Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF1000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
schnibli
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 72
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 15:39
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #191 von schnibli » Di 16. Jun 2015, 22:53

Hallo zusammne,

Ich befasse mich nun auch mal mit dem Dual-Extruder umbau. Ich habe nun einen Einkaufszettel bei Conrad erstellt (habe ich angehängt) ist dieser korrekt? währe froh wenn jemand die Minuten Opfern könnte :)...

Zudem erklärt Udo etwas von Messzellendummies leider kann ich mir darunter überhaupt nichts vorstellen, kann mir da jemand mit einem Foto auf die Sprünge helfen?

Zudem wollte ich mich erkundigen ob alles auch ohne selber hergestellte Teile machbar ist (Aluminium, Stahl, A2) ... Ich kann diese Materialien leider nicht bearbeiten :s ....


Vielen Dank für eure Bemühung. :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1304
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #192 von Digibike » Di 16. Jun 2015, 23:22

Hi!

Die Messzellendummies sind einfach nur Alublöcke, die exakt genauso hoch sind, wie die Orginal Messzellen.
Geht einfach nur darum, daß beide Extruder exakt die selbe Höhe haben müssen!
Da ist das ganze Geheimniss. War glaub ich 2mal Alu 13,5*13,5*55 mm oder sowas in der Art. Kannst aber einfach raus messen.
Allerdings verrenn dich nicht mit dem Dual - warst du nicht relativ neu - oder hast du schon vorkenntnisse?
Das Problem ist nämlich, daß du mit Dual nicht einfach nur Stützstrukturen etc. mit drucken kannst - wird
auch deutlich komplizierter zu händeln, da es viele Fehlerquellen gibt, die du mit 2 Extrudern Potenzierst - und
dich am Anfang schwer tun wirst, auseinander zu halten, was woher kommt und warum das nun auftritt...
Will es dir jetzt nicht ausreden, aber würd das erst in Angriff nehmen, wenn ich meinen Drucker wirklich
sicher beherrsche - wird sonst eher Frust den Lust mit dem Teil... ;)
Die Teile hab ich übrigens sogar in meinem Kästchen - bin ja grad am DGlas dran... Halt Sie mir noch
in Reserve, aber vielleicht, wenn mich der Dglas restlos überzeugt hat und schnurrt, könnt ich den ja
veräußern - aber das schau ich mir im Sommer in Ruhe an, was ich genau hab und was ich damit mache...
Spukt ja noch mein 2.ter Drucker, den ich wieder zum Leben erwecken könnte, rum... Aber dafür bräucht
ich eigentlich nur einen Satz - mal schauen wie gesagt...

Gruß, Christian

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 469
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #193 von R3D3 » Mi 17. Jun 2015, 09:42

Hi schnibli,

habe die Schrauben jetzt nicht im Detail parat (habe nicht alle bei C gekauft) aber bis auf folgende Teile scheint die Liste für den Rest komplett (falls du nicht auf Digibike's Angebot eingehen möchtest):
- Satz von 2 Dehnmessstreifen aka (Wäge-)Messzellen (Best.-Nr.: 1205623 - 62 ;evt. durch Dummies zu ersetzen, wie oben genannt, Maße den echten DMS entnehmen; ich habe die originalen verbaut, da die Dummies sehr steif würden und m.E. eventuell den HBS beeinträchtigen könnten, außerdem habe ich dann schnell einsetzbaren Ersatz falls der Satz vom 1. Extruder defekt wäre)
- Lüfterhalteblech... (Best.-Nr.: 1205602 - 62 ) je nach Anbringung des Lüfters noch notwendig. (Meine Lösung ist jedoch ein Gehäuse mit 2 Lüftern, an ein verschnibbeltes originales Lüfterhalteblech montiert, siehe #4919)
- Gewindestift M3 x 5 DIN 914/14H Passend für (3D Drucker): renkforce RF1000 >> Best.-Nr.: 1197637 - 62 - um Vorschubrändel auf der Motorwelle zu befestigen
- Flachmutter DIN EN 24035 M8 Passend für (3D Drucker): renkforce RF1000 >> Best.-Nr.: 1205612 - 62 - um Extruder auf -Halterung zu befestigen
- 4 Muttern M4 (Best.-Nr.: 1205610 - 62) für Montage Vorschubhalteblock auf Motorhalterung
- Wie verhält es sich bei der Energiekette? Einige verwenden für die extra Leitungen 14 und 19 die originale, aber finde selber, dass sie dann recht voll würde... Habe deswegen eine weitere (originale) parallel zur ersten verlegt (siehe #5628), dafür wären notwendig:
1 Energiekette 15 Gl. (X-Achse) montiert Passend für (3D Drucker): renkforce RF1000 >> Best.-Nr.: 1197633 - 62
1 Energieketten-Endstück 0450.16.2PZ Nippelteil Passend für (3D Drucker): renkforce RF1000 >> Best.-Nr.: 1216071 - 62
1 Energieketten-Endstück 0450.16.1PZ Lochteil Passend für (3D Drucker): renkforce RF1000 >> Best.-Nr.: 1216070 - 62
1 selbst gedruckter Zwischenblock Höhe 20mm mit Platz für 2 Energieketten-Endstücke, um gleichzeitig die Ketten von Biegung zu entlasten, wird auf X-Wagen montiert
1 Zwischenplättchen für die Plattenfeste Seite der Energiekette, um die 2. Kette zu halten
1 selbst gedruckter Zwischenblock Höhe 20mm um den X-Endschalter höher anzubringen - mit entsprechender Kürzung des Alü-Betätigungsblocks auf dem X-Wagen, notwendig um Platz zu machen für die 2. Energiekette
Kabelbinder - diverse.

Ansonsten möchte ich mich Digibike's sanfter Warnung anschließen - vielleicht sind erste Erfahrungen mit dem Single-Betrieb gut um etwaige Enttäuschungen zu vermeiden. Muss zugeben, dass ich mich vermutlich selbst etwas schnell ins Dual-Abenteuer gestürzt habe. Alles noch im grünen Bereich, aber es schleichen sich doch manchmal Fehler ein, die beim genauen Hinsehen nicht dem Dualbetrieb sondern eher meinem Status als "relativ grüngelb" zuzurechnen sind ;) .
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

schnibli
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 72
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 15:39
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #194 von schnibli » Do 18. Jun 2015, 06:37

Hallo zusammen,

Ich dachte mir, bei 1.5 -3 Monate Lieferfrist könnte ich mich langsam damit beschäftigen. Das ich neu im 3D Business bin habt Ihr richtig erraten.
Ich werde auch auf euren Rat hören und mich noch ein bisschen länger mit dem Single Extruder beschäftigen. Zum einen um alle "maken" kennen zulernen und zum anderen nimmt mich *Digibike" Fortschritte mit seinem Projekt wunder :) .....

Zudem erhalte ich Heute hoffentlich einen neuen Drucker bei dem die Spindeln nicht so eiern ;)...

Vielen Dank für eure Bemühung
Gruss Roger

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 469
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #195 von R3D3 » Mi 22. Jul 2015, 22:08

R3D3 hat geschrieben:Und dann jetzt weitere Bilder vom Doppellüfterhalter (noch nicht eingebaut), sowie erstmals in eingebautem Zustand :coolbubble: .

Die Bezeichnungen der Blickwinkel erfolgt, wie immer, mit Bezug auf den eingebauten Zustand.

Zwischen der ersten und der zweiten Gruppe Bilder bestehen folgende Unterschiede:
    Jeweils 1mm an Unterlegscheiben zwischen den 2 Hälften der Montageplatte eingereiht (die Montageplatte erkennt ihr sicher als der original-Bügel, wo der Mittelteil herausgeschnitten wurde, und die Teile wurden über Schrauben und nunmehr Unterlegscheiben verbunden)
    Stecker an Kabel gelötet, dafür Schrumpfschlauch größtenteils weggelassen
    Der abgewinkelte Lüfter rechts musste am oberen Rand des Gehäuses ein Wenig weggefeilt werden, da der hintere DMS im Weg war. Natürlich so, dass das Lüfterrad noch frei dreht ;)
Passt - es ist verdammt eng, aber es passt.

Der erste Druck ist fast fertig. Mal sehen, wie der thermische Haushalt ist. Wie den Bildern zu entnehmen ist, habe ich unten Blech und in der Mitte Alufolie als Reflektor eingebaut, zum Schutz des Gehäuses aus (weißem) PLA. Nach 40 Minuten Druck kann ich noch keine Veränderungen am Gehäuse wahrnehmen. :tanzen2:

Jetzt können die restlichen Teile für den Einbau des 2. Extruders kommen! :good:


Siehe auch die Warnung in diesem Post. Bitte hierfür kein PLA benutzen, wenn möglich.
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1304
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #196 von Digibike » Mi 22. Jul 2015, 23:06

ASA oder Nylon wären da wesentlich haltbarer und belastbarer...
Zumal bei der Enge es leicht zu Wärmestau kommen kann...

Aber auf keinen - gar keinen - Fall sollte er das Ding Einhausen!!!
Selbst mit offener Klappe wird das Ding in kürzester Zeit instabil und wer weiß, wo das dann landet
(Lüfterkabel am Extruder kommt gut - Hauptplatine freut sich über kurze durch angeschmorrte oder
durchgescheuerte Leitungen... ;) ).

Also da würd ich nicht mir PLA rum experimentieren...! Selbst ABS ist da nicht wirklich die beste Wahl,
aber um welten besser als PLA! Aber sonst super, nur eben die Materialwahl nicht unbedingt..! :good:

Gruß, Christian

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 469
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #197 von R3D3 » Do 23. Jul 2015, 07:23

:oops:
Na ja, nachher ist man immer schlauer (auch kleine Droiden). Die Metallummantelung die ich unten hatte hat Schlimmeres verhindert. Diese habe ich aufs HIPS-Exemplar übernommen. Werde mal mit Nylon experimentieren, danke für den Tip.
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 469
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #198 von R3D3 » Sa 19. Dez 2015, 16:49

*Kick*

Nachdem ich nun mit ABS einige Erfahrungen gesammelt habe (Weihnachtsdeko zum Dank), möchte ich nun gerne zur richtigen Verwendung meines Dual-Extruder Setups zweifarbige Objekte konstruieren, die nicht layermäßig nur einfarbig sind (da kann man im gcode einfach händisch einen "tool change code" irgendwo an der Grenze zweier Layer einfügen) sondern in einem Layer ebenfalls zweifarbig (also Farbübergänge auch richtig in 3D).

Hat jemand Erfahrung damit, und kann der/diejenige vielleicht einen Tip geben, welches Designprogramm dafür gut geeignet ist?
Habe einige Erfahrungen mit Sketchup, aber die Sache mit dessen "Layern" scheint ziemlich kompliziert. OpenSCAD ist wohl eine Alternative, ist mir aber noch gänzlich unbekannt.

Vielen Dank im Voraus, und allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit! :santa:
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1391
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #199 von rf1k_mjh11 » Sa 19. Dez 2015, 17:13

R3D3,

Nur so, was ich bisher gelesen habe:

Man muss im Prinzip 2 getrennte 3D Modelle Zeichnen, eines pro Farbe. Dann werden die Modelle im Slicer übereinander gelegt und pro Modell ein Extruder zugeteilt.

Wie das genau geht mit dem 'exakt übereinander legen', ist mir nicht klar.

EDIT: Volumensmässig dürfen sich die Modelle natürlich nicht überschneiden!

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 469
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #200 von R3D3 » Sa 19. Dez 2015, 17:40

rf1k_mjh11 hat geschrieben:
EDIT: Volumensmässig dürfen sich die Modelle natürlich nicht überschneiden!

mjh11


Hi mjh11,

Dsnke, das war mir klar... eventuelle Überschneidungen müssen raus, mir ist bei Sketchup noch nicht klar wie genau aber das muss wohl irgendwie gehen. Ich glaube, Slic3r kann die zwei stls dann integrieren...
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter


Zurück zu „Extruder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AtlonXP und 3 Gäste