Druckbett Optimierung

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
HotteKrempel
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 39
Registriert: Do 9. Okt 2014, 06:02

Re: Druckbett Optimierung

Beitrag #51 von HotteKrempel » Do 9. Okt 2014, 16:08

Hallo Udo,

Das Einloggen schlug fehl, weil ich irgendwo zwischendurch ein Lesezeichen gesetzt hatte, mit einem 'frischem' Browserfenster und neu eingegebener Adresse hat's geklappt, Danke für Deine Hilfe
Also, ich schrieb per mail:

Ein grosses DANKE für dieses Forum.

Ich kann mich nicht einloggen, deswegen die Antwort per mail, der Link ist
http://www.mtplus.de
Als Neuer wollte auch nicht direkt Ärger bekommen wegen Produktwerbung oder sowas.

Die Platte ist einfach über die Keramik gelegt und, mit braunem Packband fixiert.
Nur an den Ecken wohlgemerkt, da wirds ja nicht sonderlich warm, es hält, ich drucke seit einer Woche damit.
Im Gegensatz zu vorher kann ich sagen, wenn der Materialfluss und die Temperatur der Platte stimmen, pappt das Material an.
das kriegt man auch nur wieder runter, wenn die Platte abgekühlt ist.
Morgens wenn noch alles kalt ist, wird die Platte mit Spiritus gereinigt, das reicht meistens für einen Drucktag.
Ich hatte noch keine Zeit die Keramikplatte zu entfernen und die Dauerdruckplatte direkt aufs Heizbett zu legen, da
ich erstmal wegen der ewig langen Lieferzeit einiges wegdrucken muss, bevor ich da anfang zu basteln.

Nach wie vor sind Luftzug und Abgase ein Problem, deswegen hatten ich ein paar Platten für den Kasten in Auftrag gegeben, doch nach dem ich glücklicherweise Euer Forum gefunden hab, werde ich die Konstruktion überarbeiten

Lieben Gruß,
Jörg

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1261
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Druckbett Optimierung

Beitrag #52 von riu » Do 9. Okt 2014, 16:43

Hallo Jörg.

Ich gebe den Dank an das Forum weiter an alle die hier fleissig anderen Helfen :zwinkern:

Die Druckplatte sieht nicht schlecht aus. Ich bin Momentan mit dem blauen Scotchband bei PLA sehr zufrieden. ABS drucke ich noch nicht so oft. Zumal ABS nicht die von mir geforderte Steifigkeit bei meinem Objekten hat wie PLA.

Ich liebäugle im Moment mit dem T-Glass/T-Glase Zeug das gibts auch in Farbe. Das soll wohl hart und hitzebeständig sein.Aber dazu mehr in einem anderen Thread wenn ich es denn mal bestellt habe. Sonst wirds hier Offtopic.

Gruß,
Udo

hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 560
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Druckbett Optimierung

Beitrag #53 von hal4822 » So 19. Jul 2015, 08:29

HotteKrempel hat geschrieben:Hallo Udo,

...
http://www.mtplus.de
Als Neuer wollte auch nicht direkt Ärger bekommen wegen Produktwerbung oder sowas...

...Nach wie vor sind Luftzug und Abgase ein Problem...
Lieben Gruß,
Jörg


Ich will auch keinen Ärger, deshalb frage ich, statt irgendwelche Verdächtigungen auszusprechen.

Frage: hat irgendwer bei MTPLUS gefunden, woraus diese Dauerdruckplatten gemacht sind?

https://de.wikipedia.org/wiki/Hartpapier entspricht meinem Eindruck davon, was es sein könnte.
Zumindest die Farbe der Platten http://www.mtplus.de/Aktuelles.html spricht doch sehr für Pertinax oder desgleichen.

Wer weiß es genau?

vip-klaus
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 82
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 16:11
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Druckbett Optimierung

Beitrag #54 von vip-klaus » So 19. Jul 2015, 11:07

Legt man diese Platte einfach auf die Keramikplatte und klebt sie an den Ecken mit Klebeband fest? Sollte da nicht irgendwas als Wärmekopplung dazwischen - wie bei einem Prozessorkühler?

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 469
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Druckbett Optimierung

Beitrag #55 von R3D3 » So 19. Jul 2015, 11:24

Habe sie derzeit ohne Wärmekopplung durch Wärmeleitpaste oder dgl. in Betrieb. Funktioniert gut so. Habe sie allerdings verschraubt (Senklöcher an den exakt richtigen Stellen, Senkkopfschrauben auf den ebenso leicht abgesenkten Kunststoffröhrchen an den Ecken des Betts) und mit Doppelklebeband verklebt, so dass sie eng anliegt.
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

vip-klaus
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 82
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 16:11
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Druckbett Optimierung

Beitrag #56 von vip-klaus » So 19. Jul 2015, 11:34

Wenn es so tolle Druckplatten gibt - warum liefert Fa. Conrad denn dann den teuren RF1000 nicht gleich mit so was aus? :unsure:

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1371
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Druckbett Optimierung

Beitrag #57 von Digibike » So 19. Jul 2015, 19:52

Teuer ist relativ... Mußt die Preise und leistungen am Markt mal vergleichen...
Warum werden Autos nicht Voll ausgestattet verkauft? Weil man im Zubehör dann
auch noch etwas verdienen kann, wenn man´s dem Auto aber beilegt, kann man
es zwar einrechnen in den Preis, aber lang nicht soviel auf schlagen wie im Zubehör...

Schau dir z.b. die Deutschen Premium in Deutschland an und vergleiche die kosten
und Ausstattungen mit den selben Fzgen. in den USA - dort sind Sie eigentlich nur
als Vollausstatter erhältlich und trotzdem selbst mit Reimport und Deutscher Zulassung
(inkl. Umbau) und verschiffen noch billiger wie das selbe Auto hier in der Ausstattung bestellt....

Sowas macht der Produzent aber nur, wenn er dazu gezwungen ist (Ami würde niemals auch nur
eine Woche auf sein Auto warten... - allerdings ist Ihm auch egal, daß all die anderen des modells
komplett identisch sind - bei uns ist das genau umgekehrt - hier wird sehr viel Wert auf individualität
gelegt und man wartet dafür etwas - und zahlt entsprechend...).

Vor einer Dauerdruckplatte, die wirklich genial ist, wären da andere Änderungen wirklich sinnvoller, aber auch die
würden das Modell auch schon teurer machen (z.B. die Mikroschalter für die Achsen - allen voran Z...., Notaus...Kugelgelagerte Filamentführung/Halterung... usw.)
Wo fängst da an und wo hörst da auf? Da bist gleich mal bei 500 Euro mehr auf dem Plan - findest da noch genug Abnehmer
für das Gerät? Wenn nein, die Entwicklungskosten waren da - damit erhöht sich der Preis pro Stück wieder, schließlich entwickelst du nicht aus Spaß, sondern weil du Geld verdienen willst - ohne das kann eine Firma leider nicht überleben... ;)

Manchmal denk ich mir auch, die 5 Euro hätten Sie doch einfach... Aber ist letztlich eine nackte Kalkulation und nach der ist halt irgendwo ende der Fahnenstange...

Für uns blöd, da wir uns letztlich mit den Problemchen rumschlagen müssen, aber letztlich finden wir immer Lösungen und ich bin mir fast sicher, das Sie die in der Entwicklung nicht so gefunden hätten... ;)
Macht irgendwie doch auch stolz - sind unsere eigenen Maschinenen.

Gruß, Christian

Benutzeravatar
mt-checker
Developer
Developer
Beiträge: 66
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 16:02
Wohnort: Schweinfurt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Druckbett Optimierung

Beitrag #58 von mt-checker » So 19. Jul 2015, 20:39

Hallo Leute,

mal eine ganz blöde Frage:
Da die Dauerdruckplatte sehr glatt ist, sind auch die Druckobjekte am "Boden" auch glatt bis hin zu spiegelnd, oder?
Bei der "rauen" Keramikplatte waren die Unterseiten ja matt.

Gruß Marco

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1371
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Druckbett Optimierung

Beitrag #59 von Digibike » So 19. Jul 2015, 20:49

Glatt sind Sie, aber was meinst du mit Spiegelnd und Matt?
Spiegelnd im sinne von Glatt wie die Oberseite ja - eben Materialfarbe.


Gruß, Christian

Benutzeravatar
mt-checker
Developer
Developer
Beiträge: 66
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 16:02
Wohnort: Schweinfurt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Druckbett Optimierung

Beitrag #60 von mt-checker » So 19. Jul 2015, 21:28

Hi Christian,

hab als Beispiel mal zwei Bilder eingestellt. Das eine zeigt die "spiegelnde" Oberseite (schön am Blitz zu erkennen) von oben und das andere die matte Oberfläche unten (hier allerdings auf einer BuildTak Platte gedruckt).
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast