Renkforce RF2000 V2 mit Ideamaker oder Cura Profile anlegen??

Firmware Veröffentlichungen und Einstellungen können hier angekündigt und diskutiert werden.
Kirsten
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 16
Registriert: Di 10. Dez 2019, 17:48
Wohnort: Ennepetal

Renkforce RF2000 V2 mit Ideamaker oder Cura Profile anlegen??

Beitrag #1 von Kirsten » Di 10. Dez 2019, 18:02

Hallo zusammen!

Ich habe kürzlich den RF2000 V2 gekauft, da mir mein erster Drucker, RF100 V2 sehr gute Dienste leistet und völlig unkompliziert ist. Nun ärgere ich mich seit Erhalt des RF2000 V2 über die unterirdischen Slicing-Softwares, Repetier-Host und Slic3r sind beide keine gute Wahl. Ich habe mit Cura und dem kleinen Drucker gute Ergebnisse erzielt und durch meinen Raise3D Pro2 Drucker kenne ich Ideamaker, welcher topp ist.

Leider weiß ich nicht, wie man in den beiden letztgenannten Slicern neue Profile für den RF2000 V2 anlegt.

Kann mir jemand helfen? Vorzugsweise für Ideamaker?

Herzlichen Dank vorab und beste Grüße an alle!

Kirsten

CrazyJ
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 37
Registriert: Fr 16. Feb 2018, 20:04
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Renkforce RF2000 V2 mit Ideamaker oder Cura Profile anlegen??

Beitrag #2 von CrazyJ » Di 10. Dez 2019, 18:13

Hallo,
beim ideMaker gibts unter "Drucker" den "Konfigurationsassistent" und dort dann "new printer". Dann über "weiter" die Einstellungen (Druckbett, ...) vornehmen.
Bei den Slicern dann im Startcode die Aktivierung der Z-Kompensation nicht vergessen.

zero K
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 491
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Renkforce RF2000 V2 mit Ideamaker oder Cura Profile anlegen??

Beitrag #3 von zero K » Do 12. Dez 2019, 16:34

Hallo Kirsten

Kann es sein, dass Du bisher nur mit dem jeweils dem Drucker beigelegten Slicer Deine G-Codes erstellt und dann gedruckt hast?
Das sind im Funktionsumfang reduzierte Anwendungen.
Schau Dir mal die jeweiligen Vollversionen auf deren Homepage an.

Bei mir läuft zur Zeit Cura in der Version 4.4.0. Ein einführendes Video findest Du dort, https://ultimaker.com/de/software/ultimaker-cura.
Wenn meine Vermutung oben stimmt, solltest Du Dir dieses Video anschauen.

Die Integration eines nicht in der Liste aufgeführten Druckers gelingt sehr einfach, menügeführt, wenn Du einen "Custom-Drucker" auswählst.
Die technischen Daten des jeweiligen Druckers sollten bereitliegen.

Es wäre nur eine Datenbank für alle Deine Drucker und alle Deine Schmelzdrähte zu erstellen und zu pflegen.

Grußzero K

Kirsten
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 16
Registriert: Di 10. Dez 2019, 17:48
Wohnort: Ennepetal

Re: Renkforce RF2000 V2 mit Ideamaker oder Cura Profile anlegen??

Beitrag #4 von Kirsten » Di 24. Dez 2019, 15:47

Hi! Sorry für meine späte Antwort. Weihnachtsstress....

Ich bin noch nicht so fit im "Programmieren" - was bedeutet "im Startcode die Aktivierung der Z-Kompensation nicht vergessen", bzw. wo stelle ich das im ideamaker ein?? Was ist bei x (y)-axis compensation für den RF2000V2 dual einzutragen? Firmware ist Marlin? Alternativ bietet mein Ideamaker nur "raise3d speedy" an. Was stelle ich bei Gantry hight ein? Und welche Extruder Offset-Werte?

Wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet.

Ich vesuche gerade mit meiner slic3r-Software einen "Dual"-Druck, rechts mit Supportmaterial zu drucken. Der Drucker zieht gnadenlos die Basiskontur mit beiden Extrudern gleichzeitig. Dem 2. Extruder habe ich das Supportmaterial zugeordnet....

Ich werde mir noch das empfohlene Video zu Cura ansehen. Mit Cura bin ich schon ein bisschen vetraut durch den RF100V2..... falls ich damit gute Drucke beim RF2000 V2 hinkriege, will ich wohl zufrieden sein.

Nochmal herzlichen Dank für die gegebenen und zukünftigen ;-) Tipps.

Ich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest!

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1689
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 428 Mal

Re: Renkforce RF2000 V2 mit Ideamaker oder Cura Profile anlegen??

Beitrag #5 von rf1k_mjh11 » Di 24. Dez 2019, 18:24

Hallo Kirsten,
Kirsten hat geschrieben:was bedeutet "im Startcode die Aktivierung der Z-Kompensation nicht vergessen"

'Startcode':
Damit ist ein spezieller Teil des GCodes gemeint, der immer ganz am Anfang des erzeugten GCodes steht. (Vermutlich) Alle Slicer haben so einen Bereich, wo man gewisse (Dauer)Voreinstellungen angeben kann. Beispielsweise, dass die Bewegungseinheiten Zoll oder Millimeter darstellen sollen (dies wären z.B. die Befehle G20, bzw. G21).
In Cura findest du diesen speziellen Bereich unter 'Preferences', 'Printers' und schließlich 'Machine Settings'.
In Slic3r befindet sich der Bereich unter 'Printer Settings' und dann 'Custom GCode'.

Der Befehl, um die Z-Kompensierung zu aktivieren lautet 'M3001' - siehe dazu die GCode Wiki für Erklärungen und Parameter aller GCodes. Wenn man schon einen RFx000 sein eigen nennt, sollte man die speziellen Fähigkeiten des Druckers auch ausnutzen.

Als Firmware musst du Repetier anwählen, da der RFx000 auf diese Firmware aufbaut.

Bei der Frage des Extruder-Offsets wird einer mit einem RF2000 dual helfen müssen. Der Begriff Gantry Height ist mir unbekannt - hätte eher mit Fräsen was zu tun, würde ich mir denken.

Frohe und stressfreie Feiertage,

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

CrazyJ
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 37
Registriert: Fr 16. Feb 2018, 20:04
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Renkforce RF2000 V2 mit Ideamaker oder Cura Profile anlegen??

Beitrag #6 von CrazyJ » Mi 25. Dez 2019, 12:04

Hallo,
um den Startcode beim Ideamaker einzustellen:
erstml ein Modell laden, dann silcen lassen, danach bei der Vorlage auf "bearbeiten" und unter "Fortgeschritten" im Reiter "GCode" und "GCode starten" den Startcode einfügen. Für die Z-Compenstion z.B.: "M3001 ; Aktivate Z-Compensation"
x (y)-axis compensation würde ich auf 100% lassen.
Firmware bleibt dann Marlin.
Die "Gantry hight" bezieht sich glaub ich auf das sequenzielle Drucken. Würde ich erstmal auf 0mm stellen. Für sequenzielles Drucken muss man sich dann den möglichen Platz noch mal genau ausmessen.
Extruder Offset-Werte sollten 0 sein (sind ja im Drucker festgelegt). Gilt natürlich nicht für die Offset Werte für das sequenzielles Drucken. Die erstmal so lassen.
"Dual"-Druck mit Supportmaterial auf dem 2. Extruder habe ich die Tage auch mal ausprobiert (aber mit Cura). Ich hab die gleichen Probleme gehabt und hab es erstmal auf Eis gelegt. Aber viel Erfolg.

Kirsten
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 16
Registriert: Di 10. Dez 2019, 17:48
Wohnort: Ennepetal

Re: Renkforce RF2000 V2 mit Ideamaker oder Cura Profile anlegen??

Beitrag #7 von Kirsten » Mi 25. Dez 2019, 17:04

Hallo und herzlichen Dank für die schnellen Antworten! Jeden Tag werde ich etwas schlauer... Ich habe die Infos in die G-Codes von Ideamaker und Cura eingefügt. Ob es dann klappt, ich werde berichten. Ich befürchte, ich muss erstmal wieder einen Heatbed Scan machen. Das Filament klebt nicht.... Beste Grüße, Kirsten

zero K
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 491
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Renkforce RF2000 V2 mit Ideamaker oder Cura Profile anlegen??

Beitrag #8 von zero K » Mi 25. Dez 2019, 19:01

Frohe Weihnachten

Guten Abend Kirsten

So ein 3D-Druckerist nicht unbedingt ein Mysterium aber das Zusammenspiel Hardware, Firmware und Slicer sollte gut funktionieren.
Welche Firmware ist in Deinem 2000er?
Hast Du versucht daran etwas zu ändern, wenn ja, was und wie?
Lasse die Repetier-Firmware drauf, die ist auf das Mainboard und dessen Features im Drucker angepasst.
Für welchen Slicer hast Du Dich entschieden?
Der Slicer sollte G-Code für Repetier erzeugen können!

Der Drucker zieht gnadenlos die Basiskontur mit beiden Extrudern gleichzeitig.


Oh cool Ditto-Druck :coolbubble:

Das ist eigentlich ein explizit in der Firmware zu aktivierendes Feature und ist nur sinnvoll beim Druck kleiner Modelle deren zu druckende Konturen immer innerhalb des Düsenabstandes sind.
Da das aber einen Eingriff in die Firmware bedeutet, fürchte ich, Dich nicht richtig verstanden zuhaben - oder zu kompliziert zu denken.
Ein Foto wäre jetzt und im Allgemeinen bei ästhetischen Problemen des Modells nicht schlecht.

Der Extruder-Offset ist beim RF im Wesentlichen der X-Abstand der beiden Düsen.
Eigentlich sollten die Werte im Anlieferungszustand korrekt im EPROM abgelegt sein.
Nach einer erfolgreichen Erfassung mit Abspeichern der Druckbett-Matrix und dem Allign-Extruders ist die axiale Lage der Hotends für einen hübschen Dualdruck interessant.

Das ganze wird für X und Y durch den Dualdruck des geschichteten Würfel von Conrad (im Softwarepaket) mess- und danach in der Firmware kalibrierbar. Der linke Extruder stellt dabei die Bezugsachse. Im EEPROM steht dann z.B. Extr2-X-Offset 33.105 mm.

Einen schönen Abend
Gruß zero K

Kirsten
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 16
Registriert: Di 10. Dez 2019, 17:48
Wohnort: Ennepetal

Re: Renkforce RF2000 V2 mit Ideamaker oder Cura Profile anlegen??

Beitrag #9 von Kirsten » Mi 25. Dez 2019, 22:28

Hi!

Die Firmware war bei Erhalt des neuen Druckers aktuell. Ich hoffe, ich habe nichts unbemerkt geändert. Ich musste ja gerade erstmal einen schnellen Heatbed Scan durchführen und muss bei dem in der Anleitung beschriebenen Verfahren noch das Z-Offset einstellen. Das geht im Menue nur in 25er µ-Schritten. Also 25µ??

Extruder-Offset: Das müsste ich nur in anderen Slicern angeben... Gleich probiere ich erstmal einen Slic3r-Druck, um die HB-Kalibirierung zu prüfen.

Ditto-Druck: Nicht beabsichtigt und nicht eingestellt. Oder wo kann ich prüfen, ob es ein-/vergestellt ist? Ein Foto kann ich gerade nicht liefern, aber beim nächsten Mal...

Mann, ich bin echt froh, dass ihr hilfsbereit seid!

So, nun werde ich mal was ganz profanes drucken... hoffentlich stimmt wieder alles.

Schönen Abend und gute Nacht.

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 1930
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 354 Mal

Re: Renkforce RF2000 V2 mit Ideamaker oder Cura Profile anlegen??

Beitrag #10 von AtlonXP » Do 26. Dez 2019, 01:35

Hallo Kirsten,
ich habe mir das mal angeschaut mit ideaMaker.

Ich bilde mir ein, mich in unserer Firmware von der RFX000 Klasse etwas auszukennen.
In der neusten Beta Version von ideaMaker, ist die Auswahlmöglichkeit FW Repetier Host erst dazu gekommen.

Ich musste Baudrate und Com, von Hand eingeben.
Es ist nicht möglich (im Moment), mit diesem Programm über USB mit unseren Druckern eine Verbindung aufzubauen.
Ich habe vermutlich darum auch keine Oberfläche, den Drucker von Hand irgendwie zu steuern.
Wie auch, unser Drucker geht zwar in den Reset, meldet sich vermutlich nicht passend bei
ideaMaker an.

Vielleicht würde es gehen ideaMaker als G Code Erzeuger zu verwenden.
Ich halte es aber für gefährlich, dies blind zu tun.
Wir wissen nicht einmal, ob die Wegachsen richtig rum laufen!

Darum rate ich im Moment von diesem Programm ab.

Das Programm sieht vielversprechend aus und es wird laufend daran gearbeitet.
In einem halben Jahr, gerne wieder.

LG AtlonXP


Zurück zu „Firmware / Tweaks“