Blutige Anfängerin sucht Anfang :-)

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
Benutzeravatar
bernina
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 20
Registriert: Di 14. Okt 2014, 09:02
Wohnort: Dietikon
Hat sich bedankt: 2 Mal

Blutige Anfängerin sucht Anfang :-)

Beitrag #1 von bernina » Mo 3. Nov 2014, 14:56

Hallo zusammen!

Heute ist endlich mein Bausatz angeliefert worden und ich wollte nun fragen, ob mir jemand einen Tipp geben könnte bezüglich des Aufbaus.
Ist die zweite Version der Aufbauanleitung von Conrad jetzt zuverlässig? Komme ich zurecht, wenn ich die Anleitung einhalte? Ich stöbere nun schon seit ein paar Wochen hier im Forum rum und habe immer wieder Kritik an der Anleitung gelesen...
Gibt es wichtige Punkte, die ihr anders (oder in einer anderen Reihenfolge) lösen würdet?


Ich danke herzlich für das Feedback und warte gespannt B)

Danke Euch!!
Anita

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 491
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Blutige Anfängerin sucht Anfang :-)

Beitrag #2 von Oo » Mo 3. Nov 2014, 15:10

Hi,

dann mal Glückwunsch zu deinem Bausatz, die Anleitung an sich finde ich nicht so schlecht.
An sich kommt man gut durch finde ich. Schrauben vorsortieren wird immer wieder mal gesagt,
hab ich an sich aber auch nicht gemacht kann halt ein bisschen nervig sein aber geht.

Sonst einfach lieber zwei mal Lesen statt alles wieder auseinander nehmen zu müssen.
Aber bis auf das ich die Biegemesszellen falsch rum eingebaut hatte :dash: gab es an sich keine Probleme.
Aufpassen das du die Spindeln der Z Achse nicht verdrehst...

Wichtig ist halt das Gerät gleich richtig auszurichten so weit es geht.
Viel kaputt machen kann man an sich nicht, zumindest an der Hardware.
Wenn die aufgebaut ist und du manuell alles locker bewegen kannst ist alles gut halt aufpassen bei der Elektrik das du da nicht was falsch steckst...

Ja keine ahnung... Sonst halt lieber hier fragen wenn was unklar ist bevor was kaputt geht.
Es gibt keine dummen Fragen nur dumme Anwtorten...

Bodenplatte vielleicht gleich weg lassen zwecks bessere Belüftung schaden kann es nicht.

Gruß
Ludwig

Benutzeravatar
bernina
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 20
Registriert: Di 14. Okt 2014, 09:02
Wohnort: Dietikon
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Blutige Anfängerin sucht Anfang :-)

Beitrag #3 von bernina » Mo 3. Nov 2014, 15:32

Hi Ludwig

Danke schon mal für den Hinweis mit der Bodenplatte :yes:

Die Verkabelung macht mir der Produktionsleiter von der Arbeitsstelle, da traue ich mich nicht so richtig ran...

Kann man anstelle von Schraubensicherungslack auch kleine Spannringe verwenden oder sind dann die Schrauben zu kurz? Ich habe hier nur "Loctite" rumliegen und habe ein klein wenig die Befürchtung, dass ich die Schrauben nie wieder rausdrehen kann :S

Gruss
Anita

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 491
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Blutige Anfängerin sucht Anfang :-)

Beitrag #4 von Oo » Mo 3. Nov 2014, 16:15

Tja dann trau ich dir mehr zu als du selber XD...
An sich ist die Verkabelung auch kein Problem ist alles ausreichend gegenzeichnet so lange die Aufkleber nicht von den Kabel abgegangen sind.
Einer der Kritikpunkte war ja an der Anleitung das teils nicht richtig ersichtlich ist wo welches Kabel rein kommt, weil die Stecker auf der Platine die Bezeichnung überdecken...
Aber auf der Conradseite bei dem RF100 Bausatz gibt es unter Downloads ein gutes Bild wo zeigt welcher Anschluss was ist.
Schau dir das einfach mal an, eigentlich nicht so schwer finde ich, selbst ist die Frau ;).
Sonst Schraubensicherungslack bzw Kleber brauchst du schon teilweise sind es auch stellen wo du mit Spannringen oä gar nicht ran kommst. Sonst jeder guter Baumarkt sollte Schraubensicherungslack haben.
Loctite an sich ist ja nur die Marke, was steht den drauf? Sollte laut Anleitung mittelfest sein.

Verdrahtungsplan Conrad.de

papla
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 39
Registriert: Di 9. Sep 2014, 08:44
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Blutige Anfängerin sucht Anfang :-)

Beitrag #5 von papla » Mo 3. Nov 2014, 16:16

Hallo,

blaue Schraubensicherung (zB Loctite) kriegst du im Baumarkt bei den Klebern. Solltest Du dir besorgen.
Ansonsten finde ich die Anleitung eigentlich ganz super und wenn Du dir Zeit lässt und alles sorgfältig durchliest kann eigentlich nix schief gehen.
Du kannst auch mal bei Youtube nachschauen (Suche: Renkforce RF1000) Da findest du ca. 70 Videos die Schritt für Schritt von 1-70 den Aufbau zeigen. Ist aber aufgrund der wirklich guten Anleitung meiner Meinung nach nicht notwendig.
Auch bei der Verkabelung würd ich mir keine Gedanken machen. Ist mittlerweile alles sehr sauber in der Anleitung beschrieben. Und auch hier lieber zweimal nachlesen und dann zusammenstecken, dann kann nix schief gehen. :good:

MfG Patrick


Hm: Ludwig war schneller. :P

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 491
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Blutige Anfängerin sucht Anfang :-)

Beitrag #6 von Oo » Mo 3. Nov 2014, 16:23

Juhu schneller hehe ne im ernst du hast ja auch noch andere Sachen dazu Geschieben doppelt hält besser ;).
Ich würde sagen schnell Baumarkt den Lack besorgen, vorher nochmal klären ob du das richtige Werkzeug da hast und los geht es fang an, schau wie weit du kommst wenn was ist fragen.
An sich denke ich nicht das der Bausatz ein Hexenwerk ist. Ikea finde ich da teils schlimmer :P...

Backofen
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 94
Registriert: Di 14. Okt 2014, 20:16
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Blutige Anfängerin sucht Anfang :-)

Beitrag #7 von Backofen » Mo 3. Nov 2014, 21:21

Hallo,

herzlich willkommen :zwinkern:

Schraubensicherungslack...naja ...genau wie Imbussschlüssel 1,5mm... sauteuer, deswegen Sondereinkauf.... :diabolisch:
Bei anderen gibts die als Zubehör gleich mit......

aber nochmal zu den Kabeln.....
nicht mit den Längen rumspielen, genau nach Anweisung, ich hatte eines zum Schluss 3mm zerren müssen........

Gruss Backofen

Benutzeravatar
bernina
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 20
Registriert: Di 14. Okt 2014, 09:02
Wohnort: Dietikon
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Blutige Anfängerin sucht Anfang :-)

Beitrag #8 von bernina » Di 4. Nov 2014, 07:39

Ich danke euch für die vielen Tipps, werde es wohl doch ganz selbstständig versuchen :tanzen: B)

Dann geht's jetzt weiter mit dem Aufbau :woohoo:


Gruss Anita

Benutzeravatar
Strahlerk5
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Blutige Anfängerin sucht Anfang :-)

Beitrag #9 von Strahlerk5 » Di 4. Nov 2014, 08:51

Hallo, glückwunsch zum Bausatz.

ich habe da sganze mit der Bauanlaietung 1.0 aufgebaut und ich bin eigentlich sehr gut zurecht gekommen.

die schrauben habe ich auch nicht vorsortiert, was von vorteil ist wenn du einen messchieber zur hand hast, dann kannst du durch kurzes messen genau sehen welche schraubenlänge das ist.

Wie schon erwähnt Bodengruppe gleich weglassen, was auch zu empfehlen ist gleich einen Lüfter für die Platine vorsehen.

ich habe damals als erstes dieses teil ausgedruckt und montiert, um die Motortreiber auf der Platine zu kühlen
FAN Mount

was vllt auch ganz sinnvoll wäre nach dem FAN Mount gleich eine neue Filament Halterung zu drucken, verschiedene versionen findest du unter der Rubrik Modelle ,hier gibt es einige tolle modelle die dir vllt zusagen.

Was zum Aufbau ganz wichtig wäre, wenn du den Filament-Vorschub-Block montierst achte darauf das Extruder einführung, motor ritzel und block oben in einer flucht verläuft, sprich das das Filament sauber in einer geraden linie von oben durch den block und das Ritzel in den Extruder läuft, ansonsten bekommst du hier problem mit Filament abrieb am Vorschub-Ritzel.

Wenn du gerade noch am zusammen bauen bist, viele der forums mitglieder haben sich einen 2. Führungswagen zur Stabilisierung des Druckbett Tisches eingebaut, das heißt soviel wie, das sich einge einfach bei conrad eine Linearführung mit Führungswagen bestellt haben und unter den Tisch gebaut haben, somit ist der Tisch stabilier und "springt" nicht herum wenn es mal ein bisschen unruhig wird.
(springen ist natürlich übetrieben, jedoch kann es vorkommen das wenn es ruckelt der tisch sich leicht bewegt)

hier der link zum Thema Drucktisch Stabilisierung
Das mit der Stabilsisierung finde ich Sinnvoll, es sind zwar kosten die noch auftreten, aber bringt meiner Meinung nach doch etwas.

Was von meiner Seite her eine Empfehlung wäre, wenn du vor hast 3 mm Filament zu benutzen, und keine längerne Standzeiten haben möchtest, dann bestell dir gleich einen Ersatz 3 mm Extruder bei conrad, denn im Moment ist das der Knackpunkt des Drucker, dieser ist schon bei vielen kaputt gegangen, und hier ist derzeit eine Lieferzeit von 5 Wochen im Online Shop angegeben.

Ansonsten wenn du fragen hast einfach im Forum stellen, und was noch viel wichtiger ist, einfach des öfteren bei Themen die dich interessieren einfach mitlesen.

Gruß Strahlekr5

Benutzeravatar
bernina
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 20
Registriert: Di 14. Okt 2014, 09:02
Wohnort: Dietikon
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Blutige Anfängerin sucht Anfang :-)

Beitrag #10 von bernina » Di 4. Nov 2014, 11:07

Habe die zusätzlichen Teile gleich bestellt! Danke

Musste ein M3-Gewinde schneiden, dieses eine wurde wohl vergessen an einem der kleinen Ritzel für die Schrittmotoren. Gleichzeitig habe ich keins der Ritzel auf die Achse gebracht, kurz mit dem passenden Bohrer rein und gaaaaaaanz langsam die Brauen der Gewinde beseitigt. Passt jetzt perfekt :tanzen2:

Musste feststellen, dass ich mir auch gut selber helfen kann :lol: habe zum Glück alles hier im Betrieb, inklusive viel Zeit :victory:

Gruss Anita


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste