Kühlt ihr eure Hauptplatine?

Hier gehts um die Elektronik des RF1000. Damit sind Kabel, Platinen, Endschalter und das Display gemeint.
Gemelon
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 80
Registriert: Di 9. Sep 2014, 07:22
Wohnort: nähe Regensburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kühlt ihr eure Hauptplatine?

Beitrag #11 von Gemelon » Sa 13. Sep 2014, 23:17

Hallo Kollegen,
ich denke mal es geht hier darum, ob man die Hauptplatine kühlen sollte oder nicht.
Ich habe hier in Regensburg (also nahe der Conrad Zentrale) gesehen, dass auch Conrad Selbst einige Probleme hat. Der Drucker im Ladengeschäft in Regensburg ist einige Tage still gestanden, da die Hauptplatine defekt war. Ich vermute mal wegen mangelnder Kühlung. Wie ich gesehen habe , müssen sogar die auf Ersatz warten. Jetzt läuft das Teil wieder.
So wie ich erfahren habe, ist der Drucker so ein Riesen Erfolg, dass die mit der Nachlieferung nicht mehr nachkommen und daher auch keine ersatzteile mehr liefern können..
Seit 18.09.2014 Besitzer eines RF1000 Bausatzes.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1366
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Kühlt ihr eure Hauptplatine?

Beitrag #12 von Digibike » So 14. Sep 2014, 00:04

Ja, das denke ich mir! Ist ja auch ein edles und Aufwendig gefertigtes Teil...
Alles Präzisionslager und Kugelumlaufspindeln, wo andere nur Gewindestangen
und Reiblager verwenden etc...
Der Drucker selber hat massiv Potenzial, aber man muß halt noch etwas Optimieren -
aber dann hat man ein sehr solides und Präzises Gerät und als Bausatz im Preis
sehr niedrig mit 1500 Euro...
Gut, die fehlende 2.te Führung (gehört eigentlich schon dazu um es vernünftig
steif und genau zu bekommen...) schlägt nochmals mit knapp 160 Euro zu Buche,
aber dann hast du einen Drucker, den du fast schon im Mikrometer-Bereich genau
kalibrieren kannst (also laut Udo X mit Messuhr nicht mehr Messbar, da unter 1/100 stel mm
und Y 0,02 mm oder umgekehrt - jedenfalls dürftest da bei anderen Geräten lange suchen,
um sowas hin zu bekommen bzw. zu finden... ;)

Hab meinen zwar jetzt mit der 2.ten Führung heute ausgestattet, aber noch nicht justiert
(dazu brauch ich erst noch eine Messuhr und eine Halterung für selbige, damit ich die Höhe
in Bezug zur X-Achse abtasten und korrigieren kann...), aber definitiv ändert Sie sich nun nicht
mehr, wenn etwas druck bzw. Gewicht auf einer Seite kommt - vorher sind die Werte ja dann
Amok gelaufen...

Gruß, Digibike

Benutzeravatar
riu
Themenstarter
Administrator
Administrator
Beiträge: 1261
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kühlt ihr eure Hauptplatine?

Beitrag #13 von riu » So 14. Sep 2014, 03:42

So zurück zum Thema :whistle: ich habe meine Hauptplatine nun mit einem Lüfter ausgestattet. Der ATMEGA hat von mir auch einen Kühlkörper spendiert bekommen. Bei den Endstufen der Motoren habe ich die Treiber erst auch damit ausstatten wollen, aber die werden nicht wirklich warm oder? Wenn ja welche IC's sinds denn? Die 5 in Rheie an der Vorderkante die zum Netzteil zeigt?

Gruss,
Udo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Cyco
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 74
Registriert: Do 18. Sep 2014, 18:10
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Kühlt ihr eure Hauptplatine?

Beitrag #14 von Cyco » Do 18. Sep 2014, 21:06

Holla,

auch ich habe der Hauptplatine einen Lüfter spendiert, allerdings hab ich's ein wenig anders gelöst:



Aus einem Seitenteilblech eines alten PCs habe ich mir eine neue Bodenplatte (rot) und eine Trennwand (lila) gebastelt. In die Bodenplatte habe ich vorne rechts ein großes Loch für einen Radiallüfter (gelb) gesägt, welchen ich mit einem gedruckten Zwischenstück so unter das Bodenblech geschraubt habe, dass die Luft nach vorne aus dem Gehäuse gesaugt wird. Den Lüfter habe ich über einen Spannungswandler direkt an das Netzteil angeschlossen. So wird nun die Außenluft über die Öffnungen für die Kabel angesaugt und an der Platine vorbei geführt. Bisher ist mir noch keine richtig warme Luft entgegengekommen. Ich überlege nur, ob ich den Lüfter evtl. noch runterregle, da es schon ordentlich da unten rauscht...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
riu
Themenstarter
Administrator
Administrator
Beiträge: 1261
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kühlt ihr eure Hauptplatine?

Beitrag #15 von riu » Do 18. Sep 2014, 21:14

Hallo Cyco! Welcome to the Club! :mrgreen:

Tolles Design. Das ist eine saubere Lösung wie mir scheint. Sind die Gehäuseteile Masshaltig? Ich hätte interesse daran. Für meine Einhausung wären die Seitenteile interessant. Die X-Platte inklusive Extruder habe ich millimetergenau nachgebaut in Blender.

Gruss,
Udo

Benutzeravatar
Cyco
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 74
Registriert: Do 18. Sep 2014, 18:10
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Kühlt ihr eure Hauptplatine?

Beitrag #16 von Cyco » Do 18. Sep 2014, 21:22

Hallo Udo,

leider nicht, war nur 'n Schnellschuss zur Erklärung meiner Lösung... :(

Joe

Benutzeravatar
Cyco
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 74
Registriert: Do 18. Sep 2014, 18:10
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Kühlt ihr eure Hauptplatine?

Beitrag #17 von Cyco » Sa 20. Sep 2014, 12:46

Moin Udo,

um noch mal auf die "Einhausung" zurückzukommen...

Ich habe vor, meine Seitenteile folgendermaßen zu schliessen:




Ich drucke mir die passenden Teile für die Lücken einfach aus. Falls Interesse besteht, kann ich, wenn ich die Dateien fertig habe, diese ja hochladen. Kann man sich dann in der Lieblingsfarbe ausdrucken und sein Gerät "pimpen"... ;)

Joe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
riu
Themenstarter
Administrator
Administrator
Beiträge: 1261
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kühlt ihr eure Hauptplatine?

Beitrag #18 von riu » Sa 20. Sep 2014, 13:20

Hallo Joe,

das ist auch eine Möglichkeit die ich in Betracht gezogen habe. Das habe ich dann aber wieder verworfen, weil ja vorn und hinten alles noch sperrangelweit offen ist. Ich werde versuchen dass an diesem WE mal hinzubekommen.

Gruss,
Udo

3dplaner
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 266
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 06:32
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kühlt ihr eure Hauptplatine?

Beitrag #19 von 3dplaner » So 21. Sep 2014, 22:00

Hallo,
bin auch gerad dabei die zweite Führung an zu bauen. Du schreibst
(dazu brauch ich erst noch eine Messuhr und eine Halterung für selbige)
kannst Du mir bitte eine solche Messuhr und Halterung zeigen, oder einen Lieferanten nennen.
Danke, Helmut

3dplaner
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 266
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 06:32
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kühlt ihr eure Hauptplatine?

Beitrag #20 von 3dplaner » So 21. Sep 2014, 22:08

Hallo, Du schreibst von einer Einhausung des Druckers. Kannst Du das näher beschreiben. Rechts, links und hinten zu und vorn könnte ich mir so eine Art Jalousie ähnlich wie sie früher an Schreibtischen waren, natürlich aus Plexiglas vorstellen. Lässt sich leicht mit entsprechenden Profilen realisieren.
Gruss, Helmut


Zurück zu „Elektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste