RF1000 Extruder v2 ersatz

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF1000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
SATA
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 49
Registriert: Mi 19. Nov 2014, 01:04
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: RF1000 Extruder v2 ersatz

Beitrag #21 von SATA » Mo 12. Okt 2020, 23:30

brauchen ich den den Bowden oder Direct Drive V6

hab leider noch 15 rollen ABS in 3mm hier liegen darum 3mm

zero K
Elite 3D-Drucker
Elite 3D-Drucker
Beiträge: 584
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: RF1000 Extruder v2 ersatz

Beitrag #22 von zero K » Di 13. Okt 2020, 05:40

Guten Morgen

Dein RF 1000 ist von der Bauart Direktextruder.

Zunächst musst Du Dich vom Plug n Play Gedanken befreien.
Es ist völlig egal, welchen der beiden Kühler du heranziehst, adaptieren musst Du an beide.

Maße abnehmen, skizzieren, konstruieren und Provisorien drucken und/oder definitive Teile notfalls fertigen lassen.

Klingt grausam - ist aber so ...

Wenn ich nur grobe Ideen habe, beschaffe ich weitest gehend vorgefertigte Teile und konstruiere diese in die vorhandene Umgebung.
Provisorien sehen zuweilen aus wie gewollt und nicht gekonnt - funktionieren aber fast immer.
Anschließend wird definitiv gefertigt - da es nur Hobby ist, ist der Zeitbedarf sekundär.

Gruß zero K

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 136
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: RF1000 Extruder v2 ersatz

Beitrag #23 von af0815 » Di 13. Okt 2020, 11:20

Specification:
Material ABS
Diameter 3 mm (2.85 - 2.95)
Tolerance ± 0.05 mm

ABS gib es echt auch in 3mm. Ok, jetzt weis ich wenigstens wie das gemeint ist.

SATA
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 49
Registriert: Mi 19. Nov 2014, 01:04
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: RF1000 Extruder v2 ersatz

Beitrag #24 von SATA » Di 13. Okt 2020, 13:44

zero K hat geschrieben:Guten Morgen

Dein RF 1000 ist von der Bauart Direktextruder.

Zunächst musst Du Dich vom Plug n Play Gedanken befreien.
Es ist völlig egal, welchen der beiden Kühler du heranziehst, adaptieren musst Du an beide.

Maße abnehmen, skizzieren, konstruieren und Provisorien drucken und/oder definitive Teile notfalls fertigen lassen.

Klingt grausam - ist aber so ...

Wenn ich nur grobe Ideen habe, beschaffe ich weitest gehend vorgefertigte Teile und konstruiere diese in die vorhandene Umgebung.
Provisorien sehen zuweilen aus wie gewollt und nicht gekonnt - funktionieren aber fast immer.
Anschließend wird definitiv gefertigt - da es nur Hobby ist, ist der Zeitbedarf sekundär.

Gruß zero K



Also passen beide Typen?

SATA
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 49
Registriert: Mi 19. Nov 2014, 01:04
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: RF1000 Extruder v2 ersatz

Beitrag #25 von SATA » Di 13. Okt 2020, 17:35

Was muss ich am Drucker ändern außer die Befestigung was genau in der Firmware und was an der Elektronik?

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2083
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 537 Mal
Danksagung erhalten: 378 Mal

Re: RF1000 Extruder v2 ersatz

Beitrag #26 von AtlonXP » Di 13. Okt 2020, 17:51

Hallo SATA,
wenn du dem Link folgen würdest, wo ich hier bei #7 gesetzt hatte
und dort alles durchlesen würdest, dann währen viele deiner Fragen beantwortet.

Ich sage da nur, wer lesen kann ist klar im Vorteil! :coolbubble:

LG AtlonXP

SATA
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 49
Registriert: Mi 19. Nov 2014, 01:04
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: RF1000 Extruder v2 ersatz

Beitrag #27 von SATA » Di 13. Okt 2020, 19:45

Habe ich gelesen reicht mir aber nicht als Anleitung

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 136
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: RF1000 Extruder v2 ersatz

Beitrag #28 von af0815 » Di 13. Okt 2020, 20:20

SATA hat geschrieben:Habe ich gelesen reicht mir aber nicht als Anleitung

Vielleicht doch ein neuer Drucker mit 3mm Hotend. SCNR

Generell braucht man für jeden Umbau ein gewisses Maß an Verständnis. Wenn das nicht vorhanden ist, mann es sich nicht aneignen will oder kann, so ist die beste Lösung, sich ein neues Gerät zu kaufen. Umbauten bei Druckern, die schon vom Hersteller her verschiedene Varianten haben können wird es nicht geben.

Ich fasse es aber trotzdem Zusammen für den 'Nibbels' umbau:

a) Teile laut stl File ausdrucken. Siehe viewtopic.php?p=29315#p29315 Post #3 (Oder sich ausdrucken lassen)
b) Montage laut Post
c) Kabel für zusätzlichen Lüfter einziehen und mit Buchse (nach Wahl) versehen, Den beim Set beigepackten Ventilator den dazu passenden Stecker montieren.
d) Das Kabel an eine geeignete Spannungsquelle anschliessen mit einer Vorsicherung. Kann Dauerplus sein oder ein freier Ausgang, wenn man mit Arduino und den Sourcen umgehen kann. Ansonsten notfalls Steckernetzteil
e) Höheneinstellungen (Z-Nullunkt) auf die neue Länge anpassen -> sonst besteht Crashgefahr !!!!
f) Gegebenenfalls die richtigen Tempfühlerwerte in der Software eintragen
und dann mit Bedacht in Betrieb nehmen.

Wen alles passt, dann kann man überlegen sich die teile zB. aus Alu anfertigen lassen.

Wen es jetzt grundlegend hakt -> siehe oben

zero K
Elite 3D-Drucker
Elite 3D-Drucker
Beiträge: 584
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: RF1000 Extruder v2 ersatz

Beitrag #29 von zero K » Di 13. Okt 2020, 20:31

Da kann kann ich af0815 fast komplett zustimmen.
Habe ich gelesen reicht mir aber nicht als Anleitung

Das glaube ich Dir - so eine Diskussion im Forum ist manchmal sehr abstrakt - da musst Du aber durch, besonders wenn Du umbauen musst, weil die Ersatzteilversorgung nicht reicht.
Kaum einer hier wird Dir per Distanz die Konzeption und die Umsetzung Deines Umbaus vor sagen können.
Für eine Frage kann es hier fünf Antworten geben, die auch nicht notwendigerweise zum gleichen Ziel führen, weil auch Voraussetzungen unterschiedlich erkannt werden.
Aber aus den zum Teil sehr detaillierten Berichten hier kannst Du das Passende herausziehen.
Das Passende, auch im Hinblick auf vorhandenes Werkzeug und Geschick damit um zu gehen.

... und wenn Du in Deiner Wohngegend nach Gleichgesinnten schaust - die müssen wirklich nicht über die gleichen Drucker verfügen.

Klingt jetzt nicht so gut - aber Du musst da wirklich durch.
Gruß zero K

SATA
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 49
Registriert: Mi 19. Nov 2014, 01:04
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: RF1000 Extruder v2 ersatz

Beitrag #30 von SATA » Di 13. Okt 2020, 20:48

af0815 hat geschrieben:
SATA hat geschrieben:Habe ich gelesen reicht mir aber nicht als Anleitung

Vielleicht doch ein neuer Drucker mit 3mm Hotend. SCNR

Generell braucht man für jeden Umbau ein gewisses Maß an Verständnis. Wenn das nicht vorhanden ist, mann es sich nicht aneignen will oder kann, so ist die beste Lösung, sich ein neues Gerät zu kaufen. Umbauten bei Druckern, die schon vom Hersteller her verschiedene Varianten haben können wird es nicht geben.

Ich fasse es aber trotzdem Zusammen für den 'Nibbels' umbau:

a) Teile laut stl File ausdrucken. Siehe viewtopic.php?p=29315#p29315 Post #3 (Oder sich ausdrucken lassen)
b) Montage laut Post
c) Kabel für zusätzlichen Lüfter einziehen und mit Buchse (nach Wahl) versehen, Den beim Set beigepackten Ventilator den dazu passenden Stecker montieren.
d) Das Kabel an eine geeignete Spannungsquelle anschliessen mit einer Vorsicherung. Kann Dauerplus sein oder ein freier Ausgang, wenn man mit Arduino und den Sourcen umgehen kann. Ansonsten notfalls Steckernetzteil
e) Höheneinstellungen (Z-Nullunkt) auf die neue Länge anpassen -> sonst besteht Crashgefahr !!!!
f) Gegebenenfalls die richtigen Tempfühlerwerte in der Software eintragen
und dann mit Bedacht in Betrieb nehmen.

Wen alles passt, dann kann man überlegen sich die teile zB. aus Alu anfertigen lassen.

Wen es jetzt grundlegend hakt -> siehe oben



Punkt d welches Kabel?
Was muss in firmware alles umgeschrieben werden genaue Punkte bitte so sachen fehlen hier in den Anleitungen


Zurück zu „Extruder“