RF 1000 Einhausen

Hier könnt Ihr Erweiterungen oder Verbesserungen des RF1000 vorstellen oder diskutieren. Verbesserungspotential ist ja vorhanden. Modifikationen und Zubehör können hier ebenfalls diskutiert werden.
Benutzeravatar
Strahlerk5
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: RF 1000 Einhausen

Beitrag #21 von Strahlerk5 » Mo 29. Sep 2014, 09:46

So, die Einhausung vorne, hinten, Türe und den Seiten ist montiert, sieht ganz passabel aus, ist noch nicht die entgültige Version.

bilder siehe im Beitrag zuvor.

ein Messung habe ich auch durchgeführt, jedoch das ganze noch ohne Deckel.

die messung hat folgende Werte ergeben.

ohne Deckel:

Elektronik: 25-28°C
Messpunkt 1 Bodenplatte: 26°C
Messpunkt 2 X-Motor: 28°C
Messpunkt 3 untere Kante Querverstrebung (da wo der Extruder drauf läuft): 35°C

was jedoch herausgekommen ist im test ohne Deckel, wie auch erwartet es geht die komplette hitze verloren also 35°C ist halt garnix, habe natürlich auch gleich mal einen 5h Druck laufen lassen, extra das Fenster und die Türe des Büros offen gelassen, Ergebnis: Wrapping weitehrin vorhanden.

Der nächste Schritt ist nun das ich im Lauf der Woche mal einen provisorischen Deckel baue, jedoch wo der komplette Extruder enthalten ist. um einfach mal die Temperaturen zu messen was entstehen.

Weitere informationen folgen dann natürlich

Benutzeravatar
Strahlerk5
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: RF 1000 Einhausen

Beitrag #22 von Strahlerk5 » Mi 1. Okt 2014, 23:10

Sodele Einhausung fertig und montiert.

sieht ganz passabel aus, obwohl es wirklich nur zusammengebastelt ist, aber alles für eine saubere Lösung vorbereitet.

Material:
2mm Plexiglas aus dem Baumarkt / Bastlerglas

Halterungen:
Habe versucht hier die vorhanden befestigungspunkte des Rf1000 zu nutzen und so wenig wie möglich neue löcher ins Chassis zu bohren.
Die Halter sind so gestaltet das die Plexiglasscheibe leicht einzuschieben ist, und jederzeit schnell abnehmbar.

Deckel:
Zuerst wollte ich den Filament-Motor aus der kompletten Einhausung ausgrenzen um ein Aufheizen des motors zu entgehen, leider war hier auf die schnelle keine Lösung zu finden um dies sauber zu realisieren. daher alles mit rein in die Einhausung.

Türe:
Derzeit noch eher behelfsmässig mit selbst gedruckten Scharnieren.

Messwerte:
Nachdem das ganze Montiert war, habe ich erstmal einen 5h druck gestartet bei dem zuvor immer Wrapping aufgetreten ist. sehr gutes ergebnis ereicht, kein wrapping vorhanden.

MP 1: Deckel innenseite ca. 48°C
MP 2: Y-Motor ca. 39°C
MP 3: Z-Motor ca. 35°C
MP 4: Elektronik ca. 25-28°C

Im moment geht noch einiges an Wärme über die undichten Stoßkanten der Plexiglasscheiben verloren, wenn ich das zu mache, dann steigit die Temp natürlich an, jedoch werde ich im ersten moment mal versuche inkusive dieser zwangsentlüftung ausprobieren.

Wenn ich es noch richtig in erinnerung habe dann können die motoren bis ca. 80°C locker im Dauerbetrieb gezogen werden. da sind ja meine 45°C nichts.


Fazit:

Also wer mit ABS drucken möchte kommt nicht drum herum den Rf1000 in eine Hülle zu stecken.

Bin jetzt mal auf den Langzeit betrieb gespannt ob das dünne plexiglas das ganze aushält oder ob doch spezielles her muss. Wie die motoren es verkraften usw.

Ich werde euch auf dem laufenden halten wie die drucke so werden, werde demnächst mal einen Vergleich mit und ohne Gehäuse machen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 454
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: RF 1000 Einhausen

Beitrag #23 von Oo » Mi 1. Okt 2014, 23:19

Hi,

finde ich gut weiter so, wie sieht es mit den Kosten aus?

Benutzeravatar
Strahlerk5
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: RF 1000 Einhausen

Beitrag #24 von Strahlerk5 » Mi 1. Okt 2014, 23:41

Kosten

3x Plexiglasplatte 1000x500mm je 11€
alle Halter aus dem eigenen 3D drucker, ca. kosten von 20€ inklusive Strom, Filament, Verschleiß usw.
Zeitaufwand: bestimmt 40h

man müsste mal schauen ob man das ganze schon perfekt zugeschnitten von nem Hersteller bekommt, dann würde das ganze sauber aussehen und passt an jeden RF1000.

werde das ganze mal weiter verbessern und dann Bericht erstatten.

könnte jetzt ein paar Wochen dauern bis alle Tests durch sind.

Benutzeravatar
Digibike
Themenstarter
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1236
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: RF 1000 Einhausen

Beitrag #25 von Digibike » Mi 1. Okt 2014, 23:50

Nicht ganz... Meines Wissens nach verlieren die Magneten Ihre Wirkung bei der
Temperatur... Solltest also tunlichst deutlich unter 80 Grad bleiben..., Aber sehr gut! Gratuliere! :)

Gruß, Christian

HotteKrempel
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 39
Registriert: Do 9. Okt 2014, 06:02

Re: RF 1000 Einhausen

Beitrag #26 von HotteKrempel » Do 9. Okt 2014, 09:29

Bei mir steht der Drucker auf einem kleinen Schubladenwürfel, hab den Kasten also direkt um den Würfel herum entworfen, wenn ich dass hier jetzt so lese, frage ich mich ob das nicht zu dicht ist,macht die Elektronik das mit?

P.S: kann kein Bild reinhängen, versuchs später nochmal

Benutzeravatar
Strahlerk5
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: RF 1000 Einhausen

Beitrag #27 von Strahlerk5 » Do 9. Okt 2014, 13:34

Also bezüglich welcher Elektronik bist du dir nicht sicher?

wenn es um das Motherboard / Hauptplatine geht, hier ist bei meiner version es so das die untere bodengruppe also das abschlussblech unten nicht montiert ist & dazu noch ein 80mm Lüfter für die Platine montiert,

ich messe bei mir ca. 28°C wenn im Druckraum ca.45°C sind.

die einhausung von Platikschmied in seinem Thread ist auch komplett um den ganzen Drucker wenn ich das richtig gesehen habe, welche Temperaturen er dort im Elektronik Bereich hat,kann ich dir jetzt nicht sagen.

Aber mit der Hauptplatine sollte du aufpassen, diese sollte bezüglich den motor Treibern nicht zu warm werden.

Gruß Strahler

Benutzeravatar
Cyco
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 72
Registriert: Do 18. Sep 2014, 18:10
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: RF 1000 Einhausen

Beitrag #28 von Cyco » Fr 10. Okt 2014, 23:03

Holla,

mal so eine Frage am Rande zur Einhausung... Wie verhalten sich eigentlich die Zahnriemen bei der dauerhaften erhöhten Wärme? Ziehen die sich nicht zusammen und "altern" eventuell sogar schneller?

Joe

HotteKrempel
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 39
Registriert: Do 9. Okt 2014, 06:02

Re: RF 1000 Einhausen

Beitrag #29 von HotteKrempel » Sa 11. Okt 2014, 16:52

Habe mir heute einen Kasten aus Hohlkammerplatten zusammengeschnitten, damit ich das Problem Zugluft endlich los bin, da kann dann auch ruhig mal ein Riemen den Geist aufgeben.(vorerst), denkbar wäre den Druckraum einzutüten, eine Plastiktüte nur um den Bauraum selbst, ob die Konstruktion des das zulässt, mal schaun....

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 454
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: RF 1000 Einhausen

Beitrag #30 von Oo » Di 14. Okt 2014, 16:51

Verschoben nach Erweiterung.


Zurück zu „Erweiterungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste