Schnellwechsel-Platte für RF1000

Hier könnt Ihr eure Modelle vorstellen oder teilen. Die Angabe zum verwendeten Konstruktionsprogramm sollte neben dem Bauraum der Benutzt wurde, mit angegeben werden.
Forumsregeln
Die Teile/Modelle/Bilder/Download ect dürfen nur für private Zwecke verwendet werden und sind hier ausdrücklich unter der Creative Commons Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0 Lizenz veröffentlicht. Das Urheberrecht bleibt beim Uploader/Ersteller. Das bedeutet das die Verwendung und Veränderung der Dateien erlaubt ist und die Weitergabe NUR unter dieser Lizenz erlaubt ist. Komerzielle Nutzung der Daten ist verboten. Wer damit nicht enverstanden ist, soll bitte keine Daten hoch- oder runterladen.
Benutzeravatar
JoBo
Administrator
Administrator
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Schnellwechsel-Platte für RF1000

Beitrag #21 von JoBo » Mo 24. Nov 2014, 17:54

Uuuupps, Hab ich doch glatt das 15 mm Messingröhrchen, auf dem das Lager sitz, und das Lager vergessen... :whistle:
Think positive, flaps negative

Benutzeravatar
Digibike
Themenstarter
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1367
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Schnellwechsel-Platte für RF1000

Beitrag #22 von Digibike » Mo 24. Nov 2014, 20:48

Hi!

Super! Hab noch einen Tip für dich und einen Verbesserungsvorschlag:
Ich mach das bei meinen Zeichnung so, daß ich die Bohrlöcher nicht ausführe, sondern nur die Bohrzylinder einzeichne.
So speicher ich das ganze ab und kann dann, wenn die Zeichnung fertig ist, grad die Bohrungen ausführen und exportieren.
Speichern tu ich mit ausgeführten Bohrungen nicht. Hat den Vorteil, daß ich jederzeit die Bohrlöcher und lage ändern kann bzw. notfalls sogar gänzlich entfernen kann... Hat sich in der Praxis für mich sehr bewährt. Einfach mehr Freiheit beim Entwickeln und Experimentieren und letztlich auch, wenn man mal ´ne alte Zeichnung wieder rauskramt und modifizieren will...

Was noch zur Perfektion fehlen würde, wäre ein kleiner Arretierhebel (mittels Kugelschreiber-Feder leicht umzusetzen...).
So würde der Hebel beim betätigen einhaken, man hat beide Hände frei, falls z.b. Filament nicht von "allein" raus will bzw. nicht sauber wieder rein laufen will... Wenn man dann fertig ist, einfach Arretierhaken anheben und Hebel schnalzt wieder zurück. Dann wäre das Ding das Nonplusultra...
Vielleicht weißt du ja, was ich mein...? Aber freut mich, daß das so gut harmoniert - ist mit der Führungsnut auf der Anpreßrolle um Welten besser, oder? Vor allem dürfte das endlich Ninjaflex bändigen... Da war der Hauptgrund für meine Konstruktion - das ist nämlich absolut NoGo mit der Orginal-Ausführung des RF1000...

Gruß, Christian

Benutzeravatar
JoBo
Administrator
Administrator
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Schnellwechsel-Platte für RF1000

Beitrag #23 von JoBo » Mo 24. Nov 2014, 21:44

Hi Christian,

stimmt, werde ich demnächst auch machen. Daran lags in dem Fall aber nicht, hab wahrscheinlich eine Warnmeldung einfach weitergeklickt... :dash:
Der Führungsring ist übrigens ein MUSS, sonst geht der Hebel an der Ritzelwulst auf der Motorseite an. Gibt einen schönen Spalt und Anpressdruck wird dann nicht mehr aufgebaut. Bei 3 mm Filament wahrscheinlich kein Problem, Bei 1,75 mm schon. Das rauscht ohne Ring durch. Ich will den Hebel am Lager aber erstmal nicht weiter ausdünnen. Die Führung mit dem Ring ist Super. Bei der Anpressplatte war ich mir nie sicher wann das Filament vorne oder hinten am Lager vorbeischleicht.
Ich muss mal mit der Feder und Schraube experimentieren, damit die Varianz an Anpressdruck größer wird.

Was den Haken betrifft, schwebt mir gerade eine Lösung vor, die man mit an dem Kabelhalter auf dem Basisteil befestigt und von der Seite, wo das Filament herläuft, in den Hebel greift. Mit einer Art Wäscheklammerfeder würde die Arretierung bei genügend Druck auf den Hebel automatisch einrasten... :skeptisch: Dürfte ziemlich filligran werden, mal sehen.

Werd noch ein paar Testdrucke machen und sehen wie sich der Hebel im Betrieb bewährt... Ich habe so den Verdacht, das da noch potential für Verbessungen ist...

Jörg
Think positive, flaps negative

Benutzeravatar
JoBo
Administrator
Administrator
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Schnellwechsel-Platte für RF1000

Beitrag #24 von JoBo » Mo 24. Nov 2014, 23:27

Habe gerade nochmal einen Führungsring gedruckt, weil mein erster eiert, aber sowas von :sick:

Vorher hatte ich die Feder ausgetauscht gegen eine selbstgedrehte, härtere Feder. Und, obwohl das Lager ab einer bestimmten Stelle nicht weiterdrehen wollte :weinen: , ist der Druck sauber durchgelaufen... :lol:

Der Anfang des Drucks war auch nicht schlecht. Ich hatte vergessen, dass ich den Extrudervorgeheizt hatte. Also Hebel runter, Filament rein und... :pinch: Was macht bloß der dicke Kunststoffklumpen unterm Extruder? :whistle:
Ich hab gar nicht gemerkt wie viel gas ich gegeben habe.
Think positive, flaps negative

Benutzeravatar
Digibike
Themenstarter
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1367
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Schnellwechsel-Platte für RF1000

Beitrag #25 von Digibike » Mo 24. Nov 2014, 23:28

Potenzial ist immer da.. ;) Spontan würde mir da z.B. einfallen, am Lagerbock unten eine Abstützung anzubringen, die direkt über dem Extruderritzel in einem Rohr endet, welches einen Innendurchmesser von 6.1 mm aufweist und einen Boden direkt über dem Extruderritzel hat, welcher ein Loch von 4 mm größe aufweist... Wenn dem der Fall wäre, könnte man den L-Block vom Extruder nämlich aufbohren und den Filament-Führungsschlauch von Conrad durchschieben bis im Prinzip direkt ans Extruderritzel... Mehr Führung von oben in Kombination mit dem Nut-Ring auf dem Anpreßlager ist praktisch nicht mehr möglich bzw. nötig...

Du siehst, Ideen gibts immer... ;)

Gruß, Christian

Benutzeravatar
JoBo
Administrator
Administrator
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Schnellwechsel-Platte für RF1000

Beitrag #26 von JoBo » Di 25. Nov 2014, 01:35

OK, schluß für heute... :lazy:

Noch ein Betthupferl...




Ob datt watt wird?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Think positive, flaps negative

Benutzeravatar
JoBo
Administrator
Administrator
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Schnellwechsel-Platte für RF1000

Beitrag #27 von JoBo » Di 25. Nov 2014, 15:50

Auf ein Neues...

Wie erwartet hat der erste Arretierungshaken (Links) nicht gegriffen. Zu kurz und falscher, ungünstiger Winkel. :weinen:
Der Zweite (Rechts) hat gehalten, aber dafür hat die Halteplatte (Mitte) nachgegeben... :schock:





OK dann nochmal mit mehr Futter... :diabolisch:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Think positive, flaps negative

Backofen
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 94
Registriert: Di 14. Okt 2014, 20:16
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Schnellwechsel-Platte für RF1000

Beitrag #28 von Backofen » Di 25. Nov 2014, 16:37

:whistle:

ALU feilen.......

:whistle:

Benutzeravatar
JoBo
Administrator
Administrator
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Schnellwechsel-Platte für RF1000

Beitrag #29 von JoBo » Di 25. Nov 2014, 16:43

Muss nicht... :evil:






Geht auch so... :victory: :tanzen2:
Jetzt braucht's noch ne Feder :wundern:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Think positive, flaps negative

Benutzeravatar
Digibike
Themenstarter
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1367
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Schnellwechsel-Platte für RF1000

Beitrag #30 von Digibike » Di 25. Nov 2014, 17:34

Ne Wäscheklammer opfern? Sieht schon mal super aus! Da macht das Filament wechseln garantiert mehr Spaß als bei der orginal Platte..! Und sauberer eingezogen dürfte es auch noch werden....!

Gruß, Christian


Zurück zu „Modelle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste