Hallo aus dem Nürnberger Land

Hier könnt Ihr euch vorstellen und allen Anderen einen kleinen Überblick über eure Person geben (Vorname wäre auch schön :P ) und vielleicht schreiben wie Ihr hierher gefunden habt.
Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2150
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 242 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal

Re: Hallo aus dem Nürnberger Land

Beitrag #11 von Digibike » Di 3. Mär 2020, 15:57

Was deinen Lüfter angeht: Versprech dir nicht allzu viel davon... Ich hatte früher auch diese Idee, aber die Luftströme gegeneinander wird so nicht funzen, aber, ohne Silikonsocke wird massiv Luft zur Wärmeabfuhr an der Düse vorhanden sein...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2150
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 242 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal

Re: Hallo aus dem Nürnberger Land

Beitrag #12 von Digibike » Di 3. Mär 2020, 16:03

zero K hat geschrieben:Dann wünsche ich Dir noch 50 fite Jahre oben drauf :good:


Vielen Dank auch. Beim Kardio war ich ja erst. Laut Ihm, wenn er nur meinen Puls sehen würde, wäre ich wohl ein akkut-Patient für Herzschrittmacher... Alle 2 Sec. etwa fällt meiner Pumpe mal ein, zu schlagen... Aber dafür kann ich bei 250 Watt noch small Talk führen... Allerdings zickt mein linkes Sprunggelenk etwas rum - unsere beiden Hunde haben mich zu Fall gebracht (ungestüme Welpen, äh, Junghunde)… Bänder ab...
Drogen jeglicher Art gerade herzlich willkommen... :freunde:

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

mcmace
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 13
Registriert: Mi 26. Feb 2020, 07:55
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hallo aus dem Nürnberger Land

Beitrag #13 von mcmace » Do 5. Mär 2020, 13:32

Ich habe noch mehr rumprobiert.
Beim Startcode under der Programmierung blicke ich zunehmend besser durch. Danke dafür.

Letztendlich möchte ich mit dem Repetier-Host soweit kommen, das meine Freundin "schnell mal" etwas drucken kann, ohne sich zu sehr mit der Materie auseinanderzusetzten.
Also Teil öffnen, Schichtstärke wählen, drucken, fertig.
Das klappt soweit jetzt schon wirklich gut. Ich habe alles so eingestellt, dass sowohl mit dem integrierten Slic3r, also auch CuraEngine, alles automatisch abläuft.

Soweit so gut.

Bei der Betttemperatur habe ich mich auf 115° mit dem Drucker geeinigt, darunter bleibt das Teil nur bis zur Hälfte haften.
Den Lüfter muss ich anlassen, sonst kommt nur :dash: raus. Beim Druck bleibt alles wabbelig und der Druckkopf schiebt es rum wie er will...

Ich sollte noch eines erwähnen: Mein Drucker hat die Plexiglasumhausung von Conrad. Außerdem hatte der Vorbesitzer noch alle Ritzen mit Klebeband verklebt. Der Drucker ist nach kurzer Zeit schon gut warm.

Meine Settings momentan sind 235° Extruder, 115° Bett, Lüfter nach 1mm Höhe an.
Mit Slic3r bekomme ich akzeptable Ergebnisse, nur die Ecken an der Rückseite sind auf den ersten 2mm eingefallen.
Mit CuraEngine sind die Ecken unten gleich schlecht und ich bekomme Ghosting. Insgesamt ist das Ergenis mit Cura ungleichmäßiger.

Soll ich lieber mal ein seperates Thema eröffnen? Immerhin ist das ja eher die "Hallo, hier bin ich" Ecke.

Gruß Matthias

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2150
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 242 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal

Re: Hallo aus dem Nürnberger Land

Beitrag #14 von Digibike » Do 5. Mär 2020, 13:48

Wäre nicht schlecht - die wenigsten werden nach Problemen in den Vorstellungen suchen... Du druckst ABS? Das es sich nach gewisser Zeit abhebt, wenn du mit Lüfter arbeitest, ist normal... Du schaffst mit dem Lüfter angestrahlte und abgeschattete Bereiche - und ABS schrumpft gewaltig beim Abkühlen... Ich habe z.b.das hier aus ABS 2-teilig gedruckt. Ist insgesamt knapp 40 cm hoch. Frontpartie einer NSU Quickly. Die habe ich bei 90 Grad und komplett ohne Lüfter gedruckt...
Also, es funzt, wenn du weißt, was du tust, sehr wohl. Und gerade bei ABS ist der Bauteillüfter eigentlich eine schlechte Idee (für Überhänge ok, aber ansonsten ist weniger mehr...).
Aber freut mich, dass du langsam Fortschritte machst und die "Böhmischen Dörfer" entschlüsseln kannst... :good:

Zu deinem Vorhaben: So einfach würde ich das nicht machen...! Da stößt du irgendwann an Grenzen und Probleme! Zu unterschiedlich sind die Materialeigenschaften! Ich würde eine Excel dazu anlegen, in der du alle Materialien, die du da hast, anlegst. Und dort Bett/Extruder-Temperatur, Geschwindigkeit und Flow sowie Diameter anlegst. Diese Werte muß Sie einfach in den Slicer übertragen und dann klappts auch mit Flex-Material u.ä.…

Noch eine Frage: Das mit dem Sockel für die Schleppkette X hast du gesehen? Hat die dein Drucker schon drunter? Der Radius ist beim Oginal RF1000 nämlich ganz rechts zu eng und damit das Kabel schnell verschließen...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

mcmace
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 13
Registriert: Mi 26. Feb 2020, 07:55
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hallo aus dem Nürnberger Land

Beitrag #15 von mcmace » Fr 6. Mär 2020, 21:09

Puh, also gerade bin ich etwas geschockt, allerdings positiv.

Ich hatte vor einer Woche schon eine Rolle PETG gekauft, um es auszuprobieren.
Ich musste lediglich die Temperatur minimal anpassen, alles ander habe ich gleich gelassen.
Der erste Druck war schon echt super. Ein bisschen Ghosting, aber ansonsten top.

Gerade drucke ich einen Test mit 0,05mm. Läuft super!

Dass es mit ABS komplizierter ist, wusste ich ja schon, aber dass es mit PETG so einfach ist, dachte ich nicht.
Ich werde beim ABS noch nicht aufgeben.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2150
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 242 Mal
Danksagung erhalten: 363 Mal

Re: Hallo aus dem Nürnberger Land

Beitrag #16 von Digibike » Fr 6. Mär 2020, 22:10

Freut mich, dass du so gut klar kommst! Zumindest noch... PETG kann nämlich auch zickig... Wird zuweilen recht klebrig, weshalb der eine oder andere beölt... Und Vorsicht mit Retracts…
Aber hast du meine Frage mit dem Sockel gelesen oder Überlesen? Hat dein Vorgänger die Schleppkette etwas höher gelegt? Ansonsten wird sich irgendwann vermutlich deine Verkabelung zum Extruder verabschieden... Der Radius ist im Orginal nämlich etwas zu eng, wenn dein Hotend ganz nach rechts fährt. Maltretiert deinen Kabelstrang, bis irgendwann...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 1862
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 502 Mal
Danksagung erhalten: 344 Mal

Re: Hallo aus dem Nürnberger Land

Beitrag #17 von AtlonXP » Fr 6. Mär 2020, 22:56

Hallo zusammen,
ich habe hier nicht alles mitgelesen.

Über PETG gibt es hier eine nette Zusammenfassung.
viewtopic.php?p=18461#p18461

Zu PETG gilt es noch zu erwähnen:
Leider haftet das Material auf Glas und den Druckplatten der RFX000 Klasse so stark,
dass diese oberflächlich zerstört werden können!

Es entstehen oberflächliche Abplatzungen, die am Druckteil hängen bleiben.
Wenn da noch nichts passiert ist, dann kommt es noch, tot sicher! :woohoo:

LG AtlonXP

mcmace
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 13
Registriert: Mi 26. Feb 2020, 07:55
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hallo aus dem Nürnberger Land

Beitrag #18 von mcmace » Fr 6. Mär 2020, 23:24

@Digibike
Tut mir leid, das habe ich vergessen zu schreiben.
Die Schlepperkette ist noch original, das ändere ich noch! Danke!

@ AtlonXP
Ich habe Keptonband auf dem Bett, das sollte doch passen, oder?

Benutzeravatar
AtlonXP
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Prof. Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 1862
Registriert: So 15. Nov 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 502 Mal
Danksagung erhalten: 344 Mal

Re: Hallo aus dem Nürnberger Land

Beitrag #19 von AtlonXP » Sa 7. Mär 2020, 09:30

Hallo mcmace,
es passt so.

Du hast schon gut mit gelesen, mach weiter so.

LG AtlonXP

mcmace
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 13
Registriert: Mi 26. Feb 2020, 07:55
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hallo aus dem Nürnberger Land

Beitrag #20 von mcmace » So 8. Mär 2020, 22:37

So, ich möchte mich bei euch dreien nochmal bedanken!
Nachdem ich heute einige erfolgreiche Drucke mit PETG hatte kam meine Freundin auf die Idee, dass es sehr mühsam wäre, die Teile die sie braucht nach dem Drucken zu glätten. Sie möchte mit den Druckteilen Silikonformen herstellen.

Also hab ich mich gleich wieder an das ABS gemacht. Diesmal habe ich keine Testdrucke mehr gemacht. Ich habe Digibikes empfehlung von 90° Betttemperatur und keine Lüftung in die Einstellungen genommen. Was soll ich sagen... bei etwas größeren Teilen klappt das einfach wunderbar.
Ich war so darauf aus diese Testobjekte gescheit hin zu bekommen...
Dabei zählt doch eigentlich das, was man eigentlich vor hat zu Drucken.
Gerade ist der 0.1er Druck fertig geworden, leider war die .stl-Datei von meiner Freundin noch nicht fertig, also versuche ich jetzt noch einen 0.05er mit der richtigen.

Da viele kleine Finnen (nicht die Bewohner Finnlands) auf dem Teil sind, habe ich nach einem 0.3er Testdruck ein wenig mit Retract und Z-Lift expermentiert. Jetzt bin ich mit dem Druckbild sehr zufrieden. Den Rest erledigt dann hoffentlich das Aceton
Leider ist das mit dem Z-Lift ja wohl immer noch ein Problem, oder?

Leider kann ich gerade keine Bilder anhängen, da kommt eine Fehlermeldung.

Grüße und eine gute Nacht
Matthias


Zurück zu „Vorstellungen“