Problem beim Leveln und Kalibrieren

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF2000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
spitzenbubi@web.de
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 55
Registriert: Di 28. Apr 2020, 08:04
Wohnort: Rechtsupweg
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Problem beim Leveln und Kalibrieren

Beitrag #1 von spitzenbubi@web.de » Sa 9. Mai 2020, 00:06

Hallo zusammen,

Ich habe heute meinen RF2000V2 erhalten. Da ich eine BuildTak Matte aufgeklebt habe, und weil der Drucker transportiert wurde, habe ich wie in der Anleitung beschrieben alle 9 Punkte im Kalten Zustand angefahren um die höchste Stelle des Druckbettes zu ermitteln. Ich habe den Z Anschlag so verändert, daß ich vorne und hinten links 0,8 mm und vorne und hinten rechts 1 mm habe. Somit bin ich in der Toleranz von 0,2mm.

Nun habe ich das Heizbett auf 60 Grad und den Extruder auf 250 Grad aufgeheizt, um den Abstand zwischen Düse und Druckplatte auf 0,3mm einzustellen. Leider habe ich durch die Ausdehnung nur 0,15 mm Abstand zwischen Düse und Druckplatte.

Ich kann den Extruder auch nicht höher schieben, weil dieser in der Halterung auf Anschlag sitzt.

Könnt ihr mir euer Fachwissen eventuell zu diesem Thema/Problem mitteilen, damit ich weiß, was ich machen muss, damit ich es perfekt eingestellt bekomme?

Vielen Dank.
RF2000V2 Dual Extruder / Simplify3D / Commuity FW: 1.45.01

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2158
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 548 Mal
Danksagung erhalten: 384 Mal

Re: Problem beim Leveln und Kalibrieren

Beitrag #2 von AtlonXP » Sa 9. Mai 2020, 09:57

Hallo spitzenbubi@web.de,
willkommen hier im Forum.

So wie ich das bei dir raus lese, hast du ein Verständnisproblem.

Der Schaltpunkt deiner Lichtschranke definiert den Z Nullpunkt.
Wenn dieser Nullpunkt angefahren ist, möchte der Drucker diesen überfahren können.
Das ergibt dann Minus Werte.
Ich glaube in der Firmware sind -1,2 mm definiert und möglich.

Wenn du einen Head Bed Scan machst, wird das Höhenprofil und der Z- Bett Düse Abstand ermittelt.
Der HBS möchte aber alle Werte im Minusbereich haben.
Sonst funktioniert er nicht richtig.

Ist der HBS erfolgreich abgeschlossen worden, kann man sich die Matrix (Höhenprofil und Z- Offset) mit dem G Code Befehl M3013 P1 ausgeben lassen.

Alles Weitere lese bitte dort nach:
viewtopic.php?p=28473#p28473

LG AtlonXP

spitzenbubi@web.de
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 55
Registriert: Di 28. Apr 2020, 08:04
Wohnort: Rechtsupweg
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Problem beim Leveln und Kalibrieren

Beitrag #3 von spitzenbubi@web.de » Do 14. Mai 2020, 13:51

Hallo AthlonXP,

Vielen vielen Dank für deine Antwort. Ich war ein paar Tage krank, und lese deine Nachricht nun erst. Ich denke ich habe tatsächlich ein Verständnis Problem.

Ich werde mir den Link gleich durchlesen und es ausprobieren. Ich wede dann berichte.

Gruß aus Ostfriesland
RF2000V2 Dual Extruder / Simplify3D / Commuity FW: 1.45.01

spitzenbubi@web.de
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 55
Registriert: Di 28. Apr 2020, 08:04
Wohnort: Rechtsupweg
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Problem beim Leveln und Kalibrieren

Beitrag #4 von spitzenbubi@web.de » Do 14. Mai 2020, 17:03

Hallo AthlonXP, und natürlich auch allen anderen Mitgliedern,

Ich habe nun den HBS bei 200°C Hotend und 50°C Druckbett durchgeführt.

HBS RF2000V2.JPG


nun habe ich einen Z - Offset von 0,22 mm.

Was mache ich nun mit diesem Wert?

Muss ich diesen nun im meinem Slicer Simplfy3d unter GCODE Ofset z nun als -0,12 mm eingeben, damit ich bei Druckstart 0,1mm Abstand zum Heizbett habe, oder muss ich das als Z-Ofset in der Fimware am Drucker eingeben, oder ?

Simplify GCODE Ofset.JPG


Viele Grüße

Alfred
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
RF2000V2 Dual Extruder / Simplify3D / Commuity FW: 1.45.01

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2158
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 548 Mal
Danksagung erhalten: 384 Mal

Re: Problem beim Leveln und Kalibrieren

Beitrag #5 von AtlonXP » Do 14. Mai 2020, 18:11

Hallo spitzenbubi@web.de,
ich verstehe nicht warum hier fast jeder seine Matrix mit dem Excel Format verfälschen muss. ;-)

Wenn ich die Werte so anschaue hast du noch Verbesserungspotential im ausrichten deines Druckbetts.
Falls die Zahlen Kolone noch 1 zu 1 der Originalen entspricht, dann ist dein Bett hinten rechts um etwa 0,2 mm zuniedrig und vorne rechts um 0,1 mm.
Du bist aber überall im Minus und das ist gut so!
Darum ist die RFX000 Klasse in der Lage dies auch zu kompensieren.
Voraussetzung ist, dass du in deinem Startcode den Befehl M3001 gesetzt hast.

Damit verwendet der Drucker den Z Offset von -0,22 mm und auch das Höhenprofil wird nachgefahren.
Da dein Bett schief ist wird der Drucker die Schräglage über eine längere Distanz „Ausschleichen“.

Wenn man im Slicer einen Z- Offset verwendet, dann ist das eine Krücke weil dieser im G Code hinterlegt ist.
Da hat er aber nichts zu suchen!
Es ist besser den Z- Offset nur im Drucker zu ändern.
Somit ist auch gewährleistet, dass beim nächsten Mal drucken, der Düsen Bett Abstand nicht verfälscht wird und der G Code auch jedes Mal abläuft.

Mit einem HBS wurde der Richtige Z- Offset Abstand ermittelt, vorausgesetzt du hast deine Hot End 20ig Minuten lang auf 200C° vorgeheizt und dann erst den HBS gestartet. („Wärme Ausdehnung und Nachlängung, des V3 Hot Ends“).

Die in „*“ gesetzten Begriffe, sind Schlagworte für die Suchfunktion hier im Forum.

LG AtlonXP

spitzenbubi@web.de
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 55
Registriert: Di 28. Apr 2020, 08:04
Wohnort: Rechtsupweg
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Problem beim Leveln und Kalibrieren

Beitrag #6 von spitzenbubi@web.de » Do 14. Mai 2020, 20:23

Hallo AtlonXP,

Die Excel Formatierung habe ich mir aus dem verschlagenen Thread abgeschaut. Ich fand es für mich passend.

Die Temperatur habe ich wie empfohlen 20 Minuten gehalten bevor ich den HBS gemacht habe.

Ich werde das Druckbett auf jedenfall noch besser ausrichten.

OK, ich verstehe, das dass Offset immer im Drucker selbst geschehen muss. Dies erscheint mir nun auch als sinnvoll und logisch (Danke wieder was gelernt)

Nun nochmal zum Verständnis, wie mache ich das nun: muss ich nun im Menü der Druckers unter Configuration/Z Calibration/Z Offset den Z Wert von 0,22 eingeben?

Was hat der Wert M3001 (Z Kompensation) nun für eine Wirkung?

Sorry, aber ich verstehe das noch nicht so ganz.

Mein GCode fängt wie folgt an:

G90
M82
M106 S0
M140 S60
M190 S60
M104 S210 T0
M104 S0 T1
M109 S210 T0
G28 ; home all axes
M400 ; wait for current moves to finish
M3001 ; activate Z-compensation
T0 ; switch to left extruder
G92 E0 ; reset extrusion distance
G1 E-0.5 F300 ; get ready for priming
G1 X0 Y30 Z0.35 F2000 ; go to start position
G1 E8 F800 ; extrude 8mm filament
G1 X180 Y25 E25 F1000 ; prime the nozzle
; process Prozess
; layer 1, Z = 0.100
T0
G92 E0.0000
G1 E-3.0000 F3600
; feature skirt
RF2000V2 Dual Extruder / Simplify3D / Commuity FW: 1.45.01

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2158
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 548 Mal
Danksagung erhalten: 384 Mal

Re: Problem beim Leveln und Kalibrieren

Beitrag #7 von AtlonXP » Do 14. Mai 2020, 20:59

spitzenbubi@web.de hat geschrieben:
Was hat der Wert M3001 (Z Kompensation) nun für eine Wirkung?



Damit das Höhenprofil vom HBS abgefahren werden kann und dein Z- Offset aktiv geschaltet wird.
Einfach gesagt, es wird eingeschaltet mit M3001 und abgeschaltet mit M3000.

Siehe in unserem WIKI:
wiki/index.php/GCodes

LG AtlonXP

spitzenbubi@web.de
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 55
Registriert: Di 28. Apr 2020, 08:04
Wohnort: Rechtsupweg
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Problem beim Leveln und Kalibrieren

Beitrag #8 von spitzenbubi@web.de » Do 14. Mai 2020, 21:57

Hallo,

den wiki Eintrag habe ich nach dem absenden der nachricht auch gefunden. Das habe ich nun auch verstanden.

Was ich aber leider immer noch nicht verstehe ist, ob er nun die Z Kompensation von 0,22 vom HBS mit dem Befehl M3001 automatisch berücksichtigt, oder nur die Druckbett unterschiede ausgleicht, und ich diese diese nun noch zusätzlich unter Configuration/Z Calibration/Z Offset den Z Wert von aktuell 0 auf 0,22 ändern muss, oder ob es einfach 0 bleibt.

Weil: Ich hatte beim Druck nämlich einen ganz schlechte first Layer (sehr schlecht verbundene Banen) (Schicht und Breite 100% Flow 0,95 (Steps vom Extruder wurde genau angepasst). als ich in Simplify aber die 0,22 als Z Offset eingegeben hatte, was die first Layer Perfekt aber der Toplayer nicht.

Gruß
RF2000V2 Dual Extruder / Simplify3D / Commuity FW: 1.45.01

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2158
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 548 Mal
Danksagung erhalten: 384 Mal

Re: Problem beim Leveln und Kalibrieren

Beitrag #9 von AtlonXP » Fr 15. Mai 2020, 15:16

Der Wert wird auch berücksichtigt.
Wenn es aber nicht reichen sollte, wie du festgestellt hast, kannst du natürlich in,
Configuration/ Z Calibration/ Z Offset den Z Wert zusätzlich nachkorrigieren.

Das ist meistens der Fall, wenn man nach dem Aufheizen gleich losdruckt.
Auch hat man noch einen geringen Längenunterschied zwischen 200 und 240 C° Extruder Temperatur.
Ich denke nun hast du es verstanden.

LG AtlonXP

spitzenbubi@web.de
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 55
Registriert: Di 28. Apr 2020, 08:04
Wohnort: Rechtsupweg
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Problem beim Leveln und Kalibrieren

Beitrag #10 von spitzenbubi@web.de » Fr 15. Mai 2020, 21:06

Danke AthlonXP, nun habe ich es verstanden.

Gruß
RF2000V2 Dual Extruder / Simplify3D / Commuity FW: 1.45.01


Zurück zu „Extruder“