Düse reinigen

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF1000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
kkh
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 18
Registriert: Di 23. Sep 2014, 09:35
Hat sich bedankt: 4 Mal

Düse reinigen

Beitrag #1 von kkh » Sa 1. Nov 2014, 16:02

Hallo zusammen

für alle die es interessiert. Ich hab eine etwas rabiate aber schnelle Methode meine Düsen zu reinigen. In ca. 2 Min.

Ich erwärm meine mit einem Gasbenner bis sie leicht glühen. Nicht mehr!!! Dabei verbrennt der Kunststoff komplett.( Ich halt sie mit einer Zange in die Flamme. Vorsicht Messing ist dann leicht zu verformen) Und dann abschrecken im Wasser. Das spühlt die Reste sogar aus der 0,5 Bohrung. Wenn nötig noch etwas mit einer Nadel nachstochern.

Das hat mit viel Zeit erspart.

Gruß Klaus

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1401
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

Re: Düse reinigen

Beitrag #2 von Digibike » Sa 1. Nov 2014, 16:52

Und Sie funktioniert dann noch?
Problem ist doch, daß Sie mit Teflon innen beschichtet ist, soweit ich weiß - daß macht hohe Temperaturen mit, aber
glühpunkt mit Sicherheit nicht... Vermute, die Düse ist sauber, aber schneller wieder zu, wie du schauen kannst...

Gruß, Christian

kkh
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 18
Registriert: Di 23. Sep 2014, 09:35
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Düse reinigen

Beitrag #3 von kkh » Sa 1. Nov 2014, 17:25

OK das mit dem Teflon ist mir neu.
Nur wenn ich sie mechanisch reinige bleibt auch nicht viel Teflon.
Gibt es noch andere Möglichkeiten?
Bisher hatte ich auch noch keine Nachteile mitbekommen. Ich drück gerade seit einigen Std. damit.
Ich probier trotzdem mal Teflonspray nach dem Reinigen.
Wär mal interessant wie andere das machen.

Gruß Klaus.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1401
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

Re: Düse reinigen

Beitrag #4 von Digibike » Sa 1. Nov 2014, 17:34

Was verwendest du den zum Drucken?

Bei PLA z.B. heize ich die Düse für 3-4 min. auf 230 Grad hoch, und lasse Sie danach auf 80 Grad abkühlen und ziehe das Filament raus. Dazu muß aber logischerweise die Anpressrolle weg sein, da der Motor ja nicht funktioniert.
Hintergrund ist der, daß dann alles flüssig ist, sich mit dem Filamentfaden beim abkühlen wieder verbindet und PLA bei der Temperatur extrem klebrig ist. kommt dann i.dr. ein schöner Pfropfen raus, den Rest erledigt dann eine heiße Nadel am Düsenloch...

Geht nicht so schnell wie deine Methode, aber danach ist Sie eigentlich auch sauber und alles noch in takt... ;)
Du wirst vermutlich nicht gleich was merken, aber schneller wie bei ner neuen Düse. Solange du druckst, ist ja alles
flüssig und in Bewegung. Aber dummerweise lagert sich ja auch Staub auf dem Filament ab und eventuell sind in selbigem
auch Verunreinigungen... Diese haften dann immer mehr an der Düsenseite an und irgendwann...

Gruß, Christian

kkh
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 18
Registriert: Di 23. Sep 2014, 09:35
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Düse reinigen

Beitrag #5 von kkh » Sa 1. Nov 2014, 17:47

Klar im Normalbetrieb mach ich das auch so in der Art. Nur wenn garnichts mehr geht und die Düse runter muss, oder beim Düsenwechsel fand ich das recht hilfreich.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1401
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

Re: Düse reinigen

Beitrag #6 von Digibike » Sa 1. Nov 2014, 18:47

Bei ABS ist´s ja gar kein Problem - Aceton wirkt wunder... :)

PLA ist da etwas Wiederspenstiger... Ein Schöner Backofen bei 250 Grad dürfte die suppe
komplett durchkochen... Wenn man Sie umgekehrt reinlegt, sollte die Schwerkraft eigentlich
den Rest erledigen... Hab ich aber noch nicht ausprobiert, da ich ja einige Düsen Ersatz habe...
Aber sobald 2 zu sind, werd ich´s mal anwenden - sonst hab ich irgendwann 3 verpropfte
daliegen... :woohoo:

Wollte dich ja nicht davon abhalten - wollte das nur angemerkt haben... Schließlich hast du es
als "Empfehlung" reingeschrieben... Nicht das der eine oder andere eine Böse überraschung erlebt...

Gruß, Christian

kkh
Themenstarter
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 18
Registriert: Di 23. Sep 2014, 09:35
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Düse reinigen

Beitrag #7 von kkh » Sa 1. Nov 2014, 19:40

Klar doch. ;)

Und wer das ausprobieren will - bitte auf eigene Gefahr.

Gruß Klaus.


Zurück zu „Extruder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast