Filament einführen klappt soo erstmal nicht ;o( Post ist gelöst/erledigt

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF2000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
NEUling
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 36
Registriert: Di 13. Okt 2020, 08:21
Wohnort: Thüringen - Schmiedefeld am Rennsteig
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Filament einführen klappt soo erstmal nicht ;o(

Beitrag #21 von NEUling » Do 15. Okt 2020, 18:36

Hallo Eddy

Ja war er in dem Moment. Jetzt ist er wieder ohne USB und zuckt nicht mehr rum, also ist stabil ON -

USB hatte ich aber heute den ganzen Tag dran weil ich versucht hatte ihn irgendwie mit meinem Cura zu verkuppeln und das Fehlverhalten trat erst jetzt am Abend auf.

Wie ist das denn nun wieder zu erklären? Vor allem- warum wird er in Cura denn NICHT erkannt?

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 136
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Filament einführen klappt soo erstmal nicht ;o(

Beitrag #22 von af0815 » Do 15. Okt 2020, 18:53

Generell, wenn irgendwas an der USB-Serialemulation herumzickt so macht ein Arduino schon mal einen Reset.

Kurzes, qualitativ gutes USB-Kabel und meiner Meinung nach kein PC. Alleine wenn ein Update im Hintergrund mal die Geräte scannt ist schon mal die Vebindung flöten und der Drucker macht einen Reset. Ebenso wenn du dazwischen was am PC machst und die Software benötigt Systemresourcen. -> Objekt im Druck ist im Ars.. und nicht zu reparieren. Ebenso wenn der PC mal in den Sleep mode geht, weil der Druck halt länger dauert.

Ich verwende Cura auch, allerdings nicht für die Steuerung des Druckers. Das ist an einen eigene RasPi mit Software ausgelagert. Wegen s.o.

Geht es mit einem anderen Programm wie S3D ? Oder liegt es am Cura selbst ? Was ist für eine Basistype in Cura konfiguriert ?

zero K
Elite 3D-Drucker
Elite 3D-Drucker
Beiträge: 584
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Filament einführen klappt soo erstmal nicht ;o(

Beitrag #23 von zero K » Do 15. Okt 2020, 18:57

NEUling hat geschrieben:..
Vor allem-
Wie ist das denn nun wieder zu erklären?warum wird er in Cura denn NICHT erkannt?


Bei mir läuft es auch über die Himbere und dem Repetier-Server, daher weiss ich nicht genau ob es das ist was du suchst - lesen musst Du selbst.

Für Cura und Repetier gibt es eine Verbindungssoftware/ Plug In.
Schau mal ob die für Dich passt.
https://github.com/VMaxx/RepetierIntegration

Gruß zero K

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 136
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Filament einführen klappt soo erstmal nicht ;o(

Beitrag #24 von af0815 » Do 15. Okt 2020, 19:21

Ich bekomme Cura und den RF2000V2 nicht mal verbunden. Start von Cura löst nur einen Reboot des RF aus. Sonst ist der nicht ansprechbar.

BTW: Das Plugin verbindet sich nur mit einem Repetierserver per Network. Er will über USB.

Bei Simplify 3D macht er bei mir genauso einen Reset, ist aber bedienbar.

NEUling
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 36
Registriert: Di 13. Okt 2020, 08:21
Wohnort: Thüringen - Schmiedefeld am Rennsteig
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Filament einführen klappt soo erstmal nicht ;o(

Beitrag #25 von NEUling » Fr 16. Okt 2020, 14:33

Sooooo, Erfolg Erfolg

Ich habe erfolgreich diese Mutter und Schraube ausgedruckt!

Ich freue mich mega ;o)

Mir gefällt zwar nicht, dass der Höhensprung so eine sichtbare Kante am Gewinde hinterlässt, aber für den Erstversuch is das super. (s. Viedeo)

Conrad hat sich auch gemeldet- ich habe ein Angebot, dass mir 300€ erstattet werden. Somit hat mich der Drucker 561€ gekostet. Denke damit kann ich mich zufrieden geben ;o)

Als Nächstes muss ich dann mal sehen wie ich Files in Cura gesliced bekomme- aber die Profile habe ich ja schon angepasst- eben nur keine Zeit.

Mit Arbeit versaut man sich halt den ganzen Tag immerzu ;o)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2083
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 537 Mal
Danksagung erhalten: 378 Mal

Re: Filament einführen klappt soo erstmal nicht ;o(

Beitrag #26 von AtlonXP » Fr 16. Okt 2020, 15:38

Hallo NEUling,
das was dir nicht gefällt nennen wir hier Z- Naht.

Die hat jeder Slicer und jeder Drucker.

Man kann es umgehen, indem man im Slicer den Start Punkt auf randome (zufällig) setzt.
Somit verteilt sich diese auf den gesamten Umfang des Teiles.

LG AtlonXP

NEUling
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 36
Registriert: Di 13. Okt 2020, 08:21
Wohnort: Thüringen - Schmiedefeld am Rennsteig
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Filament einführen klappt soo erstmal nicht ;o(

Beitrag #27 von NEUling » Fr 16. Okt 2020, 15:52

Hallo Atlon XP

Ja, ist ja logisch, dass diese Naht dann auch irgendwo ist- Irgendwie müsste ich dann mal an Parametern spielen um diese etwas zu dezimieren.

Es ist halt dort ne Kante wegen der ich das Gewinde nicht drehen kann- Kein Problem. Ist ja kein wichtiges Teil.

Generell würde ich ja eh Gewinde dann nachschneiden und dann wär´s egal.

Ronny

zero K
Elite 3D-Drucker
Elite 3D-Drucker
Beiträge: 584
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Filament einführen klappt soo erstmal nicht ;o(

Beitrag #28 von zero K » Fr 16. Okt 2020, 18:37

Gewinde würde ich nicht drucken wollen - allenfalls mal aus sportlichem Ehrgeiz, um zu sehen ob und wie´s geht.
Dafür gibt es Gewindehülsen aus Messing oder Rampamuffen aus Stahl.

Gruß zero K

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2083
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 537 Mal
Danksagung erhalten: 378 Mal

Re: Filament einführen klappt soo erstmal nicht ;o(

Beitrag #29 von AtlonXP » Fr 16. Okt 2020, 19:09

zero K hat geschrieben:Gewinde würde ich nicht drucken wollen - allenfalls mal aus sportlichem Ehrgeiz,
um zu sehen ob und wie´s geht…


zero K, du solltest mehr Sport betreiben. :coolbubble:

Oh wenn du wüsstest…
In einer der letzten Drucker- Stammtische, hatte ich hoch belastbare Trapez Gewinde vorgeführt aus ABS und PP.
Die halten heute noch…

Ich denke das ist die Königsdisziplin im Gewinde drucken.


LG AtlonXP

zero K
Elite 3D-Drucker
Elite 3D-Drucker
Beiträge: 584
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Filament einführen klappt soo erstmal nicht ;o(

Beitrag #30 von zero K » Fr 16. Okt 2020, 21:33

Wahrlich, diese Überhänge machen es wirklich zu einer Königsdisziplin. :ohmy:

Mal sehen, da muss ich wohl mal ´ne Rolle opfern.

Gruß zero k


Zurück zu „Extruder“