Düse fährt nach 50% des Drucks ins Objekt rein

Alles was Repetier Host betrifft kann hier diskutiert werden
Benutzeravatar
obseus
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 41
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 20:20
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Düse fährt nach 50% des Drucks ins Objekt rein

Beitrag #1 von obseus » Fr 5. Dez 2014, 22:23

Hallo Kinder

Ich hab die Herzchen und Filamenthalter-Phase nun überwunden und will mir einen 2-Deziliter Kaffeebecher drucken.
Dabei stosse ich wiederholt auf folgendes Problem:

bei etwa 30 bis 50% des Drucks fährt die Düse so in das Objekt hinein, dass es sich von der Heizplatte löst.
Einmal konnte ich den genauen Grund beobachten: die Stelle bei der äusseren Haut des Becher-Henkels war erhöht, sodass die Düse immer wenn sie darüber fuhr, den Becher fast kippte - bis sie's es tat.

Woran könnte das liegen?
Ich slice mit repetier-host von der SD-karte, als RF1000 Einstellungen!
Gruss
obseus

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1456
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Re: Düse fährt nach 50% des Drucks ins Objekt rein

Beitrag #2 von Digibike » Fr 5. Dez 2014, 22:38

Hmmh!
Wie sind den die Einstellungen? Hört sich für mich entweder nach Temperatur-Verzug an, oder eben, daß der Druck immer an exakt der selben Stelle anfängt. Damit wird an dieser Stelle auch immer etwas Material "abtropfen", was sich zu einem ansehnlichen Erhöhung aufbauen kann, eben mit diesen Ergebnissen...
Was für Material verwendest du den? ABS? Bei ´nem Kaffeebecher wohl anzunehmen, da PLA zu schnell weich wird... Allerdings bei den Inhaltsstoffen würde mir der Kaffee nicht mehr schmecken... ;) Aber ABS ist für Verzug sozusagen Prädistiniert - hat halt beim Abkühlen eine ca. 5%ig Schrumpfung und wenn dieses dann auch noch ungleichmäßig einsetzt, dann kommt halt ´ne Banane raus....

Aber wie gesagt: Das ist grad stochern in Heuhaufen nach der berühmten Nadel - da brauchts schon noch einiges an Info´s, um wirklich das Problem eingrenzen zu können... Vielleicht kannst du ja auch einfach mal das Stl-File einstellen und welche Temperatur-Daten Filament-Art und stärke (mittlerweile haben ja auch einige 1,75er im Einsatz...) usw.

Gruß, Christian

Gruß, Christian

Benutzeravatar
obseus
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 41
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 20:20
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Düse fährt nach 50% des Drucks ins Objekt rein

Beitrag #3 von obseus » Mi 10. Dez 2014, 15:39

Ich hab mir das Problem nun ein bisschen genauer angeschaut. Es hat nix mit dem Filament zu tun.

Ich konnte beobachten, dass der Drucker bei einer gewissen Höhe keinen Z-Vorschub mehr ausführt aber weiterhin layers legt.
Die düse legt dann mehrere layer auf der gleichen Höhe ab, pflügt sich durch bereits gehärtetes Material und scheffelt überflüssiges Material zur Seite, falls das Objekt die Haftung nicht verliert.

Kleinere Objekte(Kaffeetassen) stösst die Düse um.

Ein Foto ist hier zu sehen:



Diese Ausfransungen liegen im Falle dieses Fotos auf 46mm und auf 58mm Höhe - bei anderen Druckobjekten aber bei völlig anderen Werten.

Gleich anschliessend hab ich den identischen Gcode nochmals gedruckt - um zu prüfen, ob's am code liegt.
Aber diesmal trat das problem nur auf einer Höhe auf, statt zwei.

Am Gcode liegt's also nicht.

Ich stand mal zufällig beim Drucker, als er genau mit sowas anfing. Dabei hörte ich jeweils ein Knacken. Immer dann, wenn der Z-Motor anschob.
Ich konnte das Knacken aber nicht lokalisieren.
Nachdem ich manuell Z bisschen vorschob, ging's dann ohne knacken fröhlich weiter.

Hat da jemand Ahnung woran das liegen könnte?

Gruss
obseus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1262
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Düse fährt nach 50% des Drucks ins Objekt rein

Beitrag #4 von riu » Mi 10. Dez 2014, 16:02

Hi Obseus.

Die Frage ist ob es die identische Höhe ist. Dann kann es schon am GCode liegen. Es gab aber auch einen Bug in der Firmware die um die 50 mm Druckhöhe da was verbastelt hat.

Also Fragen:

Welche Firmware hast du im Einsatz?
Welchen Speed druckst du?
Ein G-Code als Anhang eines fehlerhaften Drucks und die exakte Höhe wo da der Fehler aufgetreten ist, wäre der Kracher. Dann schau ich mal über den Code.

Gruß,
Udo

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1262
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Düse fährt nach 50% des Drucks ins Objekt rein

Beitrag #5 von riu » Mi 10. Dez 2014, 16:05

Hab nochmal geschaut. Ich nutze die .35 und da wurde der Fehler mit dem Z-Positionsproblem gefixt.
[code:1jhkvr55]
V 0.91.35 (2014-07-15)
- Avoiding of a value overflow which could cause a printing error around a z-height of 51 mm.
[/code:1jhkvr55]

Benutzeravatar
obseus
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 41
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 20:20
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Düse fährt nach 50% des Drucks ins Objekt rein

Beitrag #6 von obseus » Mi 10. Dez 2014, 16:32

Ich hab die 0.91.48 drauf.
Am speed hab ich nie was geändert, bzw diese parameter sehen so aus:



Die Höhe des Fehlers auf dem oben erwähnten Objekt liegt bei 46mm und auf 58mm Höhe.
frühere Objekte hafteten nicht so gut auf der Platte und wurden jeweils bei folgenden Höhen umgeworfen:

46.5 mm
40 mm
23.5 mm

Gerne poste ich den G-code später - ist grad im druck auf der SD-Card...

Nachtrag: hab aber schon objekte 80mm hoch ohne Tadel gedruckt.

obseus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
obseus
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 41
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 20:20
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Düse fährt nach 50% des Drucks ins Objekt rein

Beitrag #7 von obseus » Mi 10. Dez 2014, 23:21

Und hier kommt de gcode als zip


:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
obseus
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 41
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 20:20
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Düse fährt nach 50% des Drucks ins Objekt rein

Beitrag #8 von obseus » Do 11. Dez 2014, 09:30

Hier noch ein Foto der beiden Objekte.
Beide mit dem gleichen gcode gedruckt - die untere Fehler-Linie liegt auf exakt gleicher Höhe bei 45.9 Schublehren-mm.



Ich hab mal den gcode angeschaut (alles rausgefiltert, nur die Z-befehle drin gelassen und nach Z-Höhe sortiert).
Siehe folgendes .csv



Die erste Spalte ist die original-Zeile des gcodes.
Ich finde da keine Z-höhe im Bereich zwischen 44 und 47mm, die übermässig oft angesteuert wird.
obseus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
obseus
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 41
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 20:20
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Düse fährt nach 50% des Drucks ins Objekt rein

Beitrag #9 von obseus » Mi 17. Dez 2014, 08:24

Problem ist gelöst!
Und zwar durch Zufall.
Die ersten paar Tage druckte ich mit Standardeinstellungen.
Und bei meiner Repetier-Host installation (ab SD-karte) war halt Druck- und Drucker- und Extruder-einstellung auf: RF1000_PLA300_300_04
Also 4mm-Düse. Aber der RF1000 hat ne 5mm Düse ab Werk.

Seit dem umkonfiguration auf 5mm Düse trat das Problem nicht mehr auf.

Wieso der Drucker deshalb aber bei jener Höhe mehrfache Schichten auftrug und umpflügte, aber alle anderen Layers tadellos waren, kann ich mir nicht erklären.
obseus


Zurück zu „Repetier Host“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste