Kanten Antasten

Hier könnt Ihr alles was mit dem Fräsen zusammenhängt diskutieren.
mhier
Developer
Developer
Beiträge: 350
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Kanten Antasten

Beitrag #11 von mhier » Mo 20. Jul 2020, 21:21

Ja das kann sein. Evtl. hängt es von irgend einem unbekannten Zustand ab, wie sich die Kraft auf die beiden DMS aufteilt. Dadurch kann sich dann mitten im Scan auch schon mal das Vorzeichen umdrehen. Also erst sind die Digits z.B größer (positiver), wenn man im Kontakt steht und kleiner, wenn ohne Kontakt. Dann plötzlich ist es genau umgekehrt.

Ich probiere gerade mehr oder weniger noch als letzte Option eine sehr unorthodoxe Lösung aus :-) Ich fahre verschiedene Punkte an und fahre dann in Z-Richtung rein und raus. Wenn der Unterschied zwischen den beiden Messungen größér als eine Schwelle ist, habe ich Kontakt, anderfalls nicht. Das scheint bislang gut zu funktionieren, aber das dachte ich ja schon ein paar mal... :-/

mhier
Developer
Developer
Beiträge: 350
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Kanten Antasten

Beitrag #12 von mhier » Mo 20. Jul 2020, 22:16

nikibalboa hat geschrieben:Die Werte sollten das homen Überleben, dann muss man nach einen gebrochenen Fräser(PCB) nur noch Z vermessen.


btw: warum musst du nach einem gebrochenen Fräser homen?

Ich würde den neuen Scan-Befehl auf keinen Fall in den G-Code einbauen. Wenn der Scan fehlschlägt, passiert dann anschließend kompletter Unsinn, weil ja der Origin dann komplett falsch ist. (Zumal du eh das Werkzeug wechseln musst...)

nikibalboa
Donator
Donator
Beiträge: 91
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 11:12
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Kanten Antasten

Beitrag #13 von nikibalboa » Di 21. Jul 2020, 04:47

Wenn der Fräser bricht muss ich ja abbrechen und somit verlieren die Stepper das homing.

Ich glaube du hast mich da falsch verstanden, wenn ich den Fräsvorgang neu beginnen muss brauche ich nur noch das neue Z-origin und die x-y nicht mehr da ich ja das Werkstück nicht verschoben habe.
Daher sollten die Werte nach dem homing nicht zurück gesetzt werden für x-y.

Lg nikibalboa
Rf1000 Bausatz mit allen wichtigen Optimierungen + Umbau auf E3dv6.

Fw1.43.99Mod

mhier
Developer
Developer
Beiträge: 350
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Kanten Antasten

Beitrag #14 von mhier » Di 21. Jul 2020, 18:24

Ich hab dich schon richtig verstanden. :-) Ich hab lediglich nicht verstanden, dass du die Stepper aus machst. Ich breche über die Abbrechen-Funktion in Repetier-Server ab, nicht über Not-Aus o.ä. Dadurch bleiben die Stepper dann an. Bei Not-Aus muss das nicht nur ein Homing überleben, sondern auch einen Neustart des Druckers. Ist es das, was du brauchst?

Wenn dann sollte m.E. dann aber auch der Winkel im EEPROM abgespeichert werden. So aktuell hättest du zwar deinen X-Y-Origin noch, aber nicht die Korrektur der Drehung. Das ist nutzlos :-)

Nur, wie resettet man sich die Drehung dann? Ich will vermeiden, dass die ausversehen eingestellt bleibt, womöglich sogar auch im Druckbetrieb. Macht zwar bei kleinen Drehungen eher nichts, aber wenn man mal wirklich eine starke Drehung hat, passt ein großer Druck evt. nicht mehr aufs Bett. Mindestens also beim Wechsel in den Druckmodus muss die Drehung resettet werden. Evtl. auch bei G92 mit X und/oder Y-Angabe (Origin setzen) und entsprechenden Befehlen im Menü.

Um ehrlich zu sein bin ich schon oft vor die Wand gefahren, weil der Origin selbst einen Neustart überlebt... So richtig glücklich bin ich damit eigentlich nicht. Vielleicht sollte man eher explizit per Befehl den Origin mit samt Drehung speichern (dann gerne auch im EEPROM), beim Homen sie aber resetten. Wenn man das will, kann man den alten Origin dann wiederherstellen.

Was meinst du?

mhier
Developer
Developer
Beiträge: 350
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Kanten Antasten

Beitrag #15 von mhier » Di 21. Jul 2020, 19:02

Bzg. dem Kanten-Scan: Die etwas verrückte Methode scheint zu funktionieren (siehe Post #11). Ich habe noch eine Überprüfung des Ergebnisses eingebaut, die garantiert, dass das Ergebnis nicht mehr als 0.05mm daneben sein kann. Falls doch, wird der Scan wiederholt. Der Scan ist nicht gerade schnell, weil er 14 Mal in Z rauf und runter fährt. Aber Genauigkeit und Zuverlässigkeit sind wichtiger :-)

Ist jetzt so im besagten Branch. Aber bitte aufpassen: das Werkzeug zum Testen muss abgeschrägte Kanten haben, sonst verklemmt der Scan sich im wahrsten Sinne des Wortes! Es muss möglich sein, in Z-Richtung "in" das Werkstück hineinzufahren, wenn der Schaft knapp 0.5mm seitlich (X/Y) hineinragt. Dabei wird der Schaft dann weggedrückt - das ist genau gewollt und gibt uns das Messsignal.

nikibalboa
Donator
Donator
Beiträge: 91
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 11:12
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Kanten Antasten

Beitrag #16 von nikibalboa » Di 21. Jul 2020, 20:15

Ich mache keinen Reset sondern breche per Menü ab dann werden die Stepper auch abgeschaltet.

Bin voll bei dir das alles nach dem Neustart zurück gesetzt wird.

Also es soll nur das homen Überleben.

Spätestens Donnerstag sollte ich zum Umbauen kommen, ich muss noch meinen selfmade Frästisch anbauen.

Lg nikibalboa
Rf1000 Bausatz mit allen wichtigen Optimierungen + Umbau auf E3dv6.

Fw1.43.99Mod

mhier
Developer
Developer
Beiträge: 350
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Kanten Antasten

Beitrag #17 von mhier » Di 21. Jul 2020, 21:55

So, habe gerade ein Teil mit Hilfe des Antast-Scans beidseitig gefräst. Ich kann Fusion 360 irgendwie noch nicht so gut bedienen, deswegen hat der die Löcher von beiden Seiten gefräst, obwohl das ja unnötig ist. Beim letzten Teil mit Ausrichtung und Nullung von Hand waren die Löcher dann sichtbar eirig, weil die beiden Seiten eben nicht exakt zusammen passen. Diesmal sieht das sehr viel besser aus. Auch an den Kanten passt es viel besser zusammen. Ganz optimal ist es noch nicht, was aber auch einem "kleinen" Malheur zuzuschreiben ist, weshalb ich mir einen Fräser abgebrochen habe und ich Notaus gedrückt habe (voll in die Spannpratze gefräst - Kanten verwechselt beim Programmieren...). Zu dem Zeitpunkt war meine Referenzkante aber schon nicht mehr im Original vorhanden.

Auf jeden Fall ist das schon mal eine großes Arbeitserleichterung :-)

nikibalboa
Donator
Donator
Beiträge: 91
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 11:12
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Kanten Antasten

Beitrag #18 von nikibalboa » Do 23. Jul 2020, 13:11

Kleiner bug :) , wenn man auf Deutsch stellt fehlen die Variablen fürs UI da sie noch in der if Anweisung für Deutsch fehlen.

Lg nikibalboa
Rf1000 Bausatz mit allen wichtigen Optimierungen + Umbau auf E3dv6.

Fw1.43.99Mod

mhier
Developer
Developer
Beiträge: 350
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Kanten Antasten

Beitrag #19 von mhier » Fr 24. Jul 2020, 14:52

upps :-D

Ich bin erstmal 2 Wochen im Urlaub und fix das dann danach... Der Branch wird für die anderen Konfigurationen (RF2000 etc.) auch nicht kompilieren im Moment.

nikibalboa
Donator
Donator
Beiträge: 91
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 11:12
Wohnort: Friedberg
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Kanten Antasten

Beitrag #20 von nikibalboa » Sa 25. Jul 2020, 15:51

Der Mod funktioniert super, freue mich schon aufs Platinen fräsen :woohoo: .
Eigenartig war das er mir während des Scans zu tief ins Werkstück gefahren ist und somit ein bisschen die Print-platte "eingefräst" hat, aber er hat nach einigen Anläufen fertig gescannt. Wie oft wird eigentlich wiederholt bis er abbricht?

Bezüglich des Scans vom Menü aus, man könnte ja eine Einstellung für das Werkzeug zum vermessen haben die dann gespeichert wird und das ganze dann auf die hinterlegten G-Codes übertragen. Ich persönlich habe nämlich immer das gleiche. Aber mir ist das auch nicht so wichtig.

Schönen Urlaub und Vielen Dank für den tollen MOD! :clapping:

Lg nikibalboa
Rf1000 Bausatz mit allen wichtigen Optimierungen + Umbau auf E3dv6.

Fw1.43.99Mod


Zurück zu „Fräsen“