Not-Aus-Schalter für den RF1000

Hier könnt Ihr Erweiterungen oder Verbesserungen des RF1000 vorstellen oder diskutieren. Verbesserungspotential ist ja vorhanden. Modifikationen und Zubehör können hier ebenfalls diskutiert werden.
Benutzeravatar
riu
Themenstarter
Administrator
Administrator
Beiträge: 1261
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Not-Aus-Schalter für den RF1000

Beitrag #1 von riu » Mi 17. Sep 2014, 04:52

Hallo liebe Schmelzgemeinde.

Wie eigentlich jede Maschine mit offenen sich bewegenden/drehenden Teilen, sollte auch der RF1000 einen Not-Aus-Schalter haben. Nicht nur um das Gerät selbst vor Schaden zu bewahren sondern auch, das finde ich viel wichtiger, den Mensch der sich in der Nähe des Druckers aufhält. Es kann immer mal was in die Spindeln oder die Zahnriemen geraten, und da ist ein schneller Not-Schalter eigentlich sogar vorgeschrieben - egal.

Hier das was man dazu benötigt:

1 x Not-Aus-Schalter 250 V/AC 5 A, Best.-Nr.: 704622-62
1 x Gehäuse RM 2,5 mm Serie XH Rastermaß: 2.5 mm Pole: 2, Best.-Nr.: 740549-62
2 x Crimpkontakt für RM 2,5 mm Serie XH Rastermaß: 2.5 mm, Best.-Nr.: 741112-62

1 Meter 2-adriges Kabel max. 0.5 mm2 für die Steueleitung. Ich habe Servokabel genommen weil ich davon massig habe. Sollte aber nur Centbeträge kosten.

Das Ganze kostet zusammen keine 10,- EUR.

Und so wirds gemacht B) :

Die Krimpkontakte an das Kabel krimpen und in das XH Gehäuse stecken. Nun das andere Ende des Kabels von unten auf der rechten Seite durch das Druckergehäuse schieben, da wo auch die LED-Leiste durchgeht. Die Buchse bleibt unten über der Platine. Das Kabel an der LED Leiste nach oben verlegen (hab das mit Panzertape gemacht). Nun den Not-Aus-Schalter vorbereiten. Man kann durch die durchsichtigen Seitenteile sehen welcher der Öffner und welcher der Schliesser ist. Wir brauchen den Schliesser. Also die Schrauben an den Kontakten ein wenig aufdrehen (4-5 Umdrehungen). Die abisolierten Enden des abgelängten Kabels nun unter die Pressscheiben schieben und die Schraube fest aber nicht mit Gewalt anziehen. Der Schalter passt mit dem Kontaktteil so gerade durch den Winkelausbruch oben vorne rechts (siehe Foto). Die schwarze Schraubmanschette nun in Richtung des Schalters drehen. Dann den Schalter in den Winkel drücken und die Manschette zum festschrauben des Schalters in die andere Richtung schrauben und mit der Hand schön fest anziehen. Bei mir sitzt das bombenfest

Auf der Platine ist ein Stecker frei, X3, direkt links neben dem ATMEGA (siehe Foto, das orange Kabel). Dort die Buchse einstecken. Dieser Kontakt ist estra für einen Not-Aus-Schalter vorgesehen (sagt der Schaltplan, den ich von Conrad bekommen habe). Das Kabel dann noch mit Kabelbinder am restlichen Kabelbaum befestigen. Fertig :woohoo: :woohoo:

Wenn nun etwas passiert einfach den Not-Aus-Schalter betätigen und der Drucker bekommt einen Impuls und bleibt stehen. Heizungen und Lüfter sind weiterhin in Betrieb. Nur die Motoren bleiben stehen. Der Not-Aus-Schalter sollte nach Betätigung wieder entriegelt werden (im Uhrzeigersinn drehen bis er rausspringt), da sonst der Impuls unnötig das Board verwirren könnte. Beim Entriegeln erst, wird ein Reset ausgeführt der dann auch alles andere des Druckers auf null setzt, wie die Heizungen, Lüfter etc. Die Hauptaufgabe erfüllt der damit Schalter tadellos.

Hier noch die Fotos:





Gruss,
Udo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Pedritoprint
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 116
Registriert: Mo 15. Sep 2014, 15:19
Wohnort: Wängi/TG [CH]
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Not-Aus-Schalter für den RF1000

Beitrag #2 von Pedritoprint » Mi 17. Sep 2014, 07:37

Tolle Idee, nachahmenswert.
Ich arbeite ja immer nochmit den urspünglich angebotenen Software und über PC, deshalb habe ich dort einen SW-"Notaus" und mir nie Gedanken über einen HW-Notaus gemacht.
Peter

Benutzeravatar
riu
Themenstarter
Administrator
Administrator
Beiträge: 1261
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Not-Aus-Schalter für den RF1000

Beitrag #3 von riu » Mi 17. Sep 2014, 07:48

Ja ich drucke auch mit PC aber mit der Maus in einer "Notsituation" am Monitor den Button zu finden ist so eine Sache. :whistle:

Gruss,
Udo

SATA
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 25
Registriert: Mi 19. Nov 2014, 01:04
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Not-Aus-Schalter für den RF1000

Beitrag #4 von SATA » Fr 28. Nov 2014, 23:34

besteht die möglichkeit den schaltplan zu bekommen der von conrad?

Benutzeravatar
JoBo
Administrator
Administrator
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Not-Aus-Schalter für den RF1000

Beitrag #5 von JoBo » Fr 28. Nov 2014, 23:52

Hab ihn dir per PN geschickt...
Think positive, flaps negative

Benutzeravatar
Cyco
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 74
Registriert: Do 18. Sep 2014, 18:10
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Not-Aus-Schalter für den RF1000

Beitrag #6 von Cyco » Sa 29. Nov 2014, 12:11

Holla,

also ich habe einfach nur 'ne Mehrfachsteckdose mit Schalter neben dem Drucker liegen, über welchen man den Drucker sofort ausschalten kann...

Joe

Benutzeravatar
3D
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Not-Aus-Schalter für den RF1000

Beitrag #7 von 3D » So 30. Nov 2014, 12:07

Für die Hauptplatine würde ich es auch gerne detaillierte Aufstellung bekommen wollen, eben wegen der weiteren noch nicht offiziell verausgabten Steckplätze.
Kann mir das jemand bitte zusenden?
Wer weiß wo da der Fräser und Laser dazu geschaltet werden sollen, wo die Plätze dafür reserviert wären.

Und für den Lüfter hatte ich direkt vom Trafo die Stromleitung verlegt, womit der in Dauerbetrieb sein wird…
(Das Ganze läuft bei mir noch nicht).

Grüße!

Benutzeravatar
JoBo
Administrator
Administrator
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Not-Aus-Schalter für den RF1000

Beitrag #8 von JoBo » So 30. Nov 2014, 13:42

Was meinst du mit Aufstellung? Den Schaltplan?
Think positive, flaps negative

Benutzeravatar
3D
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Not-Aus-Schalter für den RF1000

Beitrag #9 von 3D » So 30. Nov 2014, 17:17

Ich meine das, was über diesen Schaltplan hinausgeht.
Die ganzen freien Buchsenplätze, für was könnte man die nutzen, oder ist es egal… (?)
Wo schalte ich am besten einen Laser an, welchen ich an- und ausschalten kann etc. (Soll da nicht eine Relaisschaltung rein oder wie oder was?
Ich habe keine Ahnung von Elektronik.
Gibt es dazu nähere Infos?

Gruß

Benutzeravatar
riu
Themenstarter
Administrator
Administrator
Beiträge: 1261
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Not-Aus-Schalter für den RF1000

Beitrag #10 von riu » So 30. Nov 2014, 17:40

Also die freien Buchsen werden beim Dual Umbau größten Teils aufgebraucht. Es bleiben 3-4 frei die für andere Dinge genutzt werden können.

Eine Relais Schaltung ist ja für eine Leistungsschaltung notwendig. Für einen Laser wäre das also schon ok. Die Frage ist wie der Laser angesteuert wird/werden soll.

Gruß,
Udo


Zurück zu „Erweiterungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast