Simplify3D Dual-Extruder handling

S3D ist ein sehr komplexer und für den RFx000 ausgelegter Slicer. Es können viele Einstellungen sogar auf Layerbereiche begrenzt, gemacht werden. Das Programm ist jedoch nicht kostenlos.
Benutzeravatar
riu
Themenstarter
Administrator
Administrator
Beiträge: 1261
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Simplify3D Dual-Extruder handling

Beitrag #1 von riu » Mo 15. Sep 2014, 21:16

Nachdem ich dass mit dem Offset in der Firmware gefixt habe ist ein neues Problem entstanden, wofür ich in der derzeitigen 2.1.2 Version keine Lösung sehe.

Wenn man ein Objekt 2 Farbig drucken möchte kann man das ja alles einstellen. Über die Prozesse wird alles gesteuert. AAAABER weder erkenne ich im Preview-Mode welcher Extruder welche Layer druckt, weil es keine Fablichen unterscheidungen, noch eine Anzeige welcher Extruder grade über T angewählt wurde.

Da man ja 2 Prozesse für 2 Objekte (ein ganzes Objekt hat nur in Farben separiert) erstellen muss gibt es auch 2 mal Startcode, Temperatur etc alles was nicht Extruderspezifisch ist eben doppelt. Welche Einstellungen werden genommen? Pro Layer die aus dem akuiellen Prozess? Nur die vom ersten Prozess???? :? Blanker horror. Da ist Repetier aber Jahrzehnte voraus, leider :S

Vielleicht sind die Dinge wichtiger als der Demomodus :whistle: :whistle:

Gruss,
Udo

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1371
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Simplify3D Dual-Extruder handling

Beitrag #2 von Digibike » Mo 15. Sep 2014, 23:02

Hi,

hab ja noch keinen Dual, daher kann ich dazu (leider) überhaupt noch nichts sagen, aber ich hab das Problem
mal Joey Kramer geschildert - leider hab ich grad gar keinen Kopf für English - käm also nicht viel Sinnvolles
auf die schnelle raus - aber du bist ja selber fit... Also häng ich dir mal seine Erklärung/Beschreibung an
in der Hoffnung, daß dir das Weiterhilft...

The G-Code previewer shows what speed the file will model will print at. To know which parts the process will print, please use the Select Models button in the Process, or the Layer Modifications options in the Advanced Tab.


Since you two processes for two objects (an entire object has separated only in color) must create, there are also two times start code, temperature etc anything not specific extruder is justtwice. What settings are taken? Per layer the akuiellen from the process? Only the first process?

For two process, with two pieces the following logic will take place. The starting script will happen for Process 1, and the end script will happen for Process 2. The skirt settings will be independent of one another for each process. If process one is connected to Part A, and has a skirt setting, while process two is connected to Part B and has a different skirt setting then those would be printed independently. There are times though that the skirt can become problematic though as seen in the print below. The part on the left has a skirt, but the offset is not large enough to clear the second part, which would most likely cause an issue when printing the first layer.
Inline image 3

As for the extrusion multiplier, speed and model settings(such as infill, top solid layers,bottom solid layers, etc) will be applied individually for each process and applied to the model it's printing.

This means, that for your dual print part you could have one color at 10% infill, at a slower speed with a lower extrusion multiplier with a skirt that's very close to the part and the other color at 100% infill, faster printing speed, higher extrusion multiplier, and with a skirt that's far away from the part.

The temperature settings can get tricky, depending on whether you're using a RepRap style or MakerBot/Sailfish style printer because for MakerBot/Sailfish style printers the starting script is based off of your Process 1. Usually though, the temperatures stay constant throughout prints so this is generally not an issue, my advice would be to set both processes for the temperatures you'd like on both extruders.

Gruß, Christian

Benutzeravatar
riu
Themenstarter
Administrator
Administrator
Beiträge: 1261
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Simplify3D Dual-Extruder handling

Beitrag #3 von riu » Mo 15. Sep 2014, 23:39

Hallo Chistian.

The G-Code previewer shows what speed the file will model will print at. To know which parts the process will print, please use the Select Models button in the Process, or the Layer Modifications options in the Advanced Tab.


Der ist ja ein Genie. Dann sollten die mal eine alternativen View anbieten. Dazu muss auf der Extruderseite im Process aber auch eine Farbe pro Extruder angegeben werden.

Ich habe mal an den Support geschrieben. Das muss irgendwie in einem Chat geklärt werden. Email ist da nicht zielführend.

Danke dass du dich so dahinter klemmst!!! :woohoo: :woohoo: :cheer:

Gruss,
Udo

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1371
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Simplify3D Dual-Extruder handling

Beitrag #4 von Digibike » Mo 15. Sep 2014, 23:42

Kein Problem - mach ich gern...!

Sagte ja, daß Programm ist (noch) nicht Perfekt, aber hat sehr viel Potenzial und ist nahe dran...
Hab mich irgendwie verrant, denen Beine zu machen und auf die Sprünge zu helfen...

Gruß, Christian

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1371
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Simplify3D Dual-Extruder handling

Beitrag #5 von Digibike » Mi 17. Sep 2014, 23:37

Hi!

Etwas angeschlagen, aber wollte trotzdem den neuesten Stand mitteilen.
Hab mit Simplify Kontakt zwecks den Dual-Problemen aufgenommen.
Also, er hat es weitergeleitet an die Programmierabteilung mit Dank für die
Anregung...
Ich hab den Vorschlag gemacht, daß ein Preferences-Punkt eingerichtet ,
in dem man für jeden Extruder eine Farbe definieren kann und im View diese
auch für den jeweiligen Extruder dargestellt wird - also als komplettes virtuelles
Abbild des Druckes - wie es sein sollte...
Ebenso den Abstreif - und Pumpturm sowie die bessere Kontrolle in form von
einzeln pro Extruder einstellbarer Retract.

Mal sehen, bis wann Sie was wie umsetzen! Bin gespannt - schon, weil ich ja bald
selbst einen Twin Extruder habe... so Conrad den will... ;)

Gruß, Christian

Benutzeravatar
Husky
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Simplify3D Dual-Extruder handling

Beitrag #6 von Husky » Mi 5. Nov 2014, 09:39

Hi,

da Cura keine zwei unterschiedlichen Filamentstärken unterstützt, hab ich mir jetzt auch mal Simplify zugelegt.
Generell ein schönens Programm aber das Dual-Extruder handling ist schon grausam.

Wenn ich ein Objekt in zwei Farben drucken möchte gibt es zwei Möglichkeiten entweder ich teile das Objekt in zwei Objekte setze die übereinander und weise jedem einen Process zu oder man weist einem Objekt zwei Processe zu mit druck stoppen/Starten bei ...mm.
Soweit so gut. Beim Slicen wird der Startcode vom ersten und der Endcode vom zweiten Process verwendet. Aber der Tool Change Code wird von beiden verwendet, was zur Folge hat das der Wechsel immer doppelt aufgeführt wird und auch direkt hinter dem Startcode obwohl dort kein Wechsel statt findet.
Dann ist noch das Problem mit den Extruder Temperaturen man sollte ja davon ausgehen das die aus dem jeweiligen Process genommen werden. Dem ist aber nicht so, die Temp. für die Extruder werden nur aus dem ersten Process genommen. Auch die Temp.einstellung über die Layer höhe geht nur innerhalb eines Processes. Was dazu führt das man darüber auch keine Temp. änderung für den Extruderwechsel einstellen kann.
Das heist beide Extruder müssen am Anfang ausgeheizt werden obwohl nur einer gebraucht wird. Mit der Folge das immer ein Extruder das Objekt voll tropft.

Somit muss ich Grundsätzlich den G-Code nacharbeiten, Temp. einfügen, Tool Change code entfernen, usw.......

Wie macht ihr das mit dem Extruderwechsel?
Es muss doch möglich sein einen G-Code ohne nacharbeiten hinzu bekommen.

Gruß,
Husky
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“
Albert Einstein

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1371
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Simplify3D Dual-Extruder handling

Beitrag #7 von Digibike » Do 6. Nov 2014, 18:18

Hi Husky,

hab ja jetzt zwar mittlerweile alles soweit seit heute zusammen für den Dual-Umbau, aber jetzt leider halt auch keine Zeit...
Aufgrund dessen kann ich dazu wenig sagen geschweige den testen...
Aber ich habe das Problem mal denen geschildert... Wenn du ein extremes Projekt hättest und mir das Factory-File zukommen lassen könntest, kann ich´s denen weiter schicken. Anscheinend gibt es da was mit Platzhalter "New Tool" und "Old Tool" was da wohl hilfreich sein soll/könnte...

Aber wie gesagt, sagt mir noch nichts, da ich mich damit noch nicht befaßen konnte bzw. habe...

Wäre aber auch für mich zukünftig interessant... ;)

Gruß, Christian

Benutzeravatar
Husky
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Simplify3D Dual-Extruder handling

Beitrag #8 von Husky » Do 6. Nov 2014, 18:34

Hi Christian,

mit den Platzhaltern Old bzw. New Tool ist bekannt.
Das Problem ist nur das der Code den man im Process unter Tool Change angibt, nicht wie es richtig wäre einmal beim Extruderwechsel in den G-Code eingefügt wird sondern zweimal und sporadisch auch bei einem Layerwechsel wo gar kein Extruderwechsel statfindet.
Ich schicke dir gleich mal ein Beispiel mit Datei.
Das Problem ist sehr gut Reproduzierbar.

Gruß,
Husky
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.



„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

Albert Einstein

Benutzeravatar
Husky
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Simplify3D Dual-Extruder handling

Beitrag #9 von Husky » Do 6. Nov 2014, 19:04

So,

hab jetzt einfach mal einen Würfel von 10x10x12mm erstellt und alle 2mm den Extruder gewechselt.
Im Anhang ist der Factory-File , der erzeugte G-code und einmal G-code korriegiert (wie er sein sollte).
Schau dir die Daten mal an entweder mache ich da immer den gleichen Fehler oder das Programm.
Wenn du dich ein bischen mit G-Code auskennst solltest du sofort erkennen das da was Falsch läuft.

Gruß,
Husky
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.



„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

Albert Einstein

Benutzeravatar
Husky
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Simplify3D Dual-Extruder handling

Beitrag #10 von Husky » Do 6. Nov 2014, 19:12

Hab was vergessen.

Da du scheinbar guten Kontakt mit denen hast, kannst vielleicht mal einen sehr nützlichen Platzhalter ansprechen.
"new_tool_temperature" und "old_tool_temperature" wäre schön wenn es sowas geben würde, dann kann man auch beim Tool Change die Temp. der Extruder automatisch runter und wieder rauf fahren. Leider funktioniert das ja nicht über die Layerhöhe wenn mehrere Processe benutzt werden.

Gruß,
Husky
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.



„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

Albert Einstein


Zurück zu „Simplify 3D“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste