Hotend Umbau E3d V6?

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF1000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
Tom1972
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 55
Registriert: Mo 23. Nov 2015, 13:35
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hotend Umbau E3d V6?

Beitrag #31 von Tom1972 » So 6. Sep 2020, 18:51

Wie kann ich denn einen Wackler im Kabel raus finden, außer austauschen? An den Steckern konnte ich nichts feststellen. Zumindest habe ich beim Wackeln keine sprunghaften Änderungen des F-Wertes feststellen
LG

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 328
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Hotend Umbau E3d V6?

Beitrag #32 von af0815 » So 6. Sep 2020, 19:40

Wenn du hin und her fährst mit Z, ändern sich dann die Werte ? Ohne Filament, sollte sich bei reinen Verfahren mit den Achsen nicht viel tun. Nicht das durch mechanische Belastung (Überlastung) die Zellen geschädigt worden sind.

a ) Kabel ist geschädigt
b ) (eine) DMS ist beschädigt

ad a: Mit Z hin und her fahren
ad b: leichte Be- und Entlastungen sollten entsprechende Werte liefern. Achtung die DMS halten nur max. 5kg aus.

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2237
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 559 Mal
Danksagung erhalten: 392 Mal

Re: Hotend Umbau E3d V6?

Beitrag #33 von AtlonXP » So 6. Sep 2020, 20:18

Hier noch eine kleine Hilfestellung, falls die Dehnmessstreifen versaubeitelt sind.
Durch messen zum Wissen. :coolbubble:

Das hier ist eine Kreuztabelle.
Die ist in Ohm angegeben.


.........Schw. Grün ... Weiß.... Rot
Schw. ..../ ...374 .....374 .....499
Grün ...374 ..../ ......499 .....374
Weiß ...374 ..499 ......./ ......374
Rot .....499 ..374 .....374 ....../

Mehr kann ich nicht tun, außer selber reparieren.

LG AtlonXP

Tom1972
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 55
Registriert: Mo 23. Nov 2015, 13:35
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hotend Umbau E3d V6?

Beitrag #34 von Tom1972 » So 6. Sep 2020, 20:50

@AtlonXP
Hey, super vielen Dank. Das werde ich gleich mal messen. Denke aber inzwischen es ist das Kabel...
@af0815 bzw. alle
Zuerst änderte sich nichts. Habe das Hotend geheizt und in die Luft extrudiert. Nichts... Dann einige Sekunden nur blöd den Drucker angestarrt, plötzlich steigt der F-Wert bis ins Limit. Aus- und wieder eingeschaltet, F-Wert wieder normal. Dann durch Zufall festgestellt, dass der F-Wert steigt, wenn die X-Achse über eine bestimmte Stelle bewegt wird. Spricht also für Kabelbruch.

Danke für die Hinweise. Muss jetzt erstmal ein Ersatzkabel besorgen.

LG
Tom

Tom1972
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 55
Registriert: Mo 23. Nov 2015, 13:35
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hotend Umbau E3d V6?

Beitrag #35 von Tom1972 » Di 15. Sep 2020, 16:58

Ich gebe mal Zwischenmeldung.

Nachdem der Kundenservice vom großen C immer nur donnerstags auf ein Ticket reagiert, habe ich das Kabel behelfsweise repariert. Ich habe eine defekte Ader im Kabel festgestellt und dafür ein einzelnes Kabel verlegt. Dann fehlt wenigstens nur für das eine Kabel die Schirmung und nicht für alle 4. C hatte mir mitgeteilt, dass das Kabel erst konfektioniert werden muss. Wer weiß wie lange das dauert. Dann ruft er 30€ für das Käbelchen auf, was ich auch ganz schön happig finde.

Jedenfalls ist der F-Wert wieder im normalen Bereich. Das E3d Hotend ist erstmal montiert, so dass ich den Halter von AtlonXP (Danke für die Bereitstellung der Dateien) drucken kann.
@AtlonXP:
In deinem Umbau-Thread hast du angekündigt, dass du bald auch eine Datei für eine Bauteilekühlung zur Verfügung stellst. Bist du an dem Thema noch dran?

LG

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2237
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 559 Mal
Danksagung erhalten: 392 Mal

Re: Hotend Umbau E3d V6?

Beitrag #36 von AtlonXP » Di 15. Sep 2020, 20:07

Hallo Tom1972,
die Bauteilkühlung ist eigentlich fertig.
Es hebt nur noch an der Blas Düse.
Die wo ich konstruiert habe funzt zwar prima,
aber die muss aus PA12 gedruckt werden.
PA12 ist temperaturbeständig bis 150 C°.

Das Problem ist:
„Die Düse so arg schwitzt, weil sie zu dicht an der Heizung sitzt!“ :coolbubble:

Zur Vorschau:
Benötigt wird der originale (RF1000) Bauteil Lüfter und der originale Lüfter vom E3D V6.

Nur Geduld, es wird schon irgendwann.

LG AtlonXP

Tom1972
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 55
Registriert: Mo 23. Nov 2015, 13:35
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hotend Umbau E3d V6?

Beitrag #37 von Tom1972 » Di 15. Sep 2020, 20:47

Hallo AtlonXP,
ich bin gespannt. Ich wollte dir keinen Druck machen, sorry wenn es so rüber kam. Ich habe nur im Moment keine Idee wie ich da noch einen Lüfter anbringen soll ohne Bauraum in X-Richtung zu verlieren. Vor dem Hotend sitzt ja jetzt der Hotend-Kühler. Da hat der Originale keinen Platz mehr.

LG Tom

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 2237
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 559 Mal
Danksagung erhalten: 392 Mal

Re: Hotend Umbau E3d V6?

Beitrag #38 von AtlonXP » Di 15. Sep 2020, 22:17

Ich habe das am CAD hingezaubert.
Das klappt so…
Und wenn man die STL spiegelt, passt es sogar auf ein zweites Hot End. :good:

Lass dich überraschen.

LG AtlonXP

Tom1972
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 55
Registriert: Mo 23. Nov 2015, 13:35
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hotend Umbau E3d V6?

Beitrag #39 von Tom1972 » Mi 16. Sep 2020, 21:06

Jaaaa bin voll gespannt..... :woohoo:


Zurück zu „Extruder“