Neue Version ist da: 0.91.48 (2014-11-24)

Firmware Veröffentlichungen und Einstellungen können hier angekündigt und diskutiert werden.
Benutzeravatar
Husky
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Neue Version ist da: 0.91.48 (2014-11-24)

Beitrag #11 von Husky » Do 4. Dez 2014, 11:50

RF1000 hat geschrieben:Der Heatbed-Scan kann dafür sorgen dass die Extruder-Spitze mit exakt dem Abstand laut G-Code über das Heizbett bewegt wird. Gerade bei der ersten Schicht möchte man aber manchmal etwas mehr Druck aufbauen (z.B. um bessere Haftung zu erreichen), in dem Fall macht ein über M3004/M3006 eingestellter kleinerer Abstand dann weiterhin Sinn.


Das ist so nicht ganz richtig.

Der Heatbed-Scan sorgt mit der Z-Komp. dafür das immer der gleiche Abstand zwischen Düse und Druckbett eingehalten wird bzw. die Unebenheiten ausgeglichen werden. Für den Richtigen Abstand Düse/Druckbett für den 1.Layer muss der M3004 Befehl verwendet werden oder man verringert den Abstand mit der Bedienung am Drucker manuell. Ausser man hat den Abstand des Z-Endschalter´s nicht gemäß Anleitung auf 0,5mm sondern exakt auf den Abstand für den 1.Layer eingestellt. Was aber umständlich wäre da man ja in verschiedenen Layerhöhen druckt und jedesmal den Endschalter neu einstellen müsste. Eine Anpassung im Start-code mit M3004 ist da praktischer.
Also Heatbed-Scan in verbindung mit M3001 (Z-Komp.) gleicht nur die Unebenheiten aus.
Mit M3004 bzw. in Zukunft auch M3006 stellt man den Abstand Düse/Druckbett für die Grundeinstellung bzw. 1.Layer ein.

Sollte es in zwischen in der Firmware dies bezüglich eine Änderung geben die mir noch nicht aufgefallen ist lasse ich mich gerne eines besseren belehren.

Gruß, Husky
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“
Albert Einstein

RF1000
Developer
Developer
Beiträge: 330
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 16:31
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Neue Version ist da: 0.91.48 (2014-11-24)

Beitrag #12 von RF1000 » Do 4. Dez 2014, 12:10

Doch, das sollte so richtig sein :-)

Durch den Heatbed-Scan weiß die Firmware im Grunde, wie weit die Oberfläche bei jeder x/y-Position von Z-Min weg ist. Das dient primär dazu, dass wenn man dann den ersten Layer mit z.B. einer Schichtstärke von 0,2 mm drucken will die Entfernung zwischen Heizplatte und Extruder immer exakt diese 0,2 mm sind. Der "richtige" Abstand is ja erst einmal jener, der vom G-Code vorgegeben wird (damit man eben problemlos mit verschiedenen Schichtstärken arbeiten kann).

Mit M3004 bzw. M3006 kann man die G-Code Vorgabe quasi überschreiben, sprich der Abstand zwischen Heizplatte und Extruder kann auch kleiner/größer als das gewählt werden, was vom G-Code kommt (womit man in der Praxis die erste Schicht weniger hoch machen kann als es der G-Code will, was z.B. eine bessere Haftung bringen kann).

Ob der Abstand des Z-Endschalters exakt 0,5 mm ist oder nicht ist nicht so sehr relevant, weil a) der Abstand ja meistens nicht über das komplette Heizbett gleich ist und b) die Z-Kompensation den wirlichen Abstand ja für jede x/y-Position kennt. Sprich, auch wenn jemand den Abstand auf z.B. 0,2 mm eingestellt hätte sollte er aufgrund der Z-Kompensation trotzdem mit einer Schichtstärke von 0,3 mm drucken können. Empfohlen bleiben natürlich die 0,5 mm :-)

Benutzeravatar
shaddi
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 63
Registriert: Fr 7. Nov 2014, 13:18
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Neue Version ist da: 0.91.48 (2014-11-24)

Beitrag #13 von shaddi » Do 4. Dez 2014, 13:36

Hihi, ihr sprecht aneinander vorbei :)
Ich kann mich Huskys Meinung nur anschließen und habe dies genauso nachstellen können.

RF1000 hat geschrieben:Mit M3004 bzw. M3006 kann man die G-Code Vorgabe quasi überschreiben, sprich der Abstand zwischen Heizplatte und Extruder kann auch kleiner/größer als das gewählt werden, was vom G-Code kommt (womit man in der Praxis die erste Schicht weniger hoch machen kann als es der G-Code will, was z.B. eine bessere Haftung bringen kann).


sorry, da muss ich dir widersprechen. Wenn ich im Gcode ein "G1 Z0.5" eingebe, sollte die Maschine zwischen Düse und Druckbett genau 0.5mm einstellen. Das tut sie aber nicht. Mit M3001 tut sie dann "ein wenig mehr" aber der Abstand ist immer noch mindestens 0,5mm zu viel. Die Maschine denkt nämlich dass "Z=0" an der Stelle ist, wo der Endschalter, der eigentlich ein Referenzschalter ist, auslöst.

Laut Sourcecode wird beim Heatbed-Scan der Gesamt-Offset gemessen und zwar genau zu diesem mechanischem Nullpunkt. Bei mir sind das laut Compensations-Table Werte zwischen -418 und irgendwas um die -900. Im Code wird beim ausgeben dieser Matrix auch der niedrigste Wert ausgegeben, der im Code dann in der Variable g_offsetHeatBedCompensation gespeichert wird. Dies wird im Code hier und da verwendet, aber scheinbar nicht komplett. Diesen Wert kann man für den M3004-Befehl verwenden. Bei mir macht die Maschine dann genau das was im Gcode steht. "G1 Z0" liegt dann mit der Düse am Druckbett auf.

Ich hab die Sourcen noch nicht bis ins kleinste Detail zerlegt, aber eigentlich könnte dieser Wert automatisch dazu verwendet werden, den korrekten Abstand einzustellen.

Wenn man jetzt im ersten Layer eine dickere Schicht will, sollte man das im Slicer einstellen! Imho sollte sowas nicht die Maschine vorbestimmen. Und auch nicht als einstellbarer Wert über Gcodes. "G1 Z0" soll gefälligst "Z=0" sein und nicht "irgendwo drüber wo der Referenzschalter schon triggert".. :)

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1262
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Version ist da: 0.91.48 (2014-11-24)

Beitrag #14 von riu » Sa 6. Dez 2014, 13:01

Hallo.

Ich denke man könnte der Firmware oder in der Ansteuerungssoftware (Repetier/S3D) definieren dass der Z Endschalter eben nicht bei 0 mm hängt sondern bei -0,5 mm (in deinem Fall). Eine andere Lösung ist die Schraube in deinem Fall um 0,5 mm die den Endschalter betätigt rein zu schrauben.

Gruß,
Udo

Benutzeravatar
Husky
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Neue Version ist da: 0.91.48 (2014-11-24)

Beitrag #15 von Husky » Sa 6. Dez 2014, 16:19

Hallo RF1000,

RF1000 hat geschrieben:Doch, das sollte so richtig sein :-)

Durch den Heatbed-Scan weiß die Firmware im Grunde, wie weit die Oberfläche bei jeder x/y-Position von Z-Min weg ist. Das dient primär dazu, dass wenn man dann den ersten Layer mit z.B. einer Schichtstärke von 0,2 mm drucken will die Entfernung zwischen Heizplatte und Extruder immer exakt diese 0,2 mm sind. Der "richtige" Abstand is ja erst einmal jener, der vom G-Code vorgegeben wird (damit man eben problemlos mit verschiedenen Schichtstärken arbeiten kann).


Deine Theorie kann ich aber in der Praxis nicht bestätigen.
An meinem Drucker ist der Abstand Düse/Druckbett über den Endschalter auf 0,2mm eingestellt.
Wenn ich nun per G-Code die Achsen ansteuere habe ich immer diese 0,2mm mehr in der Höhe als im Gode angegeben.
Was für mich heist das die Z-Komp. nur die Unebenheiten des Druckbetts ausgleicht und nicht die passende Z-Höhe gemäß G-Code anfahren läst, dafür ist M3004 da. Mit M3004 S-692 gleicht man genau diesen Abstand aus.

Beispiel:
[code:2s4ofmvu]
M3001
G28
G21
G90
G1 X50 Y50 Z0 F5000[/code:2s4ofmvu]
gemessener Abstand 0,2mm

[code:2s4ofmvu]
M3001
G28
G21
G90
G1 X50 Y50 Z0.5 F5000[/code:2s4ofmvu]
gemessener Abstand 0,7mm
usw.....

Jetzt mit M3004 S-692:
[code:2s4ofmvu]
M3001
M3004 S-692
G28
G21
G90
G1 X50 Y50 Z0.5 F5000[/code:2s4ofmvu]
gemessener Abstand 0,5mm wie im G-Code angegeben

Somit reden wir entweder aneinander vorbei. :)
Oder deine Theorie wird von der Firmware V 0.91.48 nicht so umgesetzt wie sie es soll.

Ich ändere zwar auch einiges an der Firmware bezüglich Parameter/Einstellungen aber so tief vertraut mit der Materie bin ich jetzt nicht um beurteilen zu können ob deine Theorie so im Code der Firmeware steht und diese nur nicht macht was sie soll. Ich kann nur das schreiben was ich sehen und messen kann.

Gruß,
Husky
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.



„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

Albert Einstein

RF1000
Developer
Developer
Beiträge: 330
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 16:31
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Neue Version ist da: 0.91.48 (2014-11-24)

Beitrag #16 von RF1000 » So 7. Dez 2014, 12:39

Hallo Husky,


ich werde mir das bis zum nächsten Stand der Firmware ansehen. Ich denke dass es im Moment sein kann dass sich die Firmware nicht immer an "meine" Theorie hält ... aber sie sollte dieser Theorie folgen, weil das ja Sinn macht. Und M3004/M3006 wird dann eben nur mehr gebraucht, wenn man wirklich die G-Code Einstellung "überschreiben" (= eigentlich einen zusätzlichen Z-Offset rauf/runter zur Z-Position laut G-Code hinzufügen) möchte.


Bis dann,
RF1000

Benutzeravatar
Cyco
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 75
Registriert: Do 18. Sep 2014, 18:10
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Neue Version ist da: 0.91.48 (2014-11-24)

Beitrag #17 von Cyco » So 7. Dez 2014, 13:02

Holla RF1000...

Dann bitte bei der entsprechenden Firmware schön dick und in rot in das Changelog schreiben, da ich auch diese Funktion so wie die Anderen es beschrieben haben nutze (kann ich bestätigen). Sonst kann Conrad demnächst 'nen Fliesenhandel eröffnen ;)

Joe

PS: Ich glaube, dass der Drucker derzeit die Daten aus dem HBS nur als Offset zum Ausgleich verwendet, aber den Z-Schalter als"0"-Position verwendet. Dafür scheint aber die Anzeige die tatsächlichen Höhen anzuzeigen...


Zurück zu „Firmware / Tweaks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste