Anfängerfragen

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
Benutzeravatar
3D
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Anfängerfragen

Beitrag #41 von 3D » Do 2. Okt 2014, 07:08

Vielen Dank @Husky und Udo für Kommentare.
Wie man (als Laie) sieht, ist die Thematik gar nicht so einfach (wenn man es kompliziert genau nimmt :schock: ).

@Husky,
Es ist nur meine Hypothese, dass CONRAD es vorgibt, dass die Ausrichtung der Schiene zu Mitte des Druckers hinweisen soll (aus welchem Grund auch immer…).
Vielleicht sollen alle Pfeile (der Schienen) in gleiche Richtung weisen (damit alle nach rechts)?
Warum CONRAD auch noch dazu (zu der Ausrichtung der Schiene zum Drucker) Unterschied macht, weiß ich eben nicht (besonders bezogen nur auf eine, aus der man zu anderen nichts ableiten kann), aber es könnte genauso andersrum sein, dass alle „Pfeile“ nach rechts zeigen sollen?
Aber ich mache das so wie du das geschrieben hast. (Ggf. oben bei 3 Schienen auch so). Rein Theoretisch wäre es Wurscht, aber was weiß ich schon! …

@Udo,
Und was nun? Würde das passen, so wie ich das geschrieben habe? Unten 2 von CONRAD und oben die 3 von ROTHER?
Passt das alles so wie ich es beschrieben habe zusammen? („Fachchinesisch“ kann ich es nicht!)
Wird also so in Ordnung sein, wenn ich den Extruder auch auf die neue (höhere) Schiene umbaue?

Auch wegen der Fettpresse/n(?) hast du nix geschrieben wegen der zwei untersch. Düsen? (wobei das könnte ich noch beim Händler erfragen).

Beste Grüße und Dank von ‚3D‘ aus Autriche! ;)

3dplaner
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 263
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 06:32
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Anfängerfragen

Beitrag #42 von 3dplaner » Do 2. Okt 2014, 08:15

Hallo und guten Morgen, auf dem Maßblatt sehe am Laufwagen den Schmiernippel.
Ist es richtig um den Nippel zu montieren das obere Schräubchen zu entfernen um dann den Nippel einzuschrauben.
Einen schönen Tag Helmut

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1248
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Anfängerfragen

Beitrag #43 von riu » Do 2. Okt 2014, 08:35

Hallo 3D.

Du kannst die Führungen so wie du es vor hast einbauen. Überhaupt kein Problem.

Die Fettpressen haben einen Standardanschluss. Der ist normalerweise für 8 mm Schmiernippel wenn ich mich recht erinnere. Also ich stelle dir mal mit Amazon zusammen was du genau brauchst. Dann kannst du selber kombinieren.

Fettpresse + Adapterset (passen auf alle Kugelschmiernippel) + Langzeit-Fett

Ich hoffe Dir geholfen zu haben.

Gruß,
Udo

3dplaner
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 263
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 06:32
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Anfängerfragen

Beitrag #44 von 3dplaner » Do 2. Okt 2014, 09:00

Hallo, meine Frage war wo genau und wie die Schmiernippel an den Wagen angebracht werden.Danke

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1248
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Anfängerfragen

Beitrag #45 von riu » Do 2. Okt 2014, 09:13

An einer der Stirnseiten. Da sind jetzt Schrauben zum Verschluss drin. Eine Raus, Schmirnippel rein.

Gruß,
Udo

Benutzeravatar
3D
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Anfängerfragen

Beitrag #46 von 3D » Do 2. Okt 2014, 18:19

Bei uns kostet eine solch ähnliche Fettpresse wie oben von Udo gezeigt, gleich über 40 Euro! :(
Dann kommt noch die Zubehör dazu!
Ich habe mir kleine Fettpresse mit Zubehör gekauft, was etwas billiger war. Aber auch zusammen bei knapp 35 Euro! Es war nix anderes da!



Nach dem Ändern der Schienen (CONRAD unten, und ROTHER oben), passt da nix mehr zusammen! :S (Nun gut, unten schon).
Normal sind die CONRAD-Schienen 12,5mm hoch und 15mm breit. Die ROTHER-Schienen sind sowohl breit wie hoch je 15mm.
Jetzt habe ich das Problem, dass (nicht so wegen der Höhe, wo man den Stopper für Endschalter etwas verlängern könnte, wenn überhaupt) der Wagen kommt schon mit dem Gurthalter fast an den Motorzahnrad ran, aber der geht nicht soweit (geschweige bis zum Endschalter), weil der Zylinderkopf der Motorschraube stoppt schon den Wagen davor! Dieser Schlitten sitzt tiefer als der von CONRAD.



Welche guten Vorschläge dazu?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1248
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Anfängerfragen

Beitrag #47 von riu » Do 2. Okt 2014, 19:46

Quick-And-Dirty Lösung:

Zylinderkopfschraube raus, Senkkopfschraube rein. WEnns immer noch nicht passt, ansenken und die Schraube plan mit der X-Platte setzen. Endschalterbetätigung abschrauben auf die Schraube eine Mutter drauf (zwischen Platte und Vierkant) und Vierkant wieder draufschrauben -sollte gehen.

Gruß.
Udo

Benutzeravatar
3D
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Anfängerfragen

Beitrag #48 von 3D » Do 2. Okt 2014, 20:07

Ich habe leider nicht aufgepasst (wegen früher, wie das mal genau war…). Aber der Zahnriemenhalter ist dann verdammt nah (besonders dann..) an dem Motorzahnrad.
Wie ist das bei euch?
Da müssten wohl gleich 3 Muttern an den Stopper ran als „Abstandhalter“! ???
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1248
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Anfängerfragen

Beitrag #49 von riu » Do 2. Okt 2014, 20:25

Der Zahnriemen-Mitnehmer kommt nicht näher ran als vorher auch. Da hat sich ja nichts geändert denke ich. Wie sieht es denn mit der Höhe des Zahnrimens aus? Ist der noch parallel zur X-Platte oder wird der durch den Wagen angehoben? Kann ja eigentlich nicht bei 24 mm Bauhöhe (sind es denn jetzt 24mm oder wieviel?)

Gruß,
Udo

Benutzeravatar
3D
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Anfängerfragen

Beitrag #50 von 3D » Fr 3. Okt 2014, 08:07

In Grunde genommen (bei meiner Ahnungslosigkeit dabei) ist mir ein Rätsel, was sich jetzt bei dem Umbau - wegen dem hinzukommen an den Endschalter - geändert hat?
Der CONRAD-Wagen (so bei mir unten ersichtlich) ist auch so an die gut ~2mm vom „Boden“ entfernt, wie jetzt bei dem neuen Schlitten auch -(also alle würden an den Zylinderkopf der Schraube anstoßen). Der Aufbau für dem Extruder ist auch „absolut“ der gleiche, weil ich da eigentlich (nicht dass es mir bewusst wäre) nichts verändert habe. (Davor hatte er aber Endschalter aktiviert!).
Eines ist für mich klar: Der Wagen soll nicht näher an den Endschalter ranfahren, weil der Zahnriemenhalter dann zu dicht an dem Motorzahnriemen ist und würde (wenn man so machen würde wie du zuvor vorgeschlagen hast) wohl schon an den Zahnrad des Motors ankommen.
Die „einzige“ Lösung die ich mir vorstellen könnte, wäre an dem „Stoppauslöser“ an unterer Kante Loch zu bohren, Gewinde reinschneiden und dort eine Zylinderkopfschraube (mit gekonterter Mutter) reinzuschrauben (wo man damit auch den Abstand zum Auslösen des Endschalters regulieren könnte).
Für mich aber rätselhaft, was sich da jetzt gegenüber davor verändert hat!? ………

Was die Höhe des Zahnriemens betrifft, so hat sich daran bei mir nichts ge- oder verändert, weil ich beim Umbau überhaupt den Zahnriemen von Zahnriemenhalter nicht abgenommen habe, sondern nur das nötigste abgebaut hatte und dann die restliche vormontierten Teile wieder aufgebaut hatte! (Davor hat es funktioniert!).
Denn auch die Höhe des Zahnriemens passt mit der Höhe des Zahnrades des Motors. Auch was die Parallelität zur X-Platte betrifft, ist das o.k. (wie davor!). Und die Höhe hat sich auch nicht verändert. :huh:

Kann ja eigentlich nicht bei 24 mm Bauhöhe (sind es denn jetzt 24mm oder wieviel?)

Ich verstehe momentan nicht genau, was du meinst. Aber ich habe es so ungefähr (wie das halt mir möglich ist), die Höhe des Wagens von CONRAD und von ROTHER von „Boden“ (der Oberfläche der X-Platte) zur Oberkante des Wagens gemessen, was in beiden Fällen um die ~ <21mm beträgt. Da hätte sich in der Höhe auch nix getan! (?)
Auch wenn der Höhenunterschied der Schienen (CONRAD/ROTHER) 2,5mm von Boden ausmacht, scheint sonst das Endergebnis der Gesamthöhe ohne Unterschied!
Und dennoch irgendwo liegt der Hund begraben, dass der nicht an den Endschalter hinkommt wie zuvor.
Rätsel über Rätsel für mich! :blink:

Gruß aus Austria! ;)


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste