Problem beim Leveln und Kalibrieren

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF2000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
spitzenbubi@web.de
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 20
Registriert: Di 28. Apr 2020, 08:04
Wohnort: Rechtsupweg
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Problem beim Leveln und Kalibrieren

Beitrag #11 von spitzenbubi@web.de » Mo 18. Mai 2020, 19:57

Hallo,

ich habe nun noch einige Stunden damit verbracht eine First Layer zu drucken. Der Befehl M3001 hat die Z- Kompensation nicht gestartet.

Hier im Forum habe ich dann folgenden Code gefunden und benutzt. Damit Funktioniert die Z Kompensation und die Druckergebnisse sehen zum ersten mal gut aus.

Dieser Code ist soweit ich das verstanden habe für die Community Firmware.

Soll Ich auf die Firmware "Community Mod RFx000 Firmware :: Neue Development (Stand 1.45.00 / 03.01.2020)" umsteigen, oder kann etwas aus dem unteren Code entfernt werden damit Sie zur Conrad Firmware passt?

Ich habe den RF2000V2 mit Dual-Extruder. Passt der Start Code dazu?

Vielleicht kann mir jemand sagen was richtig und sinnvoll ist.

Gruß



;--------------------------------------
; Start Code T0-only header
;--------------------------------------
T0

; Diverses, wichtig
;--------------------------------------
G90 ; use absolute coordinates
M82 ; use absolute distances for extrusion
G28 ; home all axes
G92 E0 ; Filamentwegreset

; Activate Z-Compensation
;--------------------------------------
M3001 ; activate Z-Compensation
M3909 P3500 ; activate SensiblePressure
M400 ; Warten bis Idle

; Startpositionierung
;--------------------------------------
G1 Z5 F5000 ; lift nozzle

; Altes Filament und Luft in Düse ausstoßen - DOUBLE LINE
;--------------------------------------
G1 X0 Y25 Z0.35 F400 ; startpunkt
G1 X180 Y30 E30 ; linie 1
G1 X180 Y32 ; versatz
G1 X0 Y27 E60 ; linie 2
G1 X10 Y27 ; linie 2
G92 E0 ; filamentwegreset

M400 ; Warten bis Idle
;--------------------------------------
; Start Code T0-only header end
;--------------------------------------
RF2000V2 Dual Extruder / Simplify3D / Commuity FW: 1.45.01

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 1866
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 502 Mal
Danksagung erhalten: 345 Mal

Re: Problem beim Leveln und Kalibrieren

Beitrag #12 von AtlonXP » Mo 18. Mai 2020, 20:27

Hallo spitzenbubi@web.de,
da du die originale FW betreibst kannst du den Befehl M3909 P3500
Mit einem „ ; “ ausdokumentieren.

Der Befehl ist für unsere Community FW von Bedeutung.

Ansonsten kannst du den Start Code so stehen lassen.
Falls alles nun funzt.

Besonderheit: M3001 lässt sich nur aktivieren, wenn der Drucker mit G28 vorher gehomt wurde.

LG AtlonXP

spitzenbubi@web.de
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 20
Registriert: Di 28. Apr 2020, 08:04
Wohnort: Rechtsupweg
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Problem beim Leveln und Kalibrieren

Beitrag #13 von spitzenbubi@web.de » Di 19. Mai 2020, 00:00

Hallo AtlonXP

Ich habe den Befehl M3909 P3500 ausdokumentiert.

Ich war so Happy, das der Drucker nun gut druckt, und ich an die Feineinstellungen der Druckqualität gehen kann. Leider macht der Drucker nur noch was er will. (Naja, ich denke das ich eher das Problem bin, aber den Fehler nicht finde)

Der Drucker Arbeitet den erstellten GCode inkl. Start Script ab.

Alles was in fetter Schrift geschrieben steht Funktioniert, danach fährt der Druckkopf auf Home, und fängt wieder von vorne an. das macht er immer und immer wieder.

ich habe eine Datei mit dem gesendeten Code beigefügt.
Seltsam finde ich warum dort Resend 1 steht. Ich habe am Script sonst nichts verändert

;--------------------------------------
; Start Code T0-only header
;--------------------------------------
T0

; Diverses, wichtig
;--------------------------------------
G90 ; use absolute coordinates
M82 ; use absolute distances for extrusion
G28 ; home all axes
G92 E0 ; Filamentwegreset

; Activate Z-Compensation
;--------------------------------------
M3001 ; activate Z-Compensation
;M3909 P3500 ; activate SensiblePressure
M400 ; Warten bis Idle

; Startpositionierung
;--------------------------------------
G1 Z5 F5000 ; lift nozzle

; Altes Filament und Luft in Düse ausstoßen - DOUBLE LINE
;--------------------------------------
G1 X0 Y25 Z0.35 F400 ; startpunkt
G1 X180 Y30 E30 ; linie 1

G1 X180 Y32 ; versatz
G1 X0 Y27 E60 ; linie 2
G1 X10 Y27 ; linie 2
G92 E0 ; filamentwegreset

M400 ; Warten bis Idle
;--------------------------------------
; Start Code T0-only header end
;--------------------------------------

Viele Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
RF2000V2 Dual Extruder / Simplify3D / Commuity FW: 1.45.01

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 1866
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 502 Mal
Danksagung erhalten: 345 Mal

Re: Problem beim Leveln und Kalibrieren

Beitrag #14 von AtlonXP » Di 19. Mai 2020, 10:37

Hallo spitzenbubi@web.de,
der G Code scheint doch nicht zu funzen.

Warum wird M3909 gesendet, wenn du es ausdokumentiert hast?
Da stimmt was nicht.
Es fehlen alle Temperatur Überwachungsbefehle in deinem Start Code.

Der Error im Log bedeutet, dass irgendetwas im G Code nicht lesbar ist.
Also ein Fehler vor liegt.

Schaue dir von deiner SD Karte den originalen G Code von C… an.
Kopiere den Startcode und End Code, füge diesen in deinem Slicer ein.

Hier in unserem WIKI sind alle G Code Befehle und deren Bedeutung aufgeführt.
wiki/index.php/Spezial:Kategorien


Da ich ein Single Extruder System betreibe, kann ich keine Aussagen über dein Dualsystem machen.
Ich vermute auch hier ist der Wurm drin.

Tja, mir scheint, da musst du ohne mich durch.

LG AtlonXP

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1676
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 419 Mal

Re: Problem beim Leveln und Kalibrieren

Beitrag #15 von rf1k_mjh11 » Di 19. Mai 2020, 11:40

Hallo spitzbubi@web.de,

In der Tat scheint etwas komisches vorzugehen. Nicht nur der auskommentierte Befehl M3909 wurde gesendet, auch von der Zeile
; Diverses, wichtig
wird das Wort 'wichtig' gesendet, obwohl die Zeile auskommentiert ist.
Fehlermeldung kommt dadurch keine zustande, da die Firmware Schreibfehler, usw. einfach ignoriert. Am Slicer wird der Fehler vermutlich nicht liegen, eher am Programm, welches die Befehle an den Drucker übermittelt (in deinem Fall Repetier-Host?).

Zu 'RESEND':
Das ist kein Problem. Alle Befehle bekommen vom Host beim Übertragen eine einfache Prüfsumme angehängt, womit die Firmware vielfach einen Übertragungsfehler erkennen kann. Stimmt hier irgendwas nicht, sagt die Firmware ' Häh? ', was auf Englisch mit ' RESEND ' übersetzt wurde ;) . (Dann schickt der Host den entsprechenden Befehl einfach noch einmal.)
Aber damit könnte vielleicht das USB Kabel oder der verwendete USB Port an den falsch übermittelten Befehle, hier im ersten Absatz, schuld sein - die Prüfung ist doch recht einfach: ein anderes Kabel und/oder Port testen.

Pruefsumme
Hinweis: Die Prüfsumme wird in Repetier-Host im Log-Fenster nicht angezeigt. In der Log-Datei, selbst, ist sie sehr wohl vorhanden.
Die verwendete Prüfsumme ist sehr einfach gehalten und ist keineswegs ein Garant für eine fehlerfreie Datenübertragung. Ich habe hier beispielsweise einige Auszüge aus einer Log-Datei:
< 10:45:51.299 : N10 M220 S100*80
< 10:45:51.299 : N11 M221 S100*80

Die Prüfsumme ist hier beide Male '80', obwohl sich die Befehle unterscheiden (M220, bzw. M221).
Oder:
< 10:46:13.422 : N34 G1 X10*102
< 10:46:20.645 : N42 G1 Y10*102

Die Prüfsumme ist hier beide Male '102', obwohl es sich hier um zwei unterschiedliche Achsen handelt!

Vermutlich könnte Nibbels, der Programmier-Experte hier im Forum, näheres über die Errechnung der Prüfsumme aus den Firmware-Dateien in Erfahrung bringen. Eine Änderung der Prüfsummenvorgehensweise wird wahrscheinlich nicht möglich sein, da man alle Host Programme, S3D, R-H, usw. ändern müsste.

Gesundheit allerseits,

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Eddy
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 16
Registriert: Do 19. Mai 2016, 16:41
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Problem beim Leveln und Kalibrieren

Beitrag #16 von Eddy » Di 19. Mai 2020, 18:15

Hallo spitzenbubi@web.de :winken:

Versuchs mal mit T0 ;

Mfg Eddy
RF2000 Bausatz (FW-Mod.:1.43.20),Extruder V2 (3mm)
Simplify 3D (4.1.2)

spitzenbubi@web.de
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 20
Registriert: Di 28. Apr 2020, 08:04
Wohnort: Rechtsupweg
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Problem beim Leveln und Kalibrieren

Beitrag #17 von spitzenbubi@web.de » Di 19. Mai 2020, 21:27

Hallo,

Vielen Dank für eure Unterstützung. Ich brauchte heute mal eine Duckpause.

@AthlonXP: ich werde den Original Start code von der SD karte morgen vormittag nochmal probieren.

@rf1k_mjh11: ich nutze den Slicer von Simplify3D. Ich werde auch den aktuellen Code nochmal bereinigen und Kabel und Port testen

@Eddy: meinst du nach T0 einfach ein Semikolon setzen?

Viele Grüße aus Ostfriesland
RF2000V2 Dual Extruder / Simplify3D / Commuity FW: 1.45.01

spitzenbubi@web.de
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 20
Registriert: Di 28. Apr 2020, 08:04
Wohnort: Rechtsupweg
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Problem beim Leveln und Kalibrieren

Beitrag #18 von spitzenbubi@web.de » Mi 20. Mai 2020, 11:28

Hallo,

Das Problem war die zeile: ; Diverses, wichtig

Ich habe die Zeile umbenannt in: ; Diverses-wichtig und nun funktioniert der Startcode. Komisch ist nur das er schon funktioniert hat.

Der Befehl Resend und die Info Error erscheint nun auch nicht mehr.

First Layer ist Top, die Deckschicht ist so naja, sehr grob und rillig sag ich mal dazu.

Viele Grüße
RF2000V2 Dual Extruder / Simplify3D / Commuity FW: 1.45.01


Zurück zu „Extruder“