Welchen Slicer in welcher Version verwendet ihr?

Hier geht es um Software die ausschliesslich zum Slicen und/oder G-Code erzeugen gedacht ist. Alles was nicht in eine Unterkategorie passt kann hier diskutiert werden
Gemelon
Themenstarter
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 80
Registriert: Di 9. Sep 2014, 07:22
Wohnort: nähe Regensburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Welchen Slicer in welcher Version verwendet ihr?

Beitrag #1 von Gemelon » Fr 12. Sep 2014, 13:37

Ich habe mir einen RF1000 bestellt, der ist zwar noch nicht da aber ich frage mich welchen Slicer ich da verwenden kann. Zur Zeit habe ich einen RepRap und verwende Cura. Leider sind da die Einstellmöglichkeiten sehr beschränkt, z.B kann man keine Temperatur für den ersten Layer einstellen. Ich habe auch den Slic3r V1.1.7 ausprobiert der produziert aber einige unerklärliche Fehler, bei denen ich mir nicht sicher bin, ob es am Drucker oder am Slic3r liegt. Slic3r scheint ins gesamt ziemlich fehlerhaft zu sein und Produziert auch einen ziemlich schlechten gcode aber man kann sehr viel einstellen. Ich meine, das sich so manche Fehler erst in der neuesten Version eingeschlichen haben.
Seit 18.09.2014 Besitzer eines RF1000 Bausatzes.

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1237
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welchen Slicer in welcher Version verwendet ihr?

Beitrag #2 von riu » Fr 12. Sep 2014, 13:57

Ich verwende hauptsächlich Cura in Repetier-Host (integriert). Ich finde Cura ist dem Slicer durch die Kombinationsmodelle dem Slic3r weit überlegen. Slic3r macht Löcher zu, wo Cura sie offen lässt (keep open faces). Dualextruder ist Cura auch besser. Die T Befehle von Slic3r sind da im Skirt (überhaupt im ersten Layer-Bereich) total wirr.

Ich freunde mich gerade mit Simplify3D an. Das Ding ist määäääächtig gut. Dazu gibts hier im Forum schon einen Thread. Schau dir den mal an. S3D ist leider keine Freeware und kostet ca. 100 EUR ist aber jeden Cent wert. Wenn du kein Englisch kannst/magst ist es auch nix, gibts im Moment nur in Englisch.

Gruss,
Udo

Gemelon
Themenstarter
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 80
Registriert: Di 9. Sep 2014, 07:22
Wohnort: nähe Regensburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Welchen Slicer in welcher Version verwendet ihr?

Beitrag #3 von Gemelon » Fr 12. Sep 2014, 14:19

Ich habe mir gerade mal die Internetseite angesehen, gibt es da auch eine Testversion von den Programm? Ich habe jedenfalls nichts auf Anhieb gefunden. Ich bin durchaus bereit für eine gute Software zu bezahlen, aber ich möchte ungern die Katze im Sack kaufen.
Seit 18.09.2014 Besitzer eines RF1000 Bausatzes.

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1237
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welchen Slicer in welcher Version verwendet ihr?

Beitrag #4 von riu » Fr 12. Sep 2014, 15:01

Ich glaube gelesen zu haben, dass es keine Testversion gibt. Ich finde das auch ein wenig doof, aber da ich weiss wie kompliziert eine Testversion zu Programmieren ist, finde ich es jetzt nicht so schlimm. Frag mal Digibike. Der schwört auf S3D. Ich bin bis jetzt auch begeistert.

Es gibt nur 2 Dinge die ich verimsse. Zum einen den Extruderoffset bei Dualextruder Betrieb, zum anderen ein übersichtlicheres JogPanel. Das ist nicht so gelungen was da ist, es funktioniert ja, aber es sieht echt kacke aus :pinch: :whistle:

:idea: Nachtrag eigentlich 3 Dinge. Das Dritte ist, ich finde ums verrecken nicht wo ich die Filamentstärke eingebe. Es funktioniert komischerweise alles aber vielleicht ist es auch auf 3mm Hartcodiert??? Vielleicht weiss Digibike was dazu :?:

Gruss,
Udo

Gemelon
Themenstarter
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 80
Registriert: Di 9. Sep 2014, 07:22
Wohnort: nähe Regensburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Welchen Slicer in welcher Version verwendet ihr?

Beitrag #5 von Gemelon » Fr 12. Sep 2014, 21:40

Ich habe jetzt die Katze im Sack gekauft und bin noch nicht so ganz begeistert wie ihr. Man kann wirklich sehr viel einstellen, das ist schon mal sehr gut, aber ich habe noch keine möglichkeit gefunden die Bauteile auf dem Druckbet zu verschieben oder zu drehen. Was mache ich den wenn ich mit der Autoplatzierung nicht zufrieden bin.
Seit 18.09.2014 Besitzer eines RF1000 Bausatzes.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1238
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Welchen Slicer in welcher Version verwendet ihr?

Beitrag #6 von Digibike » Fr 12. Sep 2014, 22:25

Hi!

Gratuliere - ich finde die Software einen genialen Ansatz mit sehr viel Potenzial!
Aber ich schrieb ja schon - super, aber noch nicht Perfekt - aber man kann ja den
Support lang genug nerven - schließlich ist das Ding kostenpflichtig und vieles leicht
umzusetzen...

Also, Positionieren funzt einfach so: Doppelklicken auf das Objekt und es erscheint
ein Requester. Diesen kannst du auf die Seite schieben, so das du das Arangement siehst
und gleichzeitig die Zahlen eingeben kannst. Ganz links hast du die Offsets zum verschieben,
Mitte dann die Scalierung des Objekts und Rechts dann die Winkel zum drehen - die haben
halt nicht mit klicken und dann Objekt auswählen und herumwirbeln sondern eher mit Zahlen
direkt eingeben, was Präziseres Positionieren erlaubt, aber anfangs ungewohnt ist...

Was die Filament-stärke angeht, die geht aus dem Drucker-Profil hervor, kann man - zumindest
mache ich das so, mit Prozentuale Erhöhung/Reduzierung feinjustieren/Anpassen. Direkte Werte
habe ich (noch) nicht gefunden, aber bisher auch noch nicht gebraucht - könnte sich aber vielleicht
irgendwann ändern, wenn ich einen 3 mm und einen 1,75 mm Extruder mal betreibe... ;)

Bis dahin dauerts aber noch ein paar Wochen - lt. Conrad - aber fang schon mal an zu suchen und
Berichte, sobald ich was gefunden habe...

Das mit dem Jog-Panel ist nicht schlecht - werde es dem Support mal vorschlagen - aber wie gesagt,
ich drucke nie Online sondern immer über SD-Karte - liegt vermutlich daran, daß in meiner Wohnung,
Bj. 65 ständig die Sicherungen zum rausfliegen neigen - schalte mit Bedacht heißt es da... Ist einfach
nicht für den heutigen Komfort Energietechnisch ausgelegt gewesen... Hab Eine UVS dran, von daher
ist der Druck auch bei auslösen gesichert, aber wenn der PC gleichzeitig dran hängt, wirds schon
sehr haarig von der Auslegung her - und die Teile sind richtig teuer, wenn man Kapazitiv in die Höhe
geht... Von daher lieber Offline über SD - hat auch den Vorteil, daß mir Plötzliche nervige Aktivierungen/Deaktivierungen
bei Windows keinen Strich durch die Rechnung machen können und weniger Strom verbrauchen -und ich
kann nach Herzenslust in Foren rumstöbern, bis ich ins Bett gehe... ;)

Eh ich´s vergesse: Nein, es gibt leider keine Demo-Version - bemängel ich auch ein wenig...Wäre nett, wenn z.B.
in die Oberfläche powered by Simplify 3D beim Druck eingelassen wird - da kann man nix mit dem Datum manipulieren
oder mehrfach installieren etc. sondern kann ein paar Testdrucke zur Beurteilung machen und gut ist - sobald die
Seriennr. eingegeben wird ist das weg und man kann Perfekte Oberflächen drucken... Wär eigentlich leicht zu
realisieren...


Hoffe, ich konnte ein wenig helfen...

Gruß, Digibike

P.s.: Gefunden...! Heavy, wenn man´s so selten oder nie braucht, aber es exisitert: Mußt ins Settings-Fenster gehen,
dort auf den Reiter Others klicken und oben rechts findest du Filament-durchmesser und kosten pro kg Filament für die
Berechnungen (Slicer-Multiplikator Ausgangswert und Verbrauchs-Rechnung...)
Wie wärs eigentlich, wenn wir mal eine deutsche Übersetzung ausarbeiten...? Ich glaub, da könnt ich mal wirklich ran gehen - vielleicht entdecke ich noch mehr kleine Geheimnisse...
Das Tutorial ist ja nicht schlecht, aber doch recht Oberflächlich - eben zum schnellen und unkomplizierten Einstieg...
Aber die richtige Leistung liegt ja deutlich in der Tiefe der Programms...

Gemelon
Themenstarter
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 80
Registriert: Di 9. Sep 2014, 07:22
Wohnort: nähe Regensburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Welchen Slicer in welcher Version verwendet ihr?

Beitrag #7 von Gemelon » Sa 13. Sep 2014, 00:18

Ach ja, ich habs gerade mal ausprobiert, geht gut. OK ich muß mich wohl etwas mit dem Programm beschäftigen, dann wird es vieleicht doch noch zum Hit. Aber einen Fehler habe ich doch noch gefunden. Wenn man im Machine Control Panel auf Disconnect geht, dann wird der Drucker resetet, egal ob man sich mitten im Druck von SD-Karte befindet oder nicht. Der Druck ist damit versaut.
Seit 18.09.2014 Besitzer eines RF1000 Bausatzes.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1238
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Welchen Slicer in welcher Version verwendet ihr?

Beitrag #8 von Digibike » Sa 13. Sep 2014, 00:36

Hmmmh!

Disconnect - das bedeutet doch soviel wie Verbindung unterbrechen, oder?
Also einen Druck, bzw. eine Verbindung zu unterbrechen ist für gewöhnlich tödlich...
Aber ob das ein Bug ist, weiß ich nicht - gibt dir die Möglichkeit, wenn du merkst, daß
der Druck nichts wird, oder du falsche Parameter gesetzt hast etc. den Druck vorzeitig abzubrechen...
Spart Zeit und Druckmaterial - letzlich also Geld...
Wär nur Sinnvoll, eine Sicherheitsabfrage einzubauen... Da geb ich dir recht!

Aber wie gesagt, ich hab Ihn noch nie per USB verbunden - muß ich mal tun, um bei gelegenheit
auch mal ´ne neue Firmware aufzuspielen... ;)

Dabei kann ich mir das ja auch mal anschauen - kenn das Panel ja nur vom höheren Sagen (Udo...)

Gruß, Christian

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1237
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welchen Slicer in welcher Version verwendet ihr?

Beitrag #9 von riu » Sa 13. Sep 2014, 01:22

Also der Reset bei einem Connect ist normal. Ein Reset bei einem Disconnect kenne ich nicht und macht der Repetier auch nicht. Ich denke es liegt an Simplify3D. Wenn man es weiss macht man es nicht. Ich drucke so gut wie garnicht von SD. Ich habe lieber am PC alles im Blick :blink:

Gruss,
Udo

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1238
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Welchen Slicer in welcher Version verwendet ihr?

Beitrag #10 von Digibike » Sa 13. Sep 2014, 10:20

Hi!

Ja, so verschieden sind die Menschen... ;) Du gleichst deinen Counter ja darüber auch ab, denk ich mir - beim Slicen
wäre das wohl zu ungenau.

Wie gesagt, mit dem Panel hab ich so gar keine Erfahrungen - kenn noch nicht einmal sein Aussehen, da es nur
aufgeht, wenn eine USB-Verbindung besteht, was ich ja defakto nicht habe...

Aber ich habe den Bug-Report mal an Joey Kramer von Simplify geschickt - da die aber jetzt grad 5 Uhr morgens
haben und mit Sicherheit noch nicht im Büro sind, denke ich mal, wird noch einige Zeit vergehen, bis ich eine
Antwort bekomme..

Hab Ihnen auch gleich mal vorgeschlagen, das Design und die Handhabung dem von Reptier anzugleichen.. ;)

Gruß, Digibike


Zurück zu „Slicer Software“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste