Motor Extruder

Hier könnt Ihr Probleme und Fragen zum Antrieb des RF1000 behandeln. Damit sind ausschließlich die Schrittmotoren, Kugelgewindetrieb und Zahnriemen gemeint
3dplaner
Themenstarter
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 272
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 06:32
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Motor Extruder

Beitrag #1 von 3dplaner » Di 23. Sep 2014, 13:41

Hall,o nun wird es doch noch hektisch, alles soweit geklappt. 12. Erstinberiebnahme entsprechend der Anleitung.
Auch alle gut. Gerade wollte ich einmal das Fliament mit der Vorschubtaste betätigen aber der Motor dreht sich in keine Richtung.
Lediglich das Schalt- Geräusch ist als piepen zu hören.
Also der Netzstecker ist angeschlossen, auch die Verkabelung, Leitung 19 an Klemme X17 ist richtig. Das Ritzel sitz richtig. Hat jemand einen Rad wie ich das zum laufen bekomme.
Gruss Helmut

Benutzeravatar
Strahlerk5
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Motor Extruder

Beitrag #2 von Strahlerk5 » Di 23. Sep 2014, 13:49

Hallo,

das Ritzel bzw der Motor dreht sich nur wenn du dem Extruder eine Temperatur vorgibst und sobald hier eine temp eingestellt ist läßt sich der Motor auch über die Tastatur dann bewegen.

Temp einstellen, entweder über das Menu, oder im RepetierHost unter Manuelle Einstellungen (RF1000 muss aber mit USB verbunden sein)

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 499
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Motor Extruder

Beitrag #3 von Oo » Di 23. Sep 2014, 14:09

Hallo,

heiz den Druckkopf mal auf die Temperatur auf die dein Filament braucht.

3dplaner
Themenstarter
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 272
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 06:32
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Motor Extruder

Beitrag #4 von 3dplaner » Di 23. Sep 2014, 14:15

Vielen Dank, werde es gleich ausprobieren. Habe natürlich den Motor freigelegt muss wieder alle anbauen. Aber schon mal Danke
Gruss Helmut

Paul_0
Frischling
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: Do 21. Mai 2015, 06:23

Re: Motor Extruder

Beitrag #5 von Paul_0 » Fr 22. Mai 2015, 18:11

Guten Tag,

nachdem ich den RF1000 seit einem Jahr nutze, konnte ich auch ein wenig Erfahrung sammeln. Eine Erscheinung die mich wochenlang nervte war, dass das Filament manchmal nur dünn wie ein Haar extrudiert wurde. Zwischendurch gab es auch mal wieder gute Teile. Als Übeltäter habe ich jetzt das Transportritzel ausgemacht. Es war so weit auf die Motorwelle geschoben, dass Reibung an der Stirnseite entstand. Eine Bleistiftmarkierung, die ich auf Welle und Ritzel angebracht hatte, verriet mir des Schlupf.

Als Abhilfe wurde der Motor ausgebaut, die Welle angesenkt und die Stiftschraube erhielt eine entsprechende Spitze angedreht. Beim Zusammenbau fühlt man, wie sich die Spitze die Senkung "zurechtrückt".
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Andokan
Frischling
Frischling
Beiträge: 3
Registriert: So 30. Aug 2015, 20:27

Re: Motor Extruder

Beitrag #6 von Andokan » Di 1. Sep 2015, 22:17

Hi Leute,

ich bin seit kurzem stolzer Besitzer vom RF1000. Ich habe nur ein kleines Problem mit dem Extruder-Motor. Der wird richtig heiss und dann schmilzt mein Filament (ABS, Durchmesser 3.0mm) am Extruder-Ritzel und ich habe immer wieder eine "Verstopfung oberhalb vom Extruder.

Habt Ihr zufällig eine Lösung für das Problem?

Gruß Björn

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1481
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Motor Extruder

Beitrag #7 von Digibike » Mi 2. Sep 2015, 05:45

Hi und willkommen!

Was heißt heiß? Kannst du das mal etwas genauer definieren? Um ABS zum schmelzen zu bringen
bedarf es schon einiges an Temperatur...! Wie verstopft er oberhalb vom Extruder? Hast du da Bilder?
Wenn der Motor so heiß würde, daß das ABS außerhalb schon schmilzt, wäre der Motor Kaputt - bei
85 Grad wirds für die Magneten im Motor richtig blöd... Daher kann ich mir das nicht richtig vorstellen.

Wenn es zu heiß wird, neigt er (übrigens auch, wenn die Düse zugeht...) dazu, sich ins Filament rein zu fressen...
Dann bilden sich kleine Abrieb-bröckchen am Eingang (übrigens auch, wenn es nicht sauber in den
Extruder reinläuft und über die Kante gezogen wird oder der Eingang zu eng ist).

Also, wenn ich an meinem Motor messe, bleibt er eigentlich immer deutlich unter 50 Grad - daß ist zwar
unangenehm Warm, aber noch weit vom kritischen Bereich entfernt.

Vielleicht kannst du es mal etwas genauer beschreiben und vielleicht Foto oder kurzen Film einstellen,
damit wir mal sehen, wie sich das äußert bzw. was genau du meinst?

Gruß, Christian


Zurück zu „Antrieb“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste