem Papier einstellen.

Zu vor gilt es zu überprüfen ob deine Druckplatte samt Heizung auf den 4 Bolzen sauber aufliegen kann.
Schau in die 4 Löcher.
Da darf das Silicon nicht in die Auflagefläche reichen.
Gegebenen Falls, nur das was stört, mit einem Katermesser ausschneiden.
Aber nicht zu viel, sonst ist deine Heizung hiee!

An den 4 Bolzen Level ich mein Bett.
Die Z Schraube muss so eingestellt sein, dass die Düse 0,3 mm Freiraum zur Platte hat.
Wenn dein V2 auf 200 C° aufgeheizt ist, dann wird es zuerst um etwa 0,2 mm länger.
Die Nachlängung beträgt etwa auch nochmal 0,13 mm.
Deine Z Kompensation arbeitet nur im Minusbereich!
Das bedeutet, nach dem Homing ist (Z = 0) angefahren.
Die Kompensation möchte,
zwischen < 0 und -0,5 mm nach dem sie mit M3001 im Star Code eingeschaltet, ist arbeiten.
Dem entsprechend muss die Z schraube eingestellt werden.

Bei dem Einstellen des Z Wertes ist unbedingt darauf zu achten, dass das Hot End vor der Druckplatte steht
(Homing Position aller 3 Achsen) damit eine Kollision ausgeschlossen ist.
Die X und Y Achsen werden im stromlosen Zustand der Motoren langsam von Hand, hin und her bewegt.
Wenn alles fertig ist und der HBS durchgelaufen ist, dann sollte deine Matrix an allen Punkten etwa
um die -0,2 mm anzeigen.

Bevor man den HBS startet, bitte das V2 (natürlich ohne Material) auf 200 C° und das Bett auf 50 C° 20ig Minuten lang vorheizen.

Die Ausgabe der Matrix erhältst du mit dem Befehl M3013 P1.
Have fan.

LG AtlonXP

Chrigel
Donator
Donator
Beiträge: 21
Registriert: Do 20. Feb 2020, 07:43
Wohnort: Tisens

Re: Filament haftet nicht am Bett

Beitrag #7 von Chrigel » Mo 24. Feb 2020, 06:59

Hallo AtlonXP

nach etlichen Versuchen von Anpassungen, dank Deinen Beschreibungen, habe ich es hingekriegt, dass ein vollständiger Heat Bed Scan durchgelaufen ist. Mit folgendem Resultat, das ich mit M3013 ausgedruckt habe:

> 06:54:26: N12 M3013 *1
< 06:54:26: M3013: current heat bed z-compensation matrix:
< 06:54:26: front left ... front right
< 06:54:26: ... ... ...
< 06:54:26: back left ... back right
< 06:54:26: ;7;0;15;35;55;75;95;115;135;155;175;195;215;235;245
< 06:54:26: ;0;2;2;1;-67;-111;-184;-217;-214;-259;-317;-367;-454;-454;-454
< 06:54:26: ;30;2;2;1;-67;-111;-184;-217;-214;-259;-317;-367;-454;-454;-454
< 06:54:26: ;50;45;45;30;-28;-104;-157;-163;-183;-244;-307;-378;-403;-411;-411
< 06:54:26: ;70;35;35;10;-29;-118;-159;-147;-191;-208;-312;-391;-379;-418;-418
< 06:54:26: ;90;29;29;10;-5;-90;-141;-144;-210;-219;-281;-376;-390;-416;-416
< 06:54:26: ;110;-35;-35;-51;-59;-115;-86;-198;-250;-264;-318;-347;-376;-479;-479
< 06:54:26: ;130;-67;-67;-61;-77;-123;-150;-211;-246;-270;-335;-368;-415;-499;-499
< 06:54:26: ;150;-41;-41;-83;-108;-124;-186;-214;-250;-291;-326;-378;-446;-481;-481
< 06:54:26: ;170;-74;-74;-78;-125;-183;-236;-266;-265;-291;-336;-442;-491;-514;-514
< 06:54:26: ;190;-118;-118;-140;-181;-188;-247;-296;-315;-372;-404;-518;-547;-566;-566
< 06:54:26: ;210;-157;-157;-190;-217;-284;-304;-328;-371;-415;-502;-563;-590;-599;-599
< 06:54:26: ;230;-179;-179;-186;-229;-314;-351;-382;-410;-433;-530;-608;-639;-679;-679
< 06:54:26: ;245;-179;-179;-186;-229;-314;-351;-382;-410;-433;-530;-608;-639;-679;-679
< 06:54:26: offset = 45 [steps] (= 0.04 [mm])
< 06:54:26: warpage = -724 [steps] (= -0.57 [mm])
< 06:54:26: g_uZMatrixMax[X_AXIS] = 14
< 06:54:26: g_uZMatrixMax[Y_AXIS] = 13
< 06:54:26: g_nActiveHeatBed = 1
< 06:54:26: Echo:N12 M3013

Sieht das jetzt gut aus, oder besteht da ein Problem? Ich kann diese Werte leider nicht interpretieren.

Herzliche Grüsse
Christian

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 1782
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 486 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Filament haftet nicht am Bett

Beitrag #8 von AtlonXP » Mo 24. Feb 2020, 12:30

Hallo Chrigel,
du hast im G Code Befehl M3013, den Zusatz P1 vergessen!

Da du diesen Parameter nicht angegeben hast, habe ich auch ein paar Mühen, die Matrix genau zu interpretieren.
Somit ist die Ausgabe nicht in mm, sondern in Stepps des Motors.

Man liest die Matrix folgender maßen:
Die Zahlenreihen außen von 0 – 245 sind die Koordinaten der Messpunkte.
Du bist bei Koordinaten 0,0 im Plus Bereich, das ist schädlich für die Z Kompensation.
Bei Koordinate 245; 245 ist dein Bett viel zu tief.

Du musst deine Druckplatte noch besser waagerecht ausrichten.
Der gesamte Höhenunterschied sollte so um <= 0,3 mm liegen.
Alle Zahlenwerte müssen ein Minus Vorzeichen haben.

Mit der Normalen FW, würde der HBS hier wieder aussteigen.
In der Community FW wurden diese Limits leicht erhöht.

Du musst den Höhenunterschied an den grauen Stöpseln nachstellen.
Also das Ganze nochmal, nur besser! :coolbubble:

LG AtlonXP

Chrigel
Donator
Donator
Beiträge: 21
Registriert: Do 20. Feb 2020, 07:43
Wohnort: Tisens

Re: Filament haftet nicht am Bett

Beitrag #9 von Chrigel » Mo 24. Feb 2020, 13:42

Hallo AtlonXP

entschuldige den Fehler. Nachfolgend der richtige Ausdruck (ich lasse die Uhrzeit weg):

Davor aber noch eine Verständnisfrage: Ich verstehe, dass die erste Zeile der Matrix die x-Achsenpositionen angibt und die erste Spalte die y-Achsenpositionen angibt und eine Koordinate jeweils ein Kombination eines Wertes in der ersten Zeile mit einer solchen der ersten Spaltes ist. Der Wert an dieser Koordinate ist dann entsprechend abzulesen. Nur: Was bedeutet ein plus/minus? Ist ein positiver Wert auf der Z-Achse höher als 0 und ein negativer Wert weiter unten als 0? Und ist das (ideale) Ziel, dass alle Werte möglichst gleich sind und zudem im negativen Bereich? Und idealerweise im negativen Bereich, weil dann kompensiert werden kann und sonst nicht? Leider finde ich nirgends, weder im Netz noch im Handbuch entsprechende Hinweise.

N2226 M3013 P1 *71
M3013: current heat bed z-compensation matrix:
front left ... front right
... ... ...
back left ... back right
;7;0;15;35;55;75;95;115;135;155;175;195;215;235;245
;0;0.00;0.00;0.00;-0.05;-0.09;-0.14;-0.17;-0.17;-0.20;-0.25;-0.29;-0.35;-0.35;-0.35
;30;0.00;0.00;0.00;-0.05;-0.09;-0.14;-0.17;-0.17;-0.20;-0.25;-0.29;-0.35;-0.35;-0.35
;50;0.04;0.04;0.02;-0.02;-0.08;-0.12;-0.13;-0.14;-0.19;-0.24;-0.30;-0.31;-0.32;-0.32
;70;0.03;0.03;0.01;-0.02;-0.09;-0.12;-0.11;-0.15;-0.16;-0.24;-0.31;-0.30;-0.33;-0.33
;90;0.02;0.02;0.01;-0.00;-0.07;-0.11;-0.11;-0.16;-0.17;-0.22;-0.29;-0.30;-0.32;-0.32
;110;-0.03;-0.03;-0.04;-0.05;-0.09;-0.07;-0.15;-0.20;-0.21;-0.25;-0.27;-0.29;-0.37;-0.37
;130;-0.05;-0.05;-0.05;-0.06;-0.10;-0.12;-0.16;-0.19;-0.21;-0.26;-0.29;-0.32;-0.39;-0.39
;150;-0.03;-0.03;-0.06;-0.08;-0.10;-0.15;-0.17;-0.20;-0.23;-0.25;-0.30;-0.35;-0.38;-0.38
;170;-0.06;-0.06;-0.06;-0.10;-0.14;-0.18;-0.21;-0.21;-0.23;-0.26;-0.35;-0.38;-0.40;-0.40
;190;-0.09;-0.09;-0.11;-0.14;-0.15;-0.19;-0.23;-0.25;-0.29;-0.32;-0.40;-0.43;-0.44;-0.44
;210;-0.12;-0.12;-0.15;-0.17;-0.22;-0.24;-0.26;-0.29;-0.32;-0.39;-0.44;-0.46;-0.47;-0.47
;230;-0.14;-0.14;-0.15;-0.18;-0.25;-0.27;-0.30;-0.32;-0.34;-0.41;-0.47;-0.50;-0.53;-0.53
;245;-0.14;-0.14;-0.15;-0.18;-0.25;-0.27;-0.30;-0.32;-0.34;-0.41;-0.47;-0.50;-0.53;-0.53
offset = 45 [steps] (= 0.04 [mm])
warpage = -724 [steps] (= -0.57 [mm])
g_uZMatrixMax[X_AXIS] = 14
g_uZMatrixMax[Y_AXIS] = 13
g_nActiveHeatBed = 1
Echo:N2226 M3013 P1

Vielen Dank für Deine Geduld und herzliche Grüsse!

Christian

zero K
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 421
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Filament haftet nicht am Bett

Beitrag #10 von zero K » Mo 24. Feb 2020, 14:54

Hallo Christian

... oder besser AttlonXP

Schau mal genauer darauf, soetwas glaube ich nicht - habe aber auch nicht die Erfahrung.

offset = 45 [steps] (= 0.04 [mm])
warpage = -724 [steps] (= -0.57 [mm])


0,57 scheint mir 3 x zu hoch.

Ist die Kiste mal herunter gefallen und/oder eine Spindel locker.

Gruß zero K


Zurück zu „Filament“