Objekt auf halber Höhe fehlerhaft

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
Dondo
Themenstarter
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 51
Registriert: So 7. Sep 2014, 02:03
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Objekt auf halber Höhe fehlerhaft

Beitrag #1 von Dondo » Di 23. Sep 2014, 19:11

Hallo,

ich habe gerade eine Lüfterhalterung für die Platine gedruckt (http://www.thingiverse.com/thing:354484). Der Druck verlief bis zur halben Höhe sehr sauber, dann hat die Qualität deutlich nachgelassen. Hab ja noch nicht so viel Erfahrung, weiß vll jemand warum?
Könnte es evtll Zugluft sein? Ich kann mich nämlich erinnern dass jemand während des Drucks in mein Zimmer gekommen ist und die Tür offen gelassen hat.
[img size=600]https://imagizer.imageshack.us/v2/1632x918q50/633/dTU3Nz.jpg[/img]
Die Halterung lässt sich zwar noch verwenden, aber doof ist es trotzdem^^.

Gruß Bene

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 454
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Objekt auf halber Höhe fehlerhaft

Beitrag #2 von Oo » Di 23. Sep 2014, 19:36

Hi,

PLA? Also ich hab die gleich mit PLA gedruckt keine Probleme Tür geht öfters mal auf.
Vielleicht ist kein Filament mehr gekommen?

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1236
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Objekt auf halber Höhe fehlerhaft

Beitrag #3 von riu » Di 23. Sep 2014, 19:37

Hallo Bene.

Es ist schwer das so zu beurteilen. Was aber auffält ist, dass die Bahnen nicht wirklich aneinaner sind. Das lässt auf falsche Düsen Konfiguration schliessen. Wenn du eine 0,5mm Düse verbaut hast, darfst du im Slicer nicht 0,4 mm einstellen und umgekehrt. Das würde auch die verjüngugen an den Stehbolzen erklären, enn der Drucker reisst das Filament um die Ecke und es haftet nicht an der unteren Ebene weil der Filamentfaden zu dünn ist. Das fällt erst bei näherer Betrachtung ein. Auch darfst du niemal mehr als 80% deines Düsendurchmessers als Layerhöhe eintragen. Als 0.4mm Düse maximal 3,2 mm Layerhöhe. 0,5 mm Düsendurchmesser maximal 0,4 mm Layerhöhe. Sonst hast du echte Haftungsprobleme bei so hohen Layern.

Vielleicht ist auch das Filament zu kalt gedruckt... Es kann viele Dründe haben, warum das so aussieht.

Gruss,
Udo

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 454
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Objekt auf halber Höhe fehlerhaft

Beitrag #4 von Oo » Di 23. Sep 2014, 19:42

Hiho,

Also ich hab das Teil auch mit 0,4 Profil gedruckt, :whistle: mit der 0,5mm düse.
Das kann es denke ich nicht sein, bei mir ist das teil fertig raus gekommen.
Und ist auch benutzbar Hat halt das gleiche Problem wie die anderen teile das die Oberfläche nicht geschlossen war.

Dondo
Themenstarter
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 51
Registriert: So 7. Sep 2014, 02:03
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Objekt auf halber Höhe fehlerhaft

Beitrag #5 von Dondo » Di 23. Sep 2014, 19:51

Schon mal danke für die Antworten. Ja ist PLA genau, Düsendurchmesser war richtig eingestellt, Layerhöhe auf 0,2 mm. Die Temperatur sollte eigentlich auch stimmen, habe die letzten Tage die optimale ermittelt gehabt. Was mich verwundert ist dieser plötzliche Übergang von einem Layer zum anderen wirds ohne Zwischenstufen schlecht.
Vll gabs da Filamentzufuhrprobleme? Hab als Filamenthalterung bisher nur die von der SD-Karten, ist zwar besser als der Schlauch aber immer noch Schrott.

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1236
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Objekt auf halber Höhe fehlerhaft

Beitrag #6 von riu » Di 23. Sep 2014, 19:55

Dann spricht einiges für einen Fremdkörper in der Düse.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1236
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Objekt auf halber Höhe fehlerhaft

Beitrag #7 von Digibike » Di 23. Sep 2014, 20:30

Dondo hat geschrieben:Vll gabs da Filamentzufuhrprobleme? Hab als Filamenthalterung bisher nur die von der SD-Karten, ist zwar besser als der Schlauch aber immer noch Schrott.


Könnte durchaus auch sein... Bekommst du am einfachsten raus, wenn du es grad nochmals druckst und immer
von Hand ein bischen Filament nachführst - hatte das anfangs auch und als ich einfach dabei blieb und von
Hand nachführte, waren es plötzlich die wunderbarsten Drucke... Braucht halt eine Liebende hand, die ihn
hält... :P Das hab ich ihm damals dann aber gleich abgewöhnt, bevor da noch was einreißt... kenn das von unserem
Junior - einmal angewöhnt, wird´s schwer... :evil:

Falls verunreinigungen sind, wirst das ja gleich sehen - in dem du nichts (also keine Veränderung) siehst...

Dann einfach mal die Düse "Putzen". Mit PLA ist das ja relativ Easy! Einfach auf 230 Grad hoch, Bis die Temperatur
sauber eingependelt ist und dann auf 180 Grad runter - ist die niedrigste, die du anwählen kannst - und die brauchst
auch, weil sonst der Extruder-Motor blockiert ist. Wenn die Temperatur von 180 Grad dann konstant anliegt,
einfach den ganzen Schmoder mittels Retract-Taste aus dem Extruder zurückziehen. Bei der Temperatur bleibt
der ganze Dreck an dem PLA hängen...

Gruß, Christian

Dondo
Themenstarter
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 51
Registriert: So 7. Sep 2014, 02:03
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Objekt auf halber Höhe fehlerhaft

Beitrag #8 von Dondo » Di 23. Sep 2014, 21:14

Dreck war zum Glück keiner drin. Es lag denk ich wirklich an der Filamentzufuhr. Und zwar frisst sich das Ritzel immer ein bischen ein, wenn oft retracted wird. Ich hab zwar die Spannkörperschrauben so wenig wie es nur geht angezogen, aber da werd ich wohl nochmal den Extruder weiter nach links rucken müssen (obwohls das Ritzel dann fast weng weit weg von der Extrd.einführung ist?):

[img size=200]https://imagizer.imageshack.us/v2/433x681q50/631/z9NgfM.jpg[/img]

Der Filamentfaden sah so aus. Da am Ende der Faden oft wieder zurückgezogen wurde hats da denk ich zuviel abgefressen / durchgedreht. Hilfts den Retractionspeed runterzustellen? Momentan ist er auf 30mm/s

[img size=500]https://imagizer.imageshack.us/v2/381x677q90/537/gCWLk9.jpg[/img]

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1236
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Objekt auf halber Höhe fehlerhaft

Beitrag #9 von riu » Di 23. Sep 2014, 21:19

So sehen meine auch manchmal aus, wie du schon sagt je nach retract Häufigkeit. Ich vermute das Problem potenziert sich bei dir. Ich habe die Extrudereinführung auf 3,5 mm aufgebohrt. Die Spuren die das Ritzel hinterlässt, lassen das Filament mit solchen Macken kaum noch durch. Ich hab das mal mit der Hand an der abgeschraubten Einführung getestet. Danach war mit einiges klar. Es war aber PVA was da nicht mehr durchging ohne richtig feste zu drücken. Der Extruder hat das nicht mehr geschafft.

Gruss,
Udo

Dondo
Themenstarter
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 51
Registriert: So 7. Sep 2014, 02:03
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Objekt auf halber Höhe fehlerhaft

Beitrag #10 von Dondo » Di 23. Sep 2014, 21:33

Jo Udo da haste Recht. Hab die Einführung grad auch abgeschraubt, und per Hand das Filament durchgeschoben. Da ist echt sehr viel Widerstand, sogar beim normalen Filament (also ohne die Einkerbungen). Morgen schau ich gleich mal ob ich nen 3,5er Bohrer da hab.


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste