Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF1000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1436
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 276 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #131 von rf1k_mjh11 » Mo 4. Mai 2015, 08:52

R3D3,

Bezüglich der Fördermenge des zweiten Extruders:


R3D3 hat geschrieben:
Kalibrierteil kommt nun fast richtig heraus! Leider nur fast - denn der 2. Extruder fördert etwas wenig. Ich kriege den Eindruck dass ich dafür den Multiplier ein gutes Stück über die für das Material normale 1.18 schrauben müsste. Ist das schon anderen aufgefallen? Es ist fast so, alsob der Slic3r für den 2. Extruder im G-Code viel zu kleine Materialmengen errechnet (trotz richtiger Einstellungen im Profil - sowie übrigens in der Firmware, zumindest glaube ich). Der 2. Extruder reagiert sonst OK, z.B. beim manuell Filament laden usw.

Edit: G-Code angehängt (die Änderungen wegen T1 und T0 sind hier noch nicht drin)


Ich habe aus deinem GCode schnell, ohne groß zu analysieren, das Fördervolumen von T0 und T1, anhand meiner Excel-Tabelle (hier) verglichen. T0 fördert 0.016269231 mm Filament pro mm Fahrweg, T1 aber nur 0.003066154 mm. Das ist ein gehöriger Unterschied. T1 fördert nur ein fünftel von T0. Ich habe jeweils eine Perimeterraupe verglichen.
Hier T0:

Und hier T1:

Zugegeben, ich weiß deine Slicer-Einstellungen nicht, aber so ein großer Unterschied liesse sich nicht durch Unterschiede im Filamentdurchmesser erklären (oder doch? 1.75 statt 3mm für einen Extruder?).

Ich nehme an, das gerändelte Rad, usw., ist gleich groß für beide Extruder?
Der GCode lässt nur indirekt Rückschlüsse auf die Firmware zu. Ist das Ergebnis nicht so katastrophal, wie der Werteunterschied erwarten lässt, könnte in der Firmware ein anderer "Schritte/mm-Wert" für den zweiten Extruder eingetragen sein.

Bei mir, in der Firmware, steht zumindest
#define EXT[color=red:2ohw2j66]0[/color:2ohw2j66]_STEPS_PER_MM (8.75 * RF1000_MICRO_STEPS) . (entspricht 280, bei 32 Mikroschritten)
und
#define EXT[color=red:2ohw2j66]1[/color:2ohw2j66]_STEPS_PER_MM 51
Was zu einem [color=green:2ohw2j66]Miß[/color:2ohw2j66]Verhältnis von 280 zu 51 führt (=5.49). Das kommt fast hin, oder?

Ich habe kein dual-System, kann daher nicht unbedingt mitreden.

mjh11
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

ZFF
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 31
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:27

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #132 von ZFF » Mo 4. Mai 2015, 10:42

Hallo R3D3,
Habe eben den Ersatz-EX eingebaut. Kannst du mir sagen wo ich eine aktuelle 0.91?? dual herbekomme? Habe mich bei github registriert, finde aber keine.
Das wäre total nett, Danke

Viele Grüße
ZFF

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 472
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #133 von R3D3 » Mo 4. Mai 2015, 10:42

Hallo mjh11,

Vielen Dank fürs Nachschauen... gefühlsmäßig war mir die Fördermenge von T1 suspekt, und nun hast du das bestätigt.

Ich weiß auch nicht, woher das kommen könnte...
      Extruder sind identisch, standard 3mm mit 0,5mm Düse (zumindest stand das auf der Tüte vom 2., und das stimmt optisch vom Loch, sowie von manuell extrudiertem beim Filamentladen)
      Slicer-Einstellungen zum Extruder sind identisch für beide Exemplare
      Slicer-Einstellungen zum Filament sind fast identisch für beide Exemplare (Multiplier auf 1.15 bzw. 1.18)
      Fördermenge (sowie eigentlich alles andere) ist identisch eingestellt für beide Exemplare in der FW, auf (8.75 * RF1000_MICRO_STEPS)
      beim manuellen Filamentladen verhält sich T1 normal
Bei Bedarf kann ich heute Abend entsprechende Dateien oder Screenshots hochladen, bin jetzt im Büro. Aber der Unterschied ist so groß, dass kleinere Unterschiede in den Einstellungen dafür nicht reichen...

Mysteriös. :wundern: :schock:
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

ZFF
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 31
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:27

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #134 von ZFF » Mo 4. Mai 2015, 10:58

Hallo wolfkarst,
Kannst du mir sagen wo ich eine aktuelle 0.91.??dual herbekomme?
R3R3mag mich nicht oder hat Vorurteile?....
Wäre sehr nett

Viele Grüße

ZFF

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 472
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #135 von R3D3 » Mo 4. Mai 2015, 11:03

ZFF hat geschrieben:Hallo wolfkarst,
Kannst du mir sagen wo ich eine aktuelle 0.91.??dual herbekomme?
R3R3mag mich nicht oder hat Vorurteile?....
Wäre sehr nett

Viele Grüße

ZFF


:(

Tsk tsk, ungeduldig, was? :traurig:

http://www.rf1000.de/forum/firmware-twe ... uder-umbau ... uder-umbau

Bin im Büro und kann nicht jede Sekunde aufs Forum schauen. :grinsen:
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

ZFF
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 31
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:27

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #136 von ZFF » Mo 4. Mai 2015, 11:12

Hibbelig, massiv hibbelig,
hab schon ne kleinen See unter dem Schreibtisch....wenn er doch bloß funktioniert.....

Viele Grüße
ZFF

ZFF
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 31
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:27

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #137 von ZFF » Mo 4. Mai 2015, 12:40

Juhuuuuuu, nichts brennt ab! Extruder lassen sich manuell steuern, uff
Leider läuft das Programm nicht, obwohl ich die slic3r-Datei auf 2 Extruder umgestellt habe (wahrscheinlich falsch)?
Auch muss ich die 0.91.35dual noch etwas umtüddeln (zB. 0-Punkt Ex2 usw) hab ja einen anderen Aufbau.
Ich brauche also noch eure Hilfe.......

Ich hoffe, ich bekommen bei euch einen Greisenbonus?
Ihr müsst wissen, wir haben damals nur basic-Programmierung gemacht, auf Taschenrechnern mit Thermopapier-Drucker und Kassettendecks als Datenspeicher, ...öh, ist schon etwas her, damals hatten die Telefone noch Wählscheiben....

Ich schließe euch in mein Nachtgebet mit ein...

Viele Grüße

ZFF

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 472
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #138 von R3D3 » Mo 4. Mai 2015, 13:58

Hi ZFF,

Gut, dass die HW funktioniert! :)

Die ersten Links auf http://www.rf1000.de/forum/firmware-twe ... uder-umbau ... uder-umbau verweisen auf die aktuelle Version in Master (0.91.48dual) bzw. Development (0.91.55dual). Die 0.91.35dual ist etwas obsolet (wird aber wohl noch gehen).

Statt eines Y-Offsets für den 2. Extruder brauchst du wohl einen X-Offset je Extruder, bei deinem Aufbau. Den Offset muss man sich erstmal ausrechnen in Steps.

Wenn man einen Druck machen will, muss man bei Verwendung von Slic3r den G-Code in Repetierhost (Preview, Tab G-Code) leider noch per Hand anpassen, da Slic3r 1.1.7 leider standardmäßig beim Generieren des G-Codes den falschen Anfang setzt beim Schritt "Definieren der Aufheiztemperatur der Extruder". Siehe dazu einige Beiträge zurück in diesem Thread worunter http://www.rf1000.de/forum/extruder/2-d ... t=108#5838 ... t=108#5838, und zu weiteren Tweaks auch http://www.rf1000.de/forum/slicer-softw ... -code#3435 ... -code#3435. (Cura macht leider wieder etwas anderes falsch, meine ich zumindest gehört zu haben. Details mir unbekannt.)

- Es gilt im G-Code (statt z.B. M109 S230,230 oder sowas falsches), spezifische Werte zu setzen für T0 (M109 S230 T0) und T1 (M109 S230 T1). Bitte beachten: der Fehler passiert ebenso, wenn man zwar in Repetier und Slic3r 2 Extruder definiert hat, jedoch nur einen brauchen will :( (Du kannst auch statt eines der M109 (heiz und warte) ein M104 (heiz, warte nicht) verwenden, falls es Probleme geben sollte mit dem Warten auf das Erreichen der genauen Temperatur, was bei T1 schonmal vorkommt).
- Auch gilt es, für jeden Extruder spezifisch einen Startline-Druck zu definieren.

Wie du vielleicht mitverfolgt hast, habe ich trotz Bereinigung der o.a. Problemchen nun das Problem, dass T1 zu wenig fördert... Fortsetzung folgt.

(Greisenbonus? Will ich auch! :evil: )
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 472
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #139 von R3D3 » Mo 4. Mai 2015, 14:24

rf1k_mjh11 hat geschrieben:R3D3,

Bezüglich der Fördermenge des zweiten Extruders:


R3D3 hat geschrieben:
[...] Es ist fast so, alsob der Slic3r für den 2. Extruder im G-Code viel zu kleine Materialmengen errechnet (trotz richtiger Einstellungen im Profil - sowie übrigens in der Firmware, zumindest glaube ich). Der 2. Extruder reagiert sonst OK, z.B. beim manuell Filament laden usw.
[...]


Ich habe aus deinem GCode schnell, ohne groß zu analysieren, das Fördervolumen von T0 und T1 [...] verglichen. T0 fördert 0.016269231 mm Filament pro mm Fahrweg, T1 aber nur 0.003066154 mm. Das ist ein gehöriger Unterschied. T1 fördert nur ein fünftel von T0. Ich habe jeweils eine Perimeterraupe verglichen.


Mmh - anhand deiner Perimeterbeispiele (beide Raupen sind gleich lang) komme ich auf einem Faktor 1,88352 in der Länge des extrudierten Filaments - aber das ist immer noch zuviel :angry:



rf1k_mjh11 hat geschrieben:Ich nehme an, das gerändelte Rad, usw., ist gleich groß für beide Extruder?

Ja, zumindest ist bei beiden das Standardrad drin... Und dieser Unterschied ist beim Filament laden definitiv nicht vorhanden. (Und ja: in beiden steckt 3mm-Filament ;) ).

Ach, werde heute Abend mal mit einem um den Faktor 1,88352 erhöhten Multiplier spielen. "Mal schaun, dan wer'mia scho sehn!"

Aahrgh - womöglich kann ich all meine Profile nochmal für den Einsatz im 2. Extruder umschreiben... :schock: :dash:
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 472
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Der RF1000 Dual-Extruder Thread

Beitrag #140 von R3D3 » Mo 4. Mai 2015, 15:32

Oops :oops: - sorry mjh11, muss natürlich die Differenzen nehmen in den extrudierten Mengen... :dash: :oops:

Nochmal nachrechnen...

EDIT Faktor ist 5,31. Das ist eindeutigst zu viel... Mal schauen ob ich das in den Multiplier hineinbekomme...
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter


Zurück zu „Extruder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste