Klipper auf dem RF2000V2 Post ist gelöst/erledigt

Firmware Veröffentlichungen und Einstellungen können hier angekündigt und diskutiert werden.
Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 427
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Klipper auf dem RF2000V2

Beitrag #41 von af0815 » So 22. Nov 2020, 13:46

Kannst du mir einen Link zu diesem Benchy schicken, dann kann ich den mal Testen (Nur damit ich den gleichen erwische).

mhier
Developer
Developer
Beiträge: 690
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Klipper auf dem RF2000V2

Beitrag #42 von mhier » So 22. Nov 2020, 14:12

Das mit dem zu großen Abstand ist mir auch aufgefallen, allerdings ist das bei mir bei weitem nicht so groß, eher so 0.05mm (ich habe keine Blattlehre, also kann ich nur schätzen). Bei Repetier wird der Abstand allerdings auch eher immer etwas zu klein, auch so um 0.05mm. Geringe Unterschiede wundern mich nicht, denn der Algorithmus ist anders. So viel wie bei dir ist aber komisch. Ich wollte aber eh noch mal an den Algorithmus ran. Mir war erstmal die Wiederholgenauigkeit und Zuverlässigkeit wichtig, denn einen konstanten Offset kann man ja leicht abziehen.

Im Moment hänge ich allerdings dabei, die Auslese der Wägezellen für den Sense Offset und des Z-Offset-Scan während des Druckes zuverlässig hinzubekommen. Das klappt im Moment nur theoretisch also "Trockenübung". Keine Ahnung woran es hapert (vermutlich irgendwas mit dem Umschalten zwischen single und continuous mode).

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 427
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Klipper auf dem RF2000V2

Beitrag #43 von af0815 » So 22. Nov 2020, 18:17

Na ja, erster Versuch mit Klipper und dem RF2000V2. Allerdings ohne Lüfter und ohne optimierte Einstellungen. Der Morié sichtbar am unteren Teil des Bootes ist vorhanden, ich gehe davon aus, das der von den Riemen kommt.

Aber immerhin, Klippy hat den Teil von A-Z gedruckt. Von der Ausgangsposition, Aufheizen, Hoemen, Drucken bis zur Ausgangsposition zurück. Gleich wie die normale Software. Danke an mhier für die vielen kleinen Vorarbeiten und den Änderungen an Klippy selbst, damit das mit der RFx000 Klasse überhaupt funktionieren kann.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2291
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 568 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal

Re: Klipper auf dem RF2000V2

Beitrag #44 von AtlonXP » So 22. Nov 2020, 18:43

Für den Anfang mal noch Ok.

Von More Muster würde ich noch nicht sprechen wollen.
Vielleicht eher von verbrutzelt. :-)

Ich möchte jedoch dein Ergebnis nicht schmälern.
Immerhin geht schon mal was…

LG AtlonXP

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 427
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Klipper auf dem RF2000V2

Beitrag #45 von af0815 » So 22. Nov 2020, 19:26

Der Druck schaut schon noch bescheuert aus, allerdings kenne ich die Gründe. Ohne Bauteillüfter sollte ich viel langsamer drucken. Man hat zuschauen können, wie der ins weiche, biegsame Material die neue Raupe gedruckt hat.
Auch schwingt mir die Heizung noch zuviel. Aber es wird.

Die meisten Probleme macht mir die Lüfterlösung. Es ist verdammt wenig Platz bei Dual. Single wäre einfacher, ich will aber die Option auf Dual nicht verlieren. Hat aber mit Klipper nichts zu tun.

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2291
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 568 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal

Re: Klipper auf dem RF2000V2

Beitrag #46 von AtlonXP » So 22. Nov 2020, 19:37

Könnte meine Kühllösung nicht passen?
viewtopic.php?p=30195#p30195

LG AtlonXP

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 427
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Klipper auf dem RF2000V2

Beitrag #47 von af0815 » So 22. Nov 2020, 20:52

Klares JAEIN. Das ist mir zu nahe am Heizblock. Mein letzter Versuch ist daran gescheitert, das ich mir Stützstrukturen in den Schraubenlöchern verblieben sind und ich den Teil mechanisch mir selbst beim nachputzen zerstört habe. Dann ist mir Klipper dazwischen gekommen :-)
Aber es wird. BTW. hast du in dem Thread schon das stl wie angekündigt gepostet ?

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2291
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 568 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal

Re: Klipper auf dem RF2000V2

Beitrag #48 von AtlonXP » So 22. Nov 2020, 21:19

Die STL Dateien sind weiter hinten veröffentlicht.
Selbst bei ABS hält meine Spezialdüse noch.
Sie ist nicht verkockelt! :clapping:
Aber aus PA12 oder besser, sollte die schon sein.

Für die Pessimisten habe ich noch eine Zweite Düse hinzugefügt,
mit wesentlich mehr Abstand.

Der Wirkungsgrad ist leider darum auch geringer.
Mit dieser sollte es auch mit Silicon Socke gehen.

Wohl gemerkt, es ist auf das normale E3D V6 abgestimmt.

LG AtlonXP

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 427
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Klipper auf dem RF2000V2

Beitrag #49 von af0815 » Di 24. Nov 2020, 12:02

Nächster Versuch, gleiche File, also nichts geändert, AUSSER einen Lüfter angebracht. Aufbau so wie beim originalen Drucker, nur etwas mehr auseinander.
Schaut gleich besser aus. Wie gesagt, gleiche Druckparameter, nur Lüfter dazugekommen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 427
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Klipper auf dem RF2000V2

Beitrag #50 von af0815 » Fr 27. Nov 2020, 17:38

Info: Mit den letzten Änderungen habe ich einen HBS und ein Z-Offset-Scan durchgeführt und bin jetzt bei einer G-Code Z-Korrektur von 0.0 angelangt.
:tanzen: :tanzen: :tanzen: :tanzen2: :tanzen2: :tanzen2: :tanzen: :tanzen: :tanzen:

Wenn ich jetzt was drucke und den Skirt messe, so hat der auf 1-2 hunderstel genau die eingestellte Layerhöhe. Suuper.

DANK und ANERKENNUNG gehen an mhier für die Arbeit an Klipper für unsere RF-Drucker.


Zurück zu „Firmware / Tweaks“