Raspi 3B+ mit Pronterface und Skeinforge/Slic3r

Hier könnt Ihr euch in Sachen Pasberry Pi, Pi 2, Pi Zero etc. austauschen. Es gibt viele Möglichkeiten einen Pi zur Unterstützung des RF zu nutzen.
Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2237
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 558 Mal
Danksagung erhalten: 392 Mal

Re: Raspi 3B+ mit Pronterface und Skeinforge/Slic3r

Beitrag #11 von AtlonXP » Mi 6. Feb 2019, 22:14

Hallo Mendelson,
schau mal hier vorbei.

viewtopic.php?p=18459#p18459

LG AtlonXP

Benutzeravatar
Mendelson
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 93
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:06
Wohnort: Salzburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Raspi 3B+ mit Pronterface und Skeinforge/Slic3r

Beitrag #12 von Mendelson » Mi 6. Jan 2021, 19:18

Hier noch ein kurzes Update, da wir ja jetzt Raspberry Pi 4 mit bis zu 8GB RAM und Debian Buster haben:

Habe gerade Slic3r erneut auf meinem RPI 4 8 GB RAM installiert, nachdem ich es nun 1 Jahr lang auf meinem RPI 4 4 GB RAM getestet habe.

Die Installation kann mit den gleichen Schritten vorgenommen werden, die ich schon hier in diesem Thread gezeigt habe.
Den Speicher der Auslagerungsdatei braucht man nicht mehr anpassen, der schnellere Prozessor des RPI 4 macht die Installation deutlich schneller.

Bei der Installation kann der Build schiefgehen, d.H. irgendein Package fehlt dem Build-Script. Ich empfehle, alle Packages (Dependencies) die am Anfang der Installation mit sudo apt-get installiert wurden nochmals zu installieren, um sich zu vergewissern, das alles passt.

Das sieht dann so aus: Build gescheitert und da steht ... Slic3r requires the Boost libraries. Please make sure they are installed.
Dann einfach nochmal sudo apt-get install libboost-all-dev libboost-geometry-utils-perl libboost-system-dev libboost-thread-dev eingeben und das Build-Script danach nochmal starten. Zu Beginn sieht man dann, welche Dependencies erfolgreich installiert wurden.

Wenn das GUI abschliessend installiert wird bitte auch hier nicht vergessen vorher die Dependencies zu installieren: sudo apt-get install wx-common libopengl-perl libwx-glcanvas-perl.

Beim starten von Slic3r bekomme ich im Terminal Fehlermeldungen. Es funktioniert trotzdem einwandfrei und ist sehr stabil und kompiliert den gcode ausgesprochen schnell. Ich kann es nur weiterempfehlen.

Ich benutze immer noch Pronterface zum Drucken. Es ist im Repository von Buster enthalten d.H. mit sudo apt-get install printrun kann man es schnell installieren. Es ist sehr primitiv muss ich sagen aber alles was man braucht ist vorhanden.

2021-01-06-184000_1920x1080_scrot.png

2021-01-06-191909_1920x1080_scrot.png


LG Mendelson
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Mendelson am Mi 6. Jan 2021, 21:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 316
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Raspi 3B+ mit Pronterface und Skeinforge/Slic3r

Beitrag #13 von af0815 » Mi 6. Jan 2021, 19:49

RPi 4 Buster ist doch noch 32Bit, oder hast du eine 64 Bit Version ? Weil mit 32Bit ist unter 4GB mit dem Speicher schluss.

Benutzeravatar
Mendelson
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 93
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:06
Wohnort: Salzburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Raspi 3B+ mit Pronterface und Skeinforge/Slic3r

Beitrag #14 von Mendelson » Mi 6. Jan 2021, 20:57

Den 8 GB RAM hab ich mir nur zugelegt, um eines Tages mal mit dem 64-bit Buster anfangen zu können. Slicr3d ist auch auf dem 4 GB RAM 32-bit schnell genug.
Aber auch auf dem RPI 3 B+.
Ich habe ein 64-bit Image, aber es gibt keine 64-bit-Programme dafür. Das kann noch Jahre dauern, bis sich da was tut. Das Image fristet nun sein Dasein in meiner Schreibtischschublade.


Zurück zu „Rasberry“