Voll Umbau RF2000v2

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
triepe
Frischling
Frischling
Beiträge: 3
Registriert: Sa 2. Jan 2021, 13:22

Voll Umbau RF2000v2

Beitrag #1 von triepe » So 3. Jan 2021, 00:43

Guten Tag Liebe Community,
ich bin Grade am überlegen ob die Original Halterung vom Dual Extruder aufzubohren und zwei E3D V6 einbaue auch als dual Druckknopf .
Hat jemand schon Erfahrung mit dem umbau auf 2 E3D V6 da ich meist nur etwas von single umbau gefunden habe des halb bitte ich euch um Meinungen bzw. Erfahrungen

Zu dem wollte ich bei dem umbau das Motherboard Wechsel auf "SKR 1.4 Turbo 32 Bit" oder auf ein "Smoothieware Smoothieboard 5XC" mit Marlin
gibt es da zu auch eventuell Erfahrungen .


MfG TRiepe
Ich bedanke mich für jede Idee/Meinung/Erfahrung....

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2237
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 558 Mal
Danksagung erhalten: 392 Mal

Re: Voll Umbau RF2000v2

Beitrag #2 von AtlonXP » So 3. Jan 2021, 01:02

Hallo triepe,
willkommen hier in Forum.

Zu 1.)
Hast schon gute Drucke mit Dual Hot End gemacht?
Meistens ist es so, dass das Hot End wo gerade nicht im Einsatz ist,
über das frisch Gedruckt drüber schmiert.

Die Lösung wäre:
Das Hot End wo gerade nicht druckt, sollte etwa um mindestens 2 mm angehoben werden.
In unsrem Forum gibt es keinen Konstruktionsvorschlag für das Anheben des zweiten Hot Ends.

Zu 2.)
Die gesamte RFX000 Klasse hat Dehnmessstreifen verbaut.
Es ist eine feine Sache in Verbindung mit unserer Community FW.
Du würdest deinen Drucker mit einem anderen Board kastrieren.

LG AtlonXP

triepe
Frischling
Frischling
Beiträge: 3
Registriert: Sa 2. Jan 2021, 13:22

Re: Voll Umbau RF2000v2

Beitrag #3 von triepe » So 3. Jan 2021, 01:37

Danke AtlonXP
Ja ich benutze beide Extruder im einem meist ABS/PLA und im andern Wasserlösliches HIPS/PVA und bis jetzt hat das gut funktioniert war bloß langwierig zum justieren

Zum Punkt 2 ja hast du zwar recht aber da mein MB leider defekt ist . Und Ersatz gibt es ja angeblich bei Conrad nicht mehr gibt .Daher.
Und ich habe leider keine unterschied ob ich es mit eine FW mit Dehnmessstreifen Unterstützung bzw ohne im Druck Ergebnis festgestellt
LG TRiepe

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 316
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Voll Umbau RF2000v2

Beitrag #4 von af0815 » So 3. Jan 2021, 09:01

E3D mit threaded Heatpipe und Adapter passt. Mit Vulcano ist das sogar kompatibel mit dem V3 in den Abmessungen. Mit normalen E3D muss man die Lüfter neu designen. Das ist eher ein Problem im Dualbetrieb.


Was ist an deinem Board gestorben ?

triepe
Frischling
Frischling
Beiträge: 3
Registriert: Sa 2. Jan 2021, 13:22

Re: Voll Umbau RF2000v2

Beitrag #5 von triepe » So 3. Jan 2021, 09:51

Am MB ist ein schrittmotor treiber abgeraucht
LEIDE Daher Dachte ich steigst du gleich von 8bit ATMEGA Auf eine 32Bit ARM
LG TRiepe

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 316
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Voll Umbau RF2000v2

Beitrag #6 von af0815 » So 3. Jan 2021, 11:58

Genaugenommen hast du das bei Klipper. Der MCU (ATMEGA) ist nur noch Befehlssynchronisierer, alles berechnende ist eg. auf einem RasPi oder PC.

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2237
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 558 Mal
Danksagung erhalten: 392 Mal

Re: Voll Umbau RF2000v2

Beitrag #7 von AtlonXP » So 3. Jan 2021, 12:28

Hallo triepe,
das dein Board abgeraucht ist, ist bitter.

Man könnte versuchen den defekten Treiber IC aus zu löten und einen Externen mit einpflegen.
Ansonsten ist natürlich ein anderes Board eine alternative.

Ich habe hier schon versucht, unsere Programmierer ein besseres Board schmackhaft zu machen.
Man könnte z.B. die WIFI Schnittstelle für einen AD Wandler als Schnittstelle missbrauchen.

LG AtlonXP

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 316
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Voll Umbau RF2000v2

Beitrag #8 von af0815 » So 3. Jan 2021, 12:34

Mit Klipper brauchst du kein neues Board. Wifi hat dann der RasPi.

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2237
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 558 Mal
Danksagung erhalten: 392 Mal

Re: Voll Umbau RF2000v2

Beitrag #9 von AtlonXP » So 3. Jan 2021, 12:56

Macht mal schön weiter…
Leider haben wir dann immer noch den alten Schüttel drin.

Das Jahr ist noch jung und ich werde mir auch ein Raspberry Pi besorgen.
Zusammengezählt wird zum Schluss! :-)

Ich brauche kein WIFI, mir ging es nur um die Schnittstelle und um ein neues Board…

LG AtlonXP

zero K
Elite 3D-Drucker
Elite 3D-Drucker
Beiträge: 622
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Voll Umbau RF2000v2

Beitrag #10 von zero K » So 3. Jan 2021, 14:18

Druck von SD-Karte ist für mich von Inbetriebnahme mal abgesehen ein no go.

Die Kombi RFxxxx mit dem Raspi kann ich nur empfehlen.
Völlig egal ob der Pi per WLAN oder verdrahtet im Netz hängt, entscheidend ist, dass die Druckdaten ungestört vom Repetier (Host oder Server) an die Firmware gelangen.
Ein PC verbrät etwa 150 W Energie, ein Pi etwa 3 bis 10 W.
Wenn am PC viele USB-Schnittstellen häufig wechselnd im Einsatz sind kann es auch zu Störungen im Datenfluss kommen.
Der Pi kann sich dann bequem aufs Drucken und vielleicht eine oder zwei Kameras konzentrieren.
Eine Alternative zum Pi ist vielleicht noch ein ständig laufendes NAS auf dem ein Repetierserver läuft.
Eine Alternative zu Repetier Server ist Octoprint damit habe ich bisher aber nur ein paar Male gedruckt.

Also, Drucken ohne Pi, nee ... :)

Gruß zero K


Zurück zu „Sonstiges“