Misslungene druckversuche

Hier könnt Ihr Lob, Kritik, Verbesserungen oder Änderungen anregen und diskutieren.
Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Misslungene druckversuche

Beitrag #1 von Plastikschmied » So 21. Sep 2014, 23:24

Nachdem ich ja die Tage über recht gut eingewiesen worden bin hab ich nun wieder etwas gedruckt .
einen tisch , ganz simpel

masse 80x80 mm 1 cm hoch und dara in jeder eck 10x10x60mm Füsse ( zumindestens ) versucht .


hab ein paar anläufe gebraucht bis es dann tatsächlich DAS geworden ist was ih wollte.


Hier ein paar bilder von den misslungenen


Bild 1 stellte ich nach ablösen fest das der 1 layer sich löste . der 1 layer hielt teilweise nicht an der 2ten schicht .

bild 2 schaut so aus wie eine wellenform ich hoffe man kann es auf den bildern erkennen . das intressante ist das die ersten paar linien so 2-3 haften und dann langsam nach oben sich biegen ... Was genau passte da nicht ?
weis auch nicht mehr exakt die parameter.

Heizplatte 160
extruder 250
V in etwa alles 30 mm/S
0,4 mm druckstärke 1 layer 0,3
überlappung füllung 15%


Nun hab ich es mit
95% flussrate statt 100 %
140 ° heizbett gedruckt
und wieder 250 ° extruder.
der rest der parameter blieb gleich

Musste auch leider feststellen ohne Umrandungslayer oder brim wie es cura nennt lssen sich manchmal die ecken ...
und mit dem Blue tape fast nicht mehr abzubekommen , zumindestens so bei 70 ° etwa. vl noch etwas mehr abkühlen lassen ...;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1262
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Misslungene druckversuche

Beitrag #2 von riu » So 21. Sep 2014, 23:33

Hi.

Ich brauche noch ein paar Infos. Was hst du für einen Düsendurchmesser? 0,8 mm? Welches Material?

Gruss,
Udo

Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Misslungene druckversuche

Beitrag #3 von Plastikschmied » So 21. Sep 2014, 23:44

abs
düse 0,5

mfg

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1262
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Misslungene druckversuche

Beitrag #4 von riu » So 21. Sep 2014, 23:52

Ok. Danke.

Die Layer sind für eine 0,5mm Düse zu dick. Versuch es mal mit 0,25mm und ABS neigt zum Verziehen. Du musst bei so grossen Objekten den Druckraum auf ca 50 ºC halten. Sonst wird das nicht. Kline Objekte kein Problem. Aber 8x8cm und 1cm dick ist nicht mehr klein.

Gruss,
Udo

Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Misslungene druckversuche

Beitrag #5 von Plastikschmied » So 21. Sep 2014, 23:56

also wenn ich trotzalledem so groses drucken will;
Plexiglas rum.
0,25 layer - längere druckzeit
oder / und ne große düse?
dual extruder ?


vielen dank

Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Misslungene druckversuche

Beitrag #6 von Plastikschmied » Mo 22. Sep 2014, 00:02

nen DUal extruder würd ich mir direkt einbauen ;)
aber da muss ih mich erstma einlesen xD

also mit 0,4 mm layer hab ich auch schon einiges gedruckt. ich meinen augen war es sogar gut gelungen xD

Benutzeravatar
Strahlerk5
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Misslungene druckversuche

Beitrag #7 von Strahlerk5 » Mo 22. Sep 2014, 14:43

Hallo, also ich drucke auch mit ABS

Extruder Temp: 270°
Heizbett First Layer: 130°
Heizbett : 108°
speed:
Layerhöhe:

also ich kann da riu nur zustimmen, bei ABs ist das mit dem verziehen an den Ecken sehr heikel, ich muss sagen ich habe jetzt in den letzten Tagen sehr gute ergebnisse auch mit großen Teilen hinbekommen, jedoch hat das alles zusammen gepasst, mein Drucker steht im Büro, das ist etwa 15m² groß, und wie gesagt die letzten Tage war es ja sehr warm, und dadurch war mein Büro schon gut aufgeheitzt dazu ist noch der Rechner gelaufen und hatte alle Türen und Fenster zu. mit dieser konstellation ist bei mir fast kein Wrapping entstanden.

Um das ganze nun auf einen Punkt zu bringen, Udo hat vollkommen recht du wirst nicht um eine Éinhausung des Druckers nicht herum kommen, bin mal gespannt wie das ganze nacher bei UDO un seinem Drucker aussieht.

Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Misslungene druckversuche

Beitrag #8 von Plastikschmied » Di 23. Sep 2014, 14:18

Ja ich werde als nächstes meinen auch mal zu bauen Seiten gehen ja aber hinten oben und vorne Wird das ja wegen der Verschiebung der Heizplatte / druckplatte kompliziert. Oder ich bau die platte vorne hinten so weit nach vorne hinten das das geht
Riesen Klotz dann...


270 ° druckst du ? Des ist net weg viel ? Hatte mal auf ne "größeren flache auch über 8x8 cm. Auf 255 ° da hatte ich schon blasen im Abs die aufgetragen wurde.

Benutzeravatar
Strahlerk5
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Misslungene druckversuche

Beitrag #9 von Strahlerk5 » Di 23. Sep 2014, 14:57

Hallo,

ja ich drucke mit 270° und dem Filament von German Rep Rap ABS 3mm und habe hier absolut keine Probleme mit Blasne oder ähnlichem, der Druck kommt wirklich sehr gut heraus. aber generell musst du eh bei jedem filament die Temperatur individuell ermitteln, bzw auf dem in zukunft gut gepflegtem Thread Filament Wiki nachschauen um dich zu verschiedenen Herstellern / Lieferanten die Temperatuen anzusehen.


Habe mir gerade nochmal deine Misslungenen Druckbilder angeschaut, wenn ich das auf dem einen Bild richtig erkenne, dann hat sich das filament nicht vom Heizbett gelöst und Wrapping betrieben, sondern das Teil ist in der mitte gebrochen und hat sich dann nach oben gebogen, also das ist mir bisher auch nocht nicht passiert, und so wie das aussieht hat gerade an dieser Stelle die Haftung der übereinander gesetzten Layer nicht richtig funktioniert, ich glaube hier haben mehrere faktoren zusammen gespielt, wie schon von anderen beschrieben versuche mal deine Layer höhe zu verkleinern.

Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Misslungene druckversuche

Beitrag #10 von Plastikschmied » Di 23. Sep 2014, 15:33

Top gut zu wissen wegen den wiki. ...
Werd da fals ich was neues kaufe meinen Beitrag abgeben. Gibt es schon eine vorhandene Liste zum nachlesen? Um nicht alles x fach zu melden....
Bin gerade am neuen Druckbreite umbauen. Hab nun eine 4 mm alu platten. Nur hält die zeizmatte nicht mehr. Mit was kleb ich die am besten wieder fest ?
Und noch ein Missgeschick ist mir passiert. Mir ist das eine Kabel gebrochen direkt am Stecker von dem einen Stecker der heizplatte. Nicht strom sondern 2 adrig . Vermute Temperatur Kabel. Kann ich da einfach einen kleinen Stecker dran machen ? Oder muss da ein bestimmter stecker ran um die werte nicht zu verfälschen.


Grüße Tobi


Zurück zu „RF1000 Forumstalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast