Klipper auf dem RF2000V2

Firmware Veröffentlichungen und Einstellungen können hier angekündigt und diskutiert werden.
Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 245
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Klipper auf dem RF2000V2

Beitrag #31 von af0815 » Fr 20. Nov 2020, 17:08

HBS läuft mal durch, PID geht auch für Heatend und Bed.

Nachdem jetzt einiges funktioniert habe ich mir mal praktische Gedanken gemacht und mal ein wenig den Start und das Ende des Druckens betrachtet.
Die Frage ist, greift das Mesh noch, wenn ich das GCODE Z-Offset auf zurücksetzte ? Oder deaktiviere ich damit das Feature ?

Code: Alles auswählen

######################################################################
# Start Print and End Print
######################################################################

# Replace the slicer's custom start and end g-code scripts with
# START_PRINT and END_PRINT.

[gcode_macro OUTPUT_OBJECT]
gcode:
   G90
   G1 Z185 F540
   G1 Y245 F4800

[gcode_macro START_PRINT]
default_parameter_BED_TEMP: 60
default_parameter_EXTRUDER_TEMP: 190
gcode:
    # Start bed heating
    M140 S{BED_TEMP}
    # Use absolute coordinates
    G90
    # Reset the G-Code Z offset (adjust Z offset if needed)
    SET_GCODE_OFFSET Z=0.0
    # Home the printer
    G28
    # Move the nozzle near the bed
    G1 Z5 F3000
    # Move the nozzle very close to the bed
    G1 Z0.15 F300
    # Wait for bed to reach temperature
    M190 S{BED_TEMP}
    # Set and wait for nozzle to reach temperature
    M109 S{EXTRUDER_TEMP}

[gcode_macro END_PRINT]
default_parameter_SCRIPT_RETRACT_MM: 1
gcode:
   G21
   G92 E0
   G1 E-{SCRIPT_RETRACT_MM}
   G4 P100
   G92 E0
    # Turn off bed, extruder, and fan
    M140 S0
    M104 S0
    M106 S0
   OUTPUT_OBJECT
    # Disable steppers
    M84


mhier
Developer
Developer
Beiträge: 505
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Klipper auf dem RF2000V2

Beitrag #32 von mhier » Fr 20. Nov 2020, 20:25

Das Mesh hat mit dem G-Code-Offset nichts zu tun. Das bed_mesh Modul registriert eine Koordinaten-Transformation, worduch es in die Bewegung eingreift.

Wenn du dir das genauer ansehen willst, schau in klippy/extras/bed_mesh.py class BedMesh Funktion move(). Ob das Mesh aktiv ist, entscheidet sich nur darüber, dass es überhaupt eines gibt und dass der Abstand nicht zu groß ist (kleiner als fade_end).

So wie ich das sehe, ist das Mesh immer aktiv, wenn es geladen wurde. Das ist deutlich robuster als bei der Repetier-Firmware, wo man ja zu leicht den Befehl im Startcode vergessen oder an der falschen Stelle haben konnte...

Wenn du sicher gehen willst, bau einfach ein logging.info() in die move() Funktion ein und lass dir was an geeigneter Stelle ins Log schreiben.

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 245
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Klipper auf dem RF2000V2

Beitrag #33 von af0815 » Fr 20. Nov 2020, 20:59

Danke für die Infos.

Ich habe heute mal die ganzen Wege und Grenzen vermessen, damit ich mal sicher bin, das die Werte für die Stepper stimmen. Schaut soweit einmal gut aus. Bin beim basteln der Start und Endsequenz. Für die Start bin ich noch nicht ganz sicher was besser ist. Bei PetG ist die Startmade besser, weil die Düse sauber bleibt, bei PLA ist die Version mit dem Klecks gefühlt besser. Der Klecks ist in GCode, die Startmade nicht. Mal sehen, was da noch herauskommt.
Langsam wird es Zeit das ich einmal was Slice und dann einen echten Druckversuch unternehme.

Übrigends, du dürftest eine Kugelumlaufspindel in X haben, damit ist deine RF1000 Konfiguration nicht für normale RF geeignet.

mhier
Developer
Developer
Beiträge: 505
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Klipper auf dem RF2000V2

Beitrag #34 von mhier » Fr 20. Nov 2020, 21:22

af0815 hat geschrieben:Übrigends, du dürftest eine Kugelumlaufspindel in X haben, damit ist deine RF1000 Konfiguration nicht für normale RF geeignet.

Du musst noch eine sehr frühe Version meiner Beispiel-Konfiguration haben, das ist doch längst korrigiert.

Wie meinst du das mit dem Klecks? Das ist mir neu. Ich benutze auch bei PLA eine Startmade, Material an der Düse ist auch bei PLA nicht gut meiner Erfahrung nach. Wieso ist die Start-Made nicht im G-Code?

PS: Ich habe gerade mal auf die neueste Version von Klipper gerebased in git und musste danach force-pushen. Ich hoffe, das macht dir keine Probleme? Wenn nicht, würde ich das von Zeit zu Zeit machen, damit nicht zu viel Kuddelmuddel entsteht...

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 245
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Klipper auf dem RF2000V2

Beitrag #35 von af0815 » Sa 21. Nov 2020, 08:50

Mit GIT komme ich zurecht, egal was passiert.

Die Startmade ist ein spezieller GCode vom RF. Habe mir gestern dazu die Sourcen der Community angesehen. Das muss man entweder in GCode giessen oder in Python.

Die Single Version von mir ist genaugenommen mal bereit, deswegen kümmere ich mich um das drum herum. Damit ich mal testweise ein Muster drucken kann. Dabei bin ich auf den Start, End und Auswurfcode gekommen.

mhier
Developer
Developer
Beiträge: 505
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Klipper auf dem RF2000V2

Beitrag #36 von mhier » Sa 21. Nov 2020, 15:23

af0815 hat geschrieben:Die Startmade ist ein spezieller GCode vom RF. Habe mir gestern dazu die Sourcen der Community angesehen. Das muss man entweder in GCode giessen oder in Python.

Kenn ich gar nicht... Ich habe einfach folgenden Start-G-Code:

Code: Alles auswählen

; Heat extruder to lower scanning temperature
M104 S160

; home and set correct origin
G28           ; home
G92 X0 Y-20 Z0  ; correct plate offset

G90 ; use absolute coordinates
M82 ; use absolute distances for extrusion
G92 E0 ; reset extr

; Lift nozzle
G1 Z5 F1000

; scan Z offset
M109 S160 ; wait until temperature is reached
G1 E-2 ; retract
G0 X100 Y100 F6000 ; move to position
Z_OFFSET_SCAN
G1 Z5 F1000 ; Lift nozzle again

; raise temperature to printing temperature
M109 S230

; Start Line
G92 E0 ; reset extr
G0 X230 Y25 F6000
G0 Z0.3 F500
G1 X15 E20 F900
G92 E0 ; reset extr

M400


Den Z-Offset-Scan im Startcode kann man sich evtl. sparen (funktioniert im Moment auch noch nicht u.U.). Ich hatte den drin, weil mein Z-Schalter relativ ungenau war. Ich habe den zwar gerade umgebaut, aber erstens weiß ich noch nicht, ob der jetzt wirklich genauer ist, und zweitens will ich nicht zu viel auf einmal ändern...

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 245
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Klipper auf dem RF2000V2

Beitrag #37 von af0815 » So 22. Nov 2020, 12:42

Ich habe herausgefunden, das es irgendwo ein Problem mit der Höhenkalkulation haben dürfte.
HBD gemacht, dann Z-Offset Scan und dann mit ich auf Höhe Z=1 gefahren und ich konnte meine 1mm Lehre dort durchwerfen. Das sind deutlich mehr als 1 mm. Also auf Z=0 gefahren und es sind rund 0,30 mm (0,25 ist zum Durchschiessen und 0,35 klemmt zuviel).

Aktuell probiere ich mal den ersten Print mit SET_GCODE_OFFSET Z=0.30 im STartcode. Damit dürfte ich das so halbwegs erschlagen haben (vorerst)


Meine aktuellen Werte nach HBS und Z Scan. Vielleich ist da was auffälliges dabei ? Sollte der Z-Scan nach dem HBS nicht ähnliche negative Werte bringen ? Ich habe den Z Scan in etwa bei der Position des ersten HBS Scans gemacht.

Code: Alles auswählen

#*# <---------------------- SAVE_CONFIG ---------------------->
#*# DO NOT EDIT THIS BLOCK OR BELOW. The contents are auto-generated.
#*#
#*# [extruder]
#*# control = pid
#*# pid_kp = 33.373
#*# pid_ki = 2.060
#*# pid_kd = 135.160
#*#
#*# [heater_bed]
#*# control = pid
#*# pid_kp = 49.015
#*# pid_ki = 0.420
#*# pid_kd = 1430.025
#*#
#*# [bed_mesh default]
#*# version = 1
#*# points =
#*#    -0.803125, -0.656250, -0.590625, -0.515625, -0.512500
#*#    -0.696875, -0.587500, -0.493750, -0.409375, -0.403125
#*#    -0.681250, -0.515625, -0.440625, -0.353125, -0.343750
#*#    -0.684375, -0.543750, -0.440625, -0.393750, -0.381250
#*#    -0.681250, -0.540625, -0.456250, -0.393750, -0.418750
#*# tension = 0.2
#*# min_x = 10.0
#*# algo = lagrange
#*# y_count = 5
#*# mesh_y_pps = 2
#*# min_y = 50.0
#*# x_count = 5
#*# max_y = 230.0
#*# mesh_x_pps = 2
#*# max_x = 200.0
#*#
#*# [z_offset_scan]
#*# z_offset = 0.18489185148

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2158
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 548 Mal
Danksagung erhalten: 384 Mal

Re: Klipper auf dem RF2000V2

Beitrag #38 von AtlonXP » So 22. Nov 2020, 13:02

Hallo af0815,

af0815 hat geschrieben:Aktuell probiere ich mal den ersten Print mit SET_GCODE_OFFSET Z=0.30 im STartcode. Damit dürfte ich das so halbwegs erschlagen haben (vorerst)


sollte es dann nicht eher Z = -0.30 heißen?

LG AtlonXP

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 245
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Klipper auf dem RF2000V2

Beitrag #39 von af0815 » So 22. Nov 2020, 13:21

AtlonXP hat geschrieben:Hallo af0815,
sollte es dann nicht eher Z = -0.30 heißen? ...

Völlig korrekt, so habe ich es auch eingetragen, allerdings mit -0,25

Code: Alles auswählen

#SET_GCODE_OFFSET Z=-0.25

Bei Repetier-Server muss man übrigends eine Raute voranstellen.

Der erste Druck mit PLA läuft gerade seit ca. 30 Minuten schaut echt nicht schlecht aus, die Stepper klingen auch viel runder. Qualität des Drucks ist sehr gut, abgesehen, das natürlich die Parameter noch nicht für Klipper optimiert sind.

Startscript und Endscript werden auch langsam. Nacdem ich nicht Octoprint verwende, sondern meinen normalen Reptier-Server ist manches ein wenig anders. Aber es wird langsam.

Ichhabe das Gefühl das man sich mit dem Z_OFFEST_SCAN in der startsequenz brausen gehen kann, weil danach ein neulesen des Konfiguration notwendig ist. Und somit ein Reset fällig ist. Auch muss man daran denken, das keinspezielle G bzw- M Code der Communityversion geht, sondern mit erweiterten Codes gearbeitet werden muss. Alles etwas zum Umgewöhnen.

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2158
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 548 Mal
Danksagung erhalten: 384 Mal

Re: Klipper auf dem RF2000V2

Beitrag #40 von AtlonXP » So 22. Nov 2020, 13:42

In unsere Community FW haben wir ein Schönheitsproblem am Benchy.

Bild

download/file.php?id=6558&mode=view
Siehst du das More Muster an der Seitenwand und der Dachraling?

Es sollte bei dir nun nicht mehr vorkommen.. :-)


LG AtlonXP


Zurück zu „Firmware / Tweaks“