Suche neues Hotend für RF1000

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF1000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
Benutzeravatar
Mendelson
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 93
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:06
Wohnort: Salzburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Suche neues Hotend für RF1000

Beitrag #1 von Mendelson » Mo 4. Jan 2021, 23:20

Hallo zusammen,

seit Tagen bin ich auf der Suche nach einem neuen Hotend für meinen RF1000.
Dabei bin ich auf das gekommen: https://www.phaetus.com/?page_id=15
Ich glaube das bestelle ich, schaue es mir an und schick's zurück wenn's nicht adaptierbar ist.

Die Produktbeschreibung auf Amazon ist nämlich miserabel. Ein Rückgabegrund wäre somit auf jeden Fall gegeben.
So wie es scheint kommt dieses Hotend ohne Wärmepatrone, es ist laut Rezension mit einer e3d High Precision Heizpatrone kompatibel.
Ein geeigneter Thermistor muss ebenfalls dazugekauft werden.

Dieses Hotend ist mir aufgefallen, weil es den Anschein hat, dass es mit geeigneten Mitteln in die vorhandene Bohrung für das nicht mehr erhältliche V2 Hotend eingesteckt und befestigt werden kann.
Es wird auch damit geworben, dass es auf 500 Grad erhitzt werden kann. Werde ich sicher nicht machen (Hitzetod des Thermistors) aber es scheint höhere Temperaturen gut zu vertragen.

Ich poste das weil ich glaube, dass jetzt viele nach Alternativen für die vom Markt verschwundenen RF*000 3D-Druckerzubehörteile suchen.
Möglichwerweise entwickelt sich ja was daraus. Bislang wird ja auf das E3D V6 als Alternative zurück gegriffen.

Mendelson

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2241
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 560 Mal
Danksagung erhalten: 393 Mal

Re: Suche neues Hotend für RF1000

Beitrag #2 von AtlonXP » Mo 4. Jan 2021, 23:33

Ich weiß nicht, ob das zu meinem Montage Kitt passen würde.

LG AtlonXP

Benutzeravatar
anwofis
Donator
Donator
Beiträge: 196
Registriert: Di 5. Mär 2019, 12:06
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Suche neues Hotend für RF1000

Beitrag #3 von anwofis » Di 5. Jan 2021, 00:00

Hallo Mendelson,

dein verlinktes Hotend kenne ich nicht - kann da also nichts zu sagen.

Aber schau mal auf Trianglelab: https://trianglelab.de.aliexpress.com/store/1654223

Gibt ganz nette Sachen da: 500 °C Thermistoren gibt's z.B. auch.

Die e3d Patronen haben glaub nur 30W, sind relativ teuer und ob die "präziser" heizen - da bin ich mir auch nicht sicher? (Hatte die auch mal gekauft.)

Gibt auch 60W und 70W Heizer - damit geht's schön flott. (Sollte man aber die dünnen Originalkabel besser ersetzen.)

Sonst hat glaub hier jemand im Forum schon eine schöne Spannvorrichtung für das v6 gemacht.

Grüße,
anwofis

Benutzeravatar
Mendelson
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 93
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:06
Wohnort: Salzburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Suche neues Hotend für RF1000

Beitrag #4 von Mendelson » Di 5. Jan 2021, 11:47

O.K. ich werde das Trianglelab wie oben im link bestellen.
All metal 24V nehm' ich an.

Da gibt's noch Bore 4.1 und mit Teflon (PTFE) Schlauch das ist weniger interessant glaube ich.
Zu den Düsen: Ich bestelle Messing 3,5 und 3 mm.
Unter 3 mm macht wohl keinen Sinn.
Ich werde dann mit 1,75 mm Filament weiterdrucken.

Wie komm ich nun an Heizung und Thermistor. Der Thermistor sollte verkapselt sein - vom Anklemmen mit einer Schraube wurde mir abgeraten. Es ist wahrscheinlich auch besser gleich mehr zu bestellen um Ersatzteile zu haben. Hat das schon jemand gemacht und gibt es da Empfehlungen?

Jedenalls vielen Dank für die Infos bisher hat mir sehr geholfen.

Gruß Mendelssohn

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2241
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 560 Mal
Danksagung erhalten: 393 Mal

Re: Suche neues Hotend für RF1000

Beitrag #5 von AtlonXP » Di 5. Jan 2021, 15:50

Hallo zusammen,
da bei Mendelson die Würfel für ein Standet E3D V6 gefallen sind,
hierzu meine Empfehlungen:

Für mich gibt es bis jetzt folgende Konfiguration wo ich zufriedener Weise weitergeben kann:

Meine Hauptkonfiguration:

Hitzebrecher Bohr 4,1 mm
Für 3,0 mm Schmelzdraht kommt dort ein PTFE Schlauch (Meter Ware) mit AD 4 und ID 3 mm rein.
Dieser geht immer durch bis zum Düsenübergang.
Da mein Schmelzdraht (Restbestände) AD 2,95 Durchmesser hat, muss ich den PTFE Schlauch mit einem 3,2 mm Bohrer von Hand aufbohren.
Ansonsten klemmt da was!
Hierzu ist eine Düse für 3,0 mm Schmelzdraht erforderlich.

Für 2,0 mm Schmelzdraht kommt dort ein PTFE Schlauch (Meter Ware) mit AD 4 und ID 2 mm rein.
Hitzebrecher Bohr 4,1 mm
Hierzu ist eine Düse für 2,0 mm Schmelzdraht erforderlich.

Diese beiden Kombinationen sind natürlich nur bis auf 258 C° tauglich.

Wenn es mal heißer sein sollte, dann nehme ich ein Hitzebrecher Vollmetall mit 2,0 mm Durchmesser.
In meiner Materialsammlung habe ich nur PC mit 1,75 mm, das mit höheren Temperaturen verarbeitet wird.

Ich verwend die Billigsten Heizungen 24V 40 Watt von Amazon / Ebay.
Ich habe da kein schlechtes Gewissen, da bei mir Feinsicherungen verbaut sind.
Vorzugsweise empfehle ich die Kartuschen Größe 15 X 6 mm.
Ebenso habe ich die Düsen dort gekauft.
Nun ja die Qualität der Düse kann schon das Druckergebnis beeinflussen.
Aber bei dem Preis schmeiße ich auch mal eine neue Düse in den Müll, oder arbeite diese nach.

Thermistor:
Für mich hat es sich herauskristallisiert, dass der K100 NTC 3950 heute als Standard gilt.
Der billigen Qualität mute ich nur bis zu 280 C° zu.
Grund ist hier, die Qualität wie der Thermistor in der Kartusche gefasst ist.
Bessere sollten sogar bis zu 320 C° mitspielen können.
Aber wer braucht das schon?

Zum Hot End Lüfter:
Die Qualität von 3 Bäume (erhältlich bei Amazone in 12 wie 24 V Version) ist ausreichend.
Von 5 Stück, waren zwei mangelhaft.
Na ja bei dem Preis?

Was sollte man vom Chinesen seines Vertrauens kaufen?
- Heizblock aus Messing, oder Kupfer vernickelt
- Standard Kühlkörper
- Hitzebrecher
- Eventuell spezielle Düsen

Ich vertrete die Meinung, man sollte mindestens 3 Hot Ends als Ausrüstung besitzen.
Bei einem Materialwechsel wird das Hot End gleich mit getauscht.
Einen Z Offset Scan danach und weiter geht’s.

LG AtlonXP


Zurück zu „Extruder“