Not-Aus-Schalter für den RF1000

Hier könnt Ihr Erweiterungen oder Verbesserungen des RF1000 vorstellen oder diskutieren. Verbesserungspotential ist ja vorhanden. Modifikationen und Zubehör können hier ebenfalls diskutiert werden.
Benutzeravatar
3D
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Not-Aus-Schalter für den RF1000

Beitrag #11 von 3D » So 30. Nov 2014, 18:04

Danke Udo für dein Info.
Man weiß dann nicht, was CONRAD vorhat und damit auch welche Steckplätze auf der Hauptplatine für was frei bleiben werden und welche davon sich für was eignen.

Da CONRAD selber auch einen Laser da ins Spiel reinbringen will (dazu weiß ich auch absolut nichts Näheres), ist die Frage, ob ich nicht meinen leistungsstärkeren? (4W – über Glasfaser) da reinbringen kann. Aber wie an-aus-schalten? ………
Allein nur welche Angaben über Programm (da kenne ich mich absolut auch nicht aus – soweit bin ich auch noch nicht), werden m. E. nicht ausreichen, aber was weiß ich schon!
Deswegen frage ich ja. ;)
Oder lass ich mich wann wieder von CONRAD überraschen, bis ich dann ganz (hoffentlich nicht zu sehr, wie mit dem Fräser) überrascht bin. :ohmy:

Gruß

Benutzeravatar
shaddi
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 63
Registriert: Fr 7. Nov 2014, 13:18
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Not-Aus-Schalter für den RF1000

Beitrag #12 von shaddi » Di 2. Dez 2014, 11:36

Kann mir bitte auch jemand den Schaltplan zukommen lassen? Würde gerne wissen, wie das alles mit dem Atmel verbunden ist :)

Benutzeravatar
JoBo
Administrator
Administrator
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Not-Aus-Schalter für den RF1000

Beitrag #13 von JoBo » Di 2. Dez 2014, 11:57

Hab ihn dir gerade per PN geschickt.

Für alle anderen: einfach mal nach "001007508-sp-01-en-RENKFORCE_3D_DRUCKER_RF1000" googlen.
Think positive, flaps negative

Benutzeravatar
shaddi
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 63
Registriert: Fr 7. Nov 2014, 13:18
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Not-Aus-Schalter für den RF1000

Beitrag #14 von shaddi » Di 2. Dez 2014, 13:44

Huj, mitlerweile ist der Schaltplan auch auf der Page verlinkt, sehe ich gerade.

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 460
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Not-Aus-Schalter für den RF1000

Beitrag #15 von R3D3 » Fr 30. Jan 2015, 19:04

Ehhh... habe nun meinen Not-Aus-Schalter vom blauen C mit den Stecker mit der Post bekommen - Juhu!

Dann schau ich mir die Unterseite des Druckers an - da es ein bereits gebauter Drucker is, weist dieser ein nahezu hermetisch schließendes Bodenblech auf. Die Falze der Gehäuseoberseite machen es wohl unmöglich, das Bodenblech zerstörungsfrei zu entfernen ohne auch zumindest einen der Seitenträger zo lösen, was einer semi-kompletten Demontage gleichkommen würde...

Das möchte ich am liebsten vermeiden. Hat jemand einen Tipp, wie ich den Stecker des Not-Aus-Schalters verbinde, ohne das Bodenblech zu zerstören? Wäre letzteres ein Problem bei evt. Gewährleistungsansprüche?

Danke in die Runde!
R3D3
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1260
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Not-Aus-Schalter für den RF1000

Beitrag #16 von Digibike » Fr 30. Jan 2015, 19:26

Hi!

Also, die Bodenbleche sollten bei Fertiggerät und Bausatz identisch sein - würde sonst keinen Sinn machen, da viel zu Teuer (extra Teilenr., Lagerhaltung, Produktion und Logistische Steuerung etc..).
Das Teil bekommst du normalerweise Zerstörungsfrei raus - allerdings nur in eine Richtung!
Als erstes Drucker auf die Seite kippen. Dann alle 4 Gummifüße raus schrauben. An allen 4 Ecken ist eine dreieckige Aussparung.
Da fährst, ich glaub, eine von den vorderen beiden - welche ist egal, aber das merkst gleich.Wenn das Blech dann schiebst (bin mit dem Messinggewinde eines Gummifußes rein - ist schön breit) taucht es auf der Gegenseite ein und vorne kannst es raus hebeln.
Geht aber wie gesagt, nur in eine Richtung - vorn mein ich mich dunkel zu erinnern. Vorne hat er weniger Platz zum eintauchen, daher vermute ich mal, daß es von vorn nach hinten schieben war... (Habs schon lange rausgebaut...)

Gruß, Christian

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 460
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Not-Aus-Schalter für den RF1000

Beitrag #17 von R3D3 » Fr 30. Jan 2015, 20:28

Hi Digibike,

Stimmt haargenau! Hat funktioniert. Ich verneige mich in Dankbarkeit. :good: :tanzen2: 4 Füße und 2 2,5mm Innensechskantschrauben los und vorne leicht nach "unten" aushebeln, dann schiebt das Blech sich auch nach hinten und kann herausgenommen werden. Morgen mache ich mich ans Einbauen des Schalters! :victory:

schönen Abend allerseits & Gruß - R3D3
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1260
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Not-Aus-Schalter für den RF1000

Beitrag #18 von Digibike » Fr 30. Jan 2015, 21:42

Gern geschehen - und viel Spaß und Erfolg bei der Not-Aus-Nachrüstung... :good:

Gruß, Christian

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 460
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Not-Aus-Schalter für den RF1000

Beitrag #19 von R3D3 » Fr 30. Jan 2015, 21:58

Danke - konnte nicht warten :blush: und habe die Nachrüstung soeben vollbracht :)
Den Schalter habe ich fast wie unser Administrator seitlich angebracht, jedoch etwas tiefer (im Ausschnitt fast direkt über der Bodenplatte des Druckraums), da hält er auch. Ist etwas näher zu den Bedientasten, habe ich mir gedacht. Morgen kalibriere/HBS ich dann mal, dann geht's ans Probedrucken.
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 385
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Not-Aus-Schalter für den RF1000

Beitrag #20 von hal4822 » Fr 27. Mär 2015, 17:10

Bin hier noch völlig neu und habe vielleicht übersehen, ob jemand den Notausschalter nicht (nur) mit Handbetätigung sondern quasi als "Prellbock" für den Fall eingebaut hat, dass ein Endschalter zerstört wurde.
Bei mir hat es heute den Endschalter der Z-Achse förmlich zerquetscht.
Wie das möglich ist, da die Platine, auf der er angebracht ist, sofort abknickte, das ist mir ein Rätsel.

Eigentlich müsste man doch alle Endschalter so sichern können? Gerumpelt hat es bei jeder Achse schon - dort haben die Endschalter aber bisher standgehalten.


Zurück zu „Erweiterungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste