X, Y, Z Axe richtig einstellen

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
Benutzeravatar
OhneZahn
Themenstarter
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 11
Registriert: Do 20. Nov 2014, 16:07
Hat sich bedankt: 1 Mal

X, Y, Z Axe richtig einstellen

Beitrag #1 von OhneZahn » Sa 22. Nov 2014, 16:07

Hallo ihr lieben.

Das ist mein erster Beitrag daher erst mal, toll das es ein Forum für den RF1000 gibt. Ich war begeistert von der Stabilität und der Erweiterungsmöglichkeiten des Druckers. Deshalb habe ich zugeschlagen. :)

Ich habe zwei Probleme die zum Thema passen.

1. Die X und Y Axe sind nicht maß genau.
Wenn ich ein Rechteck von 20 x 20 Drucke, hab ich immer Übermaß. Genauso wie bei Rundungen, Löcher, Radien.
Ein 4.5er Loch z.B. wird bei mir ein 4.1er loch.

- Die Linienstärke ist mittlerweile auf 0.5 eingestellt (Vase Wandstärke)

Wie kann ich die X und Y Axe einstellen damit sie Maß genau ist?

2. Z Axe ist nicht 0 gleich 0
Wenn ich den Drucker in betrieb nehme und den ersten Druckvorgang state, druckt er den 1. Layer im gewünschten Abstand.
Ab dem zweiten druck hält er sich nicht mehr dran. Aus den Programmierten Z 0.5 wird sichtlich Z 0.05 - 0.2.
Ab dann muss ich immer mit den Pfeiltasten Z Korrigieren (Im Display Z 1.20, Sichtlich Z 0.3 - 0.5)

- Das Problem via Einstellungen zu eliminieren habe ich versucht. Leider ohne Langanhaltenden Erfolg.
- Head Bad Scan ist durchgelaufen (Completed)
- Einrichtung der Z Axe, Endstop zum Druckbet. Abstand beträgt 0.25 - 0.31
- Endschalter der Z Axe hat einen zweiten Fuß bekommen. Das Macht den Head Bad Scan gefährlicher, ist aber nicht mehr am Federn.
- über den Startcode die Z Axe zu setzen habe ich versucht.
[code:u400s581]G28
G92 X0 Y0 Z0
G90
....
[/code:u400s581]
Wie bekomme ich die Z Axe in den Griff?


Allgemein:
- Slicer: Slic3er & Simplify3D
- Filament: 3mm
- Düße: Standart 0.5
- RF1000: Bausatz

Schon mal Danke für eure Hilfe.

IBOR
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 118
Registriert: So 21. Sep 2014, 16:01
Wohnort: Im Hunsrück
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: X, Y, Z Axe richtig einstellen

Beitrag #2 von IBOR » Sa 22. Nov 2014, 17:50

Hallo an Alle,
Das "Z-Endstopp-Problem", wie von OhneZahn dargestellt habe ich auch leider. Es ist lästig und nervig immer bei der ersten Schicht da zu sitzen und mit den "rauf" und "runter" - Tasten auszubalancieren. Die Grundjustierung stimmt, das Druckbett ist horizontal, die Z-Kompensation funktioniert seit dem FW-Update einwandfrei (max. 0,06mm Höhenunterschiede - die eigene Unebenheiten der Keramikplatte). Die Spindeln sitzen fix, der Zahn-Riemen ist nach der 1Kg-Methode eingestellt. Und trotzdem sind am Display angezeigte 0,0mm (home-Position) jedes Mal in Wirklichkeit verschiedene Werte, die geschätzter weise bis zu einem halben mm Unterschied reichen.

Schön wenn jemand eine brauchbare Idee zur Beseitigung dieses Problems Hätte...

LG Robert

PS.: Die Höhenunterschiede sind vielleicht doch weniger als ein halber mm, aber auf jeden Fall ausreichend um in den meisten Fällen während des ersten Layers "ausgebügelt" werden müssen...

Benutzeravatar
OhneZahn
Themenstarter
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 11
Registriert: Do 20. Nov 2014, 16:07
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: X, Y, Z Axe richtig einstellen

Beitrag #3 von OhneZahn » Mo 24. Nov 2014, 16:40

Also zum zum punkt 1 "Die X und Y Axe sind nicht maß genau" hat riu bereits etwas geschrieben.
Hier der Link: Masshaltigkeit der Objekte

zum punkt 2 "Z Axe ist nicht 0 gleich 0"

Ich habe den Start-Code geändert.

Vorher:

Code: Alles auswählen

;--------------------------------------
; START RF1000
;--------------------------------------
G28
G92 X0 Y0 Z0
G90
G1 Z1 F5000 ; lift nozzle
M3001
M3004 S0
;M82 ;Wird von Simplify 3D ausgeführt
G92 E0
G1 F300 E-0.3
G1 X230 Y22 Z0.60 F5000
G1 F800 E8
G1 X20 E25 F1000
M201 X3000 Y3000 Z1000
M202 X3000 Y3000 Z1000
;--------------------------------------
; END RF1000
;--------------------------------------


Nachher:

Code: Alles auswählen

;--------------------------------------
; START RF1000
;--------------------------------------
G28
G92 X0 Y0 Z0
G90
M3001
G1 Z1 F5000
M3004 S0
;M82 ;Wird von Simplify 3D ausgeführt
G92 E0
G1 F300 E-0.3
G1 X230 Y22 Z0.60 F5000
G1 F800 E8
G1 X20 E25 F1000
M201 X3000 Y3000 Z1000
M202 X3000 Y3000 Z1000
;--------------------------------------
; END RF1000
;--------------------------------------


Kurz: M3001 von Line 5 nach Line 4 Verschoben und aus G1 Z5 F5000 hab ich G1 Z1 F5000 gemacht.
M3001 Aktiviert die Z-Compensation.

Seit dem Funktioniert es mit dem Anfahren. Die Z Axe hat den eingestellten Abstand zur Druckplatte. (Sichtilich!)
Auf dem Display wird das Programmierte Maß + das Maß der Einrichtung der Z Axe, Endstop zum Druckbet. Abstand bei mir 0.25 - 0.31 angezeigt.

Getestet habe ich den Code in Simplify3D. Ob die änderung im Slic3r die gleiche wirkung hat, habe ich noch nicht getestet.

Backofen
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 94
Registriert: Di 14. Okt 2014, 20:16
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: X, Y, Z Axe richtig einstellen

Beitrag #4 von Backofen » Mo 24. Nov 2014, 21:28

Also ich glaube, das Problem der Z-Achsen und damit HBS-Korrektur wird man erst lösen, wenn man eine Durchfahrlichtschranke dort einbaut und den Code passend ändert.

Dann sollten einige Teile heile bleiben und auch der Nullpunkt nicht weich jedesmal irgendwo anders liegen.
:coolbubble:


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste