Zusammensetzung von Festigkeit der layer

Die Wahl des Filaments ist nicht ganz unwichtig für ein erfolgreiches Umsetzen einer Idee in ein Produkt. Hier kann alle Erfahrung geteilt werden.
Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Zusammensetzung von Festigkeit der layer

Beitrag #1 von Plastikschmied » Mi 29. Okt 2014, 10:44

Ich hab zur zeit eine Problem das mir die Festigkeit zwischen den lagen nicht gefällt. Das ganze eigentlich nur bei einem Aufbau auf etwas .

Beispiel Grundplatte von 50x50mm und darauf einen Turm der die Maße von 10 x 10 hat und von dem der erste layer.

. Ich bin sogar der Meinung es da eine Grenze der Festigkeit gibt. .. sollte ich um da mehr Festigkeit zu bekommen. Mit der Temperatur spielen ?


Grüße Tobi

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 491
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Zusammensetzung von Festigkeit der layer

Beitrag #2 von Oo » Mi 29. Okt 2014, 11:47

Hi,

Heißer drucken denke ich ist an sich gar keine so schlechte Idee könnte helfen.
Sonst ich glaub Digibike hat letztens geschrieben das dickere Layer mehr halten.
Wie wäre es wenn du den Turm Dicker druckst? Dann hat der mehr Auflagefläche.
Also mal 0,3 mm versuchen und/oder doppelwandig wenn das bei deinem Projekt möglich ist.
Ist jetzt aber alles mehr Theoretisch da mein Drucker immer noch nicht wirklich konstant was ausspuckt...
Oder du könntest versuchen an den 4 Seiten vom Turm noch mal so quer stützen anzubringen wenn du dafür Platz hast.

MfG

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1444
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Zusammensetzung von Festigkeit der layer

Beitrag #3 von Digibike » Mi 29. Okt 2014, 17:53

Hi,

Ja, hatte ich... Allerdings nicht dickere, sondern höhere... Hat folgende Bewandtnis: Das Material hat pro cm2 soundsoviel Zugfestigkeit etc...
Dies kannst du aber nur auf einen Layer anwenden, da der nächste Layer ja im Prinzip nur mehr oder minder
optimal auf den vorherigen aufgeschmolzen ist. Durch Erhöhung der Layer, hast du weniger Layer und somit
weniger Verbindungen. Gleichzeitig steigt pro Layer auch der Materialanteil und somit letztlich die zugfestigkeit.
Einhergehend sind aber dadurch zwangsläufig die Auflösung und somit Detailtreue...
Mußt also immer abwägen, was wichtiger ist, bzw. wie wichtig was bei dem jeweiligen Objekt ist...
Wenn du allerdings den Eindruck hast, daß die schichten nicht richtig miteinander verbunden sind, so könnte
es tatsächlich so sein, daß die Temperatur etwas zu niedrig ist (einfach mal 5 Grad heißer probieren, ob´s besser wird).

Gruß, Christian

Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Zusammensetzung von Festigkeit der layer

Beitrag #4 von Plastikschmied » Do 30. Okt 2014, 20:55

Ok also dickere layer. Des ist möglich ja...

Jahr der Temperatur ist eh noch son knackpunkt ...

Hab gerade das Problem das die layer passen von der Temperatur aber der Support zu weich ist.... kann ich ja net einstellen oder ?
VW liegt es auch an der Düse.

0.5er Düse
0.3er layer...

Mfg

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1444
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Zusammensetzung von Festigkeit der layer

Beitrag #5 von Digibike » Do 30. Okt 2014, 22:17

Hi!

Versteh grad nicht ganz... Sind zu weich? Kannst Support-Infill doch erhöhen?!? Oder meinst du, daß dein Support-Material nicht schnell genug auskühlt?

Steh grad etwas auf dem Schlauch...

Gruß, Christian

Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Zusammensetzung von Festigkeit der layer

Beitrag #6 von Plastikschmied » Do 30. Okt 2014, 22:49

Also ich drucke den support schon ziemlich langsam , ich sage mal auf jedenfall unter 30 MM/s .

Ich denke ich müsste die Suport Temperatur runterschrauben können .

Habe zwischen den supportlinien vl 3 mm Abstand glaub 30 % Support. Obwohl er ja so langsam druckt kommen bläschen aus dem Support raus ( zu heis ) und wenns um kurven geht ist es eben unsauber und fällt schon weng zur seite weg.
Wenn ich schneller den support druck dan sieht es besser aus aber dann fällt er ja komplett in sich zusammen ...

aber die temperatur runterschrauben geht ja net oder ^^

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1444
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Zusammensetzung von Festigkeit der layer

Beitrag #7 von Digibike » Do 30. Okt 2014, 22:54

Hmmmh!

Schon probiert, den infill-Support auf 40 % und 20 bis 25 mm/s zu drucken? Temperatur würde ich min, 10 grad absenken, wenn schon bläschen kommen - das Zeug ist dann, je nach Objekt, ja in sich noch flüssig, wenn die nächste Schicht kommt... Kann so nicht funktionieren...

Gruß, Christian

Benutzeravatar
Plastikschmied
Themenstarter
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 15:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Zusammensetzung von Festigkeit der layer

Beitrag #8 von Plastikschmied » Fr 31. Okt 2014, 05:31

Ja absenken kann ich die Geschwindigkeit. Aber die Bläschen kommen wie gesagt NUR wenn ich so langsam drucke. .. beim infill habe ich diese nicht und da drücke icdoppelt so schnell...


Zurück zu „Filament“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast