Extruderreparatur

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF1000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
Benutzeravatar
Strahlerk5
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Extruderreparatur

Beitrag #21 von Strahlerk5 » Di 11. Nov 2014, 17:32

Freut euch nicht zu früh, habe gerade eben mit der Hotline telefoniert, laut PC Lagersoftware von Conrad sind keine Extruder im Lager, entweder ist das Lagerteam so langsam beim Lieerschein eingeben oder das ist nur eine masche um die ganzen verärgerten Kunden die schon ewig auf das Teil warten zu beruhigen...

naja bin jetzt mal gespannt auf den rückruf von Conrad, von einem verantwortlichen, vllt kommt er vllt auch nicht.

muss diesesmal der Hotline ein Lob ausprechen die Dame hat sich wirklich Zeit genommen und die problematik erkannt.

Benutzeravatar
JoBo
Administrator
Administrator
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Extruderreparatur

Beitrag #22 von JoBo » Di 11. Nov 2014, 18:32

Kann schon sein, dass die wieder verfügbar sind.
Ich hatte so etwas ähnliches bei meiner Druckerbestellung bei Voelkner. Da war der Drucker wieder Online verfügbar, aber meine Bestellung war nach wie vor bis dorthinaus verschoben. :weinen:

Naja, ist doch früher angekommen. :woohoo:

Ich glaube die haben zwei Datenbanken, die nicht wirklich miteinander kommunizieren...
Think positive, flaps negative

paddy-dee
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 22
Registriert: Do 25. Sep 2014, 10:34
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Extruderreparatur

Beitrag #23 von paddy-dee » Mi 12. Nov 2014, 07:52

Unglaublich :tanzen2:
Habe soeben ein Mail von Conrad erhalten, dass meine zwei bestellten 3mm Extruder heute versendet werden (habe bereits die Tracking-Nr. der Post erhalten). Eeeeeendlich :zwinkern: , obwol bei mir ja der Ausliefertermin am 3.12.2014 angegeben wurde.

paddy-dee
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 22
Registriert: Do 25. Sep 2014, 10:34
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Extruderreparatur

Beitrag #24 von paddy-dee » Do 13. Nov 2014, 08:15

Hurra :tanzen:

Die Extruder sind bei mir eingetroffen.

Jetzt kann ich zum ersten mal mit dem Original-Extruder arbeiten :huh:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Strahlerk5
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Extruderreparatur

Beitrag #25 von Strahlerk5 » Do 13. Nov 2014, 11:45

herzlichen Glückwunsch,

bei mir ist nun auch endlich die Bestellung abgeschlossen worden, habe auch eine Sendungsverfolgungsnummer bekommen, jedoch kennt diese nummer die Post leider noch nicht.

Ist Dir denn etwas aufgefallen, ist an den Extruder eine Neuerung/ Verbesserung zu erkennen?

Hast du selbst die Striche mit Edding gemacht oder sind dies so bei dir angekommen?

was mich Vorab interressieren würde:

- Wurde das Gewinde der Düsen geändert?
- Ist eine Zugentlastung an den Kabel eingängen am Hauptteil zu erkennen?

Gruß Dominik

paddy-dee
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 22
Registriert: Do 25. Sep 2014, 10:34
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Extruderreparatur

Beitrag #26 von paddy-dee » Do 13. Nov 2014, 17:03

Hallo Dominik

- Das Gewinde ist immer noch dasselbe (Habe nur bei einem Extruder die Düse einwenig abgeschraubt). Dafür haben sie Teflonband für das "Abdichten" des Gewindes benutzt.
- Muss dies mit der Zugentlastung noch kontrollieren (Drucker steht in der Arbeit)
- Das war kein Edding sondern das ist irgend so ein Schraubensicherungslack mit der sie die Madenschraube sichern. Naja, wurde nicht gerade sauber gearbeitet :zwinkern: . Mir egal, die Hauptsache ist die, dass ich nun endlich drucken kann :tanzen: .
Habe heute zum ersten mal weisses ABS von Renkforce gedruck. Mein Gott, der Gestank ist NICHT zum aushalten. Zum Glück drucke ich in einem separaten Raum. Naja, muss noch einwenig mit diesem Material üben. Doch der Extruder funktioniert ausgezeichnet :tanzen2:

Gruss
Patrick

Benutzeravatar
Strahlerk5
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Extruderreparatur

Beitrag #27 von Strahlerk5 » Do 13. Nov 2014, 17:45

Ich hab mich mal wieder zu früh gefreut,

gerade nochmal mit der hotline telefoniert,
nachdem ich das schon am Di gemacht habe und die Zusage einer Lieferung bekommen habe, und auch eine E-Mail von Conrad über den Versand, wollte ich heute nur nochmal nachfragen wann er kommt, denn Conrad Post kommt bei mir meistens am nächsten oder spätestens am folgetag an.

Es tut uns Leid ihr Versand wurde storniert

KOTZ KOTZ KOTZ KOTZ

Nachfrage warum, Aussage 1. Ebene Hotline weil Teil nicht im Lager ist. aber ich habe doch schon eine Versandnummer und alles, es tut uns leid nicht Lieferbar.

ok nicht lange mit der Tante rumgestritten die liest ja eh nur vom monitor ab, 2. Ebene verbinden lassen.

ok die Dame hatte ein bisschen mehr Ahnung, aber leider auch nicht vom Fachteam RF1000

lange rumdiskutiert, im endefekt bin ich jetzt so mit ihr verblieben, meine Bestellung geändert von 2x 3mm Extruder auf 1x 1,75 mm Extruder + Renkforce Filament ABS 1,75mm --> Guten Deal mit der Dame ausgehandelt.

Extruder 3mm Liefertermin 16.12.2014

@ TIP an alle die noch auf einen Extruder warten, ruft in de Hotline an lasst euch gleich die 2. Ebene geben und schaut euch an auf welcher Stelle ihr auf der Warteliste steht, Die dame konnte mir zwar keine aussage geben wieviele extruder am 16.12.2014 ankommen, jedoch hat sie sich nicht zuversichtlich angehört das mehrere kommen.

Ich habe Sie dann angesprochen ob schon supportler von Conrad im Internet unter irgendwelchen Foren unterwegs sind um sich anregungen für verbesserungen usw. zu holen. Sie hat das dann hinterlegt, sagte Sie zumindest, und zum zweiten hat sie mir noch eine E-Mail adresse gegeben, die vllt eher geeignet sind Fragen zu beantworten.

Werde da morgen mal eine "kleine" E-Mail schreiben, mal schauen was zurück kommt.
TKB@Conrad.de klaro das ist die stinknormale Technische_Kunden_Betreuung die auch des öftern schon mal im Forum erwähnt wurde, werde es trotzdem mal versuchen.

Sry das ich euch schon wieder langweile, aber bei mir steht gerade ein 1500€ Teuerer Briefbeschwerer im Büro rum, der schon seit nem Monat zustaubt.

@Conrad: Wenn das so weiter geht mit dem Extruder, ja dann weiß ich auch nicht.

@paddy-pee: wenn du mehr erfahrungen mit dem Renkforce Material hast bitte schreib einen Bericht in das WIKI

Benutzeravatar
JoBo
Administrator
Administrator
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Extruderreparatur

Beitrag #28 von JoBo » Sa 15. Nov 2014, 15:36

Hi Leute,

habe gerade Post von Voelkner bekommen, ratet mal was drin war!
Richtig: Ersatz für meinen defekten orig. Extruder. :good:

Kopf Hoch Strahlerk5 vieleicht geht's bei dir ja auch schneller. Ich hab heute zumindest nicht damit gerechnet.

Apropos: Zugentlastung an Senor und Heizung is nich... :( Also weiterhin schön aufpassen...

Das rote Zeug an der Madenschraube(s. Foto paddy-dee) scheint nicht nur zum Sichern zu sein, sondern auch zum Dichten. An meinem 1.75 mm Extruder, der das nicht hat, drückt sich da anscheinend Filament raus.
Think positive, flaps negative

Benutzeravatar
Strahlerk5
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Extruderreparatur

Beitrag #29 von Strahlerk5 » Sa 15. Nov 2014, 15:49

Habe heute auch meinen 1,75mm + Renkforce ABS bekommen, das ich als Ersatz für die lange Lieferzeit zu einem guten Preis von Conrad bekommen habe.
:tanzen2: :tanzen2: Juhu mein Drucker läuft jetzt auch mal wieder.

Bei den Kabel eingängen am Extruder ist mir etwas aufgefallen, hier ist sekunden kleber oder ähnliches reingespritzt worden, ob das der zugentlastung dient oder nicht, wolte ich nun nicht ausprobieren, aber es sieht zumindest so aus.

Benutzeravatar
JoBo
Administrator
Administrator
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Extruderreparatur

Beitrag #30 von JoBo » Sa 15. Nov 2014, 15:52

Das haben meine 1.75er auch. Der 3er dagegen nicht...
Think positive, flaps negative


Zurück zu „Extruder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste