RF1000 Firmware-Tweak Anleitung

Firmware Veröffentlichungen und Einstellungen können hier angekündigt und diskutiert werden.
Benutzeravatar
riu
Themenstarter
Administrator
Administrator
Beiträge: 1236
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

RF1000 Firmware-Tweak Anleitung

Beitrag #1 von riu » Sa 20. Sep 2014, 20:04

So hier gehts nun ins "Eingemachte". Bevor ich hier aber loslege muss ich ein paar wichtige und grundlegende Dinge erklären.

Repetier-Firmware ist nicht zu verwechseln mit Repetier-Host. Repetier-Host ist nur dazu da, ein Interface zwsichen dem Drucker und dem G-Code den die Slicer produzieren. Man kann Repetier aus als Steuersoftware sehen.

EEPROM schon mal gehört?

Wofür das steht ist egal. Wichtig ist zu wissen dass dies das Gehirn des RF1000 ist. Hier sind alle Parameter die man in der Firmware ändern kann gespeichert. Wenn wir die Firmware updaten ändern wir den Inhalt des EEPROM nicht! NUR Werte di nicht im EEPROM gespeichert sind werden aus der Firmware gelesen. Dies kann man aber ausschalten (dazu später mehr).

Eigentlich sind in der Firmware alle Parameter in einer einzigen Datei (so wie es sich für eine gute Software gehört ;)). Die Datei heisst Configuraition.h - h steht für Header Datei. Es gibt noch andere Header in denen man Dinge aktivieren kann, aber dazu ein andermal mehr. Diese Datei holt der Compiler vor dem eigentlichen Quellcode (worin die Befehle stehen) und nimmt die Datei und dessen Inhalt und ersetz im Quellcode alle definierten Variablen durch Ihre Werte die hinter den Variablen stehen.

Beispiel:

Datei hello.h

Code: Alles auswählen

#define WAS_SOLL_ICH_SCHREIBEN "Hallo"


Datei hello.c

Code: Alles auswählen

#include stdio.h
#include hello.h
int main(){
printf WAS_SOLL_ICH_SCHREIBEN;
}


Wenn man das jetzt in einem compiler übersetzen würde würde das Programm auf der Konsole Hallo ausgeben.

Genau so finktioniert die Parametriesierung in der Firmware von Repetier

Wenn wir also z.B. die Sprache auf Deutsch umstellen möchten gehen wir so for wie beim Firmware-Update Tutorual, mit der aussnahme dass wir in der IDE die Datei Repetier.h vor dem Upload ändern.

Das sieht dann in ungefähr so aus:



Code: Alles auswählen

/**
Select the language to use.
0 = English
1 = German
2 = Dutch
3 = Brazilian portuguese
4 = Italian
5 = Spanish
6 = Swedish
*/
#define UI_LANGUAGE 1


Mit STRG+F kann man in der Arduino IDE suchen. Sucht man also nach UI_LANGUAGE landet man automatisch auf diesen Zeilen. Ändert also die 0 in eine 1 und nach dem Upload spricht der RF1000 Deutsch mit euch :woohoo:

Nun eine Einstellung auf die man achten sollte und auch ändern. Denn 20 Sekunden auf den Extruder warten - da läuft wieder 20=30mm Filament aus der Düse, obwohl der Extruder schon die Temperatur hat. Die Stelle ist diese:

Code: Alles auswählen

/** Wait x seconds, after reaching target temperature. Only used for M109.  Overridden if EEPROM activated. */
#define EXT1_WATCHPERIOD 10


Ich habe meinen Wert von 20 Sekunde nauf 10 halbiert. Das passt super! Man könnte auch 5 Sekunden nehmen. Aber hier steht nun ein entscheidender Hinweis im Kommentar. "Overridden if EEPROM activated." - bedeutet, egal was ihr hier reinschreibt, es wird durch den Inhalt des EEPROM überschrieben. Generell sind die Standardwerte in der Configuration.h auch im EEPROM durch Conrad hinterlegt. Also kann man den EEPROM ausschalten. Das geht in der Zeile hier:

Code: Alles auswählen

/** rief EEPROM storage mode

Set the EEPROM_MODE to 0 if you always want to use the settings in this configuration file. If not,
set it to a value not stored in the first EEPROM-byte used. If you later want to overwrite your current
EEPROM settings with configuration defaults, just select an other value. On the first call to epr_init()
it will detect a mismatch of the first byte and copy default values into EEPROM. If the first byte
matches, the stored values are used to overwrite the settings.

IMPORTANT: With mode <>0 some changes in Configuration.h are not set any more, as they are
           taken from the EEPROM.
*/
#define EEPROM_MODE 0
//Defaultwerte in Mode 1


Ändert die 1 in eine 0 und ALLE Parameter der Configuration.h und macht euch einen Kommentar hin. damit ihr wisst wie ihr wieder uzu den Werten gelangt die im EEPRO unter der aktuellen Einstellung laufen.

Wenn Ihr die Configuration.h geändert habt ist hinter dem Dateinamen ein Paragraph (§). Mit STRG+S speichern und den Upload mit dem Toolbar-Knopf (Pfeil nach rechts) starten. Am Ende gibt es wie immer einen Reset und die Änderungen sind aktiv.

Viel Spass mit der IDE

Gruss.
Udo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Zurück zu „Firmware / Tweaks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste