Drucker-Rep und Kalibrierung mal unorthodox... (nicht ernst gemeint...)

Hier können auch nicht angemeldete Benutzer schreiben. Hier gibt es aber keine generelle Hilfe. Anhänge sind ebenfalls nicht möglich. Dafür sollten sich Gäste registrieren.
Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2173
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 250 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Drucker-Rep und Kalibrierung mal unorthodox... (nicht ernst gemeint...)

Beitrag #1 von Digibike » Sa 13. Jun 2020, 18:20

Hi,

nachdem mein geliebter (ok, etwas Hassliebe in letzter Zeit...) Epson Tintenspritzer (geht also allgemein um Drucker gerade... :lol: ) erst nach einer Tintenpatrone schrie, dank Corona aber nirgends im Umkreis die begehrte Patrone erhältlich war, sondern nur das Mega-Pack (6 Patronen zu 90 Euro) gesamt, habe ich zähneknirschend das gekauft. Zuhause ausgepackt und die leere Patrone ersetzt. Der Drucker ging in den Befühlvorgang. Gefühlt ewig. Dann kommt der Fehler: Der Drucker hat ein Hardware-Problem. Papier entfernt. Gereingt. Alles Fehlanzeige. Waste Reset bringt auch nichts. Er will zerlegt werden.
Also habe ich ein Video gesucht, in dem man den Aufbau und wo es klemmen könnte, gesucht. Gefunden habe ich etwas. Streifig ist das Druckbild nicht. Eher so Punktartig... Aber seht selbst....


Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2028
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 530 Mal
Danksagung erhalten: 369 Mal

Re: Drucker-Rep und Kalibrierung mal unorthodox... (nicht ernst gemeint...)

Beitrag #2 von AtlonXP » Sa 13. Jun 2020, 20:22

Danke Christian,
ein nettes Video!

So ähnlich hatte ich meine HP Drucker früher repariert,
nach dem er mit dem Papier auch Einzelteile mit ausgespukt hatte. :dash:

LG AtlonXP

Bolewan
Frischling
Frischling
Beiträge: 1
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 10:50
Wohnort: Brandt

Re: Drucker-Rep und Kalibrierung mal unorthodox... (nicht ernst gemeint...)

Beitrag #3 von Bolewan » Fr 28. Aug 2020, 10:55

Digibike hat geschrieben:Hi,

nachdem mein geliebter (ok, etwas Hassliebe in letzter Zeit...) Epson Tintenspritzer (geht also allgemein um Drucker gerade... :lol: ) erst nach einer Tintenpatrone schrie, dank Corona aber nirgends im Umkreis die begehrte Patrone erhältlich war, sondern nur das Mega-Pack (6 Patronen zu 90 Euro) gesamt, habe ich zähneknirschend das gekauft. Zuhause ausgepackt und die leere Patrone ersetzt. Der Drucker ging in den Befühlvorgang. Gefühlt ewig. Dann kommt der Fehler: Der Drucker hat ein Hardware-Problem. Papier entfernt. Gereingt. Alles Fehlanzeige. Waste Reset bringt auch nichts. Er will zerlegt werden.
Also habe ich ein Video gesucht, in dem man den Aufbau und wo es klemmen könnte, gesucht. Gefunden habe ich etwas. Streifig ist das Druckbild nicht. Eher so Punktartig... Aber seht selbst....


Gruß, Christian

Ich war beruhigt, dass dies ein häufiges Problem ist. Ich dachte, ich hätte Probleme mit meinen Händen.
Es ist eine große Freude, unter https://gry-hazardowe-za-darmo.com/mystery-joker/ spielen zu können.

mhier
Developer
Developer
Beiträge: 373
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Drucker-Rep und Kalibrierung mal unorthodox... (nicht ernst gemeint...)

Beitrag #4 von mhier » Fr 28. Aug 2020, 12:02

Bolewan hat geschrieben:Ich war beruhigt, dass dies ein häufiges Problem ist. Ich dachte, ich hätte Probleme mit meinen Händen.

Vergiss nicht: es ist immer der Anwender schuld, nie der Drucker!

KusKus
Frischling
Frischling
Beiträge: 1
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 14:41
Wohnort: Berlin

Re: Drucker-Rep und Kalibrierung mal unorthodox... (nicht ernst gemeint...)

Beitrag #5 von KusKus » Mi 2. Sep 2020, 15:02

mhier hat geschrieben:
Bolewan hat geschrieben:Ich war beruhigt, dass dies ein häufiges Problem ist. Ich dachte, ich hätte Probleme mit meinen Händen.

Vergiss nicht: es ist immer der Anwender schuld, nie der Drucker!

Hände können nicht repariert werden. Der Kopf ist eine andere Sache!
Es dauerte ein wenig Schweiß, um kostenlose Spiele zu finden. Aber ich habe https://polski-sloty.com/bonus-bez-depozytu/ gefunden, wo es eine ganze Reihe von Spielen gibt und sie alle kostenlos als Demo verfügbar sind.


Zurück zu „Gäste-Talk“