Schnellwechsel-Platte für RF1000

Hier könnt Ihr eure Modelle vorstellen oder teilen. Die Angabe zum verwendeten Konstruktionsprogramm sollte neben dem Bauraum der Benutzt wurde, mit angegeben werden.
Forumsregeln
Die Teile/Modelle/Bilder/Download ect dürfen nur für private Zwecke verwendet werden und sind hier ausdrücklich unter der Creative Commons Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0 Lizenz veröffentlicht. Das Urheberrecht bleibt beim Uploader/Ersteller. Das bedeutet das die Verwendung und Veränderung der Dateien erlaubt ist und die Weitergabe NUR unter dieser Lizenz erlaubt ist. Komerzielle Nutzung der Daten ist verboten. Wer damit nicht enverstanden ist, soll bitte keine Daten hoch- oder runterladen.
Benutzeravatar
Digibike
Themenstarter
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1456
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Schnellwechsel-Platte für RF1000

Beitrag #1 von Digibike » Sa 15. Nov 2014, 23:11

Hallo RF1000 begeisterte und modifizierfreudige... ;)

Nachdem ich ja die ganze Zeit von meiner Idee rede, die Anpressplatte so zu modifizieren, bin ich nun gerade dabei,
die Idee zeichnerisch und somit bald Druckbar umzusetzen :)
Ist schon einiges an Hirnschmalz drauf gegangen, aber ich denke, der Weg ist gangbar und effizient...
Erstmal die Vorabversion von der neuen Anpressplatte, es gehört aber noch ein 2.tes Teil dazu - der Stempel, der den
Druck letztlich überträgt.

Vielleicht hat der eine oder andere noch Tips, Anregungen oder Einwände, wo es Probleme geben könnte, daher die
Vorab-Version... Muß ja nicht jeder das Rad neu erfinden...

Wie ist das ganze nun gedacht (weiß ja nicht, ob man es auf der Zeichnung so erkennt...):

1.) Die Anpressplatte ist gegenläufig zum Orginal geschlitzt (d.h. Das Lager kann nur weg vom Extruderritzel rausgenommen
oder montiert werden, beim Orginal ist es ja so, daß das Lager sich am Filament bzw. Ritzel gegen rausfallen abstützt).
2.) Die Platte wird, wie bei der Orginal-Platte, mittels den 4 schrauben und Federn unter Spannung gebracht und erzeugt so den Anpressdruck auf das Filament. Bei der Orginal-Platte ist das der Anpressdruck, bei meiner Version nur der max. Anpressdruck von 0 bis eben diesem Anpressdruck.
3.) Unterhalb des Kugellagerausschnitts sieht man eine Kuppelartige Erhebung mit Kugelaussparung und Schlitz. Oberhalb eine Bohrung mit Aussparung für eine M4-Mutter. Diese beiden sind das eigentliche Herzstück der Idee. Hier gehört der Stempel rein. Auf der einen Seite mit Kugelzapfen, der unten eingeführt wird und in der Mitte die 2 Stempel, die links und rechts auf die Achse des Kugellagers den gewünschten Anpressdruck übertragen und oben in die Mutter wird eine Rändelschraube (ok, sind eigentlich 3 Teile, wenn man´s genau nimmt... ;) ) eingeschraubt, die den Stempel entweder entlastet oder eben bis zum eingestellten max. Druck den Druck aufbaut.

Damit ist das Prinzip hoffentlich nachvollziehbar erklärt. Ich denke mal, damit ist das leidige Spannen und entspannen beim Filament-wechsel vergangenheit... Sollte damit sekundenschnell funktionieren, oder?

Gruß, Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

paddy-dee
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 22
Registriert: Do 25. Sep 2014, 10:34
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Schnellwechsel-Platte für RF1000

Beitrag #2 von paddy-dee » So 16. Nov 2014, 20:35

Müsste noch das zweite Teil sehen um mir die exakte Funktion vorzustellen. Bin gespannt :-)
Werde mir wahrscheinlich einen einfachen Bügel an die Anpressplatte montieren um so einfacher das Filament zu wechseln.

Benutzeravatar
Digibike
Themenstarter
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1456
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Re: Schnellwechsel-Platte für RF1000

Beitrag #3 von Digibike » So 16. Nov 2014, 21:07

Hi!

Kein Problem...! War grad am Filament-Halter am arbeiten - Profile schneiden... Öde Arbeit - und um 12.2 cm zu wenig Material...
Könnt mir die Haare ausraufen... Egal - wird sonst Offtopic, Jedenfalls mein Taj Mahal macht ordentlich was her - absolut nicht Fräsbar... :coolbubble: Davon aber bei Fin mehr - hab eh einen Film dazu gedreht bzw. fast fertig gedreht (muß ja noch fertig schneiden und zusammenbauen...).

Habe mal die beiden fast finish Teile per PDF Hardcopy kopiert und stell Sie grad mal online.
Stempel fehlt vorn noch die Aussparung für die M4-er Schraube und die Rändelschraube, aber Platte und Stempel sind
im Prinzip schon fertig und Einsatzbereit, wenn man ´ne normale Schraube nehmen würde - wäre aber nicht Perfekt, da man
Werkzeug bräuchte oder eben zwischen den 4 Schrauben zum Spannen rumstochern müßte... - Außerdem siehts so besser aus... ;)

Gruß, Christian

P.s.: So, jetzt hab ich erstmal den kompletten Satz fertig gezeichnet und die Rändelschraube noch ohne Rändelung eingefügt.
Mach jetzt aber auch Feierabend für heute - muß um 4:40 wieder raus.... *Stöhn...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
mspace
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 13:25

Re: Schnellwechsel-Platte für RF1000

Beitrag #4 von mspace » Mo 17. Nov 2014, 14:06

Hallo Christian,
das sieht sehr trickreich aus.
Ich könnte mir denken, dass das Kugel-Lager eventuell klemmen wird, da es auf Zug belastet wird. - besser wäre an der Stelle aus meiner Sicht eine zylindrische Lagerung. Dann könnte der Bügel der Stempelplatte auch etwas kräftiger ausgelegt werden, was ebenfalls Stabilität bringen könnte.

Benutzeravatar
Digibike
Themenstarter
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1456
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Re: Schnellwechsel-Platte für RF1000

Beitrag #5 von Digibike » Mo 17. Nov 2014, 17:42

Hi!

Danke für das Feedback! Könntest recht haben - werd mir das heute Abend nochmal anschauen.
Ist ja im Prinzip kein Akt, die Kugel gegen einen Bolzen auszutauschen...


Gruß, Christian

Benutzeravatar
Digibike
Themenstarter
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1456
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Re: Schnellwechsel-Platte für RF1000

Beitrag #6 von Digibike » Di 18. Nov 2014, 00:23

Hi zusammen,

Hab mal ein wenig weiter gearbeitet - an dem Kugellager... ;)
Wie erwähnt, wird das was zum "Überstülpen" des Kugellagers, daß den Gegendruck für das Extruderritzel erzeugt.
Ich habe es soweit Paßgenau gezeichnet und Backen angeordnet, die eine "Hohle Gasse" innen haben. Die "Gasse"
hat eine Höhe von 1.7 mm und somit genug abstand bei 3 mm Filament zu Extruder, aber das Filament wird immer
wieder zurück in die Mitte gezwungen. Somit dürfte auch sowas wie Ninjaflex relativ schlechte Karten haben... B)
Klaro kann man die Backen auch auf 0.9 mm reduzieren - also für 1.75 mm modifizieren - ist zeichnerisch ein Akt von
5 min... - aber da wirds zum zeigen per PDF zu Fitzelig... ;) Oh, Gott! Ich muß ins Bett... Uahhh und gute Nacht! :traurig: :lazy:

Gruß, Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

steff
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 11
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 08:18

Re: Schnellwechsel-Platte für RF1000

Beitrag #7 von steff » Mi 19. Nov 2014, 12:36

Hallo,
sorry, will Dir auf keinen Fall in die "Parade fahren"
hab' das hier mal gemacht ...
funktioniert ...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Digibike
Themenstarter
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1456
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal

Re: Schnellwechsel-Platte für RF1000

Beitrag #8 von Digibike » Mi 19. Nov 2014, 16:37

Hi!

Kein Problem! Sieht doch recht gut aus. Simple Idee und gute Ausnutzung der Federn... Funktioniert das auch während dem Druckbetrieb? Ich wollte nämlich während des Druckens das Filament wechseln können - dabei darf logischerweise nicht die Position geändert werden, da sonst der Druck für die Tonne ist (externe Positionsänderungen werden ja nicht kompensiert...).


Gruß, Christian

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 494
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Schnellwechsel-Platte für RF1000

Beitrag #9 von Oo » Mi 19. Nov 2014, 18:37

Hi,

wollte das Teil mal drucken aber geht nicht Objekt ist nicht manifold.
und selbst wenn ich es Slice kommen Fehler Meldungen und es ist nichts so sehen.

18:29:48.261 : <Slic3r> => Processing triangulated mesh
18:29:48.275 : <Slic3r> No layers were detected. You might want to repair your STL file(s) or check their size and retry.
18:31:10.462 : <Slic3r> => Processing triangulated mesh
18:31:10.480 : <Slic3r> No layers were detected. You might want to repair your STL file(s) or check their size and retry.
18:35:26.575 : <Slic3r> => Processing triangulated mesh
18:35:26.593 : <Slic3r> No layers were detected. You might want to repair your STL file(s) or check their size and retry.

MfG

Sapier
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 76
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 17:18
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Schnellwechsel-Platte für RF1000

Beitrag #10 von Sapier » Mi 19. Nov 2014, 21:31

Das stl is (zumindest für slic3r) n paar größenordungen zu klein. glaub da is was mit cm und mm schief gegeangen habs auf 100000 % skaliert dann passts. Nagelt mich nich auf die 0en Zahl fest ;-)

Mal ne andere frage bei euch haben die Federn da noch luft, ich wenn die Platte montier sind die komplett zusammengedrückt und haben keinerlei luft mehr. Hat jemand ne Idee was ich da falsch mach?


Zurück zu „Modelle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste