Druckbett Optimierung

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
Benutzeravatar
Husky
Themenstarter
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Druckbett Optimierung

Beitrag #41 von Husky » Fr 19. Sep 2014, 16:37

Hallo Udo,

mein Drucker hat Alzheimer. Die Z-Komp. funktioniert nur wenn ich nach dem Einschalten den Scan durchführen.
Mache ich einen neustart dann hat die Hauptplatine die Daten des Scan´s wieder vergessen und man muß neu Scannen. :S
Hab gerade schon mit der Technik von Conrad telefoniert die meinen das ist nicht normal und die Hauptplatine hat einen Defekt.
Also war es nicht nur ein Software Problem. Bin gespannt wann die neue Platine kommt.
Zum Glück kann ich trotz des Defektes ja noch drucken. :)

PS. das ich schon der zweite Defekt in 6 Wochen, erst Extruderheizung und jetzt Platine.
Ich hoffe das geht nicht weiter so.

Gruß,
Husky
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“
Albert Einstein

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1243
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Druckbett Optimierung

Beitrag #42 von riu » Fr 19. Sep 2014, 20:01

Hallo Husky. Das kann ich mir nicht vorstellen. Ich werde mal sehen was da zu machen ist. Ich schau mal in den Source.

Gruss,
Udo

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1243
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Druckbett Optimierung

Beitrag #43 von riu » Fr 19. Sep 2014, 20:52

Okay hab was gefunden. Du musst in der Datei Repetier.h folgendes einkommentieren und dann im Schnellmenü das Debug auf den Host leiten. Also Drucker an USB und das in der Repetier.h einkommentieren:

[code:jtpe9duy]
//#define DEBUG_PRINT
[/code:jtpe9duy]
zu
[code:jtpe9duy]
#define DEBUG_PRINT
[/code:jtpe9duy]

machen.

In der Configuration.h

[code:jtpe9duy]
#define SHOW_DEBUGGING_MENU 1
[/code:jtpe9duy]

So da dann das debugging starten und dann den Heatbedscan starten. Am Ende muss die Meldung " ... the compensation matrix has been saved" kommen. Wenn da steht : " ... the compensation matrix could not be saved" hast du ein Problem mit dem Board.

Gruss,
Udo

Benutzeravatar
Husky
Themenstarter
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Druckbett Optimierung

Beitrag #44 von Husky » Fr 19. Sep 2014, 22:51

So hab´s gerade getestet.
Hatte etwas gedauert da der Drucker bis eben noch beschäftigt war.

Hier die Rückmeldung aus dem Log:
22:34:17.921 : scanHeatBed(): the compensation matrix has been saved
22:34:19.218 : scanHeatBed(): idle pressure at start: -1088
22:34:19.218 : scanHeatBed(): idle pressure at stop: -1090
22:34:19.218 : scanHeatBed(): the scan has been completed

Also sollte er die Daten Speichern was er aber nicht macht! :angry:

Gebe ich nach dem Scan M3013 sendet er die Matrix.

22:44:11.421 : Compensation matrix:
22:44:11.421 : front left ... front right
22:44:11.421 : ... ... ...
22:44:11.421 : back left ... back right
22:44:11.421 : ;2;0;575;1341;2107;2873;3639;4405;5171;5937;6703;7469;8235;9001;9767
22:44:11.421 : ;0;-262;-256;-242;-228;-205;-204;-203;-203;-206;-202;-216;-216;-212;-212
.........
22:44:11.421 : offset = -56
22:44:11.421 : g_uHeatBedMaxX = 15
22:44:11.421 : g_uHeatBedMaxY = 13


Nach einem Neustart kommt nur noch:

22:44:54.046 : Compensation matrix:
22:44:54.062 : front left ... front right
22:44:54.062 : ... ... ...
22:44:54.062 : back left ... back right
22:44:54.062 : offset = -32000
22:44:54.062 : g_uHeatBedMaxX = 0
22:44:54.062 : g_uHeatBedMaxY = 0

ohne die Matrix Daten

Da kann doch eigentlich nur das Board defekt oder?

Gruß,
Husky
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.



„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

Albert Einstein

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1243
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Druckbett Optimierung

Beitrag #45 von riu » Sa 20. Sep 2014, 01:32

Ja. Aber jetzt hast du die Gewissheit. Schade, tut mir leid. Hast du eine Platine geordert? Oder bekommst du Ersatz?

Gruss,
Udo

Benutzeravatar
Plastikschmied
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Druckbett Optimierung

Beitrag #46 von Plastikschmied » Sa 20. Sep 2014, 18:22

Ich hab haarspray ausprobiert das geht , aber das 3m Blue band BOMBE ;)


Grüße

Benutzeravatar
Husky
Themenstarter
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Druckbett Optimierung

Beitrag #47 von Husky » Mi 24. Sep 2014, 19:46

Heute ist per Mail die Bestätigung für meine neue Platine gekommen.
War doch noch ein kleiner Kampf mit dem großen "C" bis die endlich eine neue Platine raus geschickt haben. :slap:
Das Problem war scheinbar so neu das ging per Mail bis in die Entwicklungsabteilung mit Logdaten, FW versuchen........
Aber jetzt ist sie am Weg. :freunde:

Gruß,
Husky
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.



„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

Albert Einstein

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1243
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Druckbett Optimierung

Beitrag #48 von riu » Mi 24. Sep 2014, 19:50

Gratuliere!!!!

Ich kann mir vorstellen dass das ein Problem ist das zu finden. Es muss ja z.B. irgendwo eine NAND-Zelle sein. Wenn die jetzt einen weg hätte, dann sagt das Programm okay ich habe gespeichert aber merkt nicht das der Speicher es garnicht gefressen hat.

Gruss,
Udo

HotteKrempel
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 39
Registriert: Do 9. Okt 2014, 06:02

Re: Druckbett Optimierung

Beitrag #49 von HotteKrempel » Do 9. Okt 2014, 08:49

Die Abkleberei mit Kreppband und ähnlichem war mir von Anfang an zu aufwändig.
Ich entschied mich für eine Dauerdruckplatte eines kleinen Herstellers und siehe da, es funktioniert,
Die meisten Objekte kann ich ohne diese Zusatzringe in der ersten Schicht drucken, die verhunzen das Objekt unnötig.
Verziehen lösen usw. scheint der Vergangenheit anzugehören, mit einer Ausnahme, wenn von irgendwo kalte Luft kommt
löst sich der Druck schonmal, deswegen habe ich einen Kasten entworfen, nächste Woche irgendwann ist der fertig, foto kommt

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1243
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Druckbett Optimierung

Beitrag #50 von riu » Do 9. Okt 2014, 13:26

Hallo!

Schreib doch mal einen Link zu der von dir benutzten Druckplatte. Vielleicht haben andere auch Interesse an der Platte (ich zum Beispiel) :zwinkern:

Gruß,
Udo


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste