Gewinde drucken, über CAD-Programm CATIA

Solidworks, AutoCAD, Blender & Co können hier diskutiert werden.
Benutzeravatar
Strahlerk5
Themenstarter
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Gewinde drucken, über CAD-Programm CATIA

Beitrag #1 von Strahlerk5 » Mi 24. Sep 2014, 09:53

Hát denn jmd schonmal ein Gewinde mit dem RF1000 gedruckt?

ich habe das problem bei CATIA das ich das Gewinde mit dem configurator anlegen kann, jedoch das ganze wird nicht in STL Datei übernommen, wie genau macht ihr denn das mit eueren CAD-Programmen?

Hat hierzu schon jmd Erfahrung?

Käse
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 17
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 13:53
Wohnort: Wernberg-Köblitz
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Gewinde drucken, über CAD-Programm CATIA

Beitrag #2 von Käse » Do 25. Sep 2014, 09:07

Servus,

ich hab gerade mal im Inventor einen Gewindebolzen konstruiert. Auch hier wird das Gweinde in der STL Datei nicht übernommen, sondern nur ein Zylinder. Soweit ich noch vom Studium weiß legen CAD Programme nur eine Art Maske über Gewinde, die dann nur in der 2D Zeichnung berücksichtigt werden.
Bei Inventor gibt es das schöne Tool "Spirale". Damit kann man den Querschnitt eines Gewindekanals konstruieren und als Spirale mit entsprechender Steigung entlang eines Zylinders verlaufen lassen. Das wird dann auf jeden Fall in der STL übernommen.
Bei CATIA gibt es bestimmt ein ähnliches Werkzeug. Ich versuche heute mal ein M6 Gewinde zu drucken, interessiert mich selber ob das ganze auch druckbar ist.

Gruß Thomas

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 463
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Gewinde drucken, über CAD-Programm CATIA

Beitrag #3 von Oo » Do 25. Sep 2014, 09:35

Moin,

vielleicht kannst du das mit einer Helix machen?
So hilft man sich zb in FreeCAD


FreeCAD - Innengewinde
FreeCAD - Aussengewinde
FreeCAD- Druckfeder



Ist halt FreeCAD keine Ahnung in wie weit dir das was bringt.
zur Not kannst du deine STL ja für das Gewinde in FreeCAD,
oder ein ähnliches Programm deiner Wahl übernehmen.
Und da das Gewinde machen und den Rest dann wieder in
deiner gewohnten Umgebung.

grüße
Ludwig

Benutzeravatar
Strahlerk5
Themenstarter
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Gewinde drucken, über CAD-Programm CATIA

Beitrag #4 von Strahlerk5 » Do 25. Sep 2014, 10:19

Vielen dank,

für die Antworten, hab mich jetzt mal in der Arbeit bei unseren technischen Zeichnern informiert, und hier war auch die Aussage das die leidern nur über Helix funktioniert, weil in fast allen CAD-Programmen wird bei der Umwandlung in STL nur das umgewandelt was man auch "sieht".

Naja dann muss ich doch in den Sauren apfel beißen und das ganze mittels Helix machen.

Danke

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1243
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gewinde drucken, über CAD-Programm CATIA

Beitrag #5 von riu » Do 25. Sep 2014, 11:04

Moim Strahlerk5,

such mal im Web nach Blender und Bolt-Factory. Blender benutze ich schon seit einigen Monaten. Es ist genial! Hab auch schon mal Schrauben und Muttern erstellt, aber nur als Schneide-Objekte.

Was ich definitiv weiss ist, dass die Gewinde auch in die STL gehen. Sonst ist es für ein 3D Konstruktionsprogramm auch sinnlos

Gruss,
Udo

hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 385
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gewinde drucken, über CAD-Programm CATIA

Beitrag #6 von hal4822 » So 29. Nov 2015, 07:40

Nur zur Eingangsfrage, ob ich schon Gewinde gedruckt habe : Ja, und zwar Innen und Außengewinde !

Bemerkenswert ist dabei, dass Bolzen und Mutter unterschiedlich schrumpften, denn sonst hätten sie nachher nicht gepasst weil man ja etwas Spiel braucht. Etwas Nacharbeit mit Scheuersand war zwar nötig, aber dafür war dann die Passung besser als bei käuflichem Gewinde.

Falls jemand Konstruktionsprobleme hat (so verstehe ich den Rest der Diskussion), dann soll er im SketchUp-3D-Warehouse fertige Gewinde downloaden.

Aber es gibt auch Videos, welche die Konstruktion unter SketchUp gut anschaulich machen .


Zurück zu „3D Konstruktionssoftware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste