Tastenpuffer zerstört z-Endstop

Firmware Veröffentlichungen und Einstellungen können hier angekündigt und diskutiert werden.
Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1262
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tastenpuffer zerstört z-Endstop

Beitrag #11 von riu » Mi 24. Sep 2014, 13:47

Ja, das sollte den Endschalter schützen.

Zur Pufferung. Da ist nichts zu machen. Die Pufferung kann nur ausgeschaltet werden wenn man den Key-Repeat grösser 1000 ms einstellt. Steht im Standard auf 400 ms.

Muss man mal versuchen.

Gruss,
Udo

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 499
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Tastenpuffer zerstört z-Endstop

Beitrag #12 von Oo » Mi 24. Sep 2014, 13:55

geht dann der Scan überhaupt noch?
Ich dachte bis jetzt das der Z-Endschalter
überfahren werden muss,
damit der Scan überhaupt geht.

mfg
Ludwig

Benutzeravatar
HJK
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 44
Registriert: Sa 13. Sep 2014, 08:37
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Tastenpuffer zerstört z-Endstop

Beitrag #13 von HJK » Mi 24. Sep 2014, 13:56

Wäre es möglich den Puffer nach loslassen der Taste oder am beginn von den jeweiligen routinen zu löschen?

Benutzeravatar
Husky
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Tastenpuffer zerstört z-Endstop

Beitrag #14 von Husky » Mi 24. Sep 2014, 13:57

Hallo Udo,

was ich gefunden habe ist:

Configuration.h

/** rief Allows to use 6 additional hardware buttons
*/
#define FEATURE_EXTENDED_BUTTONS 1 // 1 = on, 0 = off
#define EXTENDED_BUTTONS_COUNTER_NORMAL 4 // 39 ~ run 100 times per second, 4 ~ run 1000 times per second
#define EXTENDED_BUTTONS_COUNTER_FAST 4 // 39 ~ run 100 times per second, 4 ~ run 1000 times per second
#define EXTENDED_BUTTONS_BLOCK_INTERVAL 100 // [ms]

meinst du den EXTENDED_BUTTONS_BLOCK_INTERVAL von 100 auf 1000 setzten.
Was anderes finde ich nicht.

Gruß,
Husky
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“
Albert Einstein

Benutzeravatar
Husky
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Tastenpuffer zerstört z-Endstop

Beitrag #15 von Husky » Mi 24. Sep 2014, 14:02

Hallo Ludwig,

der Heat Bed Scan sollte trotzdem weiter Funktionieren.
Die Endschalter abfrage wird für den Scan an anderer Stelle in der FW deaktiviert.
Der von mir genannte Parameter bezieht sich nur auf das Manuelle Bedienen über das Tastenfeld.

Gruß,
Husky
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.



„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

Albert Einstein

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1262
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tastenpuffer zerstört z-Endstop

Beitrag #16 von riu » Mi 24. Sep 2014, 15:00

Husky hat geschrieben:meinst du den EXTENDED_BUTTONS_BLOCK_INTERVAL von 100 auf 1000 setzten.


:yes:

Benutzeravatar
Husky
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Tastenpuffer zerstört z-Endstop

Beitrag #17 von Husky » Mi 24. Sep 2014, 17:23

So hab´s gerade mal getestet.

EXTENDED_BUTTONS_BLOCK_INTERVAL von 100 auf 1000 setzten ---> bringt nicht´s auch mit höherem Wert
FEATURE_ENABLE_MANUAL_Z_SAFETY von 0 auf 1 setzten ---> funktioniert Bedingt :
Das heist führt man ein Homing aus und fährt anschliessend die Z-Achse manuell nach oben wird der Endschalter immer noch überfahren.
Wird allerdings die Z-Achse manuell nach unten gefahren und anschliessend wieder zurück bleibt der Tisch vor dem Endschalter stehen 0,27-0,95mm. Es scheint als ob die Software die Z-Achse Aufgrund des errechneten Abstands stopt und nicht per Signal vom Endschalter.
Somit zumindest schon mal ein Teil Erfolg zum Schutz des Schalters.

Gruß,
Husky
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.



„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

Albert Einstein

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1262
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tastenpuffer zerstört z-Endstop

Beitrag #18 von riu » Mi 24. Sep 2014, 17:30

Hmm der Puffer sollte damit aber aus sein > 1000 also 1001 sorry :wundern:

Das mit dem Endschalter habe ich ja schon erklärt. Das Problem ist, dass der RF1000 die nicht freifährt und dann aktiviert, es greifen nur die sog. Softlimits. Sprich die Weglimits. Wenn du jetzt in Home-Stehst sind ja alle Endschalter betätigt (offen). Somit kann auch kein Signal für den Endstop gegeben werden. Normalerweise fährt eine Maschine die Endschalter/Referenzschalter frei. Vielleicht kann man das in der Firmware einstellen. Sinn würde es auf jeden Fall machen.

Veilleicht mit einem Exdpoint offset. Sagen wir -1 mm. Dann würde der den Ref anfahren und dann auf 0 sprich die Schalter wären frei (geschlossen) und ein erneutes öffnen wäre der Endstop. Ich bin grade am drucken, aber ich schau mal in der Firmware.

Gruss,
Udo

Benutzeravatar
Husky
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Tastenpuffer zerstört z-Endstop

Beitrag #19 von Husky » Mi 24. Sep 2014, 18:41

Nachdem ich mit der FW noch etwas gespielt habe, bekomme ich zwar die Pufferung der Bedientasten in den Griff.

/** rief First time in ms until repeat of action. */
#define UI_KEY_FIRST_REPEAT 500
/** rief Reduction of repeat time until next execution. */
#define UI_KEY_REDUCE_REPEAT 50
/** rief Lowest repeat time. */
#define UI_KEY_MIN_REPEAT 50

Jetzt kommt leider das "ABER".
Da man durch schnelleres oder langsames drücken der Taster den Weg den die Z-Achse fahren soll variieren kann von 0,1-1mm Schritten. Besteht weiter die Möglichkeit des überfahren des Schalters. Das heist wenn man mit mehrfachem drücken des Tasters die großen fahr Schritte aktiviert und kurz vor Z-Home los läst, fährt der Tisch den Schritt zu ende und über den Endschalter. :dash:

Ich denke da müssen wir auf Udo´s Lösung warten.

Gruß,
Husky
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.



„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

Albert Einstein

Applementalist
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 17
Registriert: Mi 8. Okt 2014, 19:41
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Tastenpuffer zerstört z-Endstop

Beitrag #20 von Applementalist » Mi 8. Okt 2014, 21:46

Bei mir genau das gleiche. Habe den Druck über "stop Printing" gestoppt, danach ist er ohne zu bremsen in den Schalter.

Hab mir den Schalter wieder halbwegs zusammengeflickt :S :woohoo:

Wenn es eine möglichkeit gibt, dass per Software update zu beheben wäre ich froh xD


Zurück zu „Firmware / Tweaks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste