Extruder für RF2000

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF2000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
Ratschingser
Frischling
Frischling
Beiträge: 4
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 14:32
Hat sich bedankt: 1 Mal

Extruder für RF2000

Beitrag #1 von Ratschingser » So 26. Jul 2020, 15:12

Hallo liebe Gemeinde,
ich habe seit drei Jahren einen RF2000 und bin immer sehr zufrieden gewesen, auch nach hunderten Stunden Drucken. Das da auch die Extruder leiden ist auch klar. Ich habe mir Januar 2020 einen Satz Extruder bei Conrad gekauft. Leider sind auch diese nach ca. 50 Std. defekt gewesen. Ich habe diese reklamiert und auch das Geld zurück bekommen. Aber es gibt keine Extruder mehr. So ist der Drucker wertlos.
Gibt es eine Möglichkeit einen anderen Extruder herzunehmen, oder den Drucker umzubauen?

vielen Dank im voraus,
und Grüße aus Italien

Norbert

zero K
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 497
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Extruder für RF2000

Beitrag #2 von zero K » So 26. Jul 2020, 16:16

Hallo Norbert

... Ich habe mir Januar 2020 einen Satz Extruder ...

Meinst Du jetzt einen kompletten Druckkopf aus Antrieb und Hotend oder zwei Hotends für einen Dualdruckkopf?
Der Antrieb sollte eigentlich nicht defekt gehen.
Die Haltbarkeit des Hotend V2, welches ich an Deinem Drucker vermute, steht zuweilen in der Kritik, daher schau mal in die Beiträge von AtlonXP die sich mit dem Umbau des Druckkopfes mit original Antrieb und e3D v6 Hotend beschäftigen.

Gruß zero K

Ratschingser
Frischling
Frischling
Beiträge: 4
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 14:32
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Extruder für RF2000

Beitrag #3 von Ratschingser » So 26. Jul 2020, 17:30

Hi Zero,
es geht hier um das vorgängermodell von V2. Und es geht nur um den Extruder, und vielen Dank für den Hinweis zu "Atlonxp". Ich hoffe ich finde da eine Lösung. Ich bin so entäuscht von Conrad. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich ein anderes Gerät in dieser Preisklasse gekauft. Für die letzten Extruder habe ich sechs Monate gewartet, und da gab es noch kein Corona. Warum muß man alles aus China herstellen, wenn man es in Europa auch herstellen kann. Ich bin auch bereit den Preis für EU-Ware zu bezahlen...dann weiß man aber was man hat.

L.G.
Norbert

zero K
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 497
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Extruder für RF2000

Beitrag #4 von zero K » So 26. Jul 2020, 19:03

Du sprichst wieder von Extruder meinst aber sicher das Hotend
In der Kommunikation hier ist es günstig zwischen den Komponenten der Baugruppe zur Verarbeitung des Schmelzdrahtes/Filament zu unterscheiden.

Auf die Distanz ist die Neigung des Gesprächspartners zu Bastelarbeiten schwer zu erkennen.
Wenn es für Dich wirklich eng wird und für Umbauten lieber Originalteile verwenden möchtest, kontaktiere noch einmal den Conrad-Service.
Frage, ob der Balken zwischen den beiden Wägezellen, für die Hotend/s des RF2000 v2 als Ersatzteil verfügbar ist.
An diesem Balken werden die Hotends V3 befestigt.
Auch das V3 hat seine Macken - z. B. wegen der Länge der Heizzone neigt es besonders mit PETG zum kleckern.
Sein großer Vorteil ist aber, dass alle Komponenten demontierbar, zu warten und zum Teil auch von Drittanbietern zu beziehen sind.
Außerdem sind die Maße sehr ähnlich, was den Aufwand des Umbaus überschaubar macht.
Im Moment glaube ich, dass Du für diesen Umbau noch nicht einmal an die Innereien des Druckers heran musst.
An meinem Hotend V3 hängt ein Cu-Volcano von e3D mit Silikonsöckchen.

Die Ersatzteilversorgung für den RF2000 v2 ist möglicherweise etwas besser.

Gruß zero K

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 1934
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 521 Mal
Danksagung erhalten: 354 Mal

Re: Extruder für RF2000

Beitrag #5 von AtlonXP » So 26. Jul 2020, 20:51

Hallo zusammen,
der RF2000 vor drei Jahren wurde mit dem V2 verkauft.
Sollte da was Anderes dranhängen, dann ist das Ding verbastelt. :coolbubble:

Das V2 ist an für sich nicht schlecht und ist eine Eigenkonstruktion von C….. .
Leider ist die Ausfallquote zu hoch!
Es ist also kein China Kracher.

Das E3D V6 von einem guten Chinesen gekauft, tut mir mit voller Zufriedenheit nun seine Dienste.
Den Ramsch, wo bei Amazon angeboten wird, kann man vergessen.

Die von Nibbels konstruierte schnellspann Vorrichtung ist genial.
Ich habe das übernommen und etwas verfeinert.
Natürlich kann ich nicht sagen, welche der beiden am RF2000 besser passt.
Am RF1000 passt meine perfekt.

In Kürze wird es auch noch eine einfache, aber gute Bauteilkühlung noch dazu geben.
Die ersten Teile sind schon fertig…

Nach meiner jetzigen Erkenntnis hat das E3D V6 mehr Dampf auf der Düse wie das V2.
ABS kann ich nun mit Vollgas drucken.
Das ging wegen zu hohe Drücke, mit dem V2 nicht so schnell.

Hier der Link zu meiner Konstruktion.
Dort ist auch der Link zu Nibbels zu finden.

viewtopic.php?p=29315#p29315

LG AtlonXP


Zurück zu „Extruder“